Hallo Leute.Ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll... ( Langer Text !) Eigentlich fing alles mit 13 an. Ich hatte gerade erfahren das der Junge in den ich verknallt war auch in mich verknallt war. Wir schrieben eine Weile miteinander, bis er mich fragte ob wir zusammen sein wollen. Natürlich sagte ich ja, doch kurz darauf war ich sehr unsicher ob ich das richtige getan hatte. Mir wurde ganz plötzlich übel und ich weigerte mich am nächsten Tag in die Schule zu gehen. Nach einer weile schrieb ich ihm das es ein großer Fehler gewesen sei und bat ihn mich in ruhe zu lassen. Ich wusste selbst nicht was los mit mir war bis mir die ganze Sache wieder passierte. Ich war 15 und hatte mich verliebt. Ich dachte die ganze Zeit an ihn bis ich ihm meine Gefühle gestand und er mich fragte ob wir zusammen sein wollen. Ich zögerte, denn genau in diesem Moment war er für mich uninteressant geworden. Ich sagte trotzdem ja. Wir hatten Ferien und ich begriff das ich diese Beziehung eigentlich nicht wollte. Ich suchte nach Fehlern an ihm und fand auch welche. Ich sagte mir das ich ihn gar nicht liebte, das ich mir das nur eingebildet hätte und feige wie ich war ging ich nicht auf whatsapp und ignorierte seine Nachrichten. Als die Ferien vorbei waren, war ich total am Ende weil ich ihn jeden Tag in der schule sehen müsste. Er hatte auch ein geschenk für mich besorgt, aber immer wenn er es mir geben wollte sagte ich, ich habe keine zeit und verdrückte mich. Ich hatte mich bis her 1x mit ihm getroffen und hatte keinerlei Berührungen zugelassen. Ich wollte nicht das er mich anfasst und es machte mich verrückt das er mir sagte das er mich liebt, weil ich das Gefühl hatte an seiner Liebe zu ersticken. Es erdrückte mich. Ich hab die Situation mal wieder nicht ausgehalten und ihn ständig ignoriert, bis er mich natürlich fragte was los war. Daraufhin fing ich an ihm schlimme Dinge an den Kopf zu werfen weil ich wusste das er mich nur so in ruhe lassen würde.Ich wusste, dass es der einzige
Weg war ihn loszuwerden. Ich musste ihn verletzen, damit ich ihn loswurde. Nun bin ich 16 1/2 jahre und es ist einfach nur schlimmer geworden. Ich hab letztes Jahr im Urlaub jemanden kennen gelernt der mich interessiert hat. Als er jedoch interesse zeigte, wurde ich plötzlich kalt. Ich antworte nicht mehr auf seine Nachrichten wollte nichts mehr mit ihm zu tun haben. Das schlimme an der Sache war das ich nichts mehr essen konnte. Ich dachte an ihn und mir wurde kotz übel. Es vergingen ein paar Tage
im Urlaub und ich traf ihn wieder. Ich musste mich zusammenreißen als er versuchte mich zu umarmen oder mir in die Augen zu schauen. Irgendwann kam er auf mich zu und drückte seine Lippen auf mich. Ich bekam sofort Panik und lief einfach weg. Ich war total aufgelöst... Mir war übel und ich war den Tränen nahe. Er kam natürlich hinter her gestürmt und fragte was los sei aber ich log und sagte ich sei nur müde. Er legte seinen Arm um mich und ich versuchte mich aus seiner Umarmung unauffällig zu lösen. Er redete mit mir ganz normal aber ich war gar nicht und zickte ihn die ganze Zeit an weil ich wollte das er einen schlechten Eindruck von mir hat. Er bemerkte das anscheined nicht denn er nahm mich wieder in den Arm und ich fühlte mich wie Tod. Ich war nicht glückliches obwohl ich genau wusste das ich mir genau das vor wenigen stunden gewünscht hatte. Ich wollte in diesem Moment einfach nur noch weg und in ruhe gelassen werden. Meine Frage ist nun ist das normal ? Keine meiner Freunde
kannten diese Gefühle. Ich fühl mich so alleine, keiner versteht das. Als ich mich jemandem gegenüber geöffnet habe wurde ich nur ausgelacht Ich muss dazu sagen, das meine Eltern geschieden sind, da mein Vater meine Mutter betrogen hatte und somit unsere ganze Familie ausrinanderbrach Viel dank für eure Hilfe !

09.08.2015 18:42 • 10.08.2015 #1


5 Antworten ↓


Hallo Schlangentanz,

Ich möchte dir sagen, dass du damit nicht alleine bist, denn ich habe dieses Problem ebenfalls.
Als ich das erste Mal die Chance hatte mit jemandem zusammen zu sein, in den ich auch verliebt
war, wollte ich das plötzlich alles nicht mehr und ich konnte mir nicht erklären warum. Ich habe ihn
absichtlich die ganze Zeit ignoriert, damit er mir bloß nicht mehr zu nahe kommt. Als er dann (verständlicherweise) das Interesse an mir verlor, habe ich das alles wieder bereut und ebenfalls Gründe gesucht, die mein Verhalten rechtfertigen.
Hast du sonst noch andere Probleme? Probleme mit dir selbst zum Beispiel?
Was denkst du, was passieren könnte, wenn dir jemand zu nahe kommt, wovor hast du genau Angst?

Liebe Grüße

10.08.2015 15:07 • #2



Hallo Schlangentanz,

Bindungsangst mit 16 ?

x 3#0


Fratzal
Ging mir auch so in deinem Alter. Wollte unbedingt und als ich dann hatte was ich wollte wars doch nicht mehr so dolle.
Hatte dann meine erste feste und auch langjährige Beziehung erst mit 21, da hatte ich von Anfang an das Gefühl es passt und ich will auch wirklich mit jemandem zusammen sein und verpass nix mehr.

10.08.2015 15:18 • #3


Fratzal
Ich find ja mit 16 sollte man sich noch nicht mit Themen wie Bindungsangst quälen. Da fängt ja alles erst so richtig an und dass man Anfangs unsicher ist ist auch klar.
Genieß doch die schöne Teenie-Zeit

10.08.2015 15:20 • #4


Hallo Izu danke für deine Antwort. . Ja ich habe Probleme mit mir selbst. Ich finde mich nicht wirklich hübsch und halte auch nicht wirklich viel von mir.Ich habe warscheinlich Angst verletzt zu werden, obwohl diese Angst bei jedem Mal unbegründet war, weil ich die anderen immer weggestosen habe.

10.08.2015 15:50 • #5


Fratzel ich finde das du absolut recht hast ! Ich wünschte ich könnte meine Zeit als Teenie auch einfach so genießen, aber ich tu mich da leider schwer.. Vielen Dank für deine Antwort!

10.08.2015 15:52 • #6




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler