Pfeil rechts
128

Hallo liebes Forum,

einfach mal kurz zu meiner Person. Ich habe eine angeborene Behinderung die mich halt komisch aussehen lässt, weshalb ich eigentlich nie Anschluss gefunden habe und somit habe ich irgendwie nie gelernt zu kommunizieren so im lockeren Sinne.

Jetzt bin ich fast 35 und hatte bis heute noch nie eine Freundin geschweigedenn Sex. Ich leider so sehr darunter und kann an nichts anderes mehr denken. Jetzt könnte man vielleicht sagen, man könnte sich ja eine Mädel suchen, die das selbe hat, allerdings, bekommen die immer einen normalen Partner, weil sie halt Frauen sind und deshalb kommt eine Gleichgesinnter nicht in Frage, was ich sehr schade finde.

Jetzt ist auch so, dass ich mich sehr alleine Fühle und irgendwie gar nicht weiß, was ich überhaupt machen soll. Sprich ich habe eigentlich nicht wirklich Hobbys oder ähnliches, wo ich neue Freunde kennenlernen könnte, worüber man Frauen kennenlernen könnte.

07.12.2014 01:15 • 01.01.2015 #1


563 Antworten ↓


Hotin
Hallo DP80,

willkommen hier.
Hast Du die Kraft, Deine Behinderung näher zu beschreiben? Mach Dir nicht so
heftige Gedanken. Du kannst auch noch mit 40 eine tolle Partnerin finden.
Je älter Du wirst, desto mehr steigen Deine Chancen.
Die jungen Frauen suchen oft Filmhelden. Das ändert sich, wenn Sie älter werden.
Zitat:
und irgendwie gar nicht weiß, was ich überhaupt machen soll. Sprich ich habe eigentlich nicht wirklich Hobbys oder ähnliches, wo ich neue Freunde kennenlernen könnte

Hast Du den irgendwelche Interessen. Kannst Du Dir vorstellen einen Kontakt zu anderen Menschen zu finden und aufzubauen. An Deiner Haustür wird keiner klingeln.

Viele Grüße

Hotin

07.12.2014 01:35 • #2



Ich gehe unter der Beziehungslosigkeit kaputt

x 3


Es ist halt so, dass ich im Gesicht keine Mimik habe und daher halt komisch aussehe. Dazu kommt halt noch eine Sehebehinderung die halt verschiedene Dinge nicht zulässt, was Vereine anbelangt.

Es gibt da zwar jemand, der sich für mich entscheiden könnte, allerdings ist sie 13 Jahre älter und irgedwie kommen da einfach nicht die Gefühle auf, die es bräuchte. Dazu kommt halt, dass es wohl mit Kindern zuspät wäre.

Ich sag mal so, Interessen hätte ich schon ein paar, jedoch sind viele Dinge halt bei mir nicht möglich. Weiterhin fällt es mir sehr schwer, Kontakt zu gleichaltrigen aufzubauen worunter ich sehr leide.

Wenn mir andere erzählen, dass sie im Clubs auch Leute kennenlernen, das ginge bei mir nicht. Auch kommt leider dazu, dass ich eine Hörschädigung habe, die ein Clubbesuch auch nicht möglich machen würde, da ich die Lautstärken da nicht vertrage.

07.12.2014 13:50 • #3


Eisstern1
Zitat von Hotin:
Mach Dir nicht so
heftige Gedanken. Du kannst auch noch mit 40 eine tolle Partnerin finden.


Viele Grüße

Hotin



Das macht mich gerade traurig , dann habe ich wohl mit über 40 ig keine Aussichten mehr einen netten Partner zu finden, schade

LG. Eisstern1

07.12.2014 17:47 • #4


Doch, in deinem Alter. Wenn du 41 wärst, oder 43, dann würde das auch noch gehen.

07.12.2014 18:02 • #5


boomerine
Jeder Topf findet sein Deckelchen, da spielt das Alter keine Rolle.

07.12.2014 18:32 • #6


Eisstern1
Wär schon schön , wenn sich noch ein Deckel findet

LG. Eisstern1

07.12.2014 18:57 • #7


Das Problem ist denke ich nicht die Partnerlosigkeit, sondern die Unfähigkeit sich ohne Partner mit sich selber wohlfühlen zu können. Partner kommen und gehen heute, wie man an der veränderten Gesellschaftsstruktur erkennen kann. Letztlich muss ich schauen, dass ich mich egal in welcher Konstellation mit mir selber gut fühlen kann.

07.12.2014 19:07 • #8


wahrscheinlich klingt das, was ich jetzt schreibe, auf den ersten Blick total geschmacklos. das soll es aber nicht sein!

ich kann das nicht nachvollziehen dass man so sehr unter dem Singledasein leidet. ich kenne einige Menschen die aus purer Überzeugung Single sind, und die sind deutlich glücklicher als sämtliche Menschen, die ich kenne, die in einer Beziehung leben.
Ich bin jetzt auch ein halbes Jahr alleine, und es fühlt sich für mich gut und befreiend an. ich frage mich sehr oft wieso ich so nicht schon viel eher gelebt habe ?

eine Partnerschaft bedeutet nicht automatisch dass man glücklich ist, ganz im Gegenteil.

ausserdem definiert sich ein selbstbewusster und vernünftiger Mensch nicht nur über seinen Beziehungsstatus sondern ausschließlich über sich selber und über seine Persönlichkeit.

07.12.2014 19:29 • x 4 #9


Zitat von JazzTown:
wahrscheinlich klingt das, was ich jetzt schreibe, auf den ersten Blick total geschmacklos. das soll es aber nicht sein!

ich kann das nicht nachvollziehen dass man so sehr unter dem Singledasein leidet. ich kenne einige Menschen die aus purer Überzeugung Single sind, und die sind deutlich glücklicher als sämtliche Menschen, die ich kenne, die in einer Beziehung leben.
Ich bin jetzt auch ein halbes Jahr alleine, und es fühlt sich für mich gut und befreiend an. ich frage mich sehr oft wieso ich so nicht schon viel eher gelebt habe ?

eine Partnerschaft bedeutet nicht automatisch dass man glücklich ist, ganz im Gegenteil.

ausserdem definiert sich ein selbstbewusster und vernünftiger Mensch nicht nur über seinen Beziehungsstatus sondern ausschließlich über sich selber und über seine Persönlichkeit.


Klingt überhaupt nicht geschmacklos. Finde es gut das mal jemand für die Singles Partei ergreift, es gibt schließlich nicht wenige von uns!

07.12.2014 19:32 • #10


Discovery41
Kann da Jazztown nur Recht geben, wer sich selber liebt, braucht nicht unbedingt eine Beziehung! Das ist aber ein weiter Weg sich selber zu mögen, der wo es geschafft hat, dem stehen alle Tore offen ! Die Sehnsucht nach Liebe ist ein Trieb, der bleibt bist der Sensenmann anklopft aber wenn man nur auf die Liebe wartet, versäumt man das Leben! Lebe seit 2 Jahren alleine, hab nach 25 Jahren Beziehungschaos gar nimmer gewusst wer ich bin! Jetzt langsam bin ich wieder bei mir und es macht wieder richtig Spass ! Klar gehört als Single die Einsamkeit dazu, aber ich widme mich meinen Hobbies oder geh raus in die Natur wenn mich der Frust mal packt ! Dachte auch immer nur mit einem Partner sei man vollständig, das stimmt einfach nicht, das redet einem die Gesellschaft ein ! Singlesein ist eine neue Lebensform, wo immer mehr Zuspruch findet ! Es stehem alle Wege offen, viele gründen WG's Ü40, verreisen zusammen usw...der Markt boomt da, also warum nicht mitmachen ? Drum DP80 geniesse trotzdem dein Leben, da draussen rennen genug rum wo es gleich geht wie dir ! Akzeptier das Jetzt und versuche das Beste draus zu machen ! Und finde nach wie vor gewisse Partnerbörsen ne feine Sachen um die Liebe zu finden, geht aber auch nur wenn man sich selber mag und positiv rüberkommt......
Ich war heute den ganzen Sonntag alleine, früher wäre ich dran gestorben, heute mach ich einfach das was mir Spass macht und vertreibe so die Einsamkeit.......es gibt viele Wege zufrieden zu sein......und klar irgendwann hoffe ich auch wieder auf meinen Deckel ...

07.12.2014 20:22 • x 1 #11


Stimme damit genau überein! Habe sogar in der Zwischenzeit gelernt, die Einsamkeit zeitweise zu genießen.
Wenn die Gefühle mal wieder in einem Chaos versunken sind,
reguliert das nur bei mir das Alleinsein wieder und fühle mich danach wesentlich besser.
Singlesein kann auch schön sein!

07.12.2014 20:27 • #12


Ich glaube, hier werden die Verhältnismässigkeiten etwas unterschätzt. Es ist ein Unterschied ob ich erst aus einer Beziehung raus bin (siehe Jazztown), bzw. schon in einer längeren gewesen bin - egal warum sie dann gescheitert ist - und man dann in dem Singledasein eine Befreiung findet, oder ob jemand noch NIE in seinem Leben eine Beziehung hatte. In diesem Fall min. 25 Jahre (15 Jahre Kindheit abgezogen)

Für mich ist das Äpfelchen mit Birnchen vergleichen, denn Ihr habt einen Vergleich zwischen einem Gefüge und seinem Gegenteil, während der TE ein Gefüge in diesem Sinne noch nie hatte. Selbstliebe kann m.E. auch erst dann in einer Form generiert werden, wenn man überhaupt mal Liebe (Elternliebe ausgeschlossen) durch einen anderen erfahren hat. Liebe hat auch den Bestand an Geborgenheit, die man gibt und erhält. Wie will ich mich in mir selbst geborgen fühlen, wenn ich diesen Zustand noch nicht kennengelernt habe?

07.12.2014 20:45 • x 3 #13


Zitat von No_Smile:
Selbstliebe kann m.E. auch erst dann in einer Form generiert werden, wenn man überhaupt mal Liebe (Elternliebe ausgeschlossen) durch einen anderen erfahren hat. Liebe hat auch den Bestand an Geborgenheit, die man gibt und erhält. Wie will ich mich in mir selbst geborgen fühlen, wenn ich diesen Zustand noch nicht kennengelernt habe?

Guter Beitrag!

07.12.2014 20:50 • #14


Eisstern1
naja, was die letzten Beiträge betrifft, kann ich dem schon zustimmen, wenn man sich so annimmt wie man ist, funktioniert auch alles andere.
Blos was ist, wenn man all die Jahre sein Leben allein gelebt und nie einen Partener hatte und damit auch zufrieden war, sich selbst beschäftigen konnte und genügend ausgleich und Hobbys hatte, einen Partner nicht vermisst hat
Und plötzlich kommt doch das Empfinden einen Partner haben zu wollen obwohl, man es nicht kennt, was dann. Ich weiß alles etwas verworren und eigenartig.

LG. Eisstern1

07.12.2014 20:50 • #15


Discovery41
denke das macht ja die Foren aus, eben das verschiedene Meinungen aufgezeigt werden, jeder Mensch ist einzigartig, hat eine andere Lebensgeschichte usw. Der Themeneröffner kann sich aus den Beiträgen gewisse Sachen rauspicken oder auch nicht ! Auch wenn wir aus verschiedenen Situationen hier schreiben,irgendwas bleibt immer positiv hängen! Ein Bekannter von mir hatte auch noch nie eine Beziehung, war bis 40 unzufrieden , hat alles versucht, ist vor einem halben Jahr in Tibet gewesen, seit dem wie ein anderer Mensch, ist genügsam geworden, lebt den Tag, ist total entspannt usw und echt zufrieden! Also gibt es immer Wege Neues zu entdecken und dem Leben eine neue Richtung zu geben...

07.12.2014 21:04 • #16


Hotin
@Eisstern1

Hallo Eisstern,

Zitat:
Das macht mich gerade traurig , dann habe ich wohl mit über 40 ig keine Aussichten mehr einen netten Partner zu finden, schade

Tja, Pech für Dich. Irgendwo ist halt eine Grenze.

Ich habe meine jetzige Freundin mit 52Jahren kennen gelernt. Etwa zu dem Zeitpunkt als ich mir sagte. Schade, für Dich war die Richtige nie dabei. Wir haben 1 Jahr zusammen gewohnt um festzustellen, dass dies nicht gut ging.
Jetzt haben wir wieder 2 Wohnungen und verstehen uns wunderbar.

@ JazzTown

Hallo JazzTown,

Zitat:
ausserdem definiert sich ein selbstbewusster und vernünftiger Mensch nicht nur über seinen Beziehungsstatus sondern ausschließlich über sich selber und über seine Persönlichkeit.

Das sehe ich wie Du. Ich kenne lange Zeiten in denen ich allein gelebt habe und Zeiten in einer Partnerschaft.
Beides hat für mich deutliche Vor- und Nachteile.
Ich brauche viel persönliche Freiheit und die Möglichkeit mich immer mal wieder zurückziehen zu können. Der ehrliche Austausch von Gefühlen und Gedanken und das gegenseitige Stützen in schweren Zeiten sind jedoch durch allein sein
nicht annähernd zu ersetzen.
Um eine gute Partnerschaft aufrecht zu halten, ist einiges an Zeit und Energie erforderlich. Von selbst läuft auf Dauer nichts.

Viele Grüße

Hotin

07.12.2014 21:28 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Hotin
@ DP80,

Hallo DP80,

Deine Situation hört sich im ersten Moment nicht so einfach an. Allerdings gibt es viele Lösungen, wenn man gern etwas möchte.
Zitat:
Weiterhin fällt es mir sehr schwer, Kontakt zu gleichaltrigen aufzubauen worunter ich sehr leide.

Hier sehe ich eine besondere Schwierigkeit für Dich und Deine kommende Partnerschaft. Hast du Interesse und siehst Du Möglichkeiten kontaktfreudiger zu werden. Oder willst Du Dich nur an eine Partnerin klammern? Und was ist, wenn die gern auf neue Leute zu geht? Kommst Du dann damit klar, oder igelst Du Dich mit Deiner Partnerin zu hause ein, wirst eiferersüchtig und sonstiges? Ob das dann funktionieren würde?

Viele Grüße

Hotin

07.12.2014 21:41 • #18


Zitat von Hotin:
Der ehrliche Austausch von Gefühlen und Gedanken und das gegenseitige Stützen in schweren Zeiten sind jedoch durch allein sein
nicht annähernd zu ersetzen.

Und genau das sind die Dinge die in einer Beziehung mist nicht gegeben sind. Bei mir waren es immer die guten Freunde auf die ich mich verlassen konnte. Meine Freunde habe ich seit meiner Schulzeit, und Beziehungen kommen und gehen im Leben, die heute Zeit/Gesellschaft ist viel zu schnelllebig orientiert als dass man an etwas halten muss was nicht mehr funktioniert.
Meine Krebserkrankung, meine Trennung vor einem halben Jahr (die wirklich sehr übel war), der Verlust meines Bruders etc, all das sind Dinge die meine Freunde mit mir durchgestanden haben. Warum ? Weil sie wissen dass ich ähnliche Situationen auch mit ihnen durchstehe, und weil sie mich mögen. Meine Beziehungsfreunde dagegen haben sich immer gerne sehr bedeckt gehalten wenn es mir nicht gut ging. Aber sobald es mir wieder besser ging war ich dann wieder gut genaug - aber dann war zu spät denn dann wollte ich auch nicht mehr.
Ausserden konnt es immer daruf an wie man alleine sein definiert. Auch ohne festen Partner fühle ich mich alles andere als einsam, manchmal bin ich alleine, dann beschäftige ich mich mit den Dingen die mir wichtig sind, aber in erster Linie mit MIR, und manchmal bin ich unter Menschen die mich lieben - zwar auf eine andere Art und Weise als es ein fester Partner tun sollte, aber es ist eine Form der Liebe die bedingungslos und aufrichtig ist, und durch nichts anderes in dieser Welt zu ersetzen ist.
Lust und Abenteuer kann man heute auch er/ausleben ohne einen Partner haben zu müssen, ein Flirt oder eine Romanze mit etwas prickelndem Kick sind prima, und völlig stressarm. Auh dazu braucht man in der heutigen Zeit glücklicherweise keinen festen Partner mehr.

Zum Thema Partnersuche kann ich nur sagen: wer zu verkrampft und zu engstirnig nach dem perfektem Partner sucht der verpasst vielleicht was Wesentliches. Nämlich den völlig entspannten, und unerwarteten Moment in dem er/sie plötzlich vor einem steht, auf den ersten Blick gar nicht den Anschein macht der könnte es sein und dann merkt man der ist es doch!

07.12.2014 21:57 • x 1 #19


Zitat von JazzTown:
Lust und Abenteuer kann man heute auch er/ausleben ohne einen Partner haben zu müssen, ein Flirt oder eine Romanze mit etwas prickelndem Kick sind prima, und völlig stressarm. Auh dazu braucht man in der heutigen Zeit glücklicherweise keinen festen Partner mehr.

Muss man auch der Typ für sein
Ich habs mehrfach probiert im Laufe der Jahre und es hat mir nie etwas gegeben. Es ist mein Herz das Futter braucht. Einen ganzen Menschen. Nicht bloß Körperlichkeit.

Zitat von JazzTown:
Zum Thema Partnersuche kann ich nur sagen: wer zu verkrampft und zu engstirnig nach dem perfektem Partner sucht der verpasst vielleicht was Wesentliches. Nämlich den völlig entspannten, und unerwarteten Moment in dem er/sie plötzlich vor einem steht, auf den ersten Blick gar nicht den Anschein macht der könnte es sein und dann merkt man der ist es doch!

Ist mir genauso passiert. Ich kannte es nur vom Hören sagen her
Jetzt auch ganz praktisch...

07.12.2014 22:04 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler