Pfeil rechts
19

Hey, ich bins mal wieder...

Hier gibt es ja den einen oder anderen, der auch Katzenbesitzer ist. Ich habe das erste Mal eine Katze unzwar seit anderthalb Jahren. Sie ist 10 Jahre alt und eigentlich gesund wie ein Baumstamm. Gibt zwei Sachen die mir zurzeit etwas Sorge bereiten. Ich kenn mich damit nicht aus- ich weiss auch dass es hier kein Tierforum ist, aber ich hab da schon mal gefragt und man bekommt ständig kluscheisserische oder moralapostelmässige Antworten, die manchmal überhaupt nichts mit dem Problem an sich zu tun haben...naja nun frag ich hier. Unzwar:

1.) Hab beobachtet das meine Katze sich öfter scheinbar mal ne Kralle ,,rausrupft"- da liegt dann so eine ,,Hülse" manchmal auf dem Boden rum- ist das normal?

2.) Sie atmet irgendwie komisch, wenn sie aufgeregt ist oder irgendwo draufgesprungen. Das sind dann so drei-vier kurzatmige Stöße, so als wenn jemand ganz schnell durch die Zahnlücken pustet oder keucht.

3.) Sie kommt manchmal das Sofa oder das Bett nicht richtig hinauf. Also sie springt, rutscht dann vorne leicht ab und hopst dann nochmal und kommt dann ganz drauf. Sie ist aber nicht übergewichtig oder ähnliches- liegt das vielleicht daran dass sie schon älter ist?

Wäre für Antworten sehr dankbar.

Lg Sonne

16.04.2015 19:25 • 21.04.2015 #1


35 Antworten ↓


Ich würde mit der Katze umgehend zum Tierarzt gehen. Es kann vieles sein, Mangelzustand bei dem Alter keine Seltenheit, Lungenproblem ectr..

Auf jeden Fall ab zum Tierarzt. Besser wäre noch eine Tierklinik, denn das Verhalten Deines Stubentigers ist nicht normal. Diagnosen aus der Ferne zu stellen - sorry, aber das geht echt nicht. Verstehe nicht, warum Du solange wartest.

Also rein in die Transportbox und los. Besser Heute als Gestern.
LG
Mary45

16.04.2015 19:31 • #2



Katze atmet so komisch

x 3


Also deine erste frage kann ich dir beantworten das is bei unseren 2 auch so und bei meiner tante ihren auch das ist absolut normal!
Zwecls den anderen beiden fragen würde ich auch auf jeden fall mal beim Tierarzt vorstellig werden!
Wünsche alles gute für dich und dein stubentiger

16.04.2015 19:34 • #3


Kann natürlich sein Sonne, dass sie "Altersprobleme" etwas hat.
Es wäre trotzdem wichtig, deine Katze einem Tierarzt vorzustellen.
Mit diesem Alter kann es sein, dass sie etwas Wasser in der Lunge hat, dass dadurch die Atmung erschwert ist.
Das ist jedoch nur eine Vermutung, es kann natürlich auch bedenkenlos sein, aber eine Abklärung wäre schon von Vorteil.

LG und alles Gute für euch

Gerd

16.04.2015 19:35 • #4


Bennie
Ja da solltest du wirklich so bald wie möglich zum Tierarzt.
Das kann harmlose Ursachen haben und auch ernste... sollte besser abgeklärt werden.

16.04.2015 19:38 • #5


Carcass
Jau nun macht ihr auch noch Angst. Also Krallen werfen sie ab und die Hülse bleibt liegen, genau wie die Schnurrhaare die ausfallen. Wächst alles wieder nach.

Katzen können hecheln wie ein Hund, das ist auch ganz normal und grade wenn sie aufgeregt sind. Sie machen einfach dann seltsame Sachen und man hat den Eindruck sie sehen auch Dinge die wir nicht sehen, das macht einem manchmal Angst.

Unser ist auch Übergewichtig, was meinste wie der manchmal hoppst wenn der nicht richtig drauf kommt und dann rumhampelt wie so ein ungeschickter D Zug!

Du musst also nicht direkt in die Notaufnahme, aber bei Ängstlern nachzufragen muss dann wohl das ergeben! Fakt ist, man geht natürlich einmal im Jahr zur Kontrolle zum Doc, das kannst du auch mal machen, oder du schilderst das einem Arzt und der beruhigt dich was ich jetzt sagte. Du wirst erstaunt sein, was Katzen noch alles so drauf haben wo man denkt, er muss zum Arzt. Der hier hyperventiliert beim Autofahren, rote Nase, heisse Pfoten, schwitzende Pfötchen und hektische Atmung. Es ist wie einem Paniker, der ne Attacke hat, nur dass das eben Tiere sind und die Katze ist ein raubtier und fühlt sich immer angegriffen.

Mach dir keine Sorgen!

16.04.2015 19:44 • x 3 #6


Bennie
In die Notaufnahme sicher nicht
Nein ich will ihr auch keine Angst machen, aber es sollte dennoch abgeklärt werden.
Es kann auch eine Mangelerscheinung sein, Wasser in der Lunge oder wer weis was... Sicherheit bringt da eben nur der gang zum Arzt

16.04.2015 19:48 • #7


Celestine
Meine katze ist 15 Jahre alt und zeigt genau dasselbe Verhalten, wenn Sie aufs Sofa, Kratzbaum o.ä. springen will. Ich vermute, dass Sie aufgrund Ihres Alters länger braucht, bis sie die Abstände genau eingeschätzt hat, um gut auf ihrem Zeil zu landen. Manchmal bekommt sie aber auch noch ihre 5 Minuten und jagt senkrecht den Kratzbaum hoch...
Sie bekommt täglich Schüssler Salze ins Futter, die ihr augenscheinlich sehr gut tun.
Ich habe mich entschieden, ihr den Stress eines Tierarztbesuches nicht anzutun, da sie abgesehen von diesen Dingen, gesund aussieht und sich normal verhält und nach wie vor gut und gerne frisst. das ist aber meine Entscheidung, wenn Du Dir nicht sicher bist, lass' deine Fellnase durchchecken!

16.04.2015 19:54 • #8


Carcass
Zitat von Celestine:
Meine katze ist 15 Jahre alt und zeigt genau dasselbe Verhalten, wenn Sie aufs Sofa, Kratzbaum o.ä. springen will. Ich vermute, dass Sie aufgrund Ihres Alters länger braucht, bis sie die Abstände genau eingeschätzt hat, um gut auf ihrem Zeil zu landen. Manchmal bekommt sie aber auch noch ihre 5 Minuten und jagt senkrecht den Kratzbaum hoch...
Sie bekommt täglich Schüssler Salze ins Futter, die ihr augenscheinlich sehr gut tun.
Ich habe mich entschieden, ihr den Stress eines Tierarztbesuches nicht anzutun, da sie abgesehen von diesen Dingen, gesund aussieht und sich normal verhält und nach wie vor gut und gerne frisst. das ist aber meine Entscheidung, wenn Du Dir nicht sicher bist, lass' deine Fellnase durchchecken!

16.04.2015 19:56 • #9


Vielen Dank für die lieben Ratschläge^^

Nein, Angst habe ich nicht- ich hatte nur eben noch nie eine Katze und war etwas verunsichert. Amsonsten verhält sie sich auch normal. Ich geb ihr ab und zu ein bisschen Ei ins Futter- ist gut fürs Fell. Tierarzt wollte ich eh mal machen zum Durchchecken- wollte mir nur vorher Meinungen einholen.

16.04.2015 20:06 • #10


Icefalki
Sonne, Arthrose kommt bei Katzen auch häufig vor, nur bemerkt man es nicht so.
Herzerkrankungen sind auch vertreten.
Den Tierarzt ein geriatrischen Profil machen lassen, da sind sehr viele Parameter beinhaltet.

Katzen leiden häufig an einer Schilddrüsenüberfunktion und Nierenerkrankungen.

Wie sieht es mit Zahnstein aus? Guck mal ins Maul und wenn du hinten dicke Beläge siehst, dann hat sie das. Wenn du es dir traust, nimm den Fingernagel und entferne sie.

Tierarztbesuch ist teuer, aber wirst leider nicht drumherum kommen.

16.04.2015 21:33 • #11


Ist mir egal- meine Katze ist mir jedes Geld wert. Und ich möchte nicht ,dass es ihr schlecht geht...

16.04.2015 22:03 • x 1 #12


Carcass
Liebe Sonne,

die Tierexperten mal wieder unter sich hier, unfassbar! 15 Euro kostet ein Check beim Arzt und sollte was Schlimmes sein, dann wird er dir das sagen. Mach dir keine Sorgen und Arthrose hat unser auch und auch das ist nicht schlimm, muss man ihm eben alles angedeihen lassen , was er braucht. Würde man für ein Blag auch machen, also warum nicht für ein Tier! Alles Gute und wie gesagt, ganz cool bleiben.

17.04.2015 04:57 • x 1 #13


Ja das ist korrekt, Icefalki arbeitet Jahrzehnte mit Tierärzten zusammen und hat Erfahrung und nicht nur eine große Klappe

17.04.2015 06:31 • x 2 #14


Carcass
Ja genau, der Forenguru macht wieder die Schnute auf. Mit Ärzten zusammenarbeiten oder ein Arzt sein sind zwei paar Schuhe. Ich kenne mich mit Tieren ein wenig aus, habe selber welche gehabt und kenne nur Leute die Tiere haben und zufällig , eiderdaus haben wir selber nen Schnurrer und für den haben wir schon sehr vel Geld gelassen. Ich finde es nur erbärmlich der Sonne hier einen erzählen zu wollen, was für Kosten entstehen und as für Profile alle erstellt werden sollen. Diese Tiere haben früher alle überlebt , werden es heute noch und ein guter Tierarzt macht nicht so einen Zinober mit einer Katze, denn der Stress dem dieses Tier ausgesetzt ist kann schlimmer sein, als jede Krankheit die eine Katze oder anderes Getier haben könnte.

Der Löwe brüllt,. der Tiger lacht, das Volk es säuft, es ist Fassenacht!

17.04.2015 06:52 • x 3 #15


Jeder hat seine Meinung dazu, anzusprechen, dass gewisse Untersuchungen eben Geld kosten, ist genauso legitim.

Ich finde das mit dem Keuchen eine interessante Frage, unsere Katze (eine traumatisierte Streunerin, die wir adoptiert haben) keucht auch manchmal so komisch. Und manchmal "maunzt" sie so keuchend. Hört sich ähnlich zu dem an, was du beschrieben hast DieSonneSatans. Wir würden ja zum TA mit ihr gehen, aber wie gesagt, sie ist total traumatisiert und nicht wie ne normale Katze, unsere TA meinte daher erst ein Jahr abwarten, bis sie uns (irgendwann) dann voll vertraut Mache mir totzdem sorgen... Hab keine Ahnung von Katzen...

17.04.2015 07:19 • x 2 #16


Sonne, machs nach deinem Bauchgefühl, nur du hast die Katze vor dir und kannst beurteilen, wann du zum Tierarzt musst.

Du machst schon das Richtige

17.04.2015 07:34 • x 2 #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Carcass
Sonne geh mit dem Schnurrer zum Arzt und mach für heute einen Termin, manche kommen auch raus. Du wirst sehen, es wird nichts sein und Geräusche der Kleinen sind manchmal bis ins Mark strahlend

17.04.2015 07:43 • #18


Klar. Wird schon ^^ Danke für die vielen Rückmeldungen!

17.04.2015 09:18 • #19


fusselbuerste
Bei unseren 3 Mietzen liegen auch überall die "Fußnägel" rum.
Ist nix anderes als wenn wir uns die Nägel machen.
Was das Hecheln anbelangt kann das durchaus auch durch Streß sein.
Unsere "Kleine" hechelt beim Gang zum Tierarzt wie ein Hund.
Das haben wir bevor sie ihre Impfung bekam noch abchecken lassen.
Unsere Mietze ist gesund, hatte halt nur Streß.

Auch unsere älteren Mautzer haben ab einen bestimmten Alter das Sofa vorgezogen
und haben nicht mehr im Kratzbaum geschlafen.

Allerdings wenn die Katze nicht auf das Sofa hochkommt solltest sie beobachten ob sie nur abrutscht oder ob ihre Sehfähigkeit nachgelassen hat.

17.04.2015 09:47 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag