Pfeil rechts

Ich sitze hier gerade mit einer PA und weiß nicht mehr weiter. Vor etwa einer Stunde habe ich ein selbstgebackenes Brötchen mit Safran gegessen. Plötzlich fing meine Zunge total an zu kribbeln. Es hört nicht mehr auf. Es ist ein ganz komisches Gefühl. Ich habe nun totale Panik, dass es ein allergischer Schock sein könnte. Ich esse diese Brötchen allerdings schon seit gestern und dieses Gefühl habe ich jetzt zum ersten Mal. Kann was im Safran sein, auf das ich so heftig reagiere?

04.08.2011 23:06 • 20.06.2014 #1


7 Antworten ↓


So, war jetzt gerade noch bei einer Notärztin. Die war vielleicht klasse. Hat etwa 30 Minuten mit mir über meine Ängste geredet, sie hat mich völlig ernst genommen. Dann meinte sie noch, dass man eine allergische Reaktion so gut wie ausschließen könnte. Mir geht es psychisch schon besser, aber trotzdem kribbelt und brennt meine Zunge noch. Ich habe so große Angst zu sterben, auch wenn ich weiß, dass es eigentlich Quatsch ist. Man, ich habe vorhin noch eine Tavor genommen, die hat mich auch etwas heruntergeholt und mich total müde gemacht. Ich glaube, ich leg mich jetzt erst mal schlafen, hoffentlich ist der Spuk morgen früh vorbei. Warum können Ängste nur so grausam sein. Langsam habe ich keine Kraft mehr, das alles durchzustehen

05.08.2011 00:40 • #2



Zungenbrennen-totale Angst

x 3


Hey, schön zu hören, dass es wieder besser geht . Klasse, dass du auf so eine tolle Ärztin gestoßen bist, die dich ernst genommen hat. Ist leider nicht der Regelfall. Ich kann dir nur eines raten, nämlich stark zu bleiben und nicht zu verzweifeln. Es kommen bestimmt bessere Zeiten. Ich habe diese Krankheitsängste nun schon seit gut 2 Jahren und es ist ein auf und ab und ich habe mich damit abgefunden. Das hat geholfen.

Gute Nacht und viele Grüße

05.08.2011 00:53 • #3


Liebe Frida,

vielen lieben Dank für deine nette Aufmunterung. Ich habe (wahrscheinlich dank der Tavor) die ganze Nacht bis heute morgen 10 Uhr durchgeschlafen. Meiner Zunge geht es wieder besser, sie fühlt sich zwar ein wenig pelzig an, aber sie brennt und kribbelt nicht mehr. Leider bin ich immer noch ein wenig ängstlich, dass irgendetwas nicht stimmt, aber ich muss mich einfach davon überzeugen, dass es die Angst ist, die solche doofen Symptome bereitet.

Liebe Grüße

Tascha

05.08.2011 11:05 • #4


Hey Tascha,

keine Ursache . Ich weiß wie schlimm diese Ängste sind, sie hauen auch mich dann und wann immer noch total um.

Ich hatte beispielsweise schon 2 mal das Erlebnis, dass auf einmal alles bitter geschmeckt hat, was ich gegessen oder getrunken habe. Beide Male hat dieser Zustand über eine Wochen angehalten. Selbst Schokolade schmeckte bitter und war ungenießbar. Ich hatte totale Panik und war mir sicher, ernsthaft krank zu sein. Nach dem 2. Mal habe ich ausgiebig das Internet durchforstet und habe einen Zusammenhang zwischen dem Verzehr von Pinienkernen aus China und diesem bitterem Geschmack herstellen können.

Ich Nachhinein kam mir meine Angst natürlich total unnötig vor, aber in den Momenten in denen man mitten in der Angst steckt, ist es dennoch sehr sehr schlimm für einen.

Diese ständige Anspannung unter der wohl alle oder fast alle von uns leiden kann die verrücktesten körperlichen Symptome hervorrufen. Versuche dich nicht auf das Kribbeln zu fixieren, dann wird es sicher bald auch weggehen.

Alles Liebe,
Frida

05.08.2011 21:19 • #5


So plötzliches Zungenbrennen ist wohl doch eher ein psychosomatisches Symptom, aber Dauerzungenbrennen, oder öfter Zungenbrennen kann auch organisch bedingt sein und zwar von B12 Mangel! Also auch wir mit Psychodiagnosen sind vor "echten" Symptomen ja nicht gefeilt, auch wenn man uns das gerne sagt.
Ich kann nur jedem mit Symptom Zungenbrennen empfehlen sich mal einzulesen was es mit Vitamin B12 Mangel und Holo-TC Test usw auf sich hat. Hatte zwar selbst kein Zungenbrennen, aber bei mir wurde kürzlich extremer Vit D Mangel und auch B12 Mangel festgestellt (hatte eine Blutuntersuchung durchgesetzt, weil man bei meiner Psychodiagnose ja ständig nicht ernst genommen wird).

20.06.2014 06:57 • #6


Danke für deinen Tipp. Mein Post ist schon 3 Jahre her und es war eine einmalige Sache. Ob ich da auf etwas allergisch reagiert habe oder ob die Psyche verrückt gespielt hat, weiß ich nicht. Aber es ist definitiv kein Mangel, da ich es nur an dem Abend hatte. Hätte ich es öfters, würde ich es natürlich untersuchenlassen.

20.06.2014 09:26 • #7


Fee*72
also ich habe das öfter...schwer zu beschreiben...vor jahren zum Arzt gegangen und nix gefunden ausser das es vlt eisenmangel ist...und nun hab ich das ab u an mal u dann is es wieder besser....ich versuche es nich zu beachten..

20.06.2014 11:18 • #8





Prof. Dr. Heuser-Collier