» »


201706.09




1257
Das Tal der Wupper
1799
«  1, 2, 3
Ja, der Satz kam von ihm. Finde nur gerade die Stelle nicht.

Und auch mir drängt sich ein bisschen der von Dir geäußerte Verdacht auf. Irgendwie knien sich beide mMn nur "mit halbem Ar.sch" rein, indem sie einer direkten Konfrontation tunlichst aus dem Weg gehen.
Die Sache mit dem gemeinsamen Haus und den Kindern finde ich ein bisschen arg vorgeschoben. Natürlich ist unter diesen Umständen eine etwaige Trennung schwieriger, aber das haben andere Paare auch gewuppt bekommen, ohne dass es zu einem Grabenkrieg gekommen ist oder die Kinder dadurch schwerstens traumatisiert wurden.
Vernünftiger und erwachsener Umgang mit der ganzen Situation vorausgesetzt, versteht sich.

LG
JollyJack

Auf das Thema antworten
Danke1xDanke


  06.09.2017 12:08  
Komplett einverstanden . :)





17
1
Hessen
1
  06.09.2017 13:39  
Hallo Rosalie und Jollyjack,
also Konfrontationen gab es in den Vergangenen Monaten mehr als genug......Es wurde gestritten, vorgeworfen, stundenlang diskutiert.Massiv von meiner Seite kontrolliert.
Es war nur wie im Hamsterrad da ich meine Eifersucht und die damit verbundene kontrolliererei nicht in den Griff bekommen habe.Das ist auch heute noch mein größtes Problem aber besser geworden.
Ich muss trotz allem was passiert ist, was meine Frau verletzendes zu mir gesagt hat mal die Situation meiner Frau betrachten.Ich versetzte mich jetzt mal in Ihre Lage:
Sie unzufrieden in der Beziehung warum auch immer egal wer Schuld hat trifft zufällig einen Mann mit dem sie sich auf Anhieb gut versteht der ihr zuhört und Sie unterstützt bei allen möglichen Fragen.Sie weiß das es schwierig wird wenn ich von dem intensiven Geplauder und geflirte höre und hält es geheim.Es tut ihr gut Sie blüht auf,nimmt ab und bekommt ein starkes Selbstwertgefühl zurück was Sie Jahre lang nicht mehr hatte.Sie ist dem Mann unendLich dankbar dafür.Punkt.
Jetzt kommt die Stelle an der ich Sie mir erzählt hat das da ein intensiver WA Kontakt entstanden ist und es auch Treffen gab.
Ich bin aus dem Schlaf des Alltags erweckt und von 0 auf 100 heftig eifersüchtig.Kein Tag vergeht ohne Kontrolle,8 Stunden Arbeit 8 Stunden aufs Handy geschaut ob Sie online ist, heim gekommen unterstellt Sie habe mit ihm geschrieben.Handy heimlich in der Nacht genommen und Chats mit ihm gelesen (als das Handy noch nicht gesperrt war)......jedesmal wenn sie sich zurückgezogen Hand mit Handy hinterhergelaufen und gefragt mit wem Sie schreibt.Facebook Account Fake eröffnet Infos über ihn eingeholt Mailbox angerufen Nummer gehackt......Wohnort rausgefunden Freunde ausgefragt.Über Spionagesoftware am Handy.NACHGEDACHT.......Nachts dort vorbeigefahren Arbeitsplatz ausfindig gemacht.Welches Auto fährt er......
Das meine ich mit extrem kontrolliert und in die Enge getrieben.
Jeder weiß das Kontrolle den Partner von einem wegtreibt ich auch konnte es aber nicht mehr steuern.
Jetzt könnt ihr vielleicht auch besser beurteilen warum meine Frau zu gemacht hat.
Weil trotz der Gespräche und der Versicherungen das sa nichts ist keine Besserung meiner Eifersucht und Kontrolle zu sehen war.
Natürlich habe ich ihr in dieser Zeit viele kleine Geschenke gemacht und Komplimente.....Was ich lange Zeit versäumt hatte.
DaS hat Sie ziemich irritiert da sie das nicht von gewohnt war,gleichzeitig habe ich fast täglich Druck wegen dem Typ auf Sie ausgeübt.
Daß war mir nich wichtig zu sagen.Ich fahre jetzt ein paar Tage mit Freunden weg mal schauen wie es weitergeht
Ich freue mich immer über eure Rückmeldungen
Vielen Dank dafür!
LG





17
1
Hessen
1
  06.09.2017 13:58  
Hallo nochmal,
ich sehe auch überall im Umfeld Paare die sich in meinem Alter trennen.....Alle haben ähnliche Probleme.
Ich glaube das sich viele zu schnell ohne zu überlegen sich vom Partner trennen
Niemand hat gesagt das es nur Höhen in einer Ehe gibt.
LG

Danke1xDanke


3406
4
Mittelfranken
2637
  06.09.2017 16:58  
4711 hat geschrieben:
Hallo nochmal,
ich sehe auch überall im Umfeld Paare die sich in meinem Alter trennen.....Alle haben ähnliche Probleme.
Ich glaube das sich viele zu schnell ohne zu überlegen sich vom Partner trennen
Niemand hat gesagt das es nur Höhen in einer Ehe gibt.
LG


So sehe ich das auch!

In fast jeder Ehe kommt es zu mehr oder weniger großen Krisen, und sehr oft ist es so, dass sich einer oder beide vernachlässigt fühlen, nicht mehr so gewertschätzt wie zu Anfang.

Ich denke, eine GUTE Beziehung oder Ehe zeigt sich darin, dass BEIDE Interesse daran haben, eine Krise zu meistern und vielleicht sogar gestärkt aus der Krise hervorgehen können. Auch eine zeitweise Auszeit kann dabei nicht schaden.

Wenn man sich mal geliebt hat und noch Gefühle vorhanden sind, sollte man eine Beziehung nicht einfach wegwerfen. (Denn auch bei der/dem Nächsten wiederholt sich das Ganze oftmals). Und gerade gemeinsame Kinder sind es meines Erachtens auch wert, an der Ehe zu "arbeiten", denn man zerstört ja nicht nur das eigene "Nest", sondern auch das der Kinder.

Ich bewundere Deine Geduld und die Wertschätzung, die Du Deiner Frau trotz allem entgegen bringst.

Bestimmt gab es auch "Fehler" Deinerseits vorher in der Beziehung. Aber das müsst ihr gemeinsam herausfinden, was passiert ist. Kann lange dauern.

Und Deine Frau muss erst Interesse daran zeigen, dass sie an der Beziehung festhalten möchte, und nicht nur zum Schein.
Außerdem muss sie erst erkennen, dass der andere Mann auch nur ein "Idiot" ist (sorry), weil er seine Frau so hintergeht und er auf Dauer auch nicht immer so lieb und verständnisvoll zu Deiner Frau sein wird, wie jetzt, wo er sie ganz einfach "anbaggert". Ist halt der Reiz des Verbotenen, warum er sich NOCH so anstrengt. (Ich tippe übrigens darauf, dass da schon mehr war als nur ein Kuss.Aber das ist nicht die Hauptsache, denn in Gedanken geht sie ja eh schon fremd, d. h. sie ist nicht mehr wirklich "bei Dir". Das verletzt Dich natürlich, ganz klar, egal, was denn dann schon tatsächlich war.). Ich finde, gegen einen echten Freund wäre nichts einzuwenden. Ich glaube aber, dass sie ihn nicht nur als "Freund" sieht.
Aber das sind nur Vermutungen.

Ich finde es auf jeden Fall gut, dass Du um die Ehe kämpfst! :daumen:

Danke1xDanke


  06.09.2017 17:15  
".Kein Tag vergeht ohne Kontrolle,8 Stunden Arbeit 8 Stunden aufs Handy geschaut ob Sie online ist, heim gekommen unterstellt Sie habe mit ihm geschrieben.Handy heimlich in der Nacht genommen und Chats mit ihm gelesen (als das Handy noch nicht gesperrt war)......jedesmal wenn sie sich zurückgezogen Hand mit Handy hinterhergelaufen und gefragt mit wem Sie schreibt.Facebook Account Fake eröffnet Infos über ihn eingeholt Mailbox angerufen Nummer gehackt......Wohnort rausgefunden Freunde ausgefragt.Über Spionagesoftware am Handy."

Furchtbar , entsetzlich , zermürbend und "kronk" .
Wie haben die Leute das nur früher gemacht ?
Wahrscheinlich so : 1 Mal gecheckt , dass da "was sein muss" , vielleicht durch Zufall herausgefunden und zeitnah gehandelt .
Kein Mensch , dem seine Kinder wirklich wichtig sind , leistet es sich 8 Stunden auf Arbeit zu sein UND 8 Stunden die Aktivitäten seiner Frau zu kontrollieren .
Bitte ! - was von deiner Zeit als Papa bleibt hier noch für deine Kinder ungestört übrig ?
Sowas kann und will ich einfach nicht verstehen .
Ein Spion als Vater .
Nee, du , das ist nix für mich .



1
  18.09.2017 13:35  
Hallo, ich weiß nicht warum aber, ich dachte mit es ist dumm ein thema zu erstellen,was hier schon erstellt ist also das was geschrieben steht.

Ich möchte es kurz machen, ich bin seit 5 Jahren mit meiner Patnerin zusammen, und seit ungefähr 3 Jahren ist es so das sie mit jedem jahr, monat schon gar immer agressiver wird. Mich mindestens 7 mal auf der Arbeit anruft auf dem Handy und mit mir reden möchte minuten am besten schon stunden lang. Damit ich zu nix mehr komme,selbst wenn ich sage ich habe grade stress und viel um die Ohren heißt es dann nach einer weile das kann ja nicht sein du telefonierst ja mit mir.

Sie kontrolliert mein Handy, oder mein Tablet wenn ich etwas dran gemacht habe. Sie hat eine Krankhafte kontrollsucht entwickelt wie eifersucht.
Mittlerweile bin ich so verzweifelt das, ich egal wie ich reagiere sie mich mit Angriffen und Spitzen überhäuft . Mit unterstellungen und anderen sachen wie , banales beispiel : Sie schickt mir ein Musik Stück und fragt dann, wenn ich ihr sage ja hört sich gut an. Welche Text stelle ich mag, und ich ihr nur antworten kann das ist aber Instrumental. - Dann kommt so ne sache wie, ich dachte du hast viel zu tun?! Du kannst das doch gar nicht angehört haben.-

Abends wenn ich von der Arbeit dann heim komme und gebeutelt bin von ihrer kontrolle und auch ihren Angriffen und mich nur noch verkriechen möchte versteht sie nicht das, ich nicht im Wohnzimmer sitzen wollen würde, oder möchte. Dann geht es wieder ,los das ich sie nicht liebe, das sie mir zu wieder ist und und und und, ich weiß nicht weiter und wirklich alles aufzuzählen würde wirklich den Rahmen sprengen.





17
1
Hessen
1
  19.09.2017 22:31  
Hallo Jake 34,
danke für deinen Beitrag.Ich bin der der in meiner Beziehung ,innerhalb von 3 Monaten,wohlgemerkt nach einem Auslöser ( hat einen anderen geküsst) einen krankhaften Kontrollzwang und Verlustangst entwickelt hat.
Ich kann sehr gut nachvollziehen was in ihr bei der Kontrollierei vorgeht.Ich kann nur sagen das es ein Zwang ist den man nicht unter Kontrolle hat.Wenn es keinen Grund für die Kontrolle gibt muss Sie sich helfen lassen oder es selbst in den Griff bekommen, du musst mit ihr Reden und Sie Fragen warum Sie das macht.
Ich hoffe nur das keine Kinder im Spiel sind, wie bei mir, die am Schluss unschuldig mitleiden müssen.
Ich wünsche Dir viel Kraft....
VG





17
1
Hessen
1
  12.10.2017 14:43  
Hallo an alle die mich vor einiger Zeit hier unterstützt haben.Ich wollte Euch mal ein kurzes Update geben.... :-)
Es lag und liegt wie vermutet eine harte und schwere Zeit vor mir. Wir hatten in den letzten Wochen viel Stress aber auch hoffnungsvolle Momente.Man lernt,in einer schwierigen Zeit viel neues über seinen Partner, obwohl man sich schon sehr lange kennt. Die Beziehung verändert sich, das muss das akzeptieren.Man braucht neue Ziele und Gemeinsamkeiten.
Dennoch ist die emotionale Verbindung nicht mehr die die Sie einmal war, durch ständige Kontrolle wird/wurde der Abstand immer größer. Zum Glück habe ich es geschafft meine Kontrollen/Eifersucht von gefühlt 200% auf (zur Zeit) 3% herunter zu fahren.
Jetzt hoffe ich das mit der Zeit das Vertrauen wieder hergestellt werden kann. :-)
An dieser Stelle möchte ich nochmal bei allen die mich hier im Forum unterstützt haben bedanken!
Zum Abschluss noch eine bitte an alle die sich hier im Forum in Form von Beiträgen beteiligen.
Seid vorsichtig mit dem was ihr schreibt,wie ihr es formuliert,gebt keine konkreten Tipps sondern nur allgemein.Man kennt ja immer nur eine Seite der Medaille!
Ich denke für viele hier im Forum ist es wichtig das hier jemand zuhört und Verständnis für die Situation zeigt. Mir ging es hier auch so das ich bei "kritschen Kommentaren" also z.B.
"Ich denke Eure Beziehung ist am Ende" Herzrasen bekam.
Man muss die Informationen eben auch erst mal verarbeiten, auch nicht so leicht.Unbewusst hatten die Kommentare direkt Einfluss auf mein handeln.
Wenn ein Mensch Psychisch am Ende ist und hier Rat sucht, können solche Kommentare am anderen Ende der Leitung zu einer Katastrophe führen.
Vielen Dank



1257
Das Tal der Wupper
1799
  12.10.2017 21:38  
Moin!

Na dann,...
...viel Glück!

JollyJack



6
1
schweiz
2
  18.10.2017 20:02  
ich denke dass Alk. trinken nicht viel bringt es macht alles nur noch schlimmer denn wenn man betrunken ist oder auch nur angetrunken entwickelt sich aus trauer oder verzweiflung sehr schnell extreme wut . sie sollten versuchen sich in die lage ihrer frau hinein zu versezten . sie hat sich eben auch nur verlassen gefühlt warsvheinich verspürte sie sogar wut und als sie denn mann kennenlernte fühlte sie sich einfach nur verstanden weil es ihm ähnlich oder gleich ging oder immer noch geht auf jeden fall würde ich versuchen die ganze sache aus einer anderen perspektive zu sehen und dem ganzen die zeit lassen die es braucht . sie haben sie zwar nur unabsichtlich vereletzt aber das ändert leider nichts an der sache versuchen sie einfach dran zu bleiben und mit ihr darüber zu reden auch wenn sie verschlossen ist vielleicht wird sie sich irgendwann wieder öffnen .was sie aber aus keinem fall tun dürfen ist aus eifersucht die ganze sache zu zerstören oder aus frust dasselbe zu tun was ihre frau getan hat denn auch wenn sie dasselbe getan hat hat sie dass aus frust getan und sie müssen bloss daran denken wie sehr sie die gaze sache mitnimmt . also erwiedern sie auf keinen fall die sache die ihre frau getan hatund auch wenn sich dass jetzt blöd anhört und schwiereig sein mag versuchen sie zu viel misstrauen zu haben und wie schon geasgt alles braucht seine zeit und für mich hat dass ganze nach einer sehr ehrlichen beziehung angehört zwischen ihnen und ihrer frau und wenn sie sie wirklich lieben und es bereuen wird ihre frau dass einsehen sie braucht bloss zeit und wenn sie sie liebt (wovon ich der meinung bin)dann wird sie auch bemerken dass sie dich braucht und wird dass ganze wieder gerade biegen. ich hoffe ich konnte ihnen helfen :D

Danke1xDanke

« Ist es tatsächlich Eifersucht? Was ist nur los? Er ist distanziert und meldet sich weniger - wi... » 

Auf das Thema antworten  51 Beiträge  Zurück  1, 2, 3

Foren-Übersicht »Partnerschaft & Liebe Forum »Eifersucht Forum


 Themen   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 

Verlustangst

» Zukunftsangst & generalisierte Angststörung

18

6589

25.06.2011

Verlustangst

» Beziehungsängste & Bindungsängste

7

2797

31.05.2012

verlustangst

» Beziehungsängste & Bindungsängste

4

2154

31.05.2009

Verlustangst

» Beziehungsängste & Bindungsängste

2

1472

02.12.2009

Verlustangst

» Beziehungsängste & Bindungsängste

8

1213

01.11.2012










Partnerschaft & Liebe Forum