9

Ehemaliges_Mitg.

Hallo zusammen,

Erst einmal zu mir und meiner gesundheitlichen Vorgeschichte:

- 2011 kam es zu HWS-, BWS- und LWS-Problemen - eingeklemmte Wirbel,
- 2012 etwa wurde mein linker kleiner Finger und Ringfinger plus Handseite taub, gab sich dann nach wenigen Wochen
- im gleichen Jahr sprang mir die Schulter kurz aus dem Gelenk bei einer echt alltäglichen Bewegung, ich bekam Physio und dort stellte die Therapeutin eine Skoliose fest, der Arzt bestätigte eine Skoliosehaltung, mein Hausarzt sagte, ich sei hypermobil,
- kurz danach bekam ich extreme Hüftschmerzen nach dem Sport, den ich leider erst da begann (und gleich wieder beendete)
- 2014 Beinschmerzen nach nochmal versuchtem Sport, fühlten sich an wie Knochenschmerzen am Schienbein.

Bin auch ein kleiner Hypochonder, leider, wie wahrscheinlich viele hier.

Nun mal zu dem aktuellen:

Alles fing damit an, dass ich am 08.03. sehr starke Rückenschmerzen bekam. Der ganze Rücken von der HWS bis zur LWS war super verspannt und schmerzte, Wärme brachte nichts, es war draußen ziemlich kalt und das Zittern machte es nochmal schlimmer. Grund der Schmerzen (nach meiner Meinung) war zum Einen wahrscheinlich meine ungemütliche Couch, auf der ich zu viel Zeit verbrachte die Woche zuvor, und zum anderen plötzlicher starker beruflicher Stress. Ich soll nämlich die nächsten Wochen verbeamtet werden und machte mir so einen Kopf wegen der Krankenversicherung und ob ich überhaupt eine gute bekomme und ob ich durch den Amtsarzt komme etc. etc., da ich echt viele Ärzte besuchte die letzten Jahre. Am liebsten wäre ich ja bei den Rückenschmerzen sofort zum Arzt, wollte aber wegen der Verbeamtung nicht.

Ging dann nach einer Woche am 20.03. in eine Physiotherapie-Praxis und ließ mir eine Rückenmassage geben. Das tat echt gut und ich machte leider für einen Tag danach nochmal einen Termin, während der Arbeit kurz mal. Es war eine andere Therapeutin, sie war sehr grob, ich hab fast nur Haut und Knochen am Rücken, aber sie drückte echt fest zu, vorallem an einen brennenden Punkt in der BWS, der schon seit Jahren immer wieder zickt. Das war alles nicht so angenehm. Als ich direkt danach (die Praxis war um die Ecke) wieder am Schreibtisch war, fing es an: Mein linker Arm plus linke Handseite, kleiner und Ringfinger wurden ganz komisch kalt, gefühlt wie taub, aber es fühlte sich total eklig an, das Gefühl breitete sich nach Minuten aus auf den linken Nacken, linker Rücken, auf die linke Bauchseite, auf die linke Oberschenkelrückseite. Ich bekam richtig Panik, klatschte mir kaltes und warmes Wasser über den Arm, nichts brachte was. Ich traute mich nicht ins Krankenhaus. Immer die Angst wegen der Verbeamtung. Nach zwei Tagen kam die linke Gesichtshälfte dazu (eher ein warmes, trockenes Gefühl als Taubheit) und der linke Fuß. Ich ging dann doch am 20.03. ins Krankenhaus, dachte auch an Schlaganfall. Die Neurologin machte kurze Empfindungstests mit mir am Bett, alles soweit gut, konnte auch alles bewegen, es war und ist nichts gelähmt. Bandscheibenprobleme oder eingeklemmte Nerven schloss sie sofort aus. Sie ließ mich wieder (ohne MRT oder so) nach Hause mit der Maßgabe, falls es nicht besser wird, MRT mit der Abklärung, ob eine chronische Entzündung des ZNS vorliegt. Multiple Sklerose. Au weia, mir ging es noch schlechter. Leider hatte ich die Woche dann Urlaub und konnte schön meinen Gedanken nachhängen. Die Taubheit am Nacken, Rücken und am Bauch war dann (erstmal) weg. Gefühlt wurde es auch insgesamt besser, also nicht komplett, es kam und ging, war aber auszuhalten, deshalb ging ich nicht zum Arzt.

Dann war wieder der erste Arbeitstag am 28.03. und nach zwei Stunden am Schreibtisch ging es wieder mit allem los. Taubheit Nacken, linker Rücken, linke Bauchseite, linker Fußrücken. Es gesellte sich jetzt auch Kribbeln dazu. Ich wurde panisch und rief nun bei Neurologen und Orthopäden an, und bekam einen Termin beim Orthopäden am 05.04. und beim Neurologen am 07.04. In der Zwischenzeit hatte ich das Gefühl, dass es nun auch auf der rechten Seite beginnt, Fuß und Oberarm. Der Orthopäde schloss auch sofort den Rücken als Ursache aus, nahm sich auch null Zeit, hat im Liegen nur mal kurz die Beine nach oben angehoben und gemeint, das sei nicht der Rücken. Der Neurologe war dann super. Er machte Reflextests mit dem Hammer und die linke Seite war schon deutlich reflexreicher. Aber auch der Neurologe schloss den Rücken aus und denkt an eine Entzündung im ZNS. Blut abgenommen erst einmal. Wir einigten uns darauf, mit MRT etc. erst einmal zu warten. Die Ergebnisse zeigten dann, dass im ELISA-Test Borrelien-Erreger im IgM positiv waren, IgG negativ, Western-Blot beides negativ. Habe doch so an die drei Zecken im Jahr, deshalb wollte ich den Test. Vitamin B12 liegt beim normalen Bluttest bei 234 pmol/l, der HOLO-TC zeigte dann ein normales Ergebnis. Borrelienwert wird morgen nochmal nachkontrolliert. Der Neuro war damit einverstanden, dass wir eine Diagnostik aufschieben wegen der Verbeamtung.

Es war dann immer noch nicht besser. Taubheit am Hinterkopf kam dazu, beidseitig habe ich an den Armen jetzt so unangenehme Nervenschmerzen und die kleinen Finger und die Ringfinger sind gefühlsärmer. Muskelzuckungen hab ich auch an den verschiedenden Stellen. Ich liege z.B. ganz ruhig auf dem Bett und dann zuckt mein Finger plötzlich. Oder mein Oberschenkel. Oder meine Hand oder mein Hals. Oder kleine Muskeln etwa in den Oberarmen. Das Kribbeln ist auch oft unter meinen Füßen oder unter meinem Po, wenn ich sitze. Wenn ich übrigens laufe, geht es mir am besten. Oder wenn ich liege.

Nacken ist immer noch verspannt ohne Ende, unterhalb der rechten Schulter piekt es immer an einer Stelle und im Lendenbereich schmerzt es auch.

Zwischenzeitlich war ich beim Orthopäden wegen den krassen Nackenschmerzen, die Halsmuskeln sind so sehr verspannt und ich konnte den Kopf nicht bewegen. Er schickte mich zum HWS-MRT. Meine Hoffnung war, dass man da was sieht, weil das den MS-Verdacht entkräftet hätte, aber ich habe eine perfekte HWS, da ist gar nichts Auffälliges leider. Momentan steht HWS-Syndrom im Raum.

Ich hab so Angst wegen MS, kann es aktuell aber nicht abklären, was soll ich nur machen

Liebe Grüße
Anna

16.05.2016 19:41 • 11.12.2018 #1


118 Antworten ↓


Fluffy


130
10
34
HWS-Syndrom ist eine Bequemlichkeits-Diagnose. Das sagt nichts mehr oder weniger aus, als das du 'unspezifische Beschwerden' im Bereich der HWS hast.

Was diese auslösen können, kann ich dir erklären. Denn ich habe diese Diagnose auch erhalten. Die HWS löst folgendes aus:

- Kribbelnde Finder
- Eingeschlafene Finger (werde nachts mehrmals wach deswegen)
- kribbeln am Hinterkopf
- Schwindel
- Benommenheit
- Kribbeln einseitig im Gesicht
- Kraftlosigkeit in den Armen
- Sehstörungen

Kommen wir zur BWS (habe ich auch):

- Herzrasen
- Herzstolpern
- Luftnot
- Herzstechen
- Das Gefühl husten zu müssen
- Schwächegefühl in den Beinen

MS verläuft in Schüben. Bedeutet, dass dir z.B der Arm mehrere Tage eingeschlafen ist.

Hinzu kommt die Angst, was dich nicht zur Ruhe kommen lässt. Das sorgt für weitere Anspannung im Rücken.

Deine Symptome klingen für mich nach Rücken und nicht nach MS.

LG

16.05.2016 22:10 • x 2 #2


Angstmaus29

Angstmaus29


2573
74
431
Hallo Anna,

Ich kenne das leider auch mit diesen Schmerzen im Rücken dazu wie du Muskelzucken mal im Finger dann in den Beinen usw.bekomme dadurch auch immer Angst das es etwas schlimmes ist
Bin dadurch auch schon bei mehreren Neurologen gewesen
MS verläuft in Schüben wie schon erwähnt wurde ich denke deine Probleme kommen durchaus von Verspannungen
MS lässt sich durch ein MRT vom Kopf und einer Lumpalpunktion abklären

17.05.2016 06:51 • #3


memyselfandangst

memyselfandangs.


87
5
9
Hallo Anna,

auch ich habe solche Probleme. Zurzeit vor allem mit den Rücken. Nur bei mir fokusiert sich die Symptomatik an Gesicht (linke Seite) und Beinen (Muskelzuckungen/Stechen) + Schwindel/Gangunsicherheit. Was dazu kommt ist, dass ich das Gefühl habe dass ich 'schlechter' sehen kann. Aber mag sein dass es von dem ganzen Stress kommt. Lass Dich gründlich abchecken und berichte bitte unebdingt wie es bei Dir so alles raus gekommen ist. Ich wurde von einigen Jahren auch gebissen (bzw. hatte riesen Fleck am Oberschenkel, Zecke habe ich aber nicht gesehen...). Diese Symptomatik passt leider schon sehr in die Ecke Borreliose/MS... Bin zurzeit auch am hoffen es wird alles irgendwie besser von alleine bzw. dass es 'nur' von der Wirbesäule kommt. War schon beim MRT von Kopf - es wurde ncihts gefunden. Jetzt frage ich mich natürlich ob es sein kasnn dass nur in Wirbesäule Entzündungen zu sehen wären...Ich bin auch langsdam wirklich verzweifelt.
LG Alex

17.05.2016 07:49 • #4


Ehemaliges_Mitg.


Danke für eure Antworten. Irgendwie habe ich im Gefühl, dass es MS ist. Die Kribbeleien wandern ziemlich, von dem einen Fuß in den anderen, da bleiben sie dann ein paar Tage, gehen dann in den großen Zeh, bleiben da ein paar Tage, gehen dann zum anderen großen Zeh usw. Es belastet mich so sehr. Wie sollte der Rücken eine solche Auswirkung auf so viele Hautbereiche haben?

Jetzt am WE kam noch das Dekolleté dazu sowie die rechte Bauchseite.

17.05.2016 11:24 • #5


Vergissmeinicht

Vergissmeinicht


6943
29
1329
Hey Anna,

begrüße Dich ganz lieb bei uns

für mich liest sich das alles nach Verspannungen pur und weit weg von MS oder ähnlichem. Hatte mal einen LINK hier eingestellt; lies ihn Dir mal durch, vielleicht hilft er Dir = erfolgserlebnisse-f59/stress-verkrampfung-verspannung-angst-t69707.html

17.05.2016 11:43 • #6


Ehemaliges_Mitg.


Vergissmeinnicht, ich danke Dir. Können Verspannungen wirklich Taubheitsgefühle und Kribbeln im Körper verursachen? Hast Du Erfahrungen mit dem ganzen?
Ich kann mich kaum noch konzentrieren und habe das Gefühl, dass meine Beziehung unter meinen Problemen schon leidet.

17.05.2016 11:53 • #7


Angstmaus29

Angstmaus29


2573
74
431
Das können Verspannungen sehr wohl ich hab dieses kribbeln auch oft in den Füßen und Kopf es ist wirklich erschreckend diese Symptome man denkt dann sonst was zuhaben

17.05.2016 12:19 • #8


Vergissmeinicht

Vergissmeinicht


6943
29
1329
Liebe Anna,

ja, das können Verspannungen alles verursachen und nochviel mehr. Hatte all dies selber l.J. im September und es ging über 2 Monate.

17.05.2016 12:51 • #9


Ehemaliges_Mitg.


Ich zähle mal auf, was ich momentan habe:

- beidseitig kleine Finger und Ringfinger gefühlsärmer und schmerzen, genau wie die Arme und auch Beine schmerzen
- Kribbeln linke Gesichtshälfte
- Taubheitsgefühle linker Nacken, Rücken, Schulter, Hinterkopf
- Kribbeln unter linkem Zeh seit vorgestern, bis dahin war es tagelang der rechte Zeh, davor war es wochenlang eine taube linke Fußoberseite
- Kribbeln im Intimbereich, augenblicklich danach ein Gefühl der Gänsehaut, total eklig, genau das gleiche Gefühl am Dekolleté, bei beidem etwas gefühlsärmer
- Nackenschmerzen, ganz besonders an den seitlichen Halsmuskeln ist alles verkrampft, habe auch einen Hartspann (Knubbel an einem Hals-/Nackenmuskel).
- wochenlang hatte ich ein starkes Engegefühl im Hals bzw. Schmerzen am Kehlkopf nach einer osteopathischen Behandlung

Ich drehe wirklich fast durch vor Angst vor MS. Es spricht so viel dafür. Ich würde so gerne an Verspannungen glauben...

18.05.2016 07:03 • #10


Angstmaus29

Angstmaus29


2573
74
431
Ich kenne diese Symptome zu gut aber kann mich auch mit dem Gedanken nicht abfinden das es Verspannungen sind denke an das schlimmste im Moment ebenfalls an eine Nerven Erkrankung
Bei mir zuckt es dazu noch im ganzen Körper

18.05.2016 07:10 • #11


Ehemaliges_Mitg.


Was hast Du denn alles genau momentan?

18.05.2016 07:14 • #12


Angstmaus29

Angstmaus29


2573
74
431
Schmerzen im Nacken Schulter Bereich
Kratzen im Hals und als ob da was drin wäre
Schmerzen in den Gelenken (nicht immer)
Muskelzucken im ganzen Körper selbst in den Händen und Füßen
Schwindel(ab und an)
Kribbeln im Gesicht,Füße oder Kopf manchmal

18.05.2016 07:22 • #13


frozen12

frozen12


407
32
123
Zitat von AnnaS1984:
Ich zähle mal auf, was ich momentan habe:

- beidseitig kleine Finger und Ringfinger gefühlsärmer und schmerzen, genau wie die Arme und auch Beine schmerzen
- Kribbeln linke Gesichtshälfte
- Taubheitsgefühle linker Nacken, Rücken, Schulter, Hinterkopf
- Kribbeln unter linkem Zeh seit vorgestern, bis dahin war es tagelang der rechte Zeh, davor war es wochenlang eine taube linke Fußoberseite
- Kribbeln im Intimbereich, augenblicklich danach ein Gefühl der Gänsehaut, total eklig, genau das gleiche Gefühl am Dekolleté, bei beidem etwas gefühlsärmer
- Nackenschmerzen, ganz besonders an den seitlichen Halsmuskeln ist alles verkrampft, habe auch einen Hartspann (Knubbel an einem Hals-/Nackenmuskel).
- wochenlang hatte ich ein starkes Engegefühl im Hals bzw. Schmerzen am Kehlkopf nach einer osteopathischen Behandlung

Ich drehe wirklich fast durch vor Angst vor MS. Es spricht so viel dafür. Ich würde so gerne an Verspannungen glauben...


Hallöchen habe derzeit die selbe angst im moment aber ich beruhige dich jetzt ...leide auch an hws und bws syndrom ....mit blockaden und myogelosen war gestern beim chiropraktiker der mich eingerenkt hat und spritzen verpasst in die muskulatur ,,,abends war ich dann bei der physio seitdem habe ich auch kältegefühl linke gesichtshälfte und schmerzen links im nacken/schulterbreich auch wieder knubbel (myogelosen)

Hatte auch sehstörungen , schwankschwindel, ausstrahlung eben in gesicht und arm ...kommt tausendprozentig von den verspannungen ...zu MS gehört einiges mehr dazu ..beruhige dich

18.05.2016 07:29 • #14


Angstmaus29

Angstmaus29


2573
74
431
MS fängt meist auch sehr oft bei den Augen an eine Freundin hat die Krankheit bei ihr fing es auch an den Augen an aber sie lebt glücklich heutzutage kann man damit sehr gut leben aber du hast sicher kein MS das sind Verspannungen nur der Kopf kann sich damit nicht abfinden das ist das schlimme bei uns

18.05.2016 07:33 • #15


Ehemaliges_Mitg.


Ich würde sofort Ruhe geben, wenn ein MRT vom Kopf und der Wirbelsäule mit Kontrastmittel und ggf. LP negativ wären, aber ich kann das erst frühestens in 1,5 Monaten abklären lassen, sonst ist bei einem feststehenden Verdacht auf MS die Beamtenstelle weg.

Angstmaus, was hast Du schon an Diagnostik durch? Ich ja leider nur das MRT der HWS (ohne Kontrastmittel).

Und Frozen, wie geht es bei Dir therapeutisch jetzt weiter?

18.05.2016 07:44 • #16


frozen12

frozen12


407
32
123
Zitat von AnnaS1984:
Ich würde sofort Ruhe geben, wenn ein MRT vom Kopf und der Wirbelsäule mit Kontrastmittel und ggf. LP negativ wären, aber ich kann das erst frühestens in 1,5 Monaten abklären lassen, sonst ist bei einem feststehenden Verdacht auf MS die Beamtenstelle weg.

Angstmaus, was hast Du schon an Diagnostik durch? Ich ja leider nur das MRT der HWS (ohne Kontrastmittel).

Und Frozen, wie geht es bei Dir therapeutisch jetzt weiter?

Ich war im mrt allerdings nur wegen der lws ...Hatte lungenaufnahme und röntgenaufnahmen. Bekomme Mass. und wärmetherapie weil ich so massiv verspannt bin

18.05.2016 07:48 • #17


Angstmaus29

Angstmaus29


2573
74
431
Das glaube ich dir aber MS verläuft auch in Schüben die Symptome hat man nicht die ganze Zeit das kommt und geht

Ich hatte bisher nicht viele Untersuchungen ,nur Blutabnahme 7 mal dann 2 mal Ultraschall der Bauchorgane,Reflextestung in der Neurologie
Bei mir wäre das alles psychosomatisch bedingt da ich so ähnliche Beschwerden 2012 schon mal hatte

18.05.2016 07:49 • #18


Vergissmeinicht

Vergissmeinicht


6943
29
1329
Nein Anna,

es spricht nichts für MS.

Hast Du Lähmungen; ist der Sehnerv betroffen; kannst Du nicht pullern etc.? Nein, nichts von alledem hast Du. Suche einen Physio auf, der die Blockaden aufhebt und dann lass Dir Mass. verschreiben.

18.05.2016 08:43 • #19


Ehemaliges_Mitg.


Ihr seid lieb, danke.
Nein Vergissmeinicht, Lähmungen hab ich keine, manchmal eine Reizblase, schon seit zwei Jahren, und seitdem das ganze vor zwei Monaten angefangen hat, fliegen mir schwarze Punkte im Sichtfeld herum. Ist normal, ich weiß, stört aber manchmal sehr und hatte ich vorher nicht, nur so durchsichtige Schlieren.

Falls es wirklich Verspannungen sind, die auf Nerven drücken, wie kann ich sicher gehen, dass das durch eine Mass. bei der Physio nicht noch schlimmer wird?

Bist Du denn die Verspannungen und Kribbelgefühle so losgeworden, Vergissmeinicht?

18.05.2016 08:55 • #20




Dr. Matthias Nagel