Pfeil rechts

Hallo,

ich hoffe, dass mir jmd helfen kann.

Verzweifle und steiger mich schon etwas hinein.

Letzte Woche war ich sehr angespannt und deshalb hatte ich Verspannungen im Nacken und oberen Rücken. Oft zieht das bei mir in die Arme und bis in die Finger, bin dann total verkrampft.
Ich bin dann zum Sport, weil ich weiß, dass es oft an mangelnder Bewegung liegt. Ich war 30 Min. auf dem Stepper, danach an der Beinpresse und dann habe ich was für den Rücken gemacht.

Abends habe ich dann schwere Beine bekommen. Habe aber nicht das erste Mal schwere Beine, auch nervöse Beine hatte ich schonmal. Auf unserer letzten Flugreise habe ich das beispielsweise gemerkt.

Hinzu kam ein Tag später ein Kribbeln und kleinere Zuckungen in den Beinen. Als ob Ameisen dort durch laufen und es reißt und zieht.

Am Dienstag, zwei Tage nach dem Sport, kam ein Schmerz im linken Bein hinzu. Dieser ging vom oberen, seitlichen Rücken über den Po, den hinteren Oberschenkel bis in die Wade. Bin dann zum Notdienstarzt, da Mittwoch war. Er hat nur die Wade überprüft, um Thrombose auszuschließen. Schließlich tippte er auf eine Reizung des Ischias. Muss nun Magnesium und Schmerzmittel nehmen. Magnesiummangel habe ich aber nicht, das hatte meine Hausärztin bestätigt. Dieses Ziehen lässt sich mit Schmerzmitteln in den Griff bekommen.

Da ich mich dort hineinsteiger, verspanne ich noch mehr. Am Besten geht's mir wenn ich schlafe und arbeiten funktioniert auch gut. Ich stehe und laufe hauptsächlich auf der Arbeit, da habe ich keine Probleme. Wenn ich Abends zur Ruhe komme, geht es los. Das Muskelzucken habe ich tagsüber auch wohl 1 oder 2 Mal. Einschlafen ist manchmal problematisch, muss immer die Position wechseln. Mittlerweile habe ich das Gefühl, dass alles angespannt und kurz vor einem Krampf ist. Das aber auch am ganzen Körper. Wärme hilft ganz gut und die Beine mit Latschenkiefer einreiben auch.
Wenn ich morgens aufwache, sind kaum Symptome da.

Bin gedanklich schon bei Krankheiten wie ALS gelandet... Da gab es jmd, bei dem es mit Kribbeln und Zuckungen in den Beinen angefangen hat.

Hat jmd eine Idee? Könnte es auch das RLS sein? Oder vom Sport und vllt überlastet? Werde auf jeden Fall einen Neurologen aufsuchen.

Vielen Dank!

20.01.2018 10:48 • 27.01.2018 #1


10 Antworten ↓


la2la2
Zitat von Christina87MS:
Bin gedanklich schon bei Krankheiten wie ALS gelandet... Da gab es jmd, bei dem es mit Kribbeln und Zuckungen in den Beinen angefangen hat.

NIEMALS an das Schlimmste denken, bevor ALLE harmlosen Möglichkeiten sicher ausgeschlossen sind. Und vor allem NIEMALS einem Arzt gegenüber ALS erwähnen! NIEMALS! Dann wird jeder Neurologe dich sofort in die Schublade "Hypochonder" stecken und viele werden sich dann keine Gedanken mehr über mögliche Ursachen machen.

Zitat von Christina87MS:
Oder vom Sport und vllt überlastet?

Einfach mal 1 Woche keinen Sport machen. Wenn es dann weg ist, lag es am Sport. Dann kannst du im Anschluss beruhigt bis zum Lebensende weiter Sport machen - schließlich ist bewiesen, dass es was vollkommen harmloses ist.

20.01.2018 11:12 • #2



Kribbeln & Zuckungen Beine

x 3


Schlaflose
Hier im Forum sind Hunderte von Usern, die so etwas haben, oft auch ohne irgendwelche erkennbaren Ursachen. Da es bei dir nach dem Sport angefangen hat, liegt es sehr nahe, dass es davon kommt.

20.01.2018 11:13 • #3


Danke für eure Antworten!
Ich weiß, dass es auch etwas anderes/harmloseres sein kann. Habe hier in dem Forum einen Link zu einer ALS- Betroffenenseite gefunden. Dort haben die Personen beschrieben, wie ihre Symptome anfingen...natürlich war einer dabei, der Kribbeln in den Oberschenkeln und Muskelzuckungen hatte...

20.01.2018 13:02 • #4


Hast du schonmal vom Restless Legs Syndrom gehört? Wenn nicht lies doch mal nach ob das evtl. auf dich zutrifft.

20.01.2018 13:04 • #5


Ja, darauf bin ich auch gestoßen. Ich hatte bei unserer letzten Flugreise am Ende echt Probleme, die Beine still zu halten. Ständig Positionswechsel. Heute Nacht z.B. auch. Aber das könnte ja theoretisch auch von der Angst kommen...

20.01.2018 13:43 • #6


klar könnte es. nur sind sowohl RLS als auch Angst nicht gefährlich bei RLS ist es aber typisch dass die Beschwerden abends und nachts auftreten, bei Angst weniger. aber ich will hier keine Diagnosen stellen. nur bin ich mir sicher dass du nicht schwerkrank bist.

20.01.2018 13:47 • #7


Danke für deinen Zuspruch. Ich werde mal zum Neurologen gehen. Jetzt gerade, wo ich am Schreibtisch sitze, muss ich wieder ständig die Beine bewegen. Ein Gefühl, dass Muskeln angespannt sind und manchmal kurz vor einem Muskelkater sind, woher könnte das kommen?

20.01.2018 18:19 • #8


So, war nun beim Arzt und dieser hat ein Piriformis-Syndrom festgestellt. Das ist der Hüftmuskel, der auf den Ischias drückt. Und der Ischias versorgt die Beine und auch die Muskeln. Habe nun ein Medikament zur Muskelentspannung genommen und nun sind die Beschwerden und auch das Zucken weniger geworden.

24.01.2018 19:27 • #9


freut mich dass es dir besser geht

27.01.2018 16:53 • #10


Brinchen82
Was für ein Arzt hat das festgestellt?


Zitat von Christina87MS:
So, war nun beim Arzt und dieser hat ein Piriformis-Syndrom festgestellt. Das ist der Hüftmuskel, der auf den Ischias drückt. Und der Ischias versorgt die Beine und auch die Muskeln. Habe nun ein Medikament zur Muskelentspannung genommen und nun sind die Beschwerden und auch das Zucken weniger geworden.

27.01.2018 17:23 • #11



x 4





Dr. Matthias Nagel