Pfeil rechts

Hallo zusammen,

Ich bin 24 und hab schon in mehreren Beziehungen mit Verlustaengsten gekaempft.
Ich glaub dass es von schlechten Erfahrungen her ruehrt, hab nicht viel Glueck gehabt in Beziehungen, meinen jetztigen Freund ausgenommen.
Das Problem ist, ich hab Angst ihn zu verlieren, und da ich ihn sehr liebe, ist diese Angst natuerlich umso groesser.
Ich bin betrogen u. belogen worden von meinem letzten Freund und das kommt erschwerend hinzu. Hat jemand eine aehnliche Situation durchgemacht?
Oder hat jemand einfach einen Tipp?

Danke fuers Lesen,

Brotkruemelchen

18.05.2013 13:28 • 23.05.2013 #1


3 Antworten ↓


Ich denke, es ist normal immer ein bisschen Angst zu haben, den Partner zu verlieren. Es sollte nur nicht zu extrem sein, sodass entweder man selbst keine ruhige Minute mehr hat oder dass man die Beziehung damit gefährdet. Mir geht es manchmal ähnlich aber ich lenke mich dann einfach mit etwas ab oder wenn es abends ist gehe ich einfach schlafen und meist ist dann nach ein paar Minuten/Stunden alles wieder in Ordnung. Wichtig ist nur, dass du mit deinem Freund darüber redest, dass du Angst hast und warum du sie hast. So kann er dich wenn du villeicht manchmal etwas komisch reagierst besser verstehen. Heute früh dachte ich auch mal wieder mein Freund wäre kalt zu mir und bekam Angst, dass es etwas mit seinen Gefühlen zu tun haben könnte. Dann habe ich in der Schule ganz bewusst darüber nachgedacht, dass er nicht der einzige Mensch in meinem Leben ist, der mir wichtig ist und habe dadurch gemerkt, dass ich auch ohne ihn nicht alleine wäre. Mit der Zeit wurde es dann besser und jetzt grade hat er mir geschrieben und alles ist in Ordnung Ich denke, du musst lernen mit dir selbst zu leben. Verstehst du was ich meine?

23.05.2013 16:16 • #2



Verlustangst Symptome in der Beziehung wie überwinden?

x 3


Ja ich verstehe sehr gut was du meinst.
Dankeschoen, ist ein guter Tip

23.05.2013 17:56 • #3


Dubist
Bei mir wurde es erst besser seitdem ich Kinder habe, der Partner war der einzige Mensch immer für mich.
Ich hatte ausser dem partner keinen menschen.Mein Gefühl.
Jetzt bin ich nicht mehr ganz so doll fixiert auf ihn.
Auch hab ich gelernt mehr nach mir zu schauen, mich zu füllen, das klappt mal mehr mal weniger gut.

23.05.2013 18:45 • #4




Dr. Reinhard Pichler