Pfeil rechts
94

Angsthäsin73
Hallo, zusammen.
Ich hoffe hier gleichgesinnte zu finden, die mir,mit ihrer Erfahrung, meine Sorge nehmen können.
Und zwar bin ich seit einigen Jahren übergewichtig. Ich wog einige Jahre konstant 96 Kilo bei einer Größe von 1,66m.
Davor war ich immer sportlich und wog 65 Kilo.
Ich nahm zu, als ich mir meinem Mann zusammen kam. Wie das eben oft so ist.
Mann kocht gut und ich esse gut

Als die Coronapandemie anfing, gingen wir kaum noch raus. Ich kümmerte mich um mein Pferd u Haushalt. Das war's.
Ich nahm also zu. Sage und schreibe 10 Kilo. Demnach wiege ich nun 105 Kilo. Es war bei 107 Kilo. 2 sind runter.
Als ich die Pferde reinholen musste. Am Wochenende .Es Waren 11 Pferde. bemerkte ich wie angestrengt es für mich ist. Manchmal musste ich eine kurze Pause einlegen. Ich bekam ein brennen in den Bronchien und verspannt im oberen Rücken. Mein Puls war ca bei 106.
Ich war aber fitter als jetzt.
Seit ca. 4 Monaten ist mein Pferd in einem Vollpensionsstall und ich muss nichts mehr tun. ausser mein Pferd putzen u bewegen.
Ich bewegte mich also noch weniger. Nun bin ich schon im Eimer ,wenn ich vom stallgebäude zum Auto laufe. Es geht Bergauf. Oft muss ich einnpaar mal hin u her laufen. Wieder Bronchien brennen, schneller Herzschlag u schnelles atmen. Ich wsr im Januar beim Kardiologen u es war alles i Ordnung. Heute war ich mit meinem Pferd kurz spazieren und beim Bergauf laufen musste ich kurze Pausen einlegen. Hab dann das Gefühl, ich brauche mehr Sauerstoff, als ich in die Lungen bekomme. War vor 1 Woche wieder beim Hausarzt u sagte es ihm, dass ich das habe. Aussage: Nehmen Sie 10 Kilo ab u ihnen geht es besser.
Ich gehe seit 3 Wochen 3 mal die Woche ins Gym. Fahre dort 45 Min Fahrrad. immer. und krafttraining. Da habe ich das nicht. Nur wenn ich gehe. Also, zügig Bergauf gehe.
Kennt das hier jemand, der auch Übergewicht hat? Habe 40 Kilo zu viel drauf.
Freue mich auf Antworten.
Liebe Grüße

13.08.2022 21:20 • 18.08.2022 x 2 #1


82 Antworten ↓


Na ja, das ist würde ich sagen normal bei so starkem Übergewicht.
Ich war vor 3 Jahren bei 125 Kilo, das war mein Trainings Gewicht - Gym, Football, war super sportlich, was viele sich bei dem Gewicht nicht vorstellen können aber ja, alles war gut.
Mit dem Start der Corona Pandemie habe ich eine Angst und Panik Störungen, Herz Neurose und Depressionen entwickelt und 40 Kilo zugenommen. Laut Kardiologen und Hausarzt bin ich für mein Gewicht immer noch erstaunlich fit. Allerdings müssen die Kilos dringend runter, ich habe auch oft das Gefühl nicht genug Luft zu bekommen und bin nach zwei Treppen am pumpen. Also das was du beschreibst ist eben genau das womit man bei Übergewicht zu kämpfen hat.

13.08.2022 23:53 • x 2 #2



Übergewicht und schnell ausser Atem

x 3


Auf das Warum fällt mir auch nichts anderes ein. Aber bei deinem Trainingsprogramm musst du Geduld haben, der Erfolg ist eine langwierige Angelegenheit. Wenn du dann noch ein geringes Kaloriendefizit hast, müsste es bald besser werden. Habe im Moment auch Übergewicht und habe mir deshalb Hanteln zugelegt. Mein Gewicht bleibt dabei relativ konstant, mit leichter Abwärtstendenz, aber meine Hosen passen schon wieder. Wünsche dir viel Erfolg!

14.08.2022 02:57 • x 1 #3


Schlaflose
Zitat von Angsthäsin73:
Kennt das hier jemand, der auch Übergewicht hat? Habe 40 Kilo zu viel drauf.
Freue mich auf Antworten.

Das ist völlig normal bei Übergewicht, muss noch nicht einmal so viel sein. Ich hatte nie mehr 25 kg Übergewicht und war schon nach 20 Meter Laufen völlig außer Puste, weil ich auch 0 Sport machte zu der Zeit. Und selbst, als ich abgenommen hatte, war das so, bevor ich mit Joggen anfing. Mit dem Joggen (3-4 Mal die Woche) wurde es aber täglich besser und nach ca. 6 Wochen konnte ich ca. 20 Minuten am Stück laufen. Puls habe ich dabei nie gemessen, aber beim Sport darf er nach der Faustformel 220 minus Lebensalter sein.

14.08.2022 06:14 • x 1 #4


Grace_99
Völlig normal. Recht viel an Gewicht was du mit dir rumträgst, kein Sport. Natürlich kriegt man da kaum Luft und ist kurzatmig.

14.08.2022 07:52 • x 1 #5


Maxo
@Grace_99 Mmmm.. manchmal ist es besser unnütze und oberflächliche Kommentare einfach zu unterlassen.

14.08.2022 08:06 • x 2 #6


@Angsthäsin73
Hallo, du erzählst meine Geschichte, nur ohne Pferde aber dafür mit Hund. War auch immer schlank und seit der Ehe und Kinder ging es bergauf. Habe deine Größe und dein Gewicht. Laufe ich mit dem Wäschekorb von der Waschküche die Treppe hoch, schnaufe ich auch ganz schön. Das Brennen in den Bronchien habe ich aber auch meistens vermehrt beim bergauf laufen. War auch schon ganz panisch. Es brennt und ich habe das Gefühl der Brustkorb lässt nicht genug Luft rein. Schlecht zu beschreiben. Auch bin ich dann recht kurzatmig. EKG ist aber ok. Du glaubst gar nicht, wie froh ich war deinen Artikel zu lesen. Scheinbar ist das echt normal bei diesem Gewicht. Ich würde so gerne abnehmen, aber mit fehlt der Drive. Meine Mutter hat beginnende Demenz und ich organisiere alles für sie und gehe überall mit hin und danach bin ich so ausgelaugt, dass ich dann Zuhause nasche. Habe irgendwie nicht die Kraft das zu ändern. Oder will ich es im Unterbewusstsein hat nicht, keine Ahnung. Mein größter Wunsch wären 40 kg weniger. Vielleicht könnten wir uns ja gegenseitig etwas anspornen.
LG Andrea

14.08.2022 09:32 • x 2 #7


Celia
Zitat von hackloewenzahn:
Mein größter Wunsch wären 40 kg weniger. Vielleicht könnten wir uns ja gegenseitig etwas anspornen.

Da wäre ich gern auch mit von der Partie. Ich trage auch rund 40 kg mehr mit mir herum.

14.08.2022 09:36 • x 3 #8


Grace_99
Zitat von Maxo:
@Grace_99 Mmmm.. manchmal ist es besser unnütze und oberflächliche Kommentare einfach zu unterlassen.


Gott sei Dank darf ein jeder das schreiben was er/sie möchte.

Und ich sage lieber das, woran es liegt statt drum herum zu schwaffeln.

14.08.2022 09:48 • x 1 #9


@Celia ich weiß nicht, ob es eine Möglichkeit gibt, dass wir uns gegenseitig ein bisschen anspornen oder unterstützen könnten. Geteiltes Leid ist ja bekanntlicherweise halbes Leid
Ich war mal bei WW, da ist in der Gruppe abnehmen schon echt ein Ansporn, war mir dann aber zu teuer.

14.08.2022 10:25 • #10


@Celia vielleicht gibt es ja hier eine solche Gruppe. Ich habe noch gar nicht geschaut.
LG Andrea

14.08.2022 10:27 • x 1 #11


Ich Reihe mich auch gerne hier ein. Ich war immer schon übergewichtig. Habe zwar immer Sport gemacht .. Fußball, Volleyball, Fitnessstudio...und jetzt wie es die Zeit und Lust so zulässt.. Mal schwimmen, Fahrrad fahren und ne zeitlang habe ich step Aerobic Zuhause gemacht . Ich bin 164 und wiege 110 kg .
Wenn es Berg hoch geht oder Treppen mit was tragen merke ich auch ganz gut..Mal mehr Mal weniger . Aber ich hab auch aktuell Probleme rechts mit Fuß, knie und auch rücken...Angst vor Thrombose... Habt ihr da auch so Beschwerden?Versuche immer abzunehmen aber ich schaffe es irgendwie nie .

14.08.2022 10:54 • x 3 #12


@voesymik99
Hallo du sprichst mir auch aus der Seele. Auch ich habe Probleme mit den Knien. Habe in beiden Knien Arthrose, Orthopäde hat gemeint irgendwann brauche ich künstliche Kniegelenke. Aber so schnell lasse ich da niemanden ran. Habe auch in der linken Ferse, bzw. Achillessehne seit mindestens 3 Jahren Schmerzen. Kann kaum Schuhe mit geschlossener Ferse anziehen. Wenn mir ein Knie mal wieder wehtut, schießt mir auch gleich der Gedanke an was Schlimmes in den Kopf. Thrombose, etc.
Aber meine Ärztin meint, bei Thrombose ist das eine Bein dicker, rot und überwärmt und man hat starke Schmerzen. Ich denke, wir würden das merken. Aber ich habe auch immer gleich solche Gedanken.
Abnehmen möchte ich auch schon so lange, schaffe es aber auch nicht. Ich bräuchte jemanden, der das mit mir gemeinsam macht und meine Probleme versteht. Ich höre auch immer wieder, wenn man bloß möchte, schafft man das auch. Ich will ja, schaffe es aber trotzdem nicht. Bist also nicht alleine. LG

14.08.2022 13:05 • x 4 #13


Angsthäsin73
@Doe
Hallo...Geduld ist nicht so meins
Ich habe ja schon immer Sport gemacht und war haolt immer schlank, bis ich die ersten Bandscheibenvorfälle hatte und wegen der Schmerzen mit dem Sport aussetzte.
Dann wurde ich gewollt schwanger und nahm mehr zu. Nach der Geburt nahm ich mit Hilfe des Punktesystems von WW wieder 30 Kilo an. Dann zogen wir weiter weg und ich war mit dem kurzen viel allein, weil mein Mann viel arbeitete. Er war selbstständig. Demnach habe ich mehr gegessen als mich zu bewegen und nahm die 30 Kilo wieder zu. Wir zogen nach 6 Jahren wieder zurück in meine Heimatstadt und dann kam die Pandemie. 10 Kilo nochmal oben drauf.

Naja und das kenne ich nicht. Ich arbeite jetzt diszipliniert an der Gewichtsreduktion und Kondition.
Leider hatte ich aber auch viel Jahre Ängste und Herzneurose. Deshalb schiebe ich auch heute noch viel auf die Pumpe, wobei diese sehr gut untersucht wurde.
Mein Hausarzt sagte schon zu mir, ich sei wohl der bestuntersuchteste Mensch, den es gibt.

LG

14.08.2022 18:53 • #14


Angsthäsin73
@Schlaflose
Ich jogge ja nicht, sondern gehe (schnell).

14.08.2022 18:57 • #15


Angsthäsin73
@hackloewenzahn

Ich habe mir mal den Punkteplan von WW ausgedruckt und demnach gegessen. Es gingen 30 Kilo runter. Ich sollte damit wieder anfangen.
Habe auch schon überlegt, wie wir quasi eine Gruppe machen können, aber vielleicht geht es ja hier über den Thread?

14.08.2022 18:59 • x 1 #16


Angsthäsin73
@Grace_99
Im grunde bewege ich mich aber täglich und reite mehrmals die Woche. Wenn ich nicht laufe ich mit meinem Pferd auf dem Platz oder gehe spazieren, so wie jetzt bei der Wärme. Manchmal habe ich das mit dem brennenin der Brust und dann auch mal wieder nicht.
Wenn ich aber im Fitnessstudio fahrrad fahre, habe ich das nicht.
Ich kaufe nicht auf dem Laufband, da ich Fersensporne habe und die sind sehr schmerzhaft. Deswegen vermeide ich im Alltag auch unnötiges gehen.

14.08.2022 19:02 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Celia
WW habe ich vor 15 Jahren mal nach dem älteren System gemacht. Auch erfolgreich, aber danach ging es durch eigene Unachtsamkeit wieder in die Gegenrichtung.

14.08.2022 19:05 • x 1 #18


Schlaflose
Zitat von Angsthäsin73:
@Schlaflose Ich jogge ja nicht, sondern gehe (schnell).

Bevor ich joggen konnte, bin ich ja auch erstmal nur gewalkt. Und dann fing ich an, zwischendurch immer ein paar Schritte zu laufen.

15.08.2022 06:26 • x 1 #19


Schlaflose
Zitat von Angsthäsin73:

Zitat von Angsthäsin73:
Wenn ich aber im Fitnessstudio fahrrad fahre, habe ich das nicht.

Fahrradfahren ist gerade bei Übergewicht lange nicht so anstrengend wie Gehen, weil man nicht sein ganzes Gewicht mitwuchten muss. Wenn du deine Kondition beim Fahrradfahren steigern willst, musst du eine hohe Wattzahl einstellen, so dass es wie berghochfahren ist. Da wirst du auch schnell außer Atem sein, das garantiere ich dir

15.08.2022 06:31 • x 1 #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel