Pfeil rechts

Hallo ihr lieben..ich bin ganz neu hier ind habe sowas noch nie gemacht. ich bin in der 30 SSW und mein partner und ich wir haben uns getrennt. eigentlich war es schon lange vorhersehbar. er hat schon eine tichter und hat mit im januar mit der mutter der kleinen betrogen. ich habe damals an der Beziehung fest gwgehalten weil ich einfach so sehr wollte das nicht wieder eine beziehung scheitert und einfach mal jeder sieht "hey bei daniela klappt es auch".leider lag ich damit falsch weil das ganze elend dann erst anfung. ich hatte danach nur noch das gefuehl ich habe daran schuld und ihn dazu getrieben mit meiner eifersucht (die sich meiner Meinung nach im Nachhinein ja bestaetigt hat). es war eigentlich nur noch streit. Diskussion und kontrolle meiner seits. er meinte immer es kommt nie wieder vor und ich soll ihm glauben. nur hatte ich nur noch das Bedürfnis an sein handy zu gehen. im maerz habe ich dann erfahren das ich auch noch ubgewollt schwanger bin und er wollte das ich sie nicht bekomme. das stand fuer mich nie in frage! von da an hab ich eigentlich nur noch geweint und bin traurug. ich wollte von ihm liebeund Anerkennung und er hat sich immer weiter zurueck gezogen und meint ich mecker..forder und erwarte nur.. aber das ist doch das normslste der welt oder nicht?! ende maerz habe ich ihn raus geworfen und meine "Freundin" hat ihn zurueck geholt und meinte wir sollen uns noch eine chance geben. dies wollte ich.. ich fing grad an ihm zu trauen und was tut er? schreibt ihr.. "hallio schatz" "wuerde mich freuen dich wieder sehen " und solche Nachrichten. daraufhin habe ich ihn wieder raus geworfen und er hat gekaempft. das ich dachte ja das us der alte Mann. nur dann hat er zwei wochen vllt gemacht und getsn unfwar wieder der alte. und ich habe wieder gebettelt und wollte liebe.hilfe km haushalr. und voralkem daser endlich interease an dem kind zeigt wir sind Anfang august in eine neue wohnung gezogen und er gat mir bis jetzt kein cent fuer die kleine gegeben. ich hab wirklich nur fies reagiert. habe gemeckert und so weiter aber er hat mich dazu gemacht weil ich verzweifelt bin ich habe ihm mehrmals gesagt das er sich aendern soll und iwie hat er mivh nucht ernst genommen. die ganze zeit habe ich es gewollt und et hat eh gedacht ich nimm es nich ernst.. ich hab ihn dann raus geworfen weil er wollte nvht mehr und ich konnte nicht ertragen das er laenger hier bleibt und allein wollte er nicht gehen -.- er kam am mi. wieder an und schrieb mir und ich hab geantwortet und dachte was moechte er?! mir ging es ok und ich wollte damit klar komm und mich nu endlich nach so langer zeit auf die kleine freuen. da schreib ich seiner ex und erfagre das er keine 3 tage nach unserer trennung sie voegelt! ich habs geahnt das das passieren wird aber so schnell?! mich schmerzt es nur das ixh mich frage warum ich?! womit hab ich das verdient?! und anscheinend ist er glücklich und uch leide. ich fuehle mich einsam.. nemand kommt nachhause.. niemand interessiere ich. ich mag niemanden sehen weil ich mich als nervig betrachte und ich denke das ich heden zur last falle. im Endeffekt hab ich sogar meine mum raus geworfen weil sie neiner Ansicht nach nich fuer mich da ist. sie schreit mich an weil ich weine.. das seit monaten und sie es nicht mehr sehen kann.. ist das denn der richtige weg?! ich frage mich was soll ich tun ich bin einfach wuetend und hab das gefuehl ich gehe ein.. ich hasse ihn so sehr.. wie kann man nur so sein .. ich hoffe hier versteht mich jemand und das es mir hilft

21.09.2014 09:03 • 22.09.2014 #1


9 Antworten ↓


Efeu
Hallo,

es tut mir leid, da du so behandeltst wurdest und wirst. Schiess den Typen in den Wind, er geht den Weg des geringsten Widerstandes und scheint nur auf sein Vergnügen aus zu sein. Schlimm das seine Ex das auch mitmacht...

DEnk jetzt nur noch an Dich und dein Kind, geh zum Amt und hol dir Hilfeund Beratung. Auch Caritas etc geben dir Hilfe bei Anträgen, gerade auch wg Unterhalt und so. Da kommt er nicht drumherum.

Das du viel weinst, ist aufgrund der hormonellen Umstellung in der Schwangerschaft und deinen verletzten Gefühlen ganz normal und nachvollziehbar. Bitte vertrag dich mit deiner Mutter, auch wenn sie dich angeschrieen hat.
Wahrscheinlich war das ihre eigene Hilflosigkeit, dich so traurig zu sehen, so voller Sorgen, das sie die Nerven verloren hat. Es ist schwer für sie zuzusehen, wie er dich verletzt und du dich verletzen lässt. Wenn du dich ansonsten auf sie verlassen kannst und gut mit ihr auskommst, häng das nicht zu hoch.


Hast du einen Job, ein Einkommen? Versuche für dich ganz alleine Entspannung zu finden. Sei es durch lesen, basteln, spazieren gehen oder schwimmen. Vielleicht kannst du dir auch eine Gesprächstherapie organisieren über Hausarzt oder Krankenkasse?

Du bist nicht alleine, wir hören dir hier zu, ganz bestimmt!

LG Efeu

21.09.2014 11:57 • #2



Schwanger verlassen betrogen und hintergangen

x 3


wenn ich so mit ihr auskaeme dann waere es was anderea aber sie ist egoiszidch und hat wort woertlich gesagt das sie das gefuehl hat ich will die kleine nicht und soll sie ihm geben..damit hat sie eine grenze ueberschritten. sie entschuldigt sich per whazs app..was ist fas bitte und sagt sie will ihr leben leben und kann das nich sehen das ich weine. gebau dann mueaste sie da sein.. nachdem was ich erlebt habe alles!

ja in die natur usw is klar. nur mag ixh sllein nix machen.. denn kann ich zuhause bleiben..da bin ich genauso allein.. jov habe ich.. allerdings arveitaverbot .. das is es.. krine ablenkung.. ich braeuchte navh dem ganzen jetzt ruhe aber lieg ich auf der couch dann werd ich traurig weil ich weiss ich bin allein und es kommt keiner nachhause

21.09.2014 12:18 • #3


Efeu
Das ist dann natürlich nicht schön mit deiner Mutter. Dann lass da vielleicht erstmal Ruhe einkehren.

Konzentriere dich auf dich selbst und das Baby. Machst du einen Vorbereitungskurs wo du auch andere kennenlernen könntest.

Und bitte raff dich auf und geh spazieren. Die Bewegung tut dir und dem Baby gut. Wenn du nur in der Wohnung hockst, wirst du schnell depressiv. Versuch dir die Vorteile des Alleine -lebens doch mal vor Augen zu halten...keiner kann dir etwas vorschreiben, du bist dein eigener Herr, brauchst auf keinen Rücksicht nehmen...

Und trauere ihm nicht hinterher. Du machst es dir nur selbst unnötig schwer. Denn auch wenn er zurückkehrt: Für wie lange?
Willst du dieses ewige hin und her dir und dem Baby immer wieder zumuten?!

Klar tut ein Schnitt richtig weh zu Anfang. Aber du hast dann neue Ziele. Guck dich doch schon mal nach Babygruppen um, oder Babyschwimmen.

Oder mach im Supermarkt, beim Frauenarzt etc einen Aushang, das du andere Schwangere suchst, zum KLönen etc.

Da ergibt sich bestimmt was. Kopf hoch, es wird ganz bestimmt besser.

Hast du dir schon einen Namen für das Baby ausgesucht?

LG Efeu

21.09.2014 14:33 • #4


Efeu
Ach so: Versuch doch mal ein Sorgentagebuch zu führen.

Schreib rein und schau abends nochmal nach, ob du was vergessen hast oder etwas sich jetzt anders anfühlt.

In der Zwischenzeit versuch nicht mehr an deine miesen Gefühle und Gedanken zu denken.

Mir hat es oft geholfen, auch wenn ich grad wieder richtig in ner Krise drinstecke.

21.09.2014 14:36 • #5


es wuerde sich nie was aendern nur is es so schwer weil ich niemand gabe der mir wichtug ist.. er war das wichtigste fuer mich.. ich imner warte das jemand nachhause kommt.. will ihn nich zuruecl aber es tut weh und zu wissen das er jetzt lebt..gluecklich ist und feiern geht macht es noch schmerzhafter.. das hier is meine Art tagebuch..hab es schon versucht nur liegt mir son schreiben nicht.. ich trauere weil ich weiss ich weiss das immer die beziehungen bei mir scheitern und ich das gefuehl habe nuemanden wichtig zu sein. so krass sich das anhoert.. er war wenigstens da! :(

21.09.2014 16:02 • #6


Efeu
Na klar trauerst du, ist doch auch normal und wichtig.

Und das wichtigste ist nicht er, sondern du und dein Baby!

Du wirst auch wieder jemanden kennenlernen, glaub mir. Aber lass dir Zeit damit und denk nicht nur an den Partner.

Es ist wichtig das es auch dir gut geht, sonst macht eine Partnerschaft keinen Sinn. Es sollte ein Geben und Nehmen sein. Du sollst dich nicht aufgeben in einer Partnerschaft. Das geht nicht gut sonst.

Freust du dich denn wenigstens auf dein Baby? Du erzählst darüber kaum.
Läuft die Schwangerschaft denn ansonsten gut? Hast du schon einen hübschen Namen gefunden? Schon ein bisschen was vorbereitet?

Du schaffst das! Ganz bestimmt

LG Efeu

21.09.2014 19:27 • #7


ich bin ehrlich.. im unterbewusstsein freu ich mich bestimmt. hab nur grosse aengste jezt. das ich allein nicht klar komme.. das ich sie nicht lieben kann.. das macht mich sehr traurig. ich muss dazu sagen ich hatte vor der schwangerschaft eh schon jahre mit der psyche zu tun daher ist das jetzt fuer mich noch schlimmer.. ich wollte immer eine familie und nu das ubd ich aerger mivh das ich so zu sagen mich nich zusamm mit meinem partner freuen konnte. ganze 7 monate bin uch nun nur traurig und wollre einfach geliebt werden. ich hab nu dadurcg auch nicht viele freunde und versuche grad zu retten was zu retten ust werde mich auch mit meiner mutter treffen zum aussprechen. ihr einfach mal alles sagen. die Schwangerschaft war nich so schoen die ersten monate nur schmerzen und blasenentz und jetzt geht es im Augenblick. vorbereitet ist eigentlich alles weil ich wusste das es so kommen wird habevigh schon sehr frueh gekauft. kinderzimmer komnt heute.. sie soll Emilia oder Alena heissen

22.09.2014 08:28 • #8


Efeu
Hey,

na das hört sich doch schon mal super an. Ich finde beide Namen super! Ich hatte damals bei meinem Jungen die Namen Marius oder Adrian. Und als er da war und ich ihn gesehen habe, wusste ich: Er muß Marius heißen. Das war einfach so ein Gefühl, das fühlte sich richtig an

Und na klar kannst du sie lieben! Und sie wird dich lieben! Eine reinere Liebe gibt es nicht. Dein Kind lügt dich nicht an, wenn es dich anlächelt, mit dir kuscheln möchte. Du glaubst gar nicht, was für ein tolles Gefühl das ist . Man ist mega stolz, so ein bezauberndes kleines Wesen geschaffen zu haben! Mehr geht einfach nicht...

Ich vermute, da du ja erzählt hast, das du auch schon vor der Schwangerschaft psychisch angeschlagen warst, das du vielleicht sogar eine Schwangerschaftsdepression hast. Besprich das doch bitte mal mit deinem Frauenarzt. Zwei Bekannte von mir hatten das auch und haben sehr darunter gelitten. Das musst du aber nicht!

Und lass dir gesagt sein: Ängste haben alle Neu-Mütter. Vor der Entbindung, ob man das alleine gewuppt bekommt, merkt man sofort falls dem Baby etwas fehlt...die Liste kann ich endlos weiterführen.
Du wirst das genauso schaffen! Man wächst in seine Aufgabe herein, niemand erwartet das alles wie am Schnürchen läuft. Setz dich nicht unter Druck und lass dich auch von aussen nicht unter Druck setzen. Und genieße noch ein bisschen die Ruhe, tanke Kraft, denn die wirst du brauchen

Ein Baby braucht nicht viel: Saubere Kleidung, Körperpflege, Muttermilch oder Fläschchen, immer eine saubere Windel und gaaaaanz viel Kuscheleinheiten. Genieße einfach die erste Zeit mit deinem kleinen Mädchen!

Und lass dir dann einfach von deiner Mutter etwas im Haushalt zur Hand gehen, schick sie einfach mal mit dem Kinderwagen los und leg dich hin oder verwöhne dich mit ner Dusche, Peeling, Haarkur etc. Etwas nur für dich allein! Auch bei den Krankenkassen, Caritas etc. bekommt man Hilfe, wenn man das Gefühl hat, alleine und überfordert zu sein.

Und na klar freust du dich auf die Kleine (und nicht nur im Unterbewusstsein), würdest du sonst heute das Kinderzimmer bekommen?! Und hättest du schon Sachen gekauft?!
Da kenne ich aber ganz andere Beispiele, auch in der Nachbarschaft bei uns.

Also:Leg die Beine hoch und tanke Ruhe

LG Efeu

22.09.2014 14:00 • #9


Duftblume
Liebe chiquita,

es ist schon alles gesagt worden, was wichtig ist im Moment. Ich möchte dir nur Mut machen, ich war in der gleichen Lage wie du (alleine in der Schwangerschaft schon), ich hätte nie gedacht, so eine "richtige" Mutter werden zu können, aber ich bin wirklich "reingewachsen", blieb auch alleinerziehend und jetzt ist der Junge 14 ...

Alles Liebe
Duftblume

22.09.2014 19:00 • #10



x 4