Pfeil rechts
1

Hallo und einen wunderbaren guten Tag.

Ich bin noch ganz neu hier und weiss nicht in welche Kategorie ich schreiben soll. Daher bitte ich um Nachsicht wenns vielleicht das falsche Thema ist.....

Aber vielleicht ist hier jemand dem es ähnlich ergeht wie mir.

Ich habe bisher immer nur sehr kurze Beziehungen gehabt. Die Längste dauerte mal 6 Monate. Jedesmal zerbreche ich mir den Kopf darüber was ich falsch gemacht habe. Wenn ich mein Herz vergebe dann mit bedingungsloser Hingabe.
Jedesmal nach dem Ende bin ich am Boden zerstört. Von wegen dickes Fell !

Irgendwann wollte ich einfach keine Beziehungen mehr und habe mich mit Freundschaften zufrieden gegeben. Ca. 10 Jahre lang ging es mir ganz gut damit.

Nun habe ich eine junge und sehr attrakive Frau kennen gelernt. Zwischen uns passt einfach alles.

Es gibt leider 2 Probleme.

Sie leidet unter dem Borderlinesyndrom.

Und bei mir wurde schon vor Jahren eine Bipolare Störung mit verstärkten Angsstörungen diagnostiziert.
Bei mir gibt es Phasen in denen ich mich nicht einmal traue meine Wohnung zu verlassen. Und wenn dann nur schnell ins Auto und zur Arbeit. In diesen Phasen kann ich nichtmal gescheit einkaufen gehen und vergesse die Hälfte.

In normalen Phasen strotze ich nur so vor Selbstvertrauen.... Ich wiege 116 Kilo auf 1,82 Meter. Habe früher aktiv Kampfsport betrieben und seit einer Verletzung bin ich umgestiegen auf Kraft-Ausdauer Sport.

Dennoch haben wir beide sehr starke und intensive Gefühle füreinander. Sie möchte nur "Freundschaft"
Ich hingegen möchte mehr....

Diese kleine Frau bringt mich zum weinen wie ein kleines Kind.
Das macht mich total fertig. Sie hat Angst das es nicht lange hält und ich habe Angst sie überhaupt wieder zu verlieren. Ich sagte ihr, ich kann damit leben,....
...aber es stimmt nicht....

Sie sagt immer, ich kenne sie nicht. Sie hält sich für eine zicke. Aber ich weiss warum und weiss genau was in ihr vorgeht. Zumindest glaube ich das.

Ihre Angst kann ich verstehen. Sie sagt lieber ne gut und intensive Freundschaft als ne Beziehung die nicht lange hält.
Meine Angst sie wieder zu verlieren, macht mich dabei fertig.

Es ist ein Teufelskreis....

Ich bin nicht der Typ der jemanden sitzen lässt nur weil die Beziehung nicht klappt. Aber sie sagt sie liebt mich, will aber Single bleiben.
Und ich denke immer es liegt an mir .....
Obwohl wir ofiziell in keiner Beziehung sind, ist sie eifersüchtig wenn ich mit anderen Frauen rede und mir ergeht es umgekehrt nicht anderst.

Kennt jemand von Euch eine solche Situation und hat ein paar tips für mich ?

Momentan nehme ich wieder Medikament und es fällt mir ziemlich schwer das hier zu schreiben. Aber wenigsten ist mein Verstand zwar getrübt, aber er funktioniert grad noch so.

Aber grad eben erst beim schreiben stellte ich mir selbst die Frage, wäre eine solche Beziehung die Hölle oder die Erfüllung ?
Das was ich von ihr kenne liebe ich zu sehr um ihre "Macken" (wie sie selbst sagt) hinzunehmen. Vor allem weil ich weiss wieso.


GlG

12.03.2014 14:47 • 09.05.2014 #1


10 Antworten ↓


Hi ich leider so zu sagen unter den gleichen Problemen wie du seit 3 Jahren habe jetzt seit 6 Monaten eine Beziehung und ich muss sagen er tut mir total gut und baut mich auf in vielen Dingen also hab keine Zweifel an dir wenn du mit offenen Karten spielst.


Was sie betrifft sie is selbst krank und hat Angst davor kontrolliert zu werden denke ich... Aber ihr zwei könnt euch gegenseitig aufbauen und an den Problemen arbeiten.
Sie liebt dich?und du sie? Wo liegt dann das Problem so ist es auf Dauer auch keine Lösung mach ihr klar ihr habt beide klein Problem und sei für sie da und Hör ihr zu.

20.03.2014 22:34 • #2



Hilfe Beziehung und Verlustangst

x 3


Hallo Maus

Ich versuche ihr ein "sicherer Hafen" zu sein.

Ich habe mich versucht etwas in das Thema Borderline hinein zu lesen. Es ergibt sich mir zwar ein Gesamtbild und ich Weiß nun auch warum sie so ist wie sie ist, aber ich kann mich noch nicht so recht in ihre Situation hinein versetzen.

Ich muss einfach lernen damit umzugehen und ihr zeigen das ich für sie da bin. Auch wenn es mir weh tut, aber ich werde sie wohl gehen lassen müssen.

Wenn ich das was ich gelesen habe und das was ich von ihr weiß zusammen zähle, wird mir auch klar das sie einfach Bindungsangst hat weil sie glaubt es würde nicht lange halten.
Sie glaubt auch das sie dann der Auslöser einer Trennung sein würde und ich sie verließe weil sie ne "zicke" ist. (sagt sie selbst von sich...) Sie hat Angst den Kontakt danach zu verlieren.

Ich liebe sie zu sehr als das ich sie zu irgendwas drängen will. Andererseits weiß ich nicht wie ich ihre Zweifel aus dem Weg räumen kann.

21.03.2014 13:28 • #3


Du musst ihr zeit geben...und ihr klar machen das du mit einer Zicke klar kommst
Und ihr sagen das für dich nichts schöner sein könnte als mit ihr eine Beziehung zu führen... Gib ihr einfach zeit aber gib nicht zu schnell auf den würdest du ihr nix bedeuten würde sie dir nicht so viel anvertrauen.

22.03.2014 00:58 • #4


Hallo Maus ...
Vielen Dank für den Rat.
Momentan hat sich die Situation verschlechtert. Hatten etwas Zwiespalt am vergangenem Wochenende. Nun istder Kontakt auf das nötigste beschränkt.
Dabei war es nichtmal ein Streit, aber sie sieht es so...

26.03.2014 08:05 • #5


Hallo AS1973,

leider kenne ich eure beide Krankehitsbilder nicht, bzw. kenne mich mit diesen nicht aus.

Aber ich glaube wenn ihr beide gemeinsam immer offen zueinander seit und ihr beide wisst ja gegenseitig von euren problemen, dann könnt ihr es auch mit einer Beziehung schaffen. Denn du schreibst ja selbst, das ihr beide Gefühle füreinander habt, warum probiert ihr es denn nicht miteinander? Versuch ihr auch einfach zu vermitteln, das du sie auch mit ihren macken liebst, auch wenn sie mal zickig ist, wird die liebe deswegen nicht aufhören oder verschwinden. Vielleicht ist es ja etwas schwieriger durch eure probleme, aber ihr könnt es dennoch schaffen. Redet über eure ängste, das hilft meistens und räumt dann auch meistens die kleinsten zweifel aus.

Ich hoffe ihr findet einen weg.

lg Apfel

26.03.2014 13:15 • #6


Hi ja vielleicht garnicht mal so verkehrt.... Vielleicht merkt sie nun wie viel du ihr bedeutest wenn ihr euch weniger trefft.
Gib ihr zeit dräng sie zu nix sag ihr einfach nur was du fühlst das du mit ihrer Art klar kommen würdes sei offen vielleicht wird sie es dann auch mit der zeit.

26.03.2014 23:31 • #7


wie ist es dir ergangen?

Ich habe (leider) viele Erfahrungen mit Borderlinern und kann darüber nicht viel Gutes berichten, selbst wenn ich wollte.

Meiner Erfahrung nach wird auch eine Freundschaft nicht funktionieren (jedenfalls nicht im herkömmlichen Sinne, höchstens im Sinne der Selbstaufgabe, was dann gleichzusetzen ist mit Selbstzerstörung). Borderliner unterliegen einer Spaltung, d.h. sie wechseln von gut nach böse. Es gibt nur schwarz und weiß. Demnach kann eine Kleinigkeit ziemlich viel bei ihnen auslösen und du wirst aufs Übelste abgewertet. Gerade wenn man selber Panik oder Angst hat, wäre so eine Verbindung, die schon für einen gesunden Menschen schwierig und durchaus schädigend sein kann, für dich Selbstmord. Deswegen würde ich dir raten eine gesunde Distanz zu halten, sofern du dich nicht lösen kannst.

Desweiteren spiegeln Borderliner ihr Gegenüber, es ist also kein Wunder, dass du glaubst, ihr würdet einmalig zueinander passen. Du kannst es googeln. Deshalb stehen Verehrer bei denen auch meist Schlange, weil jeder wie auf Dro. ist.
Durch den Spaltmechanismus sieht die Wirklichkeit leider so aus, dass du von einem Moment auf den anderen, erst bester Freund und dann auf der Müllhalde landest, ohne das geringste Mitgefühl ihrerseits. Und danach wird sie fröhlich mit anderen anbändeln, als hätte es dich nie gegeben. Natürlich kann sie da sogesehen nichts für und meint es nicht so, aber das macht es nicht besser für dich.

Versuche ihnen etwas zu erklären werden nach meinen Erfahrungen grundsätzlich scheitern, denn das Denken unterliegt ganz anderen Regeln. Du, als relativ gesunder Mensch, der diese Störung nicht hat, wirst ihr Verhalten mit logischem Verstand niemals erklären können. Du wirst ihr nie helfen können, so sehr du auch versuchst für sie da zu sein. Selbst, wenn sie sagt, es würde ihr auf irgendeine Weise helfen (das wird sie sicher sagen), dann wird es nie etwas ändern und du wirst dich damit zerstören, denn das dauernde Hin und Her, erst geliebt, dann aufs bitterste gehasst, ist schwer zu ertragen.

Ich kann dir nur ans Herz legen, so traurig es ist, dich irgendwie von ihr zu lösen. Der siebte Himmel kann sehr schnell zum Albtraum werden. Allerdings habe ich gelesen, dass eine Therapie über lange Zeit wohl einiges bewirken kann, aber nur wenn derjenige hart an sich arbeitet. Aber selbst wenn... derjenige muss sich selber helfen wollen. Die Liebe zu einem Borderliner sehe ich heute als ganz große traurige Illusion an, auf die man sicher auch besonders anspringt, wenn man selber seine unbewältigten Probleme hat. Das gute an ihr ist, sie hält dir einen Spiegel vor. Auf schmerzhafteste Weise kannst du an ihr wachsen und sehen was du schon immer falsch gemacht hast, dass gerade du in so eine Beziehung gerätst.

Viel Erfolg in welche Richtung auch immer. Vielleicht schreibst du ja mal wie es euch ergangen ist. Ich würde dir durchaus wünschen, dass du nicht die Erfahrungen machen musst, die ich machen musste.

28.03.2014 11:47 • #8


Hallo an alle

Zunächst einmal vielen lieben Dank für eure Meinungen.

Leider hat es nicht geklappt. Sie war an einem Wochenende allein unterwegs und hat da wohl jemanden kennen gelernt den sie "Süss" fand.

Noch eine Woche später wieder jemand anderen den sie "Süss" fand. Und noch eine Woche später ist sie mit demjenigen eine Beziehung eingegangen weil sie das Gefühl hat ihn schon "ewig zu kennen"......

Keinerlei Gefühle mehr mir gegenüber....alles verpufft

Ich habe mir Vorwürfe gemacht....war ich nicht gut genug für sie, habe ich ihr irgendwie weh getan ? Alles mögliche ging mir durch den Kopf.

Da ich selbst unter Depressionen und Verlustängsten leide wurde es echt heftig bei mir.

Seit 2 Wochen nehme ich wieder Medikamente. Im Moment bin ich jedenfalls komplett fertig mit der Welt

LG
Andi

06.05.2014 12:50 • #9


Hi du hast nichts falsch gemacht mehr als dich anbieten kannst du nicht. Wenn sie dich nicht will muss du das akzeptieren aber dann war es auch nicht die richtige deine zeit wird kommen da lernst du jemanden kennen der dich versteht und hinter dir steht.ich weis wo von ich reden alles gute

06.05.2014 22:15 • #10


Danke maus123

09.05.2014 10:38 • x 1 #11



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler