Pfeil rechts
11

Mal eine Frage an die Mädels hier.
Lange Zeit war Ruhe, jetzt gibt es mal wieder Grund zur Panik. Ja, ich habe gegoogelt, aber nicht wirklich viel gefunden. Letzten Sonntag habe ich meine Tage bekommen, die waren normal, drei Tage lang, dann langsam immer weniger. Normalerweise bekomme ich eine Woche vorher ein Ziehen in den Brüsten, pms halt. Sonst sind die Schmerzen immer am 2.,3. Tag der Mens weggegangen, dieses Mal aber geblieben?! Ssw kann ich eigentlich ausschließen, zumal ich eh meine Tage hatte. Ich verhüte nicht hormonell. Könnt ihr mir sagen, woran das liegen kann? Die Schmerzen sind in beiden Brüsten gleich und etwas schwächer als vor der Mens.

30.11.2019 22:31 • 20.12.2019 #1


16 Antworten ↓



Ziehen in den Brüsten nach Periode?

x 3


Lottaluft
Zitat von Legehenne:
Mal eine Frage an die Mädels hier. Lange Zeit war Ruhe, jetzt gibt es mal wieder Grund zur Panik. Ja, ich habe gegoogelt, aber nicht wirklich viel gefunden. Letzten Sonntag habe ich meine Tage bekommen, die waren normal, drei Tage lang, dann langsam immer weniger. Normalerweise bekomme ich eine Woche vorher ein Ziehen in den Brüsten, pms halt. Sonst sind die Schmerzen immer am 2.,3. Tag der Mens weggegangen, dieses Mal aber geblieben?! Ssw kann ich eigentlich ausschließen, zumal ich eh meine Tage hatte. Ich verhüte nicht hormonell. Könnt ihr mir sagen, woran das liegen kann? Die Schmerzen sind in beiden Brüsten gleich und etwas schwächer als vor der Mens.


Ich hatte teilweise zwei wochenlang schmerzende Brüste die bis zu einer ganzen körbchebgrösse größer waren
Das ist normal der Körper speichert Wasser und nicht jeder Zyklus ist gleich deine Gebärmutter ist ja kein schweizeruhrwerk genauso wenig wie dein Körper
Jede Zyklus ist individuell
Bei mir ging das Problem erst weg als ich aus vielen Gründen wieder hormonell verhütet habe
Was schlimmes ist das aber absolut nicht

01.12.2019 00:13 • x 1 #2


Mh, ok, danke...
Ist halt immer schwer zu ertragen, wenn Dinge auftreten, die man so von sich gar nicht kennt.

01.12.2019 20:53 • #3


Hedwig
Mein Frauenarzt meinte mal zu mir, wenns schmerzt ist es fast immer harmlos und beidseitig erst recht. Einen kompletten Zyklus abwarten. Ich hatte nämlich auch schon Probleme damit.

01.12.2019 21:56 • x 4 #4


Ich melde mich nochmal zurück... Nachdem das Ziehen jetzt also einen Monat da war und nicht aufgehört hat, habe ich jetzt eine Schmierblutung! Ich weiß nicht, ob es zu einer richtigen Mens wird, hat vorhin erst angefangen. Dann wäre es ein 17 Tage Zyklus. Anstatt 24 Tage. Ich bin fix und fertig, was kann das bedeuten? Ich habe aus Angst schon einen Ss-Test gemacht, wie zu erwarten negativ, da ist also nix. Ja, ich habe in der letzten Zeit wieder viel geweint und Angst gehabt... Aber mein Zyklus war immer regelmäßig. Was kann das sein? Ich versuche morgen einen Termin beim Gyn zu machen, das ist aber sehr schwer in einer neuen Stadt. Ich hab solche Angst...

11.12.2019 00:18 • #5


Hedwig
Zitat von Legehenne:
Ich melde mich nochmal zurück... Nachdem das Ziehen jetzt also einen Monat da war und nicht aufgehört hat, habe ich jetzt eine Schmierblutung! Ich weiß nicht, ob es zu einer richtigen Mens wird, hat vorhin erst angefangen. Dann wäre es ein 17 Tage Zyklus. Anstatt 24 Tage. Ich bin fix und fertig, was kann das bedeuten? Ich habe aus Angst schon einen Ss-Test gemacht, wie zu erwarten negativ, da ist also nix. Ja, ich habe in der letzten Zeit wieder viel geweint und Angst gehabt... Aber mein Zyklus war immer regelmäßig. Was kann das sein? Ich versuche morgen einen Termin beim Gyn zu machen, das ist aber sehr schwer in einer neuen Stadt. Ich hab solche Angst...

Zysten können das auslösen. Genaueres kann dir aber nur ne Gynuntersuchung sagen

11.12.2019 10:37 • x 1 #6


Zitat von Hedwig:
Zysten können das auslösen. Genaueres kann dir aber nur ne Gynuntersuchung sagen


Krebs auch?

11.12.2019 12:28 • #7


Hedwig
Zitat von Legehenne:
Krebs auch?

Da ich durch Zysten so Symptome hatte, kann ich nur das beurteilen. Ans Schlimmste denke ich erst zum Schluss.

11.12.2019 13:07 • #8


Zitat von Hedwig:
Da ich durch Zysten so Symptome hatte, kann ich nur das beurteilen. Ans Schlimmste denke ich erst zum Schluss.


Ich leider immer und ständig. Einen Termin habe ich nächste Woche bekommen. Es sieht übrigens nach richtiger Mens aus, allerdings viel zu früh.

11.12.2019 13:22 • #9


Hedwig
Zitat von Legehenne:
Ich leider immer und ständig. Einen Termin habe ich nächste Woche bekommen. Es sieht übrigens nach richtiger Mens aus, allerdings viel zu früh.

Wenn Zysten platzen kann das zu frühzeitiger Mens führen. Hatte ich auch schon.

11.12.2019 13:26 • x 1 #10


Ich hatte daa selbe. Bei mir wurden Zysten in der Brust festgestellt.

11.12.2019 14:50 • x 1 #11


Zitat von Lara1204:
Ich hatte daa selbe. Bei mir wurden Zysten in der Brust festgestellt.

Hattest du auch beidseitig schmerzen und wie wird das behandelt?

11.12.2019 16:13 • #12


Ja, so ein Druck gefühl. Ziehen. Komisch irgendwie. Ne wird nicht behandelt. Hab mir selbst ne Creme bestellt die mir meine Heilpraktikerin empfohlen hat. Seitdem ist gerade Ruhe. Hilft wohl. Schmier Ich mir auch aufm Bauch, wenn ich Schmerzen habe.

11.12.2019 16:17 • x 1 #13


Hey, für alle, die es interessiert: Beim Gyn kam rein gar nichts raus... Keine Zysten, alles sauber und ordentlich. Was mich etwas wundert... Die Blutung war sehr stark und viel zu früh, aber jetzt ist sie erstmal weg und mit ihr die Brustschmerzen. Was natürlich blöd ist, ist die Tatsache, dass ich mich so nicht auf meinen Zyklus verlassen kann, naja. Mal sehen wie es weiter geht.

19.12.2019 13:28 • #14


Naja, wir sind ja keine Maschinen und es läuft nicht jeden Monat alles rund. Super das alles in Ordnung ist.

19.12.2019 13:31 • x 2 #15


Schlaflose
Zitat von Legehenne:
Was natürlich blöd ist, ist die Tatsache, dass ich mich so nicht auf meinen Zyklus verlassen kann, naja. Mal sehen wie es weiter geht.


Das konnte ich mein ganzes Leben lang nicht. Die ersten 10 Jahre hatte ich nur durchschnittlich 5-6 Mal Blutungen im Jahr. Danach war immer alles zw. 24-60 Tagen dabei. Und als die Wechseljahre anfingen, wurden die Abstände immer größer bis nach 4 Jahren nichts mehr kam.

19.12.2019 15:05 • #16


Zitat von Schlaflose:
Das konnte ich mein ganzes Leben lang nicht. Die ersten 10 Jahre hatte ich nur durchschnittlich 5-6 Mal Blutungen im Jahr. Danach war immer alles zw. 24-60 Tagen dabei. Und als die Wechseljahre anfingen, wurden die Abstände immer größer bis nach 4 Jahren nichts mehr kam.


Das ist bestimmt richtig nervig, kann ich mir gut vorstellen. Ich hoffe, dass du damit jetzt endlich durch bist.
Manchmal plant man ja auch einfach Dinge, wo man Schmerzen und das ganze Gedöhns drumherum einfach nicht gebrauchen kann.
Man erschrickt halt aber auch ganz schön, wenn man Unregelmäßigkeiten von sich selbst so gar nicht kennt, seit mittlerweile knapp 20 Jahren.

20.12.2019 01:05 • #17



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel