Pfeil rechts
63

Hallo liebe Community

Mein erstes mal in einem Forum. Nunja. Seit einiger Zeit hat mein Mann einen sehr intensiven Kontakt zu einer Arbeitskollegin (sie ist 10 Jahre jünger als ich). Für ihn schon eine Freundin. Mittlerweile ist es so, dass die beiden auf Arbeit Montag bis Freitag gemeinsam verbringen. und Dank Whatsapp weiß sie sogar was wir am Wochenende machen. D.h. sie weiß mehr von ihm, als ich. denn mir berichtet er seinen Arbeitstag nicht so detailliert, wie ihr das Wochenende. Mein Mann ist in einer leitenden Position. Seine Mitarbeiterin ist eine von 20. und wird von ihm mehr als bevorzugt. Dank Corona merkt es aber kaum einer, da viele im Home-Office sind. Einmal in der Woche gibt es nämlich einen gemeinsamen Ausflug. Dort spendiert er ihr mal das Essen, kauft teures B. im Hotel etc.

Er kam sogar auf die Idee, sich am Wochenende mit ihr zu treffen. Denn wann man was getrennt erlebt, hat man etwas zu erzählen. Sagte er mir. Na klar. Unsere Wochenenden verbringen wir seit 10 Jahren Beziehung eigentlich immer zusammen. Und ist es nicht schöner, Dinge gemeinsam zu erleben?

Ich fühle mich aktuell sehr traurig. Sogar der Sex kommt zu kurz, da sein Handy sein ständiger Begleiter ist (da dauert sogar eine Toilettensitzung eine gute halbe Stunde).

Ich vermute aber, dass es mir ohne ihn schlechter geht. Ich kann und möchte nicht alleine leben.

So. dann also einen schönen Sonntag in die Runde. Ich verbringe den Morgen mit Schweigen. So kann ich nichts falsches sagen.

21.02.2021 09:22 • 22.04.2021 #1


74 Antworten ↓


UdoNRW
Guten Morgen "traurige Ehefrau"..

Wir wissen nichts über Deine Beziehung, euer Vertrauen zueinander, nichts über die Bereitschaft Deines Mannes, auf Deine Ängste einzugehen.Du wirst nun einige Meinungen zu lesen bekommen und jede spiegelt die persönliche Einstellung desjenigen wieder, der Dir antwortet. Grundsätzlich hat Dein Mann ja ein Recht auf Freunde. Wäre die Frau ein Mann, so würdest Du Dich sicher nicht an uns gewandt haben.
Wenn Deine Sorgen / Deine Eifersucht Dir aber so sehr zusetzen, so musst Du Deinen Mann darauf ansprechen. Allerdings finde ich Deine Schilderung "halbstündige Toilettensitzung", "privates Treffen am WE" usw. schon grenzwertig und ich kann es Dir wirklich sehr gut nachempfinden, dass Du Dir Sorgen machst!
Du solltest in jedem Fall mit Deinem Mann sprechen und wenn er von der Freundschaft zu dieser Frau nicht ablassen will, so hat er sicher nichts dagegen, dass Du die Frau auch näher kennenlernst. Du darfst den beiden durchaus vor Augen führen, dass Dein Mann verheiratet ist und Treue zu einer Ehe gehört!

21.02.2021 09:41 • x 3 #2



Mann hat intensiven Kontakt zu Arbeitskollegin

x 3


kleinpübbels
Wohin machen die denn Ausflüge? Ist nicht alles dicht wegen Corona?

Die halbstündige Klositzung kann aber auch andere Gründe haben. Man spielt mit dem Handy rum und zack, sind 30 min um.
Ist aber, glaub ich, nicht das Thema.

Mich würde es wahnsinnig machen, wenn mein (imaginärer) Ehemann sowas macht.
Mit dem anderen Geschlecht befreundet zu sein, ist da nicht das Problem, eher wie man dann mit den Freunden umgeht.
Der kontakt scheint ja recht intensiv zu sein.
Und irgendwie habe ich nicht das Gefühl, dass es da im reine Freundschaft geht.

Warum glaubst du, dass es dir schlechter geht ohne ihn?
Alleine zu leben hat durchaus seinen Reiz. Habe nach 10 Jahren Beziehung nämlich Schluss gemacht und wohne jetzt alleine. Ist schon ganz angenehm, muss ich sagen. Aber ich hatte vorher auch Angst.

Es muss ja auch gar nicht soweit kommen.
Aber wenn ich lese, ich sage lieber nix dann kann ich nichts falsches sagen, werde ich sauer.
Wie soll man denn Probleme lösen, wenn man nicht miteinander redet?

21.02.2021 10:28 • x 2 #3


Anna1993
Woher weißt du denn, dass er ihr so detailliert alles erzählt? Zeigt er dir die Chats, oder hast du in sein Handy geschaut?

Ist ja nochmal ein Unterschied, ob das alles "heimlich" passiert, oder er dir alles erzählt.

Begeistert wäre ich auch nicht. Hat denn schonmal ein klärendes Gespräch zwischen euch stattgefunden? Weiß er über deine Gefühle Bescheid?

21.02.2021 10:56 • #4


Hallo, danke schon mal

naja... wir haben viel geredet... aber mittlerweile will er es nicht mehr hören... es nervt ihn nur noch... da es aus seiner Sicht unbegründet ist...

die beiden arbeiten in einem großen Konzern... dort kann man ohne Probleme einfach mal von einem anderen Standort aus arbeiten...

mein mann hat bereits 2 treffen versucht... das erste war okay... da hab ich ihr kaum Zeit gewidmet (waren mehrere)... sie war mir eher unsympathisch... und beim zweiten Treffen hab ich deutlich gezeigt, dass ich sie dämlich finde (sie hat einfach dumme Aussagen getroffen)... je weniger verstehe ich, was mein mann an ihr findet...

21.02.2021 11:45 • #5


Islandfan
Schwierige Situation. Wie ist denn dein Mann, wenn er über sie redet? Ich glaube schon, dass man jemandem schon beim Sprechen anmerkt, ob er die andere Person nur menschlich mag, oder ob sich da Gefühle entwickelt haben. Lächelt er, wenn er ihren Namen sagt, oder spricht er häufig von ihr? Die Frage ist halt, wie sehr du deinem Mann vertraust. Ist er eher der Typ, der gerne mal mit anderen Frauen flirtet, oder ist er der Typ, der gute Freundschaften zu Frauen pflegen kann ohne Hintergedanken? Das mit den vielen Whatapps und dass er ihr viel vom Wochenende erzählt finde ich jetzt auch nicht besonders toll, aber es kommt darauf an, wie er diese Frau sieht. Es gibt durchaus auch Männer-Frauen-Freundschaften, die super funktioneren und die immer platonisch bleiben. Ich hatte früher einen sehr guten Freund, wir waren sehr dicke und sind zusammen durch die Kneipen gezogen. Ich habe mich auch weiter mit ihm getroffen, als ich meinen Mann kennengelernt habe, meinen Mann hat das nicht gestört, weil er wusste, dass ich nichts von ihm wollte und er nichts von mir. Mein Mann hatte damals auch eine gute Freundin, die er ab und zu alleine getroffen hat und da wäre auch nie was gelaufen. Ab und zu haben wir uns dann auch mal zusammen getroffen und Eifersucht war nie ein Thema. Wie wäre es denn, wenn du ihm vorschlägst, die Frau mal abends zu euch auf ein Glas Wein einzuladen, dann kannst du ja mal schauen, wie er reagiert. Du kannst ja sagen, dass er so viel von ihr erzähle, dass du sie mal näher kennenlernen möchtest. Wobei ich auch verstehe, wenn man berufliches und privates trennt. Ich finde, dass man im Arbeitsleben eine andere Rolle spielt als zuhause und es gibt viele Insidergespräche, die Außenstehende nicht kennen, daher finde ich es schwierig.

21.02.2021 16:01 • x 1 #6


portugal
Ich finde, wenn Dein Ehemann auch sonst Freundinnen hatte, dann wär das nichts schlimmes.

Wenn jetzt aus dem Nichts jemand herbeikommt, dann wär ich skeptisch.

B. im Hotel?

Sagen wir mal, es ist eine Affäre, was dann? Würdest Du ihm verzeihen?

Sie streichelt sein Ego, und das gefällt ihm. Springen alle Männer und Frauen drauf an.

Woher weißt Du das alles, wo sie sich treffen, erzählt er Dir das?

Du brauchst nicht anzugeben, dass die Dame 10 Jahre jünger ist, vergleich Dich nicht mit ihr. Sei Dir mehr wert.

21.02.2021 16:24 • x 1 #7


portugal
Zitat von traurigeEhefrau:
Ich vermute aber, dass es mir ohne ihn schlechter geht. Ich kann und möchte nicht alleine leben.


Falsch. Ich lese aus Deinen Zeilen heraus, dass Du sehr gutmütig bist und das nutzt er aus.

Ich würde den Herrn mal ein paar Zeilen Takten und Grenzen setzen.

21.02.2021 16:27 • x 1 #8


portugal
Zitat von kleinpübbels:
Die halbstündige Klositzung kann aber auch andere Gründe haben. Man spielt mit dem Handy rum


Das hat er wahrscheinlich vorher so nicht gemacht, sonst würde ihr das nicht auffallen. Der Gang zur Toilette ist bei uns Mädels immer der Anruf zur besten Freundin, wie das Date denn ist.

21.02.2021 16:29 • #9


kleinpübbels
Zitat von portugal:
Das hat er wahrscheinlich vorher so nicht gemacht, sonst würde ihr das nicht auffallen. Der Gang zur Toilette ist bei uns Mädels immer der Anruf zur besten Freundin, wie das Date denn ist.

Stimmt. Da klärt man Sachen, die andere nicht mitkriegen sollen.

21.02.2021 17:24 • x 1 #10


Mariebelle
Zitat von traurigeEhefrau:
Hallo liebe Community Mein erstes mal in einem Forum. Nunja. Seit einiger Zeit hat mein Mann einen sehr intensiven Kontakt zu einer Arbeitskollegin (sie ist 10 Jahre jünger als ich). Für ihn schon eine Freundin. Mittlerweile ist es so, dass die beiden auf Arbeit Montag bis ...
Hallo,dein Bauchgefuehl truegt dich bestimmt nicht.
Wenn man etwas vermutet,es Anzeichnen gibt,steckt auch meist etwas dahinter.

Suche nochmal eine Aussprache,alles Gute

21.02.2021 17:27 • x 1 #11


portugal
Männer reden grundsätzlich nicht gerne.

Ich würde mich nochmal mit ihm hinsetzen und klar sprechen.

Wenn er das nervig findet, würde ich eine Trennung anstreben. Und das auch durchziehen. Wenn er nicht mal mehr eine Aussprache Dir gegenüber aus Respekt will, sorry, geht gar nicht.

Denn Probleme verschwinden nicht, wenn Mann sie totschweigt.

21.02.2021 17:40 • x 1 #12


Mariebelle
Zitat von portugal:
Männer reden grundsätzlich nicht gerne. Ich würde mich nochmal mit ihm hinsetzen und klar sprechen. Wenn er das nervig findet, würde ich eine Trennung anstreben. Und das auch durchziehen. Wenn er nicht mal mehr eine Aussprache Dir gegenüber aus Respekt will, sorry, geht ...
Maenner reden sogar sehr gerne,aber selten mit der langjaehrigen Partnerin.
Mit neuen heissen Maedels quasseln sie ohne Punkt u Komma,oder mit den Kumpels ueber Fussball...

21.02.2021 17:47 • x 3 #13


Icefalki
Zitat von traurigeEhefrau:
Ich kann und möchte nicht alleine leben.


Dann wirst du alles akzeptieren müssen, was dir vorgesetzt wird, denn obige Aussage lässt keine Alternative zu.

21.02.2021 17:49 • x 1 #14


FeuerWasser
Ich denke nicht, dass dein Bauchgefühl unbegründet ist. Wenn nichts dahinter steckt dann würde er die Kommunikation offen legen, dann würde er klar zwischen Privatleben und Arbeit trennen und nicht einer Arbeitskollegin die Zeit widmen die ihr zwei normalerweise als Paar habt.
Ich würde an deiner Stelle gar nichts mehr sagen aber die Entwicklung still beobachten. Ihr streitet und er wird immer Erklärungen finden mit denen er sich raus windet. Wenn es dir zuviel wird kannst du nur konsequent die Reißleine ziehen und ich würde nicht so lange damit warten bis das eine ausgewachsene Affäre wird. Ich würde wortlos die Sachen packen und einige Tage zur einer Freundin, den Eltern oder sonst wohin und mal gucken wie er reagiert und ob er den Schuss hört. Ein Problem sehe ich tatsächlich in deiner Haltung, du köntest nicht ohnehin leben. Denn damit baust du dir deine eigenen Gitterstäbe und musst dann damit leben wie es ist.

22.02.2021 12:16 • x 2 #15


wieder danke für euren vielen Zeilen

Würde ich gehen, würde er mich mich halten. Er ist sehr pragmatisch, und denkt dann eben, dass ich mir diese Entscheidung wohl überlegt habe... Ich bin bereits mal gegangen, aber es passierte nichts...

Zitat von Mariebelle:
Maenner reden sogar sehr gerne,aber selten mit der langjaehrigen Partnerin.
Mit neuen heissen Maedels quasseln sie ohne Punkt u Komma,oder mit den Kumpels ueber Fussball...


Das stimmt... Jede Beziehung ist am Anfang auch toll und aufregend (auch freundschaftliche Beziehungen)... Aber der Alltag verändert dieses Gefühl eben...

Tatsächlich versuche ich aktuell wirklich das ganze still zu beobachten... Es gibt mittlerweile ein befreundetes Paar, die das ganze bemerkt haben... Und ihm auch aufgezeigt haben, dass er etwas zu weit geht... Naja... Mal schauen... Habt erst einmal vielen lieben Dank... Es ist gut zu wissen, dass ich nicht alleine so denke.. Manchmal zweifelt man ja schon an sich selbst...

22.02.2021 19:48 • x 1 #16


Mariebelle
Bist du denn finanziell unabhaengig? Das ist ein Grund,warum viele Frauen eine ungute Ehe nicht so leicht verlassen,wenn sie vollumfaenglich abhaengig sind.
Aber ,ich hoffe, du kannst mit deinem Mann mal offen reden,was seine Flirtereien betrifft...mach es bald...
Alles Gute

22.02.2021 19:52 • #17


weltwunder
Wenn es früher derartige Freundschaften nicht gab, fände ich es auch verdächtig. Und ich bin wirklich keine eifersüchtige Person oder jemand, die glaubt, dass es keine platonischen Freundschaften zwischen Männern und Frauen geben könnte. Das gibt es, meinen Erfahrungen nach, nämlich durchaus. Ebenso wie die Tatsache, dass auch unter Kollegen Freundschaften entstehen können.

Da sich sein Verhalten aber generell verändert hat, würde mich das wohl auch misstrauisch stimmen. Nicht mal unbedingt, weil sie viel Zeit miteinander verbringen, das sagt ja nichts über die Qualität der gemeinsam verbrachten Zeit aus, sondern weil das ganze offensichtlich doch über ein gewöhnliches Maß hinausgeht.

Hinterherspionieren würde ich ihm keinesfalls und den Kontakt auch nicht untersagen. Aber wenn die Beziehung nicht in einer totalen Schieflage ist, sollte er deine Sorgen und Bedenken auch ernst nehmen und gemeinsam mit dir schauen, welche Lösung es geben kann mit der ihr beide euch wohl fühlt.

Anfreunden musst du dich mit der Kollegin nicht, aber vielleicht wäre es für euch alle gut ab und an einen Ausflug gemeinsam zu machen? Eine Wanderung an der frischen Luft vielleicht? Falls sich wirklich nur alles in deinem Kopf abspielt, hättest du so die Möglichkeit sie besser kennenzulernen und auch zu sehen wie die Interaktion zwischen deinem Mann und ihr abläuft. Das könnte dir vielleicht helfen deine Bedenken zu zerstreuen? Und wenn dein Mann nicht auf einem totalen Ego-Trip ist, sollte es ihm ja auch ein Anliegen sein, dass es dir gelingen kann selbst im inneren Gleichgewicht zu bleiben.

Was das Nicht-alleine-sein-wollen angeht: Das musst du für dich selbst entscheiden ein wie gewichtiger Faktor das für dich ist. Der Haken daran ist, dass man damit immer ein Stück bedürftig und vom anderen abhängig ist. Man muss, meines Erachtens, sehr aufpassen, dass man sich dann nicht selbst zu sehr verbiegt, um den anderen nicht zu verlieren, während dieser sich immer mehr auf Kosten des Partners herausnehmen kann und eine Schieflage dadurch noch verstärkt werden kann.

22.02.2021 20:00 • x 1 #18


Kaffeehörnchen
Hmm. Mir macht Sorgen, dass du schon einmal gegangen bist und er nicht versucht hat, dich zu halten.

Ich fürchte, das ist nicht nur eine pragmatische Einstellung.

Entweder bist du ihm nicht sehr wichtig oder er wusste sehr genau, dass du nicht wirklich gehen würdest.

22.02.2021 20:07 • x 2 #19


Ich antworte mal einfach ganz frech aus der Entfernung. Es tut mir leid, dass deine Beziehung doch so schwierig zu sein scheint. Irgendwie höre ich heraus, dass dein Partner seiner Lust nachgeht (ob nun S.uell oder nicht S.uell spielt keine Rolle) und dich außen vor lässt. Jetzt meine Frechheit: suche dir einen gei.len gutaussehenden jungen Typen, der dir Rosen schickt und dich mit seinem Motorrad abholt. Du darfst schließlich auch neue Freundschaften knüpfen und pflegen.
Ganz liebe Grüße

22.02.2021 20:08 • x 4 #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag