sigi70

72
17
Hallo, ihr Lieben.
Hab mich gerade hier angemeldet. Durch Zufall bin ich auf diese Seite gestoßen. Fühl mich im Moment ganz schön einsam und alleine, obwohl ich 3 liebe Kinder habe. Es ist in letzter Zeit sehr viel bei mir passiert und es fällt mir schwer im Moment neue Kontakt zu knüpfen.
Wer kann mich aufmuntern?

03.06.2009 20:50 • 06.06.2009 #1


30 Antworten ↓


maeuzi


62
5
Hallo!
...auch ich habe 2 Kinder,und fühle mich einsam.
Ich denke, dass es was anderes ist, den Austausch zu Erwachsenen zu haben.... Magst Du mehr erzählen, WAS alles so passiert ist bei Dir?
LG

04.06.2009 06:02 • #2


sigi70


72
17
Hallo maeuzi
Gerne möchte ich dir mehr erzählen. Seit über 4 Jahren hat es in meiner Ehe nicht mehr gestimmt. Ich wollte die Trennung, da ich mich nicht angenommen gefühlt habe. Konnte nichts recht machen, muß dazu sagen mein Mann hat einen Bauernhof und jahrelang hatte ich immer jeden Tag Kontakt zu meinen Schwiegereltern. Er hat sich immer gegen eine Trennung entschieden. Jetzt hat er vor einem Jahr eine andere Frau kennengelernt und ist nach nur 2 Monaten mit ihr zusammengezogen. Jetzt macht er Dinge, die er mit mir nie gemacht hat. Das tut unglaublich weh. Vor ein paar Wochen bin ich aus dem gemeinsam aufgebauten Haus ausgezogen. Dachte wenn ich das alte abschließe, werde ich glücklicher und zufriedener. Aber genau das Gegenteil ist eingetreten. Ich fühle mich jeden Tag einsam und allein. Zur Zeit ist es besonders schlimm, da ich auch nächste Woche Geburtstag habe. Und ich habe außer den Kindern keinen Menschen, der für mich da ist.

04.06.2009 16:14 • #3


maeuzi


62
5

Ich denke, dass Du Dich derzeit einsam und traurig fühlst, ist normal - jetzt beginnst Du erst zu begreife,zu verarbeiten - und die Tatsache, dass Dein Mann in der Lage ist, mit anderen Frauen das zu unternehme, was DU Dir wohlmöglich immer von ihm gewünscht hast, tut auch sehr weh...
Aber versuch, den Umzug als das zu sehen, was es ist - ein Neuanfang...und sagt man nicht " aller Anfang ist schwer?"
Das musste ich auch erfahren - auch ich habe eine echt schäbige Trennung hinter mir, es steht bald die Scheidung ins Haus - allein in dem Haus konnt ich nicht wohnen, ich musst auch umziehen - tja,und hier bin ich nun...in meiner neuen Wohnung, die so gar nicht " vorbelastet" ist....

Wegen Deinem Geburtstag kann ich Dich SEHR gut verstehen.... besonders, wenn man vllt. früher mal im Kreise der Freunde/Familie gefeiert hat, und das nun alles so nicht mehr da ist,das ist wirklich schlimm.... mein letzter Geburtstag war auch total traurig für mich - aber da war die Trennung auch erst 3 monate her - und ich war im 9. Monat...Traurig war ich, weil das doch eig. der Tag ist, an dem andere einem zeigen, wie sehr sie sich freuen, dass man halt geboren wurd,weil sie einen lieb haben...nur war ich da eben ziemlich allein...

Wann genau hast Du denn Geburtstag? Wie alt wirst Du?
Fühl Dich gaaanz feste gedrückt - ich glaub, ich versteh Dich besser, als Du meinst...

04.06.2009 18:10 • #4


sigi70


72
17
Hallo mauezi

Es tut gut jemanden schreiben zu können, der einen versteht.
Geburtstag habe ich nächsten Samstag den 13.
aber ich freue mich überhaupt nicht darauf.
Zu allem Überfluß hat mich jetzt auch noch mein Freund verlassen. Muß dazu etwas ausholen. Habe ihn genau an meinem Geburtstag letztes Jahr auf Mallorca kennengelernt. Er wohnt in NRW und ich 400 km weiter weg. Am Anfang war alles schön und wir haben versucht uns oft zu sehen. Er hat mich aber immer dazugedrängt auszuziehen, die Scheidung einzureichen usw. Aber im Grunde war er nie richtig für mich da. Vor 2 Jahren hatte ihn seine Frau verlassen und die Tochter zurückgelassen. Ich glaube, er hat am Anfang nur eine Mutter für seine Tochter gesucht. Das Gefühl von Liebe hat er mir nie richitg gezeigt. Das verschlimmert jetzt natürlich meine Angst vorm Alleinsein. Wir hatten regelmäßig Telefonkontakt und das ist jetz auch vorbei. Ich fühle mich benutzt und ausgenutzt. Oft denke ich daran mit meinem Leben Schluß zu machen, weil ich das alles nicht mehr verkrafte.

05.06.2009 15:40 • #5


ixmugl


Zitat von sigi70:
Ich wollte die Trennung, da ich mich nicht angenommen gefühlt habe. Konnte nichts recht machen

Ähäberatung? Ich würde sogar jetzt noch sagen, da wäre noch was zu machen (mindestens im Sinne einer unbedingt nötigen Klärung der Standpunkte).

Zitat von sigi70:
auf Mallorca kennengelernt. [...] 400 km

Das war von Anfang an fast chancenlos. a) Urlaubsbekanntschaft b) Fernbeziehung. Alle Blinden mit und ohne Krückstock werden mir sicher beipflichten.

Sind die Kinder aus dem Gröbsten raus?

05.06.2009 20:48 • #6


maeuzi


62
5
@ixmugl: Kam das nicht von Dir,dass Männer einfach nicht soviel Klärungsbedarf haben wie Frauen z.B?? Wenn Männer keinen Bock mehr haben, dann ist das so, dann gibts in deren Augen nichts mehr zu klären!
Thats all....
traurig, traurig.....
mit kopfhängenden Grüssen
M.

06.06.2009 10:40 • #7


ixmugl


Da muss ich wohl falsch zitiert worden sein, die Frage müsste hingegen lauten... Ahja, morgen sind Wahlen.

Ein Mann ein Wort - eine Frau ein Wörterbuch (die Frederöffnerin ist ausserdem unter dem Sonnenzeichen Zwilling geboren). Das andere ist die Erfahrungserkenntnis, dass, wenn die Frau sagt, die Beziehung ist aus, dann ist sie ziemlich sicher aus, wenn das ein Mann sagt, dann bestehen durchaus noch gute Chancen, die Verbindung wieder ins Lot zu bringen.

Bauernhof - Power 2 da Bauer. Da müssen wir Männer einfach zusammenhalten. Da gibt es einfach Werte und Traditionen. Nunja, da ist es auch nicht ungewöhnlich, wenn die Schwiegerelten oft in der Nähe sind (sowohl zum Wohl als leider auch nicht selten zum Wehe).

Beim zweiten Posting von sigi70 hätte ich auch noch Klärungsbedarf (den ich aber nicht einfordere, weil es hier öffentlich ist) und dieses Unklare sollte em.Em.en. im Ähäberatungsrahmen verhandelt werden.

"Wenn Frauen keinen Bock mehr haben"

06.06.2009 14:56 • #8


@Kerstin


1197
20
1
hääääää?
getrennt.neuen partner .der alte partner ne neue.tut weh.
????


was hast du erwartet?

06.06.2009 15:21 • #9


@Kerstin


1197
20
1
warum hängen manchen frauen die mit den kid alleine leben nur so durch?

also ich habe drei kinder....
habe auch mit 2kindern 5jahre alleine gelebt bis ich mein jetzigen mann kenngelernt habe,wir haben ein gemeinsamen sohn!

aber in diesen 5 jahren hab ich mich alles andere als einsam gefühlt...sorry weiß ja nicht was ihr so macht,aber die erziehung und pflege und die freizeit haben mich voll eingespannt,das ich keine einsamkeit verspürt habe......man hat doch mit kindern genug zu tun....!

mei und auf teufel komm raus ,locker bleiben,bis der richtige kommt,denkt an die kinder,immer neuer partner wechsel ist nix,dann lieber alleine bleiben......

06.06.2009 15:25 • #10


maeuzi


62
5
...es geht wohl nicht IMMER nur um Partner, bzw. Männerfang, meine liebe Kerstin! Es geht manchmal nur um liebe Freunde,die einem fehlen....schon mal drüber nachgedacht, dass nicht jede Frau, die alleinstehend, ob nun mit oder ohne Kind,ist - nicht zwangläufig auf der Suche nach dem Nächsten Kerl ist ?? ( DER NÄCHSTE _ BITTEEEEE!!^^)
Sorry, nicht bös gemeint - aber lies doch mal genauer hin.
LG

06.06.2009 15:35 • #11


@Kerstin


1197
20
1
was bist du den gleich so auf zündung...

es geht auch darum "meine liebe maeuzi",das sie selber schrieb,sie verließ ihren mann,hatte einen neuen und nun hat ihr ex auch ne neue und das tut weh...also ist die frage, was hat sie erwartet?

einsamkeit...man hat doch genug mit den kindern zu tun...und sozialkontakte wie freunde,muss sie sich schon aufrappeln obwohl sowas von alleine kommt wenn man mit den kindern gute sozialkontake pflegt....

les du doch mal bitte mein beitrag genauer!
und sei nicht gleich auf zündung ,hier ist ein froum,jeder darf seine meinung äußern sonst müsst ihr im pn schreiben.....

06.06.2009 15:40 • #12


@Kerstin


1197
20
1
"Oft denke ich daran mit meinem Leben Schluß zu machen, weil ich das alles nicht mehr verkrafte."


und wenn ich solche sätze lese,frag ich auch wieder...schon mal die kinder gefragt :hej was haltet ihr davon wenn mama sich umb....

für mich nicht bei klaren verstand,und da ist nur das reine männer denken,obwohl man kinder hat.....

mehr sag ich dazu nicht mehr,weil wenns um kinder geht bin ich hier bekanntlich schnell auf zündung,denn bei aller angst,panik,einsamkeit,hab viel verständnis,aber nicht wenn solche sätze raus geworfen werden.....

kinder haben bei mir oberste priotät

06.06.2009 15:49 • #13


ixmugl


Zitat von sigi70:
da ich mich nicht angenommen gefühlt habe
Zitat von sigi70:
Das Gefühl von Liebe hat er mir nie richitg gezeigt.

Wer fragt, wird verhauen: Da gibt es ne Wiederholung der Situation. Beim nächsten Mann wird alles anders, ist eben NICHT. Darum sollte erst die vorherige Beziehung möglichst friedlich abgeschlossen werden und das ist hier (wie viel zu oft) nicht der Fall.

Zitat von Kerstin40:
und da ist nur das reine männer denken

An Rollenumkehr hab ich auch gedacht. Mann meckert, frau kann nichts recht machen. Üblicherweise nörgelt doch die Frau (sagt man) und Mann kann nichts recht machen "warum ziehst du nicht die andere Krawatte an?". Und wenn er sich nach zehn Jahren geändert hat, dann beschweren sich die Frauen, dass er nicht mehr der ist, den sie mal kennengelernt haben. *an Loriot: Das Fünf-Minuten-Ei denk* Ich bring sie um, irgendwann bring ich sie um...

Ich kann mir auch die Situation vorstellen, dass die Frau (intellektueller Zwilling...) aus Unsicherheit heraus, mach ich es wirklich wirklich richtig? den Mann (- ein Wort) überfordert hat.

"Dinge, die er nie mit mir gemacht hat" *lechz* sehe ich auch eher als Botschaft an das Noch-Gespons, dass zumindest das *offene* Reden innerhalb der Beziehung über das Intime vernachlässigt wurde (vermutlich von beiden Seiten). Hab mal gelesen, die Grundlage so mancher guter Beziehung sei die kleine Perversion (das kann auch die Form der Nase sein, da gibt es keine Grenzen).

@sigi70: Wenn Dir diese "Vorkommnisse" zu Dir gedrungen sind, dann war es bewusst oder unbewusst Absicht und es steckt ne Botschaft dahinter.

06.06.2009 16:15 • #14


GastB


Zitat von ixmugl:
"Dinge, die er nie mit mir gemacht hat" *lechz* sehe ich auch eher als Botschaft an das Noch-Gespons, dass zumindest das *offene* Reden innerhalb der Beziehung über das Intime vernachlässigt wurde (vermutlich von beiden Seiten). Hab mal gelesen, die Grundlage so mancher guter Beziehung sei die kleine Perversion (das kann auch die Form der Nase sein, da gibt es keine Grenzen).

@sigi70: Wenn Dir diese "Vorkommnisse" zu Dir gedrungen sind, dann war es bewusst oder unbewusst Absicht und es steckt ne Botschaft dahinter.

Das müssen keine "intimen" Vorkommnisse gewesen sein, ixmugl. )
Es kann auch ein Einkaufsbummel in der Stadt oder ein Wochenendausflug gewesen sein. Daher wird es auch nicht so bemerkenswert sein, dass es bis zu ihr gedrungen ist.
Bin gespannt, was es wirklich war.

06.06.2009 16:20 • #15


sigi70


72
17
Hallo Kerstin40

Warst du in deinem Leben noch nie verzweifelt. Wenn nicht dann Glückwunsch, vielleicht würdest du mich dann besser verstehen. Ich liebe meine Kinder über alles, sonst wäre ich sicher nie in diesem Forum gelandet. Meine Kinder sind in einem Alter, in dem sie mich nicht mehr 24 Stunden am Tag brauchen. Und bist du nach einer Entäuschung nicht auch erst mal traurig?

06.06.2009 18:52 • #16


@Kerstin


1197
20
1
deine fragen beziehen sich nicht auf mein posting

06.06.2009 18:54 • #17


Penelope


101
24
Hallo Kerstin40,

es gibt (extrem) Situationen/ Momente im Leben, da ist man so verzweifelt (hatte ich vor kurzem auch), da ist man nur noch "Mensch" und nur noch mit sich beschäftigt! Die Kinder haben dann gerade nichts mit der Verzweiflung zu tun! Denkst Du bei allem was Du gerade tust oder empfindest immer an Deine Kinder? Hattest Du vor ihnen kein Eigenleben?
Sorry, aber ich habe auch eine Tochter, die für mich absolute Priorität bedeutet! Aber heißt das ich habe kein Recht mehr auf eigene Empfindungen? Oder darf man sich ab dem Tag der Geburt des 1. Kindes nicht mehr "auskotzen"?
Nicht böse sein, aber Du brauchst Dich garnicht wundern, wenn maeuzi gleich so auf Zündung ist (Deine Worte)!

Penelope

06.06.2009 19:12 • #18


@Kerstin


1197
20
1
hej pene,ich bin nicht böse,
aber habe ich irgendwas von dem was du schreibst behauptet?

06.06.2009 19:16 • #19


sigi70


72
17
Kerstin, du hast mich gefragt, was ich erwartet habe.
Das kann ich dir im Moment gar nicht genau beantworten. Wollte in meinem Leben einfach nur glücklich sein, ein paar Highlights im Leben haben, wie Reisen, Freunde, gelegentlich mal feiern.
Nur es bewahrheitet sich der Spruch: vom Regen in die Traufe.

06.06.2009 19:19 • #20




Dr. Reinhard Pichler

Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag