» »


201716.08




17
1
Hessen
1
1, 2, 3  »
Liebe Forengäste,
kurz zu meiner Person mein Name ist Mike ich bin 42 Jahre alt und habe 2 Kinder im Alter von 15 und 12 Jahren.
Ich bin seit 20 Jahren mit meiner Frau zusammen und 15 Jahre verheiratet.In 2003 haben wir gemeinsam ein Haus gekauft, ich arbeite vollzeit und habe jedes zweites WE noch einen Nebenjob.Meine Frau arbeitet teilzeit 18 Stunden in der Woche.
Nun zum Thema:
In unserer Beziehung gab es 20 Jahre keine Geheimnisse oder das Gefühl das jemand dem anderen etwas verheimlicht.Handys oder Briefe lagen offen herum und es gab keinen Grund hier zu spionieren oder zu lesen.Eifersuchtszenen gab es "aus meiner Sicht" selten bis gar nicht.
In den letzen Jahren ist unsere Ehe allerdings eingeschlafen und der Alltag/Kindererziehung/Haus/Nebenjob hatte unsere Beziehung voll im Griff. Vermutlich habe ich aus diesem Grund meine Frau vernachlässigt, nicht mehr beachtet, keine Komplimente mehr, Ihr nicht zu gehört, Sie im Stress angeschrien und verletzt.Sie hat gesagt Sie hat oft versucht mit mir zu reden und ich habe die Zeichen nicht erkannt und nicht richtig zugehört.Hierdurch war Sie sehr unglücklich und fühlte sich nicht mehr attraktiv und geliebt.
Das konnte ich in zahlreichen Gesprächen erkennen, verstehen und nachvollziehen.Hierfür habe ich mich in einem handschriftlichen Brief entschuldigt.

Jetzt kommt das eigentliche Problem:
Aus dieser"nachvollziehbaren Situation" hat Sie jemanden neu (Mann) kennengelernt, Nummern getauscht und ihn (in den folgenden Tagen) angeschrieben.Daraus entwickelte sich schnell eine intensive Konversation über WA die sich über den ganzen Tag und Nacht über Stunden hinzog von der ich nichts wusste.Dieser Mann hat offentsichtlich ähnliche Eheprobleme und verstand Sie daher gut.Hiervon wusste ich über 3 Wochen nichts da es auch vorwiegend wenn ich schlief oder von der Arbeit aus passierte.In diesen 3 Wochen hat Sie viel Gewicht verloren und an Attraktivität gewonnen.Allerdings merkte ich dann (nach ca. drei Wochen) das irgendwas nicht stimmt. Sie schrieb auch dann oft zuhause, versteckte ihr Handy und hatte es immer bei sich.
Zu diesem Zeitpunkt hatte ich noch nie in Ihrem Handy geschnüffelt!
So kam es das sie sagte sie bügelt und war aber online, als ich zu Ihr ging hatte Sie kein Handy bei sich!Ich fragte alibimäßig nach einer Nummer die ich bräuchte daraufhin zog Sie das Handy aus dem Schrank?Hierauf bin ich dann explodiert und habe Sie zur Rede gestellt, daraufhin hat Sie sehr nervös vor meinen Augen die ganzen chats schnell gelöscht damit ich Sie nicht lesen kann.

Seit diesem Tag ist mein Leben voll im Eimer................

Trotz mehrfacher Bitte jetzt reinen Tisch zu machen kamen dann die Details nur langsam und Stückenweise heraus.Dann erzählte Sie das es da einen Mann gibt..... :shock:
Sie hatte sich in den 3 Wochen zweimal zum Kaffeetrinken getroffen,Tag und Nacht geschrieben und schließlich hat er seinen Urlaub kurzfristig abgesagt und ist mit einer Gruppe von Männern zu einem Wochendausflug gestartet von dem er wusste das meine Frau auch dort sein wird.
Sie hat mir dann erzählt das er Sie "beide unter Alk." auf den Mund geküsst hat, das dieser Kuss aber keine Bedeutung hatte und Sie gesagt hat das das jetzt"nicht gut war" und keine Gefühle im Spiel waren.Hier fängt mein Misstrauen an....ich kann das einfach nicht glauben so sehr ich mich auch bemühe.

Jetzt war alles ausgesprochen(hoffentlich alles)!

Jetzt fragte ich natürlich wer er ist.....usw. aber Sie wollte mir es nicht sagen! Die Begründung ich würde dann jedesmal eifersüchtig werden wenn der Name/Mann irgendwo auftaucht.Hier hat Sie auch recht gehabt.
Sie möchte auch weiterhin Kontakt zu Ihm haben,sich mit Ihm Treffen und ich soll es tolerieren.Sie sagt :Sie ist sich keiner Schuld bewusst und hat nichts verkehrt gemacht. Es wäre alles so gekommen weil ich Sie die letzten Jahre so schlecht behandelt habe da muss ich jetzt mit leben!
Ich habe gedacht OK, probiere mal, ob du es schaffst!
Vor kurzem gab es die Situation das meine Frau sich auf sein Bitten hin mit Ihm getroffen hat und es mir erzählt hat(darum hatte ich Sie gebeten,weil ich sonst völlig durchdrehe).
Was ich dabei schlimm fand ist das seine Frau nichts von dem Treffen weiß und ich aus den geschilderten Tatsachen und einigen chats die ich gelesen habe weiß das er was von Ihr will aber nicht kann wegen seiner Familie (der Preis wäre zu hoch...)
Ich will das nicht tolerieren!
Hilfe habe ich nirgends in Anspruch genommen mich lediglich im Netz informiert und gelesen,mit einem Freund ausgetauscht. Paartherapie lehnt Sie absolut ab.
Seit Sie mir das mit dem Kuss erzählt hat habe ich Sie (obwohl ich weiß das es falsch ist=zwanghaft) in die Ecke getrieben durch massive Kontrolle...was ich nicht will aber gegen den Zwang nicht ankomme!
Über das Thema mit Ihr zu Reden ist zur Zeit absolut nicht mehr Möglich, Sie teilt Ihre Gedanken nicht mehr mit mir, ich habe das Gefühl das Sie nach einem Ausweg OHNE MICH sucht und der dann hinter meinem Rücken umgesetzt wird.Wir haben noch S. allerdings meistens erst nach Alk. wenn der Kopf ausgeschaltet ist.Alltägliche Dinge fehlen mir wie z.B. ein lieber Begrüßungskuss/Gute Nachtkuss, Hand halten....es wirkt alles künstlich und Sie will es auch"zur Zeit" nicht. Ich soll Sie nicht bedrängen.

Besonders geschmerzt hat die Aussage "in einer emotionell angespannten Gesprächssituation" das Sie nicht glücklich sei, das alles so nicht mer wolle und nicht weiß ob Sie mich noch liebt...........wenn das wirklich so ist, sollten wir wenn es auch wehtut, uns trennen?oder? :cry:

Aus meiner Sicht habe ich einen Grund Eifersüchtig zu sein. Da es in 20 Jahren keine solche Eifersuchtsdramen gab gehe ich davon aus das ich auch vorher nicht über das normale Maß hinaus Eifersüchtig war.
Ich würde mir von meiner Frau Verständnis für meine Situation wünschen und das Sie erkennt das Sie mich auch verletzt hat und immer noch verletzt.
Aber da beiße ich auf Granit-keine Chance

Die Geschichte schränkt mich so ein das ich weder an der Arbeit meine Leistung abrufen kann, noch gut schlafe.
Meine Gedanken kreisen nur noch um dieses Thema und ich bekomme den Kopf nicht frei.
Alk. spielt immer mehr eine Rolle da man hier kurzfristig mal abschalten kann.(ich weiß das es keine Lösung ist)
Habe auch noch nie viel Alk. getrunken.



Ich liebe meine Frau
Über Eure Meinung würde ich mich freuen!
Vielen Dank im Voraus

Auf das Thema antworten

50 Antworten ↓



  16.08.2017 09:10  
Alles, was mir ganz spontan dazu einfällt , ist : hör auf mit dem Alk. . Sonst bist du am Ende deinen Job auch noch los und verlierst die Achtung und Liebe deiner Kinder obendrein . Möchtest du das ?

Danke1xDanke




17
1
Hessen
1
  16.08.2017 10:29  
Hallo Rosalie48,
vielen Dank für Deine Antwort, da hast du sicherlich recht. Ich möchte das nicht!
Dennoch würde mir eine detailierte Beurteilung der Situation eines Aussenstehenden Menschen wünschen.
Mich Interessiert einfach ob ich aus Eurer Sicht überreagiere oder berechtigte Zweifel habe?
Vielen Dank



  16.08.2017 10:42  
Die Ängste , deine Frau an einen anderen Mann zu verlieren , sind verständlich . Es verletzt einfach , wenn ein Anderer "es besser kann" . Was immer er auch besser kann . Es macht wütend , traurig und es fühlt sich ungerecht an . Es ist nun mal aber so , dass sich das Objekt deiner Liebe immer weiter von dir entfernt je mehr du es kontrollierst . Und es stößt ab , wenn jemand ständig betrunken ist . Das macht dich nicht gerade attraktiver . Auch und erst recht nicht für deine Kinder . Ich kenne das aus eigener Erfahrung . Mein Vater war dauerbesoffen , wenn er Eheprobleme hatte . Das ist ein schreckliches Gefühl . Wenn deine Frau für eine Paartherapie nicht bereit ist , dann mache selbst eine . Alleine . Sage ihr , dass du sie liebst ( wenn du es noch tust) und sorge danach alleine für dich . Bedränge sie nicht . Und sei für deine Kinder ein zuverlässiger Vater , damit sie bei dir vor Anker gehen können , wenn sie dich brauchen.
Mehr kann ich nicht dazu sagen .
Ich wünsche dir Kraft .

Grüße

Danke1xDanke


12316
7
11430
  16.08.2017 11:31  
@4711 Ich denke, daß man auch als Ehepaar immer wieder an einen Punkt kommt, an dem sich beide in verschiedene Richtungen entwickeln. Das ist zunächst ja nichts Schlechtes. Deine Frau war ebenso, wie du mit dem Haupt- und Nebenjob, mit Arbeit und Kindern beschäftigt, auch wenn sie nur Teilzeit gearbeitet hat. Man unterschätzt manchmal, was da an Haus-haushalt und Kindererziehung zu leisten ist. Das möchte ich erwähnen, da mir der Eindruck entstanden ist, als ob du zwar deine Berufstätigkeit ausgiebig nennst und der Teil deiner Frau irgendwie nur so Teilzeit ist. :roll:
Eure Kinder sind in einem kritischen Alter und deshalb auch mein Rat: Finger weg vom Alk..

Zur Paarsituation möchte ich sagen, daß natürlich niemand weiß, wo eure Ehe endet und wann. Wenn ein Ehepartner den Vertrag kündigt, dann ist das so. Der Gedanke tut weh, aber sollte gedacht werden, um schädlichen Spontanaktionen vorzubeugen, die man sonst lebenslang bereut.
Der Bekannte deiner Frau wird wahrscheinlich das Angenehme ohne Verpflichtung bei ihr suchen, da er ja selbst gebunden ist. Ich würde das 'Ausnutzen' nennen und darüber ist sie sich hoffentlich klar. Er ist nicht der, der für sie alles verlässt. Wenn sie sich ausnutzen lassen will, kannst du es ihr nicht ausreden, aber natürlich darfst du dazu eine Meinung haben, die du deiner Frau auch hoffentlich sachlich offen sagst. Ich fürchte fast, wenn es dieser Typ nicht wäre, wäre es ein anderer gewesen. Irgendwie will sie es so. Vielleicht will sie auch nur wissen, wie sie bei anderen ankommt - Midlife crises?

Was du tun kannst? Achte auf eure Kinder. Sprich nicht vor ihnen negativ über Mama. Vielleicht gibt es Gelegenheiten, bei denen du mal nicht nur immer arbeiten mußt und mit den Kindern was unternimmst. Deine Frau ist mündig und außer, daß sie mit dir verheiratet ist, für sich selbst zuständig. Auch dieser Gedanke muß mal gedacht werden. Bedrängen darfst du sie nicht. Vielleicht steigert es auch eher deinen Wert (den sie in dir sieht), wenn du aufhörst auf sie zu gucken, sondern mal nur auf dich guckst: bist du zufrieden mit dir? Neuer Look oder machst du Sport? Ein paar Grämmchen abnehmen vielleicht? Plötzlich die gesunde Lebensart leben? Was würde deine Frau machen, wenn du plötzlich mehr auf dich achtest?
Ich kenne dich ja nicht, deshalb weiß ich auch nicht, was du bisher so gemacht hast für dich. :roll:

Solche Entwicklungen, wie von dir geschildert, sind sehr schwer. Sie sind aber nicht immer das Ende, denn manchmal gehen die Ehepartner aus so einer Krise auch gemeinsam gestärkt hervor.
Ich habe mich jedenfalls für weit weniger Gründe von meinem Mann scheiden lassen, aber ein sehr hervorzuhebener Grund war grundlose Eifersucht. Da gab es noch nicht mal einen Mann, der versuchte, die Ehe zu zerstören, aber er sah überall hunderte, die es versucht hätten. :?

Danke4xDanke




17
1
Hessen
1
  17.08.2017 13:43  
Hallo Reenchen und Rosalie48,
vielen Dank für Eure tollen Antworten, Sie haben mir schon viel weitergeholfen.
Ich möchte die Leistung meiner Frau auf keinen Fall niedriger bewerten als meine, im Gegenteil, ich weiß was es für eine psychische Belastung es ist 2 Kinder Tag und Nacht mit allen Sorgen und Problemen Schule,Essen, Wäsche waschen......und noch Teilzeit arbeiten ist.Wahrscheinlich habe ich das aber immer nur gedacht aber nie gesagt!
Alk. ist kein wirkliches Thema, ich glaube das kam ein bisschen zu krass rüber.....Meiner Frau habe ich zugestanden sich mit Ihm zu treffen,und ich weiß, ich muss damit umgehen lernen.Es fällt mir jedoch sehr schwer.
Mein Problem liegt aber immer noch darin das er seiner Frau erzählt, er geht einkaufen und trifft sich dann mit meiner Frau(vielleicht 1x im Monat).Seine Frau weiß seit kurzem das es da jemand gab hat ihm aber angedroht wenn er weiter macht Ihn vor die Tür zu setzen.Er macht trotzdem heimlich weiter....tägliches schreiben,selten auch eine persönliches Telefonat.
Ich habe ernsthaft darüber nachgedacht es seiner Frau zu stecken,da er sich heimlich mit meiner Frau trifft,aber ich weiß auch ganz genau, das dann bei uns der Ofen komplett aus ist!
Meine Frau ist übrigends auch der Meinung das es nur mit der Freundschaft funktioniert wenn er es seiner Frau klarmacht das Sie nur Freunde sind und hat es Ihm auch gesagt. Er meint aber wenn er das macht fliegt er zuhause raus.
Mein größtes Problem ist Vertrauen,nach dem was ich alles gelesen habe sagt mein Verstand da war mehr, vielleicht waren Sie in der Kiste?Mein Herz sagt, vertraue Ihr wenn Sie sagt, da war nichts, da ist nichts und da wird auch nichts sein.
Mir tut es auf jeden Fall gut hier mal alles los zu werden.
Nochmals vielen Dank für Eure Antworten
Übrigends habe wir heute Hochzeitstag;-)
LG



  17.08.2017 16:08  
"Mir tut es auf jeden Fall gut hier mal alles los zu werden.
Nochmals vielen Dank für Eure Antworten
Übrigends habe wir heute Hochzeitstag;-)
LG"

Ich drücke dir ( euch) die Daumen . Von ganzem Herzen .

Danke1xDanke




17
1
Hessen
1
  18.08.2017 06:36  
Guten Morgen,
wollte mich nochmal melden......weil wir in den letzen 3 Monaten soviel über das Thema" anderer Mann" diskutiert, gestritten haben hatte meine Frau die Schnauze voll und möchte nicht mehr diskutieren.Es hat uns auch nie nicht wirklich weitergebracht . Jetzt ist das Thema erstmal beerdigt. Die letzten Tage läuft es ganz gut aber es fühlt sich unecht an. Ich habe das Gefühl das die Nähe wie z.B in den Arm nehmen, streicheln oder mal einen Kuß geben von mir ausgehen.Wenn ich es nicht tun würde mmmhhh, glaube ich gäbe es wenig Zuwendung.
Vielleicht braucht das nach dem ganzen Stress jetzt ersmal ein bisschen Zeit?
Über das Thema Midlife-Crisis habe ich auch nachgedacht und ich denke das trifft das Thema ganz gut. Sie möchte Ihr Äußeres verändern, möchte gerne im Gesicht eine Falte wegbotoxen,eine Bauchdeckenstraffung und event. neue Brüste haben.....was ich nicht verstehen kann da Sie wirklich ein für Ihr Alter(43) jugendliches Gesicht hat ohne "verbraucht " zu wirken.Im Vergleich zu Ihren Freundinnen im gleichen Alter sieht Sie am jüngsten aus.Ich sage Ihr immer das ich Sie so liebe wie Sie ist, irgendwann mehr Falten kommen und Sie nicht alle botoxen kann. Auch sind Sätze gefallen wie,ich mach das was mir guttut womit ich Spaß habe. Aktivitäten die Sie vielleicht früher mir zu Liebe mitgemacht hat will Sie nicht mehr. Sie wirkt plötzlich sehr selbstbewusst, hart und zielstrebig.
Seit meiner Kontrolliererei hat Sie eine Code im Handy, was ich auch gut finde da ich erst gar nicht in Versuchung komme die Chats zu lesen.In meinem Handy habe ich seitdem auch ein Passwort weil Sie,glaube ich, bei mir auch gelesen hat.Gestern habe ich einen Moment nicht aufgepasst und Sie hat kurz gesehen wie Ich hier im Forum meine Daten aktuallisiert habe.
Darauf hin war Sie ziemlich angefressen und hat gefragt was und wo ich da schreiben würde.Darauf hin habe ich gesagt das ich nichts geschrieben habe sondern gelesen und das mir das gut tut.Außerdem würde Sie sich aufregen wenn ich mich "immer wieder/noch mit dem Thema auseinander setze" deshalb habe ich Ihr nicht gesagt um was es geht.
Sie hat mir dann unterstellt ich würde jetzt"den Spieß rumdrehen wollen" und es Ihr heimzahlen wollen..........auch weil mein Sohn Nachmittags ein Bild von mir alleine im Garten gemacht hat.......puhhhh! Wieder Stress....wie man es macht ist es verkehrt..zum Glück nur kurz.Vielleicht hätte ich die Psychologie der Frau studieren sollen.
Mein Gefühl sagt mir wenn Kind und Haus nicht wären und der andere Mann sagen würde er verlässt seine Frau für Sie wäre Sie weg.Mit dem Gefühl nur wegen Kinder und Haus auf Dauer zusammen zu bleiben kann ich nicht leben.Offentsichtlich brauche ich jetzt viel Geduld,Stärke und Vertrauen und die Hoffnung das ich in dieser neuen Lebensphase einen Platz in Ihrem Herzen behalte.
Ich wünsche Euch allen einen schönen Tag
LG



  18.08.2017 10:10  
Guten Tag , 4711 ,
das klingt ja ziemlich positiv , was du da schreibst .
Und gleichzeitig für dich vermutlich sehr verwirrend .
Es ist doch an und für sich so - bei Lichte betrachtet , dass deine Frau das , was sie selbst macht , dir nicht zugestehen kann .
Sie chattet mit ihrem Freund , aber du sollst nicht mit anderen Menschen chatten ? Und wenn dein Sohn ein Foto von dir alleine macht , dann fühlt sie sich da gewissermaßen "übersehen und vergessen" ?
Und vermutet obendrein noch eine Retourkutsche ?
Wer genau ist denn hier nun eifersüchtig und hat Verlustängste ?
Am Ende etwa ihr beide ?
Na , da habt ihr immerhin doch noch was gemeinsam, oder ?
Deine Einschätzung mit der "Midlife-Crisis" scheint so falsch nicht zu sein .
Zu sehen , zu wissen und zu ahnen , dass man langsam aber sicher "verblüht" und "verwelkt" , kann niedergeschlagen und traurig machen . So manche Frau macht dann mal kurz einen Attraktivitätscheck über einen anderen Mann . "Na , sooo übel kanns um mich ja nun nicht bestellt sein , wenn der mich will" . Sich vermeintlich äußerlich zum Nachteil zu verändern , das kann ja auch leichte Ängste verursachen . Und Frauen definieren sich nun mal schneller als Männer über ihr Äußeres . Und Frauen neigen auch dazu , sich mit allen möglichen anderen Frauen zu vergleichen ( gerne auch in den entsprechenden Zeitschriften , in denen ne Menge retuschierter Stars und Sternchen posieren) .
Du schreibst : "Sie wirkt plötzlich sehr selbstbewusst, hart und zielstrebig."
Das kann auch aufbäumender Trotz sein . Dem Verfall trotzen wollen - sozusagen . Mit 43 weiß man ja nun auch , dass die Wechseljahre nicht mehr sooo arg weit weg sind . Und die Wechseljahre werden ja oft wie das unausweichliche Ende der S. Attraktivität empfunden . Männer haben sowas auch , lassen sich das aber nicht so anmerken . Oder gehen ganz anders damit um .
"Offentsichtlich brauche ich jetzt viel Geduld,Stärke und Vertrauen".
Ohja , das brauchst du . Ihr braucht das beide . Auf jeden Fall ist sie gar nicht so selbstbewusst , wie sie tut . Ist dir das bewusst ?

Auch dir einen schönen Tag .

Danke1xDanke




17
1
Hessen
1
  18.08.2017 11:56  
Hallo Rosalie, danke für Deine Antwort..........es ist echt schwierig das alles in Worte zu packen.
Ich will nochmal kurz mein größtes Problem schildern welches bei mir, wie heute morgen, Herzrasen auslöst.
Ein Beispiel:
Heute Morgen 7:30 ich chatte 2-5 min von der Arbeit aus mit meiner Frau(die heute frei hat) per WA
Einen Gutenmorgen Gruß, ein paar Bildchen und organisatorisches der Familie.....wird ausgetauscht.
Dann fast täglich zur selben Uhrzeit (Pausenzeiten) des Mannes geht das geschreibe los. Beide online 45 min lang......mein Puls steigt....ein unerträgliches Gefühl
Hier sind zwei Dinge die mich gewaltig aus dem Gleichgewicht bringen.

1. Was schreibt Sie täglich so lange mit einem "guten Freund" ? und mit mir wird nur das nötigste ausgetauscht.
2. Die Frau des Mannes weiß davon nichts weil er es Ihr verheimlicht und seine chats löscht-finde ich schei.!Wie fühlt sich wohl seine Frau?

Plötzlich kommt in mir das Gefühl auf meine Frau darauf anzusprechen, aber dann weiß Sie ja das ich Sie kontrolliere, was wiederum bei Ihr eine komplette Blockade auslöst.
Es ist ein Teufelskreis aus dem ich nicht heraus komme.Es wird immer besser wenn mal weniger Kontakt zwischen den beiden stattfindet.
Jetzt mal Hand aufs Herz, würdet Ihr den Kontakt langfristig tolerieren,wenn der "gute Freund", den intensiven Kontakt(und persönliche Treffen) seiner Frau verheimlicht und soviel Konversation stattfindet?
Ich bin sicher das ich irgendwann, in einer schlechten Phase, zu Ihr oder Ihm fahre und das persönlich Anspreche, weil ich nicht mehr weiter weiß.Dann habe ich aber meiner Frau den guten Freund madig gemacht....wie man es dreht und wendet es gibt keinen Ausweg!
Puhhh....ein Glück gibt es das Forum hier....
LG



  18.08.2017 12:06  
Also, mein Lieber , ich bin zwar auch in einigen Situationen ein "Angsthase" . ABER : ich an deiner Stelle wäre schon längst bei ihm gewesen . Notfalls mit Unterstützung oder mit einer halben Tranxilium im Blut . Und dann hätte ich ihr gesagt , dass ich meinen Mann liebe , dass er immer noch MEIN Mann ist und das auch so bleiben soll . "Wenn da mehr ist als nur Freundschaft , wenn du meinen Mann angrapschst oder in die Kiste holst , dann stehe ich sofort bei euch Zuhause auf der Matte !".
Ich kann ganz ganz gefärlich ruhig werden in solchen Momenten . Und Bäume anpinkeln .

Danke2xDanke




17
1
Hessen
1
  18.08.2017 12:34  
Hallo Rosalie,
sorry..... ich checke es gerade nicht....habs 3x gelesen und nicht gerafft?
Du meinst ich soll zu IHR oder IHM fahren. Und meiner Frau vorher sagen das ich hin fahre?
LG



5776
5
3742
  18.08.2017 12:57  
4711 hat geschrieben:
Jetzt mal Hand aufs Herz, würdet Ihr den Kontakt langfristig tolerieren,wenn der "gute Freund", den intensiven Kontakt(und persönliche Treffen) seiner Frau verheimlicht und soviel Konversation stattfindet?


Nein, ich persönlich nicht. Da wirst du sicher verschiedene Meinungen dazu hören, aber für mein Empfinden geht das weit über einen freundschaftlichen Kontakt hinaus. Du verbiegst dich gerade und versuchst etwas zu tolerieren, was dich enorm belastet. Nur, bringt das am Ende wirklich die Lösung des Problems? Meiner Meinung nach ist es gut möglich, dass das Ganze stattdessen in irgendeiner Richtung eskaliert.

Hoffst du darauf, dass deine Frau von selbst den Kontakt zu diesem Mann einstellt? Dass das Ganze quasi im Sand verläuft und der Kontakt irgendwann einschläft. Kann sein, aber so richtig wahrscheinlich ist das nicht. Dazu ist deine Frau wahrscheinlich emotional schon zu sehr verstrickt.

Danke3xDanke


  18.08.2017 12:58  
4711 hat geschrieben:
Hallo Rosalie,
sorry..... ich checke es gerade nicht....habs 3x gelesen und nicht gerafft?
Du meinst ich soll zu IHR oder IHM fahren. Und meiner Frau vorher sagen das ich hin fahre?
LG


Ich hatte geschrieben , was ICH schon längst getan hätte .
Das würde ich doch meinem Mann vorher nicht sagen .
ICH würde es einfach tun .
Nicht zu seiner Frau sondern nur zu IHM .
(Also in meinem Fall zu seiner Frau )
Und ihm stecken - in aller Ruhe - dass er mit meiner Frau befreundet sein und chatten kann , sollte er sie aber jemals je in S. Absicht berühren , stünde ich sofort bei seiner Frau und ihm auf der Matte .
Versehen mit dem Nachsatz : " Ich liebe meine Frau UND meine Kinder . Und das wird auch so bleiben , Punkt!"
Und dann nix mehr . Abwarten .
Ich schrieb doch : ich kann Bäume anpinkeln , wenn es sein muss .

Danke2xDanke




17
1
Hessen
1
  19.08.2017 04:26  
Hallo Luna, vielen Dank für deine Antwort.
Ja es ist gefühlt genau so wie du es beschreibst. Ich hoffe auch das es im Sand verläuft aber das wird nicht passieren weil das meine Frau nicht will.Sie verkauft mir das so als wäre es nur ein guter Freund wo nichts ist......Ich soll Ihre Privatsphäre akzeptieren und das Thema am besten nicht ansprechen......gesetzt den Fall es wäre wirklich so dann würde ich Sie zu unrecht angreifen und mein/unser Leben komplett zerstören wegen einem Verdacht und keiner Beweise. Ich bin kein Angsthase, wenn ich es mit eigenen Augen sehen /leseb würde würde ich mich sofort trennen.So leben könnte ich nicht.
Ja ich versuche mich gerade zu verbiegen ich versuche meiner Frau zu vertrauen und schaffe es nicht.
Ich glaube es steht auch viel für Sie viel auf dem Spiel und Sie müsste auf vieles verzichten was Sie widerum auch nicht will.Uns geht es ja im Prinzip sehr gut ein schönes Haus mit großem Garten zwei gesunde Kinder...... In meinen Augen versucht Sie gerade zweigleisig zu fahren und ich soll es akzeptieren. Zweigleisig nicht im Sinne von S. sondern auf emotionaler Ebene,was finde ich , schlimmer ist .Sich auf den "neuen" freuen ihn einmal im Monat treffen reden tanzen Spaß haben lachen Komplimente einsammeln, verliebtheitsgefühle......Alles das was Sie bei uns wahrscheinlich vermisst.Vielleicht will sie auch "nur"ihr Ego damit aufpolieren?
Was soll ich nur machen es hängt soviel von meinem jetzigen Verhalten ab...?
Wenn ich heute in einer ruhigen Minute das Gespräch suche und Sie bitte mir mal den chat Verlauf der letzen Tage mit ihm als vertauensaufbaumaßnahme zu zeigen geht der Stress los und Sie wird es mir nicht zeigen.Warum zeigt Sie mir es nicht. ?Weil Sie was zu verbergen hat oder?Wenn ich einen Partner liebe und ihm vertraue, oder Vertrauen wieder aufbauen möchte läuft das anders,oder?
Wenn ich mit ihr nur in Ruhe darüber reden könnte.....
Hilfe, was soll ich nur tun?
LG




  19.08.2017 09:18  
"Warum zeigt Sie mir es nicht. ?Weil Sie was zu verbergen hat oder?"

Guten Morgen ,

vermutlich hat sie was zu verbergen . Vielleicht weiß sie aber auch einfach nur , dass sie dich mit dem Inhalt verletzen würde ? Und dir das nicht zumuten möchte . Ich fände es viel kälter und brutaler , wenn sie dir die Chatverläufe präsentieren würde .

"reden tanzen Spaß haben lachen Komplimente einsammeln, verliebtheitsgefühle......Alles das was Sie bei uns wahrscheinlich vermisst.Vielleicht will sie auch "nur"ihr Ego damit aufpolieren?"

Ja , gut möglich . Manchmal gibt es halt unter langjährig Verheirateten solche Phasen . Man kennt sich in - und auswendig , hat sich in der Arbeit aufgerieben , die Spannung und die Luft sind raus , immer derselbe Alltagstrott . Das muss aber nicht das Ende der Beziehung bedeuten . Schließlich ist ER doch auch verheiratet , oder ? Wer sagt dir denn , dass ER sich von seiner Frau trennen würde wollen ? Du steckst gerade fest , merke ich . Es gibt hier drei Möglichkeiten : kämpfen , flüchten oder sich tot stellen und abwarten.
Kämpfe doch mal mit IHM (mit offenem Visier) anstatt immer nur mit IHR . Wie stehst du dazu ? Vielleicht wartet sie ja insgeheim genau darauf . Wer weiß ?

Grüße

Danke1xDanke


  19.08.2017 09:26  
Achja , noch was : ich glaube nicht daran , dass du "beruhigter" wärst , wenn du den genauen Chatverlauf kennen würdest . Du bist einfach nur neugierig , was so (über dich) geschrieben wurde . Was ja auch verständlich ist . Vermutlich ginge es dir dann noch schlechter , oder der Krawall fängt dann erst recht an . Also - eine vertrauensbildende Maßnahme wäre das sicherlich nicht .

Danke1xDanke




17
1
Hessen
1
  19.08.2017 13:03  
Hallo Rosalie, danke für deine Antwort.
Mal allgemein an alle Frauen gefragt.Ist S. in einer Beziehung nur möglich(vom Kopf her) wenn man den Partner wirklich liebt oder geht das nicht ohne echte Gefühle.? Oder wenn man gedanklich schon bei einem anderen Mann ist, wie sieht es damit aus?
LG
Danke für Eure Antworten.



  19.08.2017 13:50  
Ich kann da nur für mich antworten . S. ist auch ohne "echte Gefühle" möglich . Aber da du ja nicht weißt , ob es so ist bei deiner Frau ( du hast ja dafür keine Beweise) , ist es müßig darüber grübeln zu wollen .
Du schlängelst dich um eine Konfrontation mit IHM herum .
Okay - dann lies mal meine Geschichte :
es ist ungefähr 30 Jahre her , da entdeckte ich , dass mein Mann ( Handelsvertreter) auf einer seiner Reisen ein Techtelmechtel begonnen hatte ( er hatte eine 21jährige Anhalterin mitgenommen und sie auch auf seinen Reisen flach gelegt) .
Ich - mit zwei kleinen Kindern an der Backe - ungefähr 34 Jahre alt , 75 Kilo und ziemlich attraktiv , habe die Telefonnummer der Lady rausbekommen ( er hatte sie nicht sonderlich gut versteckt) , rief sie an und lud sie für ein Wochenende zu uns ein ( wir hatten ein großes Haus mit Gästezimmer) . "Psst , ist eine Überraschung , nichts verraten , wir feiern seinen Geburtstag" .
Sie kam . Als sie mich sah , fiel ihr alles aus dem Gesicht . Alles . Er hatte ihr erzählt , ich sei klein , unattraktiv , fett und hässlich .
Das war schon mal das Erste . SIE sah aus wie eine graue Maus und wog etwa 90 Kilo . Im Laufe unseres Zusammenseins , das IHM sichtlich nicht behagte , erzählte ich ihr , dass er einen Ar... voll Schulden hat , das Auto nur geleast ist und er nicht etwa 40 Jahre jung ist sondern 50 . Außerdem sei er geschieden von seiner ersten Frau und müsse für zwei Kinder Unterhalt bezahlen . Es wurde ein vergnüglicher Abend . Sie hat NICHT bei uns übernachtet . Und sie hat sich mit ihm auch nie wieder getroffen .
ER hat sich nie wieder über mein angebliches Übergewicht beklagt . So viel dann dazu . :mrgreen:

Danke1xDanke




17
1
Hessen
1
  19.08.2017 16:47  
Hallo Rosalie, auch eine Interessante Geschichte ich nehme mal an das dein Mann dann Geschichte war.....Mit so einem Betrug hätte ich nicht umgehen können.Und dein Umgang mit der Nummer zeigt schon das du eine starke Persönlichkeit bist/warst.
Ich hätte mich längst im Vorfeld verplappert oder mich anhand meines Verhaltens verraten.
Du hast ja 3 mögliche Varianten genannt die in meinem Fall deiner Meinung nach möglich wären.
Ich bin für abwarten (was mich natürlich sehr quält) und mich auf mich konzentrieren nochmal ein bisschen attraktiver werden.Vielleicht einen Facebook Account eröffnen und mich dort zeigen neue Leute kennen lernen und schreiben.Ich bin mir sicher ohne Arrogant wirken zu wollen das sich dort einiges Freundschaftliches ergibt.Ich wäre gespannt wie Sie darauf reagiert.
Ein Treffen mit dem anderen Mann wäre zwar möglich bringt aber glaube ich nichts außer das er zuhause rausfliegt was mir aber auch keine Punkte bringt.
Heute morgen war es echt schön in ihren Armen zu liegen und zu kuscheln.....Allerdings bleibt das Gefühl nach allem was ausgesprochen wurde das es nicht wirklich echt ist.Die Hoffnung stirbt zuletzt.
Ein schönes WE
LG



Auf das Thema antworten  51 Beiträge  1, 2, 3  Nächste



Foren-Übersicht »Partnerschaft & Liebe Forum »Eifersucht Forum


 Themen   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 

Verlustangst

» Eifersucht Forum

4

945

01.06.2012

Verlustangst?

» Beziehungsängste & Bindungsängste

9

865

18.02.2015

Verlustangst

» Eifersucht Forum

3

648

31.05.2012

verlustangst

» Eifersucht Forum

3

624

10.10.2010

Verlustangst in Freundschaft

» Agoraphobie & Panikattacken

6

6213

09.01.2014


» Mehr ähnliche Fragen