» »


Warum einsam sein

201806.05




10
4
1
1, 2, 3  »
Viele fuehlen sich einsam, warum schliessen wir uns nicht mehr zusammen

Auf das Thema antworten

43 Antworten ↓



42
2
Bayern
8
  06.05.2018 17:14  
Auch ich gehöre zu den Einsamen....
Kein schönes Gefühl.





10
4
1
  06.05.2018 17:50  
Tut mir leid, dass es Dir auch so ergeht





10
4
1
  07.05.2018 00:30  
Geht es Euch auch so wie mir, ich Suche Kontakte
zu Menschen und stosse immer wieder auf Ablehnung.
Mit der Zeit hat man genug und moechte nur noch allein sein und doch sucht man immer wieder Kontakte zu anderen

Danke1xDanke


4
1
  07.05.2018 01:09  
Ja, mit der sache der Ablehnung kann ich auch ein Langes trauriges Lied von singen... wenn du willst kannst du mir eine PN schicken.



215
14
Irgendwo in einer stadt
75
  07.05.2018 02:47  
Die kontroverse seite der einsamkeit. Fest verstrickt mit dem bedürfnis, gefährten fürs überleben zu brauchen. Dank unseren vorfahren. Es ist möglich alleine zu leben. Ein leben lang. Jedoch will unsere psyche unterbewusst nicht hilflos sein. Doch wenn man sich so fühlt, ist es einsamkeit. Das doofe ist nur, dass sie häufig, wie auch bei mir, mit depressionen kommt. Die einen richtig schön die hoffnung nimmt und lähmen kann.

Objektiv wäre eine zusammenkunft mit irgendjemanden ne schnelle lösung. Aber keine sichere. Das glücks gefühl was man bekommt, wenn man einen gleichgesinnten trifft, ist der bruch der einsamkeit. Aber wenns nicht hällt? Fängt der mist wieder zu wachsen an.

Ihr müsst so wie ich auch, geuld haben. Und sorgfälltig freundschaftskandidaten wählen. Wenn man die andere seite nicht leiden kann, bringt das alles nichts.

Und trotzdem darf man der verzweiflung, die nach langer zeit der einsamkeit kommt, nicht nachgeben. Das IST schwer. Und kostet kraft. Dennoch kann man die zukunft nicht kennen. Wetter vorhersagen können auch mal falsch liegen, trotz sorgfälltigen berechnungen. Aber wieso? Wieso sagen sich viele (Mich eingezogen) das man seeeeeehr lange einsam bleibt? Weils bei den meisten die deprission ist, die DAS sagt. Und nicht du. Ist ein schwieriges thema. Dennoch mus man initiative zeigen. Denn sonnst scheint das leben trostlos, hart und unnötig zu leben. Doch das stimmt nicht. Weil man nie weiß, welches wetter der nähste monat oder das nächste jahr mit sich bringt.

Danke2xDanke


  07.05.2018 10:51  
Hallo, du. Ich selbst habe auch das Problem und ich habe mir manchmal die tröstende Frage gestellt: Bin ich einsam, weil ich das, was mir nicht gut tut, von mir fern halte und das, was mir gut tut, einfach noch nicht in mein Leben getreten ist? Vielleicht ist diese Einsamkeit manchmal einfach eine Lebensphase. Sie zeigt dir, das etwas nicht stimmig ist. Wenn ich so darüber nachdenke, kann ich da auch voll mitgehen. Die Menschen, die ich als Kontakte haben könnte, will ich nicht an mich ran lassen, weil sie mir nichts geben können, wenn du verstehst. Und die Menschen, die ich wirklich gern in meinem Leben hätte, na denen bin ich einfach noch nicht begegnet. Ich empfehle dir: Fühle gut in dich selbst hinein, wenn du mit anderen Zeit verbringst und stelle dir die Fragen: Fühle ich mich wirklich wohl und sicher? Kann ich sein, wer und wie ich bin? Gibt mir der Kontakt das, was ich mir wünsche? Wenn nicht, dann halte das Band zu diesen Menschen sehr sehr locker oder schneide es gleich durch. Ja, es tut von Zeit zu Zeit echt weh so allein zu sein. Aber diese Leere, die andere Menschen manchmal in mir hinterlassen, ist mindestens genau so schmerzhaft, wenn nicht sogar schlimmer. Ich habe z.B. folgende Regeln, was Menschen betrifft: Kein Drama, keine Oberflächlichkeit, keine Lügen. Das ist so ziemlich das Wichtigste für mich. Okay, man könnte das auch Positiv formulieren: Ich möchte Menschen, die in sich selbst ruhen, die tiefgründig und aufrichtig sind - denn nur so kann für mich eine Vertrauensbasis entstehen. Vielleicht denkst du mal darüber nach, was du von anderen möchtest, dann kannst du diese Menschen vielleicht auch besser finden. Liebe Grüße und alles Gute dir.

Danke6xDanke


804
5
Nordfriesland
453
  08.05.2018 23:14  
Sehr gut geschrieben



3
  09.05.2018 22:34  
Hallo ihr alle . Ich bin nun zum ersten Mal in so ein Forum. Auch ich fühle mich mit jeden Tag einsamer. Ich komm aus Bremen und muss sagen das ich früher sehr viele Freunde hatte. bzw die ich dafür hielte. Nun würde ich wegen Krankheit vor Jahren Früh Rentner. Die Rente ist so gering das es mir unmöglich ist an dem sozialen Legen Teil zu nehmen. Na was soll ich noch sagen ? Freunde nach u nach weg. Inzwischen verbringe ich den Tag nur noch zuhause. Ich bin sowas von entäuscht von den Kumpels u erst Recht von den Frauen in mein Leben das ich mir nicht wieder vorstellen könnte mit jemand zusammen zu Leben. Mir ist es unmöglich geworden jemanden wieder zu vertrauen. Ich dachte -vieleicht finde ich hier Leute mit den man über seine Einsamkeit -probleme o.ä. Reden kann.



804
5
Nordfriesland
453
  10.05.2018 00:13  
Hallo Joker666,


ich heiße Dich herzlich Willkommen, habe hier keine Hemmungen, wir alle teilen hier das Los der Einsamkeit.
Das ist immer schlimm, diese Einsamkeit.
Du kannst uns allen hier Vertrauen, weil wir alle letzt endlich, am selben Strang ziehen.
Die meisten wurden enttäuscht, oder haben bei der allgemeinen Bevölkerung, keinen Fuß fassen können.


LG Schwarze-Angst



81
2
44
  10.05.2018 00:40  
Ich habe zwar ein paar Kontakte, trotzdem könnten es mehr sein. Ich bin also auch des öfteren einsam. Aber ich glaube eins darf man nicht übersehen. Hier wird oft geschrieben, warum tun sich die Einsamen nicht zusammen, oder warum klappt es nicht. Das liegt meiner Meinung nach daran, dass nur die Einsamkeit als gemeinsamer Faktor viel zu wenig für Bekanntschaft ist. Da sind Enttäuschungen vorprogrammiert. Genausogut könnte man sagen, alle katholischen sollen sich zusammenschließen. Ich hoffe ihr versteht, worauf ich hinauswill.

Danke2xDanke


215
14
Irgendwo in einer stadt
75
  10.05.2018 00:58  
Das stimmt.



  10.05.2018 12:50  
lady77 hat geschrieben:
Ich habe zwar ein paar Kontakte, trotzdem könnten es mehr sein. Ich bin also auch des öfteren einsam. Aber ich glaube eins darf man nicht übersehen. Hier wird oft geschrieben, warum tun sich die Einsamen nicht zusammen, oder warum klappt es nicht. Das liegt meiner Meinung nach daran, dass nur die Einsamkeit als gemeinsamer Faktor viel zu wenig für Bekanntschaft ist. Da sind Enttäuschungen vorprogrammiert. Genausogut könnte man sagen, alle katholischen sollen sich zusammenschließen. Ich hoffe ihr versteht, worauf ich hinauswill.


Ich habe öfter das Gefühl, dass auch manche Menschen nicht ohne Grund einsam sind.
Ich habe schon öfter hier probiert Kontakte zu ebenfalls 'einsamen' personen zu knüpfen. (Und gerade hier ist das irgendwie auffällig)
Es kommt nur teilweise überhapt ne Reaktion, teilweise verhalten sich die Personen dann auch recht ungesprächig, man kann keine vernünftige Unterhaltung aufbauen oder weiterführen, signalisieren schon von vornerein Desinteresse und mitunter auch Oberflächlichkeit, Empathielosigkeit und hohe Ansprüche, oder suchen eigentlich nach etwas ganz anderem, und irgendwann heißt es "ach mir geht es in letzter Zeit so schlecht, deswegen komme ich erst jetzt zum antworten" und sobald das geschieht kannste dir sicher sein, dass das öfter passiert und irgendwann GAR nichts mehr von der Person kommt. Ich weiß nicht mal warum, vll. passt dieser Person eine Kleinigkeit an dir nicht und verliert daher das Interesse, oder sie merkt: "ach es liegt doch irgendwie an mir".
Will nicht sagen, dass das bei jeder Person so ist, aber sagen wir zu 60%?
Es wäre so einfach und so schön wenn sich die einsamen zusammentun, aber sie tun es nicht, weil sie es mitunter vielleicht auch nicht können oder auch gar nicht wollen.
Keine Ahnung ob ich richtig liege, vielleicht ist an mir selber auch irgendwas falsch, wobei ich fast nie irgendwas negatives über mich zu hören krieg und ich wüsste bei Gott nicht was man schon groß falsch machen kann wenn man Kontakt mit jemanden herstellt.

Danke5xDanke


804
5
Nordfriesland
453
  10.05.2018 13:04  
Die Einsamkeit, hat auch immer verschiedene Gründe.
Einsamkeit kann durch körperliches Leid, oder durch ein seelisches Leid verursacht werden.
Nur dürfte in diesem Forum, das seelische Leid, die Überhand behalten.
Borderline, Depression, Soziale Phobie, SSV, Panik, Angst u.s.w. sind immer individuelle Varainten, die dann meist zu einer Einsamkeit führen. ( Muss aber nicht ).
Daher kommt wahrscheinlich, dieses sich nicht zusammen schließen können, weil die Auslöser für die Einsamkeit, meist immer verschiedene seelische Ursachen haben.


LG Schwarze-Angst

Danke1xDanke


  10.05.2018 13:07  
- Du kannst uns allen hier Vertrauen, weil wir alle letzt endlich, am selben Strang ziehen. - Zitat

Das wage ich zu bezweifeln aufgrund von Beiträgen, die ich hier im Forum gelesen habe. Sicher sprichst du für dich selbst, aber ich sehe eine große Gefahr darin, hier einem Menschen ernsthaft glaubhaft zu machen, dass man hier allen blind Vertrauen könne, weil sie es gut mit einem meinen.

Bitte an den TE: Sei vorsichtig.

Danke3xDanke



804
5
Nordfriesland
453
  10.05.2018 13:10  
Das mit dem Vertrauen, wegen der Einsamkeit, bezog ich nur auf diesen Thread.



  10.05.2018 13:14  
Das ist okay, aber wer sagt, dass sich hier in diesen Thread keiner hin verirrt, der es nicht so gut meint? Man kann nicht davon ausgehen, dass hier jeder so einen guten Menschenverstand hat und sich zu schützen weiß. Gerade die Anonymität begünstigt Illusionen. Ich bleibe bei meinem Rat und zwar für jeden: Immer schön vorsichtig bleiben.

Danke1xDanke


804
5
Nordfriesland
453
  10.05.2018 13:28  
Ja die Anonymität, die hat schon so einige Personen dazu gebracht, ihr Unwesen in anderen Threads zu treiben.


LG Schwarzes-Leben



2689
9
Essen
2666
  10.05.2018 13:40  
Was konkret unternehmt ihr denn um das zu ändern? Jammern ist in dem Falle kontraproduktiv

Danke1xDanke


  10.05.2018 20:17  
Stimmt, Jammern ist wirklich nicht optimal. Darüber reden kann aber schon helfen und ja, da darf man auch mal über seine Situation jammern, insofern das nicht der einzige Inhalt ist. Wir alle müssen uns ja von Zeit zu Zeit unsere Sorgen und Ängste von der Seele reden. Und dafür können wir uns gegenseitig ein offenes Ohr bieten.

Danke1xDanke

Auf das Thema antworten  44 Beiträge  1, 2, 3  Nächste



Dr. Reinhard Pichler


Foren-Übersicht »Partnerschaft & Liebe Forum »Einsamkeit & Alleinsein


 Themen   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 

Einsam

» Soziale Angst, Redeangst & Angst vorm Erröten & zittern

15

3705

12.10.2007

einsam

» Einsamkeit & Alleinsein

12

3571

25.09.2007

Einsam

» Einsamkeit & Alleinsein

9

3090

22.09.2007

Einsam

» Einsamkeit & Alleinsein

57

3062

21.07.2011

einsam

» Einsamkeit & Alleinsein

11

2637

09.01.2010


» Mehr ähnliche Fragen