Pfeil rechts
8

Hallo, danke an jeden der sich mein Problem durchlesen wird und mir helfen kann, ich fang mal direkt mit meiner Geschichte an.
Ich bin 21 und mein ex Freund ist 23.
Wir waren 3 und halb Jahre lang zusammen, es gab schwere Zeiten und auch manchmal heftigen streit aber für unser Alter fand ich immer das wir schon eine sehr reife Beziehung hatten, wir standen uns sehr nahe und er war mein bester Freund.
Kurz vor Weihnachten liefen sachen nicht mehr besonders, unser S. leben war auch nicht sehr spannend und wir hatten so gut wie keinen mehr. Dinge waren eben nicht sehr aufregend aber ich dachte mir dabei nichts schlimmes, ich dachte es wäre eine Phase die wieder vorbei gehen wird,
er fragte mich auch ob wir zusammenziehen wollen und suchten zu der Zeit nach einer Wohnung aber auch nicht sehr begeistert.
Naja 4 Tage vor Weihnachten sagte er mir das er mich mit seiner Arbeitskollegin betrogen hat, er war den ganzen Abend nicht erreichbar, am nächsten Tag kam er direkt von ihr zu mir um mir zu beichten was passiert war.
Ich stand unter Schock und konnte garnicht richtig wahrhaben was passiert ist.
Er sagte er er liebe mich noch aber habe auch gefühle für sie, sie waren am abend zusammen trinken mit freunden und er ging dann mit zu ihr wo sie dann die nacht verbrachten.
Er ging dann nach dem gespräch, versprach mir am nächsten tag für mich erreichbar zu sein und für mich da zu sein, aber als ich am nächsten Tag anrief ging er nie dran.
Ich ging zu einer Freundin wo ich lange rumheulte und ihm noch vergeben wollte da ich mir nicht vorstellen konnte das er plötzlich so sein kann, ich wollte verständniss für alles haben.
Ich ging aus verzweiflung in sein Facebook wo ich lass das er ihr schrieb wie gern er sie hat und kaum erwarten kann wieder bei ihr zu sein und sie zu spüren, er ging also zu ihr an dem tag wo er sagte das er für mich erreichbar wäre.
All meine trauer wurde schlagartig zu Wut und ich rief ihn an bis er endlich dran ging, ich machte direkt schluss und schrie ihn fast eine Stunde an wie schei. er doch ist.
2 Stunden nach dem Telefonat schrieb er mir das er sich nun für sie entschieden hat, ich sagte verwirrt das ich doch gerade schluss gemacht habe ?! worauf er sagte das er noch klar stellen wollte wo er jetzt steht.
Naja das wars dann, meine Welt war innerhalb von 2 tagen zusammengebrochen, das auch noch 2 tage vor Weihnachten.
Ich konnte Tage lang nichts essen und war einfach nur ein trauerhaufen.
3 Wochen später ging es mir langsam besser also meldete ich mich bei ihm und fragte nach meinen sachen, er wollte sie mir dann bringen.
Ein paar tage später brachte er mir ein paar sachen, vieles fehlte worum ich sogar gebeten habe das er es mir bitte direkt bringt.
Er hatte tränen in den Augen und sagte es würde hier und da immer wieder etwas auftauchen und das er mir noch öfter sachen vorbei bringen muss ...
Er ging dann traurig, mein Herz schmertze und ich wollte mit ihm reden, also ging ich hinterher und fragte ob wir noch kurz reden wollen.
Wir machten einen Spaziergang wo er anfing zu weinen und sagte mir er hätte nie mit ihr geschlafen wenn er nicht so besoffen gewesen wäre und das er jeden Abend noch weinen muss wegen uns.
Ich war sehr verwirrt aber blieb locker und sagte das es mir super geht.
Er sagte er will Freunde bleiben und das er mich nicht ganz verlieren will, ich sagte nein das will ich nicht, ich kann keine Freundschaft haben.
Zum Abschied fragte er ob er mich umarmen kann was ich aus schwäche dann zugelassen habe.
3 Weitere wochen vergingen wo ich nichts von ihm hörte, eines abends beim feiern wurde ich sehr betrunken und rief ihn dann morgends an, er ging nicht dran und am morgen bereute ich auch und wusste garnicht warum ich angerufen hatte, er schrieb mir dann sms was den los sei und ob alles ok bei mir ist.
Ich sagte ja und das es nur ein ausversehen war das ich angerufen habe, das mein handy spinnt da der Bildschirm kaputt ist und es immer wieder leute einfach anruft.
Ich sagte dann das ich auch mal gerne meine restlichen sachen hätte.
Er hackte noch einmal nach ob das wirklich alles ist das ich sagen möchte, ich sagte ja das es mir super geht und das ich mir manchmal wünschte das dinge anders abgelaufen wären aber dass das Leben weiter geht und ich zufrieden bin.
Er antwortete drauf: Ja wenn du meinst. und das er mich sehr vermissen würde und das ich ihm wohl viel mehr bedeutet hätte wie er mir und er wird sich dann melden sobald er all meine sachen zusammen hat.
Die Antwort ging mir sehr Nahe und ich Verstand nichts mehr, er hatte mich betrogen und ist von einer Beziehung in die nächste gesprungen aber sagt dann so etwas !
Man sagte mir das er mich wohl verletzen oder verwirren will aber ich konnte noch immer nicht glauben wie er plötzlich drauf ist und das er so etwas tut.
Ich dachte ich kenne ihn, nun weiss ich garnicht mehr ob ich Menschen einschätzen kann und vetrauen in allem ist bei mir auch weg.
Naja ich geduldete mich 4 ganze wochen in dem er sich nicht meldete um mir meine sachen zu geben, endlich schrieb ich ihm dann und fragte ob er den nun endlich all meine sachen zusammen hat.
Er antwortete ganz locker ja und ob er sie mir wieder bringen kann am Wochenende wenn ich zeit habe.
Ich sagte ja kein Problem und ob er sie mir am freitag bringen könnte, er sagte dann am freitag er würde sie mir gerne am sonntag bringen.
Ich blieb immer noch locker und sagte auch kein problem.
Am sonntag fragte er dann ob er sie mir am montag bringen kann.
Da ging dann meine geduld langsam weg, ich sagte das ich nicht verstehen kann wieso er mir sie nicht heute bringen kann aber einen tag kann ich noch warten.
Am montag wurde es dann immer später, ich schrieb wo er denn bliebe da ich noch verabredet bin, er sagte er beeile sich muss aber noch ein paar sachen holen, ich wurde genervt und schrieb das ich jetzt meine sachen haben will !
Da kam er dann auch endlich und gab mir meine sachen, wieder nicht alles aber ich sagte der rest ist egal.
Er hatte wieder tränen in den augen. Ich fragte ob er kurz rein kommen möchte zum reden aber er sagte nein worauf ich mich schon super bescheuert gefühlt habe das überhaupt an zu bieten. Ich konnte ihn trotzdem nicht so stehen lassen, er fing an zu weinen richtg und sagte alles wäre bei ihm schei..
Wir gingen wieder Spazieren und ich ging nicht zu meiner Verabredung.
Er sagte mir dass momentan bei ihm garnichts läuft und das er noch gefühle für mich hat und nun merkt das es nicht so einfach geht von einer Beziehung in die nächste zu springen, das es mit der neuen auch nicht das gelbe vom Ei ist und das ich die einzige bin der er all seine Probleme anvertraut.
Ich sagte ihm das er mich verletzt hat so wie er Dinge beendet hatte da betrügen das letzte für mich ist.
Meine Mutter hat meinen Vater auch betrogen, ich war damals die erste die es heraus fand da ich in ihrem handy rumgeschnüffelt habe
(scheint eine gewohnheit bei mir zu sein), ich war auch sehr fertig als ich es heraus fand und es verletzte mich was mich überraschte da ich nie gedacht hätte das mir das nahe gehen würde, mein ex weiss davon er war damals der erste dem ich es gesagt habe und er weiss auch das sogar mein bruder ein paar seiner freundinnen schon betrogen hat, ich hasste es und ich hasste das betrug um mich herum so normal ist.
Ich sagte ihm schon in unserer Beziehung das mich das am meisten verletzen würde wenn man mein vertrauen so missbrauchen würde.
Er begleitete mich dann nachhause und verabschiedete sich von mir obwohl ich noch bereit zum reden war.
es fiel mir schwer mich zu verabschieden.
Keine Stunde zuhause erhielt ich 2 sms von ihm das ich der tollste Mensch bin den er jemals kennen gelernt hat und das ich es verdiene glücklich zu sein, das er mich sehr lieb hat und das er mir alles gute für meinen Lebensweg wünscht. Dann das er zutiefst bereut was er getan hat und das er sich selbst dafür hasst jemanden tollen wie mich einfach verlassen zu haben.
Ich schrieb zurück das ich glücklich bin und auch will das er glücklich ist, dass es einen Grund gab wieso es zu Ende gegangen ist mit uns und das ich nicht möchte das er sich hasst, habe ihm auch alles gute für seinen Lebensweg gewünscht.
An dem Abend noch ging ich wieder in sein Facebook wo ich seine Nachrichten lass, er schrieb mit einem Freund dem er sagte das er mich noch immer liebt und mich auch oft zurück haben will aber das geht nicht da er mich betrogen hat, die neue weiss nichts von seinen gefühlen und manchmal ist er auch sehr glücklich mit ihr aber manchmal will er nur alleine sein. Wenn das gefühl weiter vorherscht das er mich zurück will kann er nicht mehr mit ihr zusammen sein.
Das hätte ich wahrscheinlich nicht lesen sollen ...
Nach dieser sms ging es plötzlich bergab für mich, all das erarbeitete das es mir besser geht war weg, ich machte keinen Sport mehr, traff mich nicht mehr mit Freunden und liess mich komplett gehen, es ging mir plötzlich wieder richtig schlimm. Es fiel mir schwer aus dem Loch wieder heraus zu kommen.
2 Wochen später war Ostern, es ging mir noch immer nicht besonders besser und ich unternahm auch nichts damit es mir besser geht, ich quälte mich selbst.
Ostersonntag schrieb er mir wieder, er wünschte mir Frohe Ostern und hoffte das es mir gut geht.
Ich freute mich erst unglaublich, schrieb am nächsten Tag zurück das ich ihm auch Frohe Ostern wünsche und auch hoffe das es ihm gut geht.
Das ist nun fast eine Woche her, ich bin so hin und her gerissen mit meinen Gefühlen und Gedanken.
Ich weiss nicht was ich will. Ich habe noch immer gefühle für ihn und hoffe irgendwo das er zurück kommt und das wir wieder zu einander finden. Dann hasse ich mich dafür das ich noch gefühle für jemanden habe der mir so etwas angetan hat und sich so benimmt. Er ist ein lügner und belügt sogar sein neue ! aber ich leide noch immer so und kann nicht vergessen was für ein Mensch er ist und wie gut ich mich mit ihm verstanden habe, ich habe niemandem so vertraut wie ihm. Ich dachte niemals das ich noch gefühle für jemanden habe der mich so betrogen hat und eine Freundin hat ! aber ich tue es wirklich immer noch. Irgendwie will Logik bei mir nicht durchdringen.
Er hat zwar schlimme sachen getan und denkt nur an seine gefühle aber er ist kein schlechter Mensch in meinen Augen.
Vielleicht kann ich loslassen wenn ich ihm beichte wie es in mir aussieht, die ganze zeit habe ich so getan als ob es mir super geht aber ich leide noch immer, vielleicht kann ich loslassen wenn ich ihm das sage.
Was denkt ihr ?
Glaubt ihr er meldet sich nochmal ? Oder wird er mich bald vergessen haben und mit der neuen glücklich werden ? Was soll ich tuen ?
Wie kann ich damit richtig abschließen oder wie kann das noch etwas mit uns werden ?
Danke an alle die alles durchlesen , habe viel mehr geschrieben wie ich dachte aber das schreiben hat mir auch etwas geholfen.

03.04.2016 11:59 • 14.04.2016 #1


31 Antworten ↓


JollyJack
Hallo SushiRolle,

wenn Dir darüber zu schreiben hilft, ist das ja schonmal ein Anfang.

Ich persönlich würde den Kontakt komplett abreissen lassen und den Kerl keinesfalls zurücknehmen, da in meinen Augen die Vertrauensbasis weggebrochen ist.
Wie lange wird es denn dauern, bis er wieder unter Alk. oder einfach so mit einer Anderen ins Bett steigt?
Wieder Dreieinhalb Jahre?
Oder kürzer?
Oder länger?

Du bist jung und kannst noch so viel für Dich selber erreichen.
Vergiss den Typen und schaue nach vorn.

Ich spreche da durchaus aus Erfahrung, denn ich wurde nach sechs Jahren wegen eines anderen sitzengelassen. Hinterher ist meiner Ex dann auch aufgefallen, dass sie damit einen Riesenbock geschossen hat und sie es mit mir viel besser hatte. Jackpot weggeworfen, Niete gezogen. Selbst schuld, würde ich sagen....

Kopf Hoch!
JollyJack

03.04.2016 12:50 • x 2 #2



Betrogen und verlassen! Versteh mich selbst nicht

x 3


Danke für die Antwort, das hilft mir ein wenig.
Ich weiss es ist wahrscheinlich ein Fehler, aber gefühle sind einfach bescheuert, ich glaube ich muss den Fehler machen und sehen was für ein Ar. er wirklich ist.
Wenn ich ihn wirklich doch zurück haben möchte, wie sollte ich das angehen ?
Glaubst du er wird sich noch einmal bei mir melden ?
Vielleicht vergeht der drang auch irgendwann, aber momentan will ich ihn einfach wieder ...

03.04.2016 13:17 • x 1 #3


JollyJack
SushiRolle, Du kennst meine Meinung.
Sofern ihr beide damals nicht ausgemacht habt, eine offene Beziehung zu führen, ist Fremdgehen der ultimative Vertrauensbruch (Finde ICH zumindest!).
Dass er ein Ar*** ist, wusste ich schon beim Lesen Deines Textes; da braucht es mMn keine weiteren Beweise, sorry.

Ich kann Dir nur raten, dazu auch eine zeitliche Distanz aufzubauen.

LG
JollyJack

03.04.2016 13:26 • x 1 #4


Dubist
Hallo Du,
es ist verständlich das du im Schmerz die Beziehung beendet hast. Aber über drei Jahre schmeißt man nicht einfach weg.
Es gibt soviele Frauen und Mönner die nichtmal wissen, dass sie betrogen worden sind. Der andre der betrogen hat wiegt sich in Sicherheit. Keine Chance das zu hinterfragen oder Beziehung zu beenden, nichtmal eine Trennung auf Zeit.
Du hast die Wahrheit erfahren, das heißt, du kannst mit im reden. Er ist kein Lügner, da er dir gleich die Wahrheit gesagt hat.
Er ist nicht feige, wenn auch schwach.

Schau mal, es gibt soviele Mönner die ihre Frauen betrügen und belügen. Auch Frauen die ihre Männer belügen.
Er hat dir aber seinen Fehltritt gestanden und genau da wäre eine Chance für euch beide bestanden, an den Punkt einer Beziehung zu kommen, in der man dem anderen einen Fehltritt verzeiht.
oh ja ich bin da der falsche Ansprechpartner.
Doch ich glaube, daß ihr zusammengehört. Du bist die Richtige, nicht die andre.
Die andre hat Unrecht gehandelt. Sie ist nicht die Richtige und das weiß er tief im Herzen.
Er will dir die ganze Zeit was mitteilen, dass er sich nicht so recht traut, aber du doch der bessere Part bist und gewesen bist.
Die Neue ist nicht das gelbe vom Ei, ich kann mir vorstellen, daß bei einer Frau die keine Achtung vor einer bestehenden Beziehung hat, irgendwann die Hösslichkeit ihres Inneren zum Vorschein tritt.
DAs dein Opa oder dein Vater wen betrogen hat spielt hier keine Rolle, sondern die heutige Zeit projeziert betrügen.
Die Medien suggerieren den Menschen das dies Alltag wäre und ein bißchen nervenkitzel und so weiter.
Die Gesellschaft ist virtuell sexuell orientiert, da hat es ein mann nicht immer leicht...
Eine Frau die rangeht wie sonstwas, da hat ein Mann schlechte Karten.


Ich sehe was anderes vor meinem inneren Auge.
Ihr heiratet und ein Wunschkind bekommt. Die Neue bald Geschichte ist.


Aber diese alte Geschichte eines Tages zu verzeihen, wäre deine Aufgabe.


Ich geb dir eine kleine Aufgabe und du schilderst mir wenn du magst, was daraus geworden ist.
Er hat dir seinen Fehltritt gebeichtet.
Dann schreibst du ihm, dass du dir aufgrund desssen was von ihm wünschst. Auch etwas was ihm ein Opfer abverlangt. Es kann auch ruhig Zeit oder Arbeit bedeuten.
Lass dir was einfallen, auch wenn es vielleicht schwierig ist. Wünsch dir was von ihm.
Nein, nichts was mit der anderen Frau zu tun hat. Wenn er was für dich tun wird, wird das eh unwichtiger. Da mußt du nicht sagen, dass er den Kontakt zu Person abbrechen soll.
Wünsch dir was von ihm, wenn du ihm ja soo wichtig bist, dann kann er was tun für dich. Hör in dich hinein und du hast die richtige Idee.
Wenn er das für dich tut und sich bemüht, schau was passiert.

Er wartet drauf, auf ein Zeichen von dir, dass er was tun darf für dich.



Ich weiß, dass sich das jetzt nicht schön anhört, Vergeben ist sicher nicht leicht und die innere Abwehr steckt in uns Menschen drin.
Aber jeder Mensch kann fallen, auch du. Das kann man sich meist nicht vorstellen, weil man nicht in so eine Sit. reinkam. Aber der Mensch kann fallen.


Er hat dir nicht bewußt wehtun wollen. Und manchmal merkt man eben erst durch jemand Neues, dass das Neue doch nicht besser war oder ist.


Ich möchte dir Mut machen, geh auf deinen langjöhrigen Exfreund zu.
Du brauchst auch kein schlechtes Gewissen haben der neuen gegenüber. Denn sie hat kein Anrecht auf diesen Partner so seh ich das.

Du hast es ihm einfach gemacht, hast Schluss gemacht, was ich auch nachvollziehen kann. Aber da ist doch klar, dass ...naja du weißt ja wie dann so Frauen sind, die ihn grabschen wollen.



Er will dich, das lese ich hier heraus.
Hab mehr Vertrauen in dich selber.
Hör in dich hinein.


Es wäre schade, diese unerledigte Aufgabe in eine neue Beziehung mitzunehmen, in der womöglich das gleiche wieder passiert.




Diese Ex-Beziehung möchte heilen. Das denke ich.

03.04.2016 21:04 • #5


Dubist
Zitat von JollyJack:
Hallo SushiRolle,

wenn Dir darüber zu schreiben hilft, ist das ja schonmal ein Anfang.

Ich persönlich würde den Kontakt komplett abreissen lassen und den Kerl keinesfalls zurücknehmen, da in meinen Augen die Vertrauensbasis weggebrochen ist.
Wie lange wird es denn dauern, bis er wieder unter Alk. oder einfach so mit einer Anderen ins Bett steigt?
Wieder Dreieinhalb Jahre?
Oder kürzer?
Oder länger?

Du bist jung und kannst noch so viel für Dich selber erreichen.
Vergiss den Typen und schaue nach vorn.

Ich spreche da durchaus aus Erfahrung, denn ich wurde nach sechs Jahren wegen eines anderen sitzengelassen. Hinterher ist meiner Ex dann auch aufgefallen, dass sie damit einen Riesenbock geschossen hat und sie es mit mir viel besser hatte. Jackpot weggeworfen, Niete gezogen. Selbst schuld, würde ich sagen....

Kopf Hoch!
JollyJack


In vielem hast du vielleicht Recht. Bwz ist verständlich.
Ich hasse auch Untreue und mag so ein Sch. nicht. Das gehört nicht in eine Bez.
Aber hast du denn nochmal Glück gehabt in der Liebe?
Du hast das bis heute noch nicht vergeben oder?

03.04.2016 21:21 • #6


JollyJack
Durchaus, Dubist.

Vergeben ist allerdings nicht mein Ding. Speziell nicht, wenn man mich im Stich lässt.
'Nuff said.

JollyJack

PS: WTF?!?

03.04.2016 21:33 • x 1 #7


Dubist
Zitat von JollyJack:
Durchaus, Dubist.

Vergeben ist allerdings nicht mein Ding. Speziell nicht, wenn man mich im Stich lässt.
'Nuff said.

JollyJack


Was durchaus?


Vergeben ist schwer, da gebe ich dir Recht.

Wie könntest du das vergeben? Bzw, was glaubt ihr, was glaubst du wie man sowas vergeben kann?

03.04.2016 21:37 • #8


JollyJack
Eine neue Liebe.
Ist auch schon wieder vorbei.

'Nuff said.

LG
JollyJack

03.04.2016 21:52 • #9


Dubist
Zitat von JollyJack:
Eine neue Liebe.
Ist auch schon wieder vorbei.

'Nuff said.

LG
JollyJack


Das tut mir leid, daß dies auch schon wieder vorbei ist.
Darf ich fragen warum?


Ich glaube, wir können vor dem Schmerz unseres Lebens, auch nicht vor dem der uns in einer Beziehung angetan wird durch Schluss machen davonlaufen.

Lieb guck

04.04.2016 07:34 • #10


Hey sushirolle,
wahrscheinlich wird dich das irritieren, aber du kannst nur abschließen, wenn du ihm alles vergibst. Vergeben kann du nur, wenn du keine negativen gefühle wie trauer, wut, angst etc. hast.

Wenn du sonst keine nennenswerten vorgeschichten in deinem leben hast, was so das thema vertrauen anbelangt, sollte es tatsächlich reichen, wenn du jeden tag immer wieder etwas von der seele auf einen zettel schreibst und den wieder wegschmeißt oder dich hier einfach mitteilst.

Ich will dich auch nicht auf nur eine Lösung festnageln. Es gibt paare, die nach einem seitensprung auseinander gegangen sind und welche wo die liebe danach sogar gewachsen ist, weil ungelöste konflikte mal ausgesprochen wurden. vielleicht solltest du das gespräch ersuchen, was schief gelaufen ist. das könnte dir die nötige klarheit für eine entscheidung liefern.

Den Weg bis zur Vergebung solltest du in jedem Fall ersuchen, auch wenn du dich trennst, weil du sonst das problem in die nächste beziehung mit hineinschleppst.

04.04.2016 12:58 • #11


JollyJack
Hey,

@dubist: Ich habe keinen Schimmer, was Du mir sagen willst. Ehrlich jetzt.
Und um es klarzustellen: Es gibt Dinge, die ich nicht toleriere und auch nicht vergebe. Untreue gehört dazu. Egal in welchem Kontext.
Mehr brauche ich dazu nicht zu sagen, denke ich.

Wir geraten offtopic, von daher:

@sushirolle: Wie steht es denn nun? Geht es Dir einigermaßen? Was wirst Du tun?

LG
JollyJack

04.04.2016 17:24 • #12


Zitat von JollyJack:
Hey,

@dubist: Ich habe keinen Schimmer, was Du mir sagen willst. Ehrlich jetzt.
Und um es klarzustellen: Es gibt Dinge, die ich nicht toleriere und auch nicht vergebe. Untreue gehört dazu. Egal in welchem Kontext.
Mehr brauche ich dazu nicht zu sagen, denke ich.

Wir geraten offtopic, von daher:

@sushirolle: Wie steht es denn nun? Geht es Dir einigermaßen? Was wirst Du tun?

LG
JollyJack


Dass Du Fremdgehen nicht vergeben willst, verstehe ich. Ich würde auch niemanden unbedingt überreden wollen, dass man als Frau zum exfreund hingeht und sagst: "hey, du. ich verzeih dir alles und alles ist wieder gut"

Es geht darum, dass man seine gefühlte Erfahrung mit in die neue beziehung schleppt. Wenn du betrogen wurdest und hast einen neuen partner, bekommt er die probleme aus deiner früheren beziehung deutlich zu spüren, obwohl er nichts dafür kann. Auch in dir selbst würde es immer wieder nach dem ereignis brodeln. und gerne würdest du es auf deinen neuen partner abwälzen weil er es immer wieder auslösen wird.
Aber schon allein für sich selbst allein, wäre es schon lohnenswert, diesen konflikt zu beenden.

Wenn man ein fremdgeh opfer ist wäre es eine möglichkeit, das ganze aufzuarbeiten indem man die gründe fürs fremdgehen ersucht und sich klarmacht, was man selbst zu beigetragen hat (oja, wers immer noch nicht glaubt, nicht nur fremdgeher und geliebte gehören dazu, sondern auch der/die betrogene). Fremdgehen will hier keiner gutheißen. Genauso wie Banküberfall. eine mögliche ursache ist eben, Geldarmut oder Gier nach Macht....aber wie gesagt, eine ursache bedeutet kein gutheißen, aber ein schritt in richtung prävention fürs nächste mal. genauso kann man in der beziehung als betrogener sich vorher dauerhaft ekelhaft benommen haben und dem partner die schuld für alles geben....dann sich wundern, warum der partner stärker das bedürfnis nach fremdgehen hat. Richtiges verhalten wäre natürlich vom partner, die beziehung von sich aus zu beenden, wenns kein sinn hat anstatt fremdzugehen, aber auch da muss man im klaren sein, dass viele faktoren gegeben sein können, warum der partner sich dann doch nicht trennt sondern den einfachen weg geht, fremdzugehen, wenn sich gerade jemand bietet.


PS: ich bin niemanden fremdgegangen, aber verurteile nicht die leute, die es tun, wenn ich mir den betrogenen anschau und selbst denk: derjenige hat es vielleicht auch nicht anders verdient mit dem verhalten gegenüber dem fremdgeher, sorry, meine meinung.

05.04.2016 08:30 • #13


Dubist
Romulus, manche Menschen tragen selbst das zu bei, daß es dem Esel zu geht, und er dann aufs Glatt eis geht, kein scherz.

06.04.2016 21:25 • #14


JollyJack
Nahmnd,

da SushiRolle sich nicht mehr äußert, ist die Sache wohl irgendwie vom Tisch.

@Dubist und @romulus: Ihr liegt mMn absolut daneben. In meiner Welt sowieso. Lasst einfach gut sein....

LG
JollyJack

07.04.2016 20:12 • #15


Danke für die Antworten.

Nach langem überlegen habe ich mich jetzt entschieden ihm zu schreiben.

Ich werden sonst immer drüber grübeln, vielleicht bereue ich es aber das ist glaube ich besser als sich immer doch noch zu fragen was wäre wenn..
Überlege schon lange und weiss garnicht wie es rüber kommen soll.
Ich habe nun geschrieben das ich ihn vermisse, dass ich es vermisse mit ihm zu reden und einfach bei ihm zu sein. Dann frage ich ob er den wirklich glücklich ist, ich bin glücklich aber am glücklichsten wäre ich mit ihm.
Nach allem was passiert ist mag ich ihn immer noch.
Ich muss jedes mal an ihn denken wenn der Kühlschrank piepst ( er hat ihn früher immer solange offen gehalten bis er gepiepst hat) und frage mich dann wie es soweit kommen konnte mit uns.
Ich frage ihn ob wir uns mal zum reden treffen können. Wenn nicht verstehe ich das. Ich freue mich auch für ihn,
musste das einfach loswerden.
Soll ich das so abschicken oder ist das zu viel ?
Was denkt ihr ?

08.04.2016 21:11 • #16


JollyJack
Meine Antwort kennst Du....

JollyJack

08.04.2016 21:48 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Dubist
Zitat von SushiRolle:
Danke für die Antworten.

Nach langem überlegen habe ich mich jetzt entschieden ihm zu schreiben.

Ich werden sonst immer drüber grübeln, vielleicht bereue ich es aber das ist glaube ich besser als sich immer doch noch zu fragen was wäre wenn..
Überlege schon lange und weiss garnicht wie es rüber kommen soll.
Ich habe nun geschrieben das ich ihn vermisse, dass ich es vermisse mit ihm zu reden und einfach bei ihm zu sein. Dann frage ich ob er den wirklich glücklich ist, ich bin glücklich aber am glücklichsten wäre ich mit ihm.
Nach allem was passiert ist mag ich ihn immer noch.
Ich muss jedes mal an ihn denken wenn der Kühlschrank piepst ( er hat ihn früher immer solange offen gehalten bis er gepiepst hat) und frage mich dann wie es soweit kommen konnte mit uns.
Ich frage ihn ob wir uns mal zum reden treffen können. Wenn nicht verstehe ich das. Ich freue mich auch für ihn,
musste das einfach loswerden.
Soll ich das so abschicken oder ist das zu viel ?
Was denkt ihr ?



Das kannst du machen. Ehrlich währt am längsten....aber ich glaube aus Schutz heraus wäre es besser dies eventuell kürzer zu halten.
Er soll dich vermissen....und du hast ja geschrieben, daß es rauskam das er dich vermisst. Also mußt du gar nicht um den grossen Brei rumreden. Frag einfach wie es ihm geht. So kannst du dich besser schützen, im Falle wenn nichts zurückkäme.
Wenn er dich vermisst, wird er dir schnell anrufen, oder zurückschreiben.
Sehr wahrscheinlich ist, daß er dich um ein Treffen bittet und nicht andersherum.
Deshalb Vorsicht ist die Mutter der Natur.
Wenn er dich Treffen will, dann wirst du sehen auf was es hinauslaufen kann......
Denk dran, du machst den Anfang. Aber jagen soll der Mann. lach.


Halt uns/mich auf dem Laufenden, wenn du magst.


Lieb guck

09.04.2016 08:35 • #18


Dubist
Du hast deinen Thread kurz vor 12 angefangen. Ich seh da ein wenig symbolkraft darin.
Hab ich grad durch Zufall ne Eingebung bekommen. Das heißt, es ist noch eine Möglichkeit ihn zurückgewinnen. Aber eine Minute vor 12. Das heißt viel Zeit bleibt dir nicht mehr! So denk ich fast. Kann mich täuschen, aber es könnte so sein. Also denk immer dran, andere können dir viel raten. Aber es ist dein Weg und manchmal ist das genau das Richtige, was dein Herz dir rät.

09.04.2016 08:46 • #19


Danke für die Antworten.
Habe das jetzt nicht zu ihm geschrieben.
Weiss nicht ob ich überhaupt noch etwas schreiben soll, denke wenn er wieder etwas möchte wird er sich schon von alleine melden oder ?
Ein Teil von mir will ihn noch immer wieder aber ich weiss nicht wie ich das richtig angehen soll.
Vielleicht sollte ich einfach nichts machen und wenn er sich mal wieder melden sollte ist das eben so.
Kann ich ihn noch irgendwie wieder bekommen ?
Wie würdet ihr das angehen ?

11.04.2016 20:52 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag