Pfeil rechts
1

06.01.2012 20:59 • 13.05.2021 #1


45 Antworten ↓


Hallo,

also so ein Flimmern am äußeren Sichtbereich kenne ich auch, aber wenn ich dann regelmäßig für einige Minuten atme, dann geht das wieder weg.

Was Du beschreibst, dass Dinge sich scheinbar kurz bewegen, dass kenne ich vom Schwankschwindel, in akuter Phase hatte ich das über längere Zeit immer wieder mal....ist aber dank mehr Bewegung weggegangen....

Warst Du denn schon beim Augenarzt?
Was hattest Du denn vorher oder sonst noch für Sehstörungen?

Schönen Gruß

06.01.2012 21:10 • #2



Totale Angst wegen Sehstörungen

x 3


Ic hhab genau das gleiche, das sich alles bewegt oder dass irgendwas zur Seite wegrückt oder sowas. Mir macht das auch total angst und ich habs im moment auch wieder verstärkt. aber das haben hier soooo viele, dass es von der Angst kommen MUSS: Mein Problem ist, das hatte ich schonmal in einem Thread erwähnt, dass mir das physiologisc keiner erklären kann. also bei herzrasen kann man ja sagen ,das ist sinnvoll, weil sich das herz auf die flucht vorbereitet. oder so. aber das mit dem "bewegten sehen" konnte mir bisher keiner erklären, auch nicht mein thera, der zwar immer sagt, die angst macht viele unerklärliche sehstörungen, aber mehr weiss er auc hnicht.

06.01.2012 21:18 • #3


Ich finds auch immer gaaanz schlimm, wenn ich mir Symptome nicht selbst erklären kann.

Ich hatte dieses "Dinge bewegen" schon öfter (hatte auch schon mal geschrieben), aber heute habe ich es echt ständig.
Ganz schlimm und es macht mir auch total Angst!

Beim Augenarzt war ich, alles ok. Hatte auch vor 3 1/2 Monaten ein MRT, da war auch alles super.

Und trotzdem hab ich Angst, dass ich eine schlimme Krankheit habe, weil ich mir immer denke: wenn man sieht dass sich Dinge bewegen, die es eigentlich garnicht können, kann das doch nicht normal sein.

06.01.2012 21:22 • #4


Denk ich genauso

Aber wenn beim MRT nix rauskam und beim Augenarzt auch nicht......

WIe ist das, wenn Du Auto fährst? Da hab ich es auch schlimm...

06.01.2012 21:33 • #5


Ich fahr kein Auto, weil ich nie den Führerschein gemacht habe... zuviel Angst vorm Fahren...
Aber ich merke als Beifahrer schon, dass es beim Autofahren auch oft so ist mit meinen Augen... Da bin ich dann auch ganz froh, dass ich nicht selbst fahre.

Püppi, hast Du das auch manchmal ganz oft am Tag, dass sich Gegenstände scheinbar bewegen?

06.01.2012 21:37 • #6


Mhhhh, also mehr oder weniger schon. Es ist nicht immer gleich stark. Manchmal ist es auc hweg. Aber ich hab das auch sconmal den ganzen Tag. Entweder so, dass ich halt irgendwo sitze, zb wenn ich telefoniere und einfach so in die gegend gucke und alles sich bewegt, so wie es im film dagestellt ist, wenn einer einschläft und anfängt zu träumen. Und machmal halt, dass ich irgendwo hingucke und am rand oder im hintergrund zieht was zur seite. UNd was ich manchmal auch habe, dass irgenswas am rand meines blickfelds mir irgendwie auf einmal ganz stark ins auch springt. Kann ich nicht so gut erklären.
Ich hatte mich schon fast soweit, dass ich mich überzeugt hatte, dass es nur die angst ist und mir nichts tun kann, bis ich was über epilepsie für jemanden rausgesucht hab und da war ein bericht von jemandem, der seinen ersten anfall hatte im alden und er meinte, auf einmal hat er so komisch gesehne und hatte das gefühl, die cds in den regalen fliegen auf ihn zu. UNd dann ist er raus und hat sienen anfall gekriegt.

dann wars vorbei bei mir :/.

06.01.2012 21:45 • #7


Ich bin ständig am Überlegen, ob es auch von dem Opipramol (Antidepressiva) kommen könnte...
Aber ich glaube ich hatte das vorher schon.

Hast Du dann auch manchmal so Kopfschmerzen? Ich hab auch seit Tagen wieder ganz schlimme Kopfschmerzen und dann kamen die Sehstörungen dazu... vielleicht ist da bei mir auch ein Zusammenhang... ich weiss es nicht...

Aber dass sich heut alles bewegt ist ätzend... auch wie bei Dir. Ich sitze irgendwo und auf einmal scheint sich alles zu bewegen.

Hab auch momentan wieder gaaanz doll dieses Unwirklichkeitsgefühl. Und kann mich nicht konzentrieren.

06.01.2012 21:50 • #8


Also ich nehme seit 1,5 Jahren kein AD mehr, deshalb kann es bei mir davon nicht kommen.

Ja, ich hab auch manchmal kopfschmerzen oder so einen druck auf dem kopf. vorallem hab ich aber das gefühl, dass meine augenmuskeln total verspannt sind. bestimmt hängt das auch damit zusammen. ich merke zb wenn ic hauf meine augenbrauen drücke, dass der muskel dadrunter total hart ist und weh tut wenn ich drankomm.

06.01.2012 22:02 • #9


Ja, Schmerzen hab ich da auch wenn ich dran drücke.
Mir tuts auch immer total hinter den Augen weh, wenn ich ins Licht schaue. Und diese Flecken die man dann bekommt wenn man ins Licht guckt, die bleiben bei mir immer ewig!

Und heute habe ich auch schon den ganzen Tag Schmerzen hinter den Augen... und eben schon seit Tagen Kopfschmerzen

06.01.2012 22:06 • #10


Hast Du auch manchmal das Gefühl, dass Deine Augen so hängen bleiben, also, dass Du sie nicht so richtig bewegen kannst? Das hab ich und spricht auch für verspannte augenmuskeln....

06.01.2012 22:08 • #11


Weiss ich nicht... ist mir bis jetzt noch nie aufgefallen. Aber sie tun auch mehr weh, wenn ich sie bewege... Liegt wahrscheinlich auch an den Augenmuskeln.

Heute ist es echt schlimm... Egal was ich mache, es ist immer da... dieses Gefühl es bewegt sich was.
Ich bin grad echt am verzweifeln

06.01.2012 22:19 • x 1 #12


Ja, mir gehts ähnlich. Heute morgen beim Autofahren war es so schlimm, dass ich ne richtige Attacke gekriegt habe. Und seit dem komm ich garnicht mehr so richtig runter. Weiss garnicht, was los ist...

Ich hab dann manchmal halt auc hdiesen schwankschwindel. So dass ich laufe und alles wackelt. komischerweise hab ic hdas am meisten uaf der arbeit

06.01.2012 22:33 • #13


Ja, Schwindel hatte ich auch ein paar Wochen lang... der kommt jetzt aber nurnoch ab und zu...

Ich kann mich auch nicht beruhigen und frag mich, was auf einmal los ist... Meine Augen machen mich grad echt wahnsinnig...

06.01.2012 22:39 • #14


Zitat von motte80:
Ich finds auch immer gaaanz schlimm, wenn ich mir Symptome nicht selbst erklären kann.
Ja, weil Du die Psyche nicht als mögliche Krankheitsursache und Ursache für unzählige körperlichen Symptome akzeptieren kannst. DAS ist Dein Problem!

06.01.2012 22:41 • #15


naja, ich kan ndies seele als ursache schon akzeptieren....hab das bei meinem herzstolpern ja auch hingekriegt, als ich wusste, WIE die Seele das zustande bringt. Aber hier weiss ich nicht WIE sie es macht. DASS sie das kann glaube ich schon, aber wie gesagt, mir hilft es immer, es zu ignorieren, wenn ich es meinem Verstand erklären kann.

06.01.2012 22:47 • #16


Ja, so gehts mir auch. Mittlerweile kann ich mir dank meiner Therapeutin auch das ätzende Unwirklichkeitsgefühl erklären und verstehe wie das kommt und warum...

Aber dass sich Dinge bewegen, die es nicht können ... also, dass man meint sie tuns...
Das find ich krass!

Und man meint dann echt, jetzt stimmt was ganz und garnicht... Da ist man ganz schön geschockt!

Ich weiss ja, dass sich bei Angst die Pupillen weiten und dass man dadurch verschwommen sieht und eine Art Tunnelblick bekommt.

Aber dass sich da Sachen bewegen hab ich noch nie gehört... und vor allem, dass man das den ganzen Tag hat..?

06.01.2012 22:53 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Hast Du mal deine Therapeutin gefragt, ob ide ne erklärung hat?

06.01.2012 22:56 • #18


Ich merke das immer ganz deutlich.

Hab jetzt seit 2,5 Wochen am Zahnfleisch eine entzündete Stelle, eitert total und jetzt fängt es an einer anderen Stelle auch noch an, da sieht es schon aus wie ein Geschwür und eitert auch. Beim Zahnarzt war ich in den 2,5 Wochen jetzt 4 mal, vorhin um 17 Uhr auch. Der sagte, ist wegen Paradontose, da machen wir auch bald wieder Prophylaxe. Wirklich viel machen kann man da erstmal nicht, er hat immer eine Salbe rein gemacht, Antibiotika will er (noch) nicht geben.
Meine Lymphknoten am Hals sind aber auch geschwollen und tun weh, was auch wegen der Entzündung ist.

Der Doc hielt mir vorhin einen Vortrag wegen Paradontose. Die Bakterien können auch in die Blutbahn gelangen und es gab wohl schon Leute, wo Paradontose mit Ursache war für Herzmuskelentzündungen oder wo Leute dann künstliche Herzklappe bei Herz OP bekamen. Ursache bakterielle Infektion und nichts anderes ist ja Paradontose.

Jetzt hab ich schon seit Stunden Druck links in der Brust und immer mal so einen Stich. ABER ich weiß eben, es ist jetzt die Psyche!

Aber irgendwann muss man doch mal realisieren, dass das die Psyche ist.

Gestern hab ich mit einem Typ gesprochen, der hat auch einen Hund und wir sehen uns immer mal und quatschen. Da erzählt er mir gestern so am Rande, er hatte vor 1 Wochen einen Herzinfarkt (er wird so Mitte 30 sein). 3 Tage lang rief er jeden Tag den Notarzt, weil er totale Brustschmerzen hatte. Im Krankenhaus wurde immer EKG gemacht und angeblich war nichts. Am 4. Tag ist er selbst nachts ins Krankenhaus und da war es auf einmal ein akuter Herzinfarkt, gleich in OP zum Herzkatheter, Stand bekommen. Und gestern, also wenige Tage später, rennt der rum als wenn nichts war und raucht einen Zig. nach der anderen.

06.01.2012 23:08 • #19


Meine Therapeutin hat gesagt, dass es die Psyche ist, aber erklären wie das entsteht konnte sie mir auch nicht...

Wie gesagt, wenn man verschwommen sieht kann ich mir das mit den erweiterten Pupillen erklären... aber dass ich auf einmal denke es bewegen sich Gegenstände... das ist ne andere Nummer... das kann ich mir nicht erklären...


Also Crazy... wenn einer einen Herzinfarkt hatte und nen Stent gesetzt bekommen hat, dann ist der ja auch nicht ganz normal wenn er eine Zig. nach der anderen raucht. Das ist dann das andere Extrem zu uns Panikern.

06.01.2012 23:19 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Prof. Dr. Heuser-Collier