Pfeil rechts

A
hey..
ich habe ein problem.. ich komme mit mir selber nicht klar. ich bin seit über 3 jahren mit meinem freund zusammen und habe mich in der beziehung verändert.. in dieser beziehung habe ich gespürt wasa eifersucht bedeutet und was es bedeutet angst zu haben, jemanden zu verlieren den man liebt.. ich bin abhängig von ihm und mich verletzten kleinigkeiten.. sobald er komisch zu mir ist oder nicht mit mir redet oder irgendetwas was für andere 'nichts' ist tut, bekomme ich angst zu stände. ich muss weinen , mein herz fängt an zu rasen, ich zittere , bekomme angst.. am liebsten würde ich dann direkt zu ihm gehen und solange auf ihn einquatschen bis er mit mir spricht oder mich wieder beachtet und mir seine liebe zeigt. ich habe angst das es krass wird , habe einfach angst verletzt zu werden, betrogen zu werden , verarscht zu werden.. ich bin so jung und weiß einfach nicht was ich tun soll.. ich tuhe alles für ihn , alles was ein mensch tuen kann.. aber ich will nicht so sein wie ich es bin so anhängig und traurig über kleinigkeite.. ist es normal das es so ist bei mir ? ich weiß nicht ob es jemanden so geht , wie es mir geht, vielleicht habe ich es auch nicht so gut beschrieben , aber ich weiß nicht weiter , ich habe einfach solche angst verlassen zu werden , betrogen oder verletzt zu werden.. solche angst das ich mich nicht einmal traue an sein handy zu gehen , obwohl er mir versichert das er mit dem handy nichts macht , nichts was mich verletzen wird, aber trotzdem habe ich angst an sein handy zu gehen weil ich weiß das ich bei kleinigkeiten ausraste obwohl ich es nicht will, ich weiß mir einfach nicht zu helfen , ich würde so gerne noch so viel schreiben was mich bedrückt, was mir angst macht, aber ich kann irgendwie nicht es ist komisch das ich am ganzen körper zitter und im körper boahh... hilfe bitte.. fangen depressionen bei mir an ? ich weine wegen kleinigkeiten und mache mir totalem stress , ich komme einfach nicht klar

09.12.2015 22:23 • 14.12.2015 #1


3 Antworten ↓


Vergissmeinicht
Hey grüß Dich und ein herzliches Willkommen hier bei uns.

Nun, es ist eine Art Verlustangst und scheinst Dir selber nicht zu trauen, weil Du wahrscheinlich mit Dir alleine nichts anfangen kannst.

War das in Deiner Kindheit auch schon so?

10.12.2015 10:42 • #2


A


Verlustangst und unsicherheit in der beziehung

x 3


Hotin
Hallo abcqa,

Zitat:
ich komme mit mir selber nicht klar.


Das scheint Dein wirkliches Problem zu sein.

Zitat:
in dieser Beziehung habe ich gespürt was Eifersucht bedeutet und was es bedeutet angst zu haben,
jemanden zu verlieren den man liebt.


Warum schreibst Du das? Hast Du das noch zu sehr in Erinnerung, das Du Dich selbst verloren hast?
Dann suche Dich schnell wieder.
Keine Beziehung der Welt kann ersetzen, wenn Du Dich selbst verloren hast.
Du musst Dich unbedingt selbst wiederfinden. Das wichtigste im Leben bist Du selbst für Dich.

Ein schönes Wochenende für Dich

Hotin

12.12.2015 00:25 • #3


J
Hallo abcqa,
vielleicht könnte dir die Arbeit mit dem inneren Kind behilflich sein, bei dem du lernst dich selbst zu lieben und zu umsorgen. Dabei könntest du auch auf deine Vergangenheit schauen, ob du es von damals kennst. Ansonsten könntest du noch dir Gedanken darüber machen, wie negativ eine Abhängigkeit ist und wie schlimm soetwas enden kann und dass du dir selber zuredest nicht mehr abhängig zu sein und stark zu sein oder in dem Augenblick genau darauf achtest wie und warum du dich so fühlst und genau dann liebevoll mit dir umgehst, also dir verhaltenstherapeutisch die Abhängigkeit abgewöhnst.
Gruß

14.12.2015 02:50 • #4





Prof. Dr. med. Ulrich Hegerl