» »

201803.02




13
1
53909
2
1, 2, 3  »
Hallo Leute!

Seit Heiligabend letzten Jahres treffe ich (45, geschieden, 1 Sohn 12) - mich 2-3 mal die Woche mit meiner Traumfrau (35, geschieden, 1 Tochter 9).
Bei der Tochter ist erst kürlich Hashimoto diagnostiziert worden.

Die Treffen liefen so ab:

20.15 Ankunft bei Ihr, 4-6 Stunden tolle und sehr offene Gespräche und danach quasi die ganze Nacht S. von einem anderen Stern... und um 6:00 raus bevor die Tochter aufsteht.
Die Tochter wusste aber immer, daß ich da war.

Desweiteren hat sie sich vor ein paar Monaten von ihrer letzten 4 Jahre Beziehung getrennt, obwohl sie ihn noch liebte. Es ging nicht mehr, weil er 2 mal ein krasses Fehlverhalten an den Tag legte und sie damit nicht leben konnte.

Sie sprach anfangs davon, dass sie noch Zeit bräuchte. Und ihre Tochter auch noch nicht so weit sei.

Sie wollte sich auf keinen Fall nochmal verlieben. Offensichtlich ist sie bei mir da an den Falschen geraten.

Ich wusste daß sie unbedingt Abstand brauchte und Freiheit. Ich habe wohl auch Fehler gemacht letzte Woche... Es fühlte sich so gut an und da habe ich sie mit meiner Euphorie unter Druck gesetzt.

:herz:

Ich habe auch nicht aufgepasst und mich Hals über Kopf verliebt.

Donnerstag war es dann soweit...

Ich weiss nicht ob ihr es Euch vorstellen könnt, wenn der Mensch den ihr mit Haut und Haaren liebt euch sagt ihr seid der tollste Mann den sich eine Frau nur wünschen kann, aber ihr schnürt sich alles zu.

Die letzten 2 Tage waren echt übel für mich. Unglaublicherweise konnte ich mich resetten, bin zwar etwas kaputt, kann aber wieder klar denken. :kichern:

Kommen wir zu den Fakten:

1.Sie leidet unter Bindungsangst, ganz klar begründet in ihrer Kindheit. Ich habe mich jetzt mit dem Krankheitsbild befasst und es trifft so ziemlich alles zu bei ihr. Auch bei Verhaltensweisen, welche sie früher an den Tag legte. Auch wie sie ihren Ehepartner gewählt hat. Es passt wirklich alles.

2. Ich liebe Sie und bin bereit jeden Extrameter zu gehen, damit Sie wieder gesund wird

3. Ich habe ihr jetzt geschrieben, daß ich das mit der Bindungsangst verstanden habe und daß es therapierbar ist. Und ich Bereit bin ihr zu helfen, wie auch immer. Ausserdem schrieb ich, dass wenn sie das Thema nicht angehen wird, ich sie verlassen muss.

Sie meldet sich nicht.

Was soll ich nur tun? Für jeden Tip bin ich sehr dankbar :seufzen

Auf das Thema antworten


96
NRW
30
  03.02.2018 21:33  
Zitat:
Desweiteren hat sie sich vor ein paar Monaten von ihrer letzten 4 Jahre Beziehung getrennt, obwohl sie ihn noch liebte. Es ging nicht mehr, weil er 2 mal ein krasses Fehlverhalten an den Tag legte und sie damit nicht leben konnte.


Genau da liegt doch der Hund begraben. Einerseits hat sie sich von der alten Liebe noch nicht vollständig "entliebt" und andererseits hat sie schlechte Erfahrungen gemacht. Zudem noch Bindungsangst.

Ich sage dir gleich, dass das ne sehr Harte Nuss werden kann für dich und für sie.

Ich rede da aus Erfahrung.
Ich würde sie jetzt erst mal in Ruhe lassen. Sie sollte sich melden. Ich sage dir aber auch ganz offen, dass die Wahrscheinlichkeit besteht, dass es wieder in Richtung Ex-Partner geht. Das muss dann nicht unbedingt Dauerhaft sein. Natürlich muss das nicht passieren.

Bei mir war es so, sie war als wir uns kennen lernten in einer Phase , wo sie nicht wusste was das beste für sie war. Nach einigem Hin und Her , dass sehr viel Kraft gekostet hat, sind wir jetzt bald 10 Jahre verheiratet. 3 Kinder :kichern:

Wie gesagt, so muss es nicht bei dir so laufen. Setz sie nur nicht zu stark unter Druck, allerdings darfst du bei der Sache aber auch nicht dein Gesicht( Gefühle) verlieren.

Ich drück dir die Daumen.

Danke1xDanke




13
1
53909
2
  03.02.2018 21:50  
Danke!





13
1
53909
2
  03.02.2018 22:03  
Richtung Ex-Partner glaube ich weniger. Das es nicht leicht wird für uns Beide ist uns schon bewusst. Im Moment hätte ich nur noch so circa 15 min Gesprächsbedarf, dann kann ich das wie auch immer angehen... Habe ihr vorgeschlagen im Laufe der Woche sich 15 min Zeit für mich zu nehmen... Keine Antwort. Ist das schon zuviel?



2259
1242
  03.02.2018 22:09  
Wie viele Kontaktversuche hast du seit eurem letzten Treffen unternommen? Also wie viele SMS/Whatsapps/Anrufe/.....?
Ihr hattet mehrfach lange Spaß im Bett und sie hat zu dir sehr deutlich gesagt, dass sie dich auch als Mann super findet - nicht nur fürs Bett.
Mach mal für die nächsten 6-7 Tage garnichts. Absolut garkein Kontaktversuch deinerseits. Während dieser Zeit nur auf ihre Kontakt(versuche) REAGIEREN. Also ans Telefon gehen oder auf ihre Nachrichten Antworten. Ganz wichtig: NIEMALS wichige oder emotionale Themen über Textnachrichten oder am Telefon besprechen! Wichtige Sachen immer nur im persönlichen Kontakt besprechen. ;)

Keine Ahnung, ob das bei ihr eine irrationale Bindungsanst ist oder ob sie schonmal von einem Mann bedrängt wurde......

Danke1xDanke




13
1
53909
2
  03.02.2018 22:13  
viel zu viele whatsapp, 2 emails, keine anrufe, 1 sms

dann werde ich jetzt erstmal gar nichts tun.

Die Bindungsamgst ist definitiv vorhanden und in der Kindheit begründet. Sie hat mir sehr sehr viel von sich erzählt.

Danke



623
18
443
  03.02.2018 22:18  
Wenn du einer Frau mit Bindungsangst sagst, dass Du das Problem damit verstehst und sie im gleichen Atemzug unter Druck setzt (wenn sie dass Thema nicht angeht, musst du sie verlassen) wundere dich nicht dass da nichts mehr kommt!

Danke2xDanke


2509
4
Mittelfranken
1494
  03.02.2018 22:19  
Sie ist doch erst ein paar Monate getrennt, nach mehrjähriger Beziehung. Ich weiß jetzt nicht so genau,was Du Dir vorstellst.

Ich glaube, dass sie für eine neue Beziehung noch nicht bereit ist. Ganz einfach. Es war zu früh für was Neues.

Und wieso Traumfrau? Du triffst Du sie doch erst ganz kurz. Da kann man das doch noch nicht wissen. Am Anfang ist es doch immer schön und spannend. Das ist doch nur eine Verliebtheit. Ob die Beziehung über die Verliebtheit hinaus gut werden kann, zeigt sich erst nach längerem Kennen.

Ich glaube Du setzt sie sehr unter Druck, erwartest zuviel und viel zu früh von ihr.

Wieso soll sie eine krankhafte Bindungsangst haben? Dann wäre sie doch nicht 4 Jahre mit dem Ex-Freund zusammen gewesen.

Laß sie jetzt erst mal in Ruhe und warte ab, ob sie irgendwann selbst auf Dich zukommt.

Danke1xDanke


2259
1242
  03.02.2018 22:21  
Sushinator hat geschrieben:
viel zu viele whatsapp, 2 emails, keine anrufe, 1 sms
dann werde ich jetzt erstmal gar nichts tun.

Wieviele Tage/Wochen ist es denn her, dass ihr euch das letzte mal persönlich getroffen habt? Wieviele Tage/Wochen ist es her, dass sie auf eine Nachricht geantwortet hat?

Dann bis nächsten Sonntag (11.02.18) GARKEINE Kontaktversuche deinerseits mehr! Oder sogar eher 2-3 Wochen, falls du es schon übertrieben hast...
Ich wette, die wird sich bis dahin bei dir melden, sofern du es noch nicht vollkommen übertrieben hast mit Kontaktversuchen. ;)

Danke1xDanke




13
1
53909
2
  03.02.2018 22:28  
Diesen Bockmist habe ich echt verzapft und auch schon bereut.. Ist ja auch völliger Quatsch... Sie arbeitet ja schon dran :(


« Wie kann man die wahre Liebe finden Ich bin zu anhänglich - wie lass ich los ? » 

Auf das Thema antworten  26 Beiträge  1, 2, 3  Nächste

Foren-Übersicht »Partnerschaft & Liebe Forum »Beziehungsängste & Bindungsängste


 Themen   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 
Traumfrau in einer Woche

» Einsamkeit & Alleinsein

6

570

27.03.2017

Bindungsangst?

» Beziehungsängste & Bindungsängste

4

2102

03.06.2009

Bindungsangst

» Beziehungsängste & Bindungsängste

2

1628

06.10.2008

Ist das Bindungsangst?

» Beziehungsängste & Bindungsängste

9

1585

06.04.2016

Bindungsangst?

» Beziehungsängste & Bindungsängste

4

1229

11.08.2012







Partnerschaft & Liebe Forum