Pfeil rechts
102

Y
Hallo Leute,

Mir geht's richtig schlecht. Deswegen verfasse ich auch diesen Text, um etwas Druck abzulassen. Ich habe riesige Verlustangst, weil meine Partnerin momentan über unsere Beziehung nachdenken möchte. Ich habe in der letzten Woche direkt 2 mal einen großen Fehler gemacht und nun steht die Beziehung auf der Kippe.

Es ist so, dass ich in vielen Situationen mich nicht wiedererkenne. Ich mache aus einer Mücke oftmals einen Elefanten. Mit fortschreitender Beziehung ist es immer schlimmer geworden. Es reicht eine kleine Sache aus, damit ich mich in eine Diskussion hereinsteiger. Aus einer Sache, die man 5 minuten ansprechen könnte werden dann Stunden oder zuletzt Tage der Diskussion. Mir wird dann im Nachhinein erst bewusst, was ich da mache. Ich befinde mich dann in einer Rolle und komme schlecht wieder heraus. Ich beharre auf meiner Meinung und erst im Nachhinein fällt mir auf, wie lächerlich das Ganze eigentlich war. Das ist jetzt innerhalb von einer Woche leider 2 mal passiert. Kurzes Beispiel:

Ich frage Sie, was Sie so macht heute. Dann erzählte Sie mir von ein paar Dingen, nichts wildes. Als ich dann abends bei Ihr war hatte Sie mir dann gezeigt, dass Sie beim Frisör war und Ihre Haare dunkel gemacht hat. Das hat mich irgendwie gestört, Weil Sie mir das nicht erzählt hatte obwohl ich gefragt hab was sie heute so macht. Also die Info ich geh zum Friseur war ausgeblieben. Prinzipiell kann man dann ja mal fragen, wieso Sie mir das nicht erzählt obwohl ich frage. Jedoch ging es hin und her. Anfangs war ich noch relativ entspannt aber irgendwas an ihrer Körpersprache oder Erklärung triggerte mich total, sodass wir sauer eingeschlafen sind ich dann morgens sofort zu arbeit musste. Dann ging das bei whattsapp weiter. Abends kam dann bei mir auch langsam die Einsicht, dass das ganze totaler Kindergarten ist. Habe ich auch komplett eingesehen, dass es total daneben war wegen dem Frisörbesuch so eine Diskussion zu entfachen.

Wir konnten nicht darüber sprechen, Sie ist dann übers Wochenende weg gefahren und kam Sonntag erst wieder. Wir hatten uns aber am Donnerstag Abend noch über whattsapp beide beruhigt und sind der Meinung, dass wir das hin bekommen. Ich habe ihr versprochen, dass das nie wieder vor kommt. Nur leider kam es Sonntag Abend dann wieder vor. Diesmal ist mein Verhalten nicht zu entschuldigen. Ich habe Sie getestet. Sie kam Sonntags von ihrem Wochenendtrip wieder und hatte relativ selten geschrieben und schon öfter geäußert, dass Sie müde ist über whattsapp. Wir waren für Sonntag Abends verabredet und ich wollte gerne die Sache von Donnerstag auch verbal nochmal besprechen, damit wir schauen können dass sowas wirklich nie wieder vor kommt. Mir war das sehr wichtig, nur merkte ich durch die Aussagen von Sonntag und das mäßige Schreiben nicht, dass Sie mich unbedingt sehen wollte. Es kam halt nicht so rüber. Ich hatte dann Abends geschrieben, dass Sie auch zu Hause bleiben kann, wenn Sie so kaputt ist. Ich hatte nicht drüber nachgedacht, habe es aus der Emotion heraus als test geschrieben und hatte gedacht, dass Sie vehement einfordert vorbei zu kommen. Von ihr kam dann ein okay und dann hatte Sie normal weiter geschrieben, also war für Sie kein Problem, mich nachdem Sie 3 Tage weg war und wir noch was zu klären hatten, nicht zu sehen. Was Sie auch wusste, dass wir uns dann schon wieder bis Freitags nicht sehen würden, weil ich Arbeitstechnisch unterwegs bin. Das hat mich wieder richtig gestört und es entfachte wieder eine Diskussion.

Ich weiß, dass ich einen riesen Fehler gemacht habe. Dieses Testen ist total schwach und muss nicht sein. Aber woher kommt dieses Verhalten? Was kann ich besser machen? Ich bin total schlecht in Streitsituationen, ich bin zu emotional und sollte lieber das Handy und das Diskutieren erstmal sein lassen im ersten Moment. Ansonsten bin ich zu impulsiv und sage viele Sachen, die ich nicht so meinte. Und jetzt ist natürlich ganz ganz miese Stimmung. Ich habe Angst mir durch mein Verhalten alles zu versauen. Habt ihr Tipps, wie ich mich da bessern kann? Mir ist die Beziehung schon sehr wichtig.

09.05.2022 15:25 • 23.05.2022 #1


120 Antworten ↓


S
Zitat von Yodaking:
habe es aus der Emotion heraus als test geschrieben


Du bist sehr unsicher. Wahrscheinlich hast Du schlechte Erfahrungen gemacht und prüfst”, ob es wieder passiert.

Das merkt Deine Freundin natürlich und weiß, dass das nicht mal eben so eine Marotte ist, die sich wieder legt.

Ich würde Dir raten, in einer Therapie herauszufinden, warum das so ist und Deiner Freundin beim Gespräch auch sagen, dass Du Dich um einen Therapieplatz bemühst.

Ich bin der Meinung, nur so kannst Du die Beziehung noch retten, wenn Du es selber auch noch willst.

Du bist nicht emotional, Du bist kontrollierend.
Killer für jede Beziehung.

09.05.2022 15:36 • x 2 #2


A


Beziehung auf der Kippe, habe große Verlustangst

x 3


Y
Zitat von portugal:
Du bist sehr unsicher. Wahrscheinlich hast Du schlechte Erfahrungen gemacht und prüfst”, ob es wieder passiert. Das merkt Deine Freundin ...

Vielen Dank für die Antwort..

Genau das mache ich momentan auch. Ich bin auf der Suche nach einem Therapieplatz. Das habe ich Ihr auch nochmal geschrieben.

Aber findest Du wirklich, dass ich so krass kontrolliere? In dieser Situation hab ich das getan das stimmt. Aber in genug anderen Situationen (wenn sie feiern geht zb) kontrolliere ich garnicht. Ich schreibe Ihr teilweise nur einmal am Abend, dass Sie einen tollen Abend haben soll und das wars..

09.05.2022 15:42 • #3


S
Zitat von Yodaking:
Vielen Dank für die Antwort.. Genau das mache ich momentan auch. Ich bin auf der Suche nach einem Therapieplatz. Das habe ich Ihr auch nochmal ...

Nimm das Telefon sofort in die Hand und sag ihr, ich habe heute xy Ärzte angerufen. Nur so sieht sie, dass Du es auch willst. Ich hab echt kein gutes Gefühl, ich geh da mal von mir aus, und wenn ich mit etwas durch bin, dann bin ich da auch mit durch.

Vielleicht reagiert ich da jetzt über aber ich hab echt ein ganz schlechtes Gefühl, als ob sie schon einen Entschluss gezogen hat … wenn jemand von sich aus sagt, wir müssen über die Beziehung reden ….

09.05.2022 15:46 • #4


L
@Yodaking sicher das du sie wirklich magst ? Oder ist es einfach nur das Gefühl nicht alleine zu sein.
Meine Beziehung waren alle so.
Ich habe mich immer über Kleinigkeiten aufgeregt und war sehr anstregend genau wie du.
Nach dem ich mich von meiner letzten bez getrennt habe.
Hab ich angefangen über mein Verhalten zu reflektieren.
Ich habe überlegt gehabt was ich will und dann fragte ich mich wer ich bin.
1 Jahr später traf ich eine hübsche Frau sie war jung und garnicht mein Typ doch sie war interessant und ganz wichtig sie interessierte sich für Dinge die ich mag und genau so anders herum obwohl ich ehrlich gesagt nie so war.
Wir haben über alles geredet und ja wir haben auch diskutiert,aber wir waren nicht von einander genervt.

09.05.2022 16:54 • x 2 #5


Islandfan
Ich finde es anstrengend, wenn man aus einer Mücke einen Elefanten macht. Sicherlich passiert das in jeder Beziehung mal, aber was ich wichtig fände, wäre, dass ihr wirklich immer, wenn ihr streitet oder diskutiert, dieses von Angesicht zu Angesicht tut, denn dieses Nachricthen hin-und herschreiben finde ich sehr anstrengend, dann würde ich lieber noch telefonieren, wenn ein Treffen nicht möglich ist. Ich habe wirklich noch nie in meinem Leben per WA gestritten, dafür ist mir das zu anstrengend und ungenau, denn es kommt immer auch auf den Tonfall bei einem Streit an.

10.05.2022 06:43 • x 2 #6


G
Hi!

Ich tanze hier vermutlich voll und ganz aus der Reihe. Bitte steinigt mich nicht.
@Yodaking
Ich finde deine Reaktion verständlich und auch okay. Klar, man muss sicher nicht stundenlang über einen Frisörbesuch diskutieren, aber dass es dir deine Freundin nicht gesagt hat, ist durchaus ärgerlich. Das kann ich schon verstehen, es sei denn, sie wollte dich überraschen. Aber das hätte sich dann sehr leicht klären lassen.

Ebenso bei dem Punkt, dass sie offenbar keinen Wert drauf legte, dich zwischen ihrem Wochenende und deiner Arbeitswoche zu sehen. Da ist für mich ne Diskussion vorprogrammiert.

Versteh mich nicht falsch:
Aus ner Mücke nen Elefanten machen, muss nicht sein. Das kann nerven.
Beides wär für mich allerdings auch keine Mücke mehr gewesen. Man kann sich doch gegenseitig sagen, was man vor hat, ausgenommen Überraschungen eben.
Dass man den Partner/die Partnerin zwischen zwei Ereignissen gern sehen würde und dann nicht begeistert ist, wenn das Gegenüber nur begrenzt dran Interesse zeigt, kann ich ebenso nachvollziehen.

Aber vielleicht spricht da auch nur meine Angststörung aus mir, die mich teilweise sehr zur Klette macht.

10.05.2022 07:30 • x 3 #7


L
Zitat von Grübelkatze:
Aber vielleicht spricht da auch nur meine Angststörung aus mir, die mich teilweise sehr zur Klette macht.

Hast du dir professionelle Hilfe in Bezug auf deiner angstörung gesucht ?

10.05.2022 07:36 • x 1 #8


G
Natürlich! Ich bin schon relativ lange in Therapie und setze alles dran, die Angststörung in den Griff zu bekommen.
Das gelingt mal mehr, mal weniger, aber ich bin laufend dran.
Zusätzlich unterstützen die Escitalopram ein bisschen.

10.05.2022 07:41 • #9


L
@Grübelkatze wohnst du allein ?

10.05.2022 08:00 • #10


L
Zitat von Grübelkatze:
Ich tanze hier vermutlich voll und ganz aus der Reihe. Bitte steinigt mich nicht.

Ach und niemand steinigt dich
Das ist deine Meinung

10.05.2022 08:01 • x 1 #11


G
Zitat von Life8:
@Grübelkatze wohnst du allein ?

Nein, ich hab einen (sehr geduldigen) Partner an meiner Seite. Der muss teilweise schon was aushalten.

10.05.2022 08:04 • #12


L
@Grübelkatze das ist natürlich sehr hilfreich.
Du hast jemand zum reden.
Aber es gibt Dinge da kann dein Partner die nicht helfen.
Es gibt Momente da muss man reflektieren.
Man nimmt sich ein paar Stunden für sich.
Ich weiß das ist unheimlich schwer, doch in denn Momenten wo man alleine ist lernt man sich zu verstehen.
Hast du es Mal gemacht ?

10.05.2022 08:13 • #13


Afraid1992
@Grübelkatze dann tanze ich auch aus der Reihe ich sehe das nämlich ähnlich. So wie sich das ließt, ist das Interesse auf der einen Seite viel deutlicher vorhanden, als auf der anderen Seite. Das führt zu Unsicherheiten und dann am Ende dazu, dass man den anderen "testet". Klar, war nicht schön, das weißt du aber auch selber. Ich denke nur, dass es eine Reaktion auf ihr Verhalten ist. Dein Verhalten ist nicht ok, ihr Verhalten aber auch nicht. Ich wäre auch enttäuscht, wenn mein Partner auf die Tatsache, dass er mich tagelang nicht sieht nur mit einem "ok" antwortet…

10.05.2022 08:20 • #14


G
Zitat von Life8:
Man nimmt sich ein paar Stunden für sich.
Ich weiß das ist unheimlich schwer, doch in denn Momenten wo man alleine ist lernt man sich zu verstehen.
Hast du es Mal gemacht ?

Ja! Ich reflektiere oft versuche mich selbst zu verstehen. Ich komme auch immer wieder auf Lösungsansätze und vorallem auf, zumindest geglaubte, Ursachen drauf.
Die Umsetzung der Lösungsansätze funktioniert halt leider nicht immer so wie sie soll.

10.05.2022 08:24 • x 1 #15


G
Zitat von Afraid1992:
Ich denke nur, dass es eine Reaktion auf ihr Verhalten ist. Dein Verhalten ist nicht ok, ihr Verhalten aber auch nicht.

Ich hoffe, hier gibt es grad keine Verwechslung. Ich bin nicht der Themenstarter, nur ein Mitschreiber.
Ich kann Yodakings Probem verstehen, aber hab dieses zum Glück mit meinem Partner nicht.

Ist aber auf jeden Fall gut zu wissen, dass ich nicht allein aus der Reihe tanze.

10.05.2022 08:27 • x 1 #16


L
@Grübelkatze das ist sehr gut.
Klar findet man nicht sofort eine Lösung.
Das braucht Zeit.
Ich gebe dir ein Rat,
Kennst du die Maslowsche Bedürfnishierarchie?
https://www.scribbr.de/modelle-konzepte...de-maslow/

Hier kannst du viel erfahren darüber was dir fehlt.Wenn du diese Bedürfnisse erfüllen kannst dann geht es dir bald besser

10.05.2022 08:29 • x 1 #17

Sponsor-Mitgliedschaft

L
Also mir hat es sehr geholfen

10.05.2022 08:30 • #18


G
Vielen Dank, @Life8
Ich sehe mir das auf jeden Fall an.

10.05.2022 08:30 • x 1 #19


Afraid1992
@Grübelkatze oh sorry, ja, ich habe das tatsächlich verwechselt
Aber im Endeffekt bleibt meine Aussage die Selbe.. man sollte in einer Beziehung schon die selben Ansichten haben in gewissen Dingen und beide sollten sich gleich viel Mühe geben, damit es auch klappt. Kommt von der einen Person immer mehr, steigt leider oftmals die Unsicherheit auf.. aber vielleicht bin ich auch einfach selber zu sensibel

10.05.2022 08:34 • x 3 #20


A


x 4


Pfeil rechts



Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag