17

Vergissmeinicht

18.12.2015 15:51 • 01.04.2020 x 13 #1


43 Antworten ↓


Joschi
Hallo Vergissmeinnicht....hast Du sehr gut erklärt,was Stress überhaupt ist.....Viele Liebe Grüsse Joschi

18.12.2015 16:39 • #2



Hallo Vergissmeinicht,

Stress - Verkrampfung/Verspannung - Angst

x 3#3


Vergissmeinicht
Danke Joschi

Wir unterschätzen alle die Verspannungen/Verkrampfungen und konnte hier schon, wie geschrieben, unzählige Beispiele lesen.

Haben wir die HWS verspannt, können wir Schwindel und Kopfschmerzen bekommen.

Ist der Rücken verspannt, wird der Brustraum eng und wir geraten in Panik.

Tut es in der Lende weh, kann dies bis ins Bein ausstrahlen

usw.

18.12.2015 16:44 • x 2 #3


Ich erkenne mich da wieder...ich verkrampfen sehr schnell das beschert mir schöne Verspannung im ruecken. ..zu hause geht's besser da ich auch die fuesse hoch lege wenn ich merke ich verspanne...danke für den Artikel

18.12.2015 18:54 • #4


Mel-
Gut erklärt
Wahrscheinlich kommt daher die dauer benommenheit & dieser schwankende Schwindel im Kopf.. Ich habe sogut wie nie ruhe davon. Liebe Grüße

18.12.2015 20:20 • #5


Chelley
Mich plagt gerade eine Blockade und dadurch verspannt sich alle bei mir.Ich habe das Gefühl kaum Luft zu bekommen.Hab viel Luft im Bauch und muss oft aufstoßen.Kann das mit den Blockade zu tun haben?

18.12.2015 20:32 • #6


siri
Hallo Vergissmeinnicht,

lieben Dank für deinen tollen Beitrag.! Er war wunderschön zu lesen.

Ja, ich habe auch ganz arg mit Verspannungen und Blockaden zu kämpfen, welche bei mir viele funktionelle Beschwerden auslösen.
Es ist ein ewiger Kreislauf. Durch die Ängste entstehen Verspannungen, durch die Verspannungen Ängste...
Die Schwierigkeit ist, einen Ausweg zu finden.
Dein Zeilen bieten eine tolle Hilfestellung.

Ganz lieben Gruß

siri

19.12.2015 15:28 • #7


Vergissmeinicht
Ihr Lieben,

freut mich, wenn meine Zeilen Euch ein wenig helfen konnten.

24.12.2015 13:16 • #8


Kämpferherz40
Finde die Erklärung und Aufzählung sehr gut.
Erkenne mich selber wieder... Vor allem in den letzten Monaten.
Bin wahnsinnig verspannt gerade im Nacken Schulterbereich. War auch schon bei der Thaimassage und Sauna. Aber solange ich im Kopf nicht frei bin, wird das immer wieder so sein.
Ich habe so eine grundlegende Angespanntheit im Körper. Mir fällt das besonders daran auf, weil ich meine Hände immer zu Fäusten mache. Egal ob ich laufe oder steh. Hab immer das Gefühl eine Faust zu machen. Muss mich dann immer bewusst dazu ermahnen die Hände auf zu machen.

27.12.2015 15:02 • x 1 #9


Das kenne ich auch, bei mir ist es Zunge gegen gaumen pressen, zähne malmen und auf einander pressen und das nicht nur nachts! Habe auch seht starke verspsnnungen im nacken und schulterbereich, begleitend mit Kopf schmerzen bis hin zu migräne und schwindel! Es ist manchmal nicht auszuhalten! Was macht ihr dagegen ?

27.12.2015 15:18 • #10


Kämpferherz40
@minemaus
Also mir hilft auf jeden Fall Mass. im speziellen die Thai Mass. und Wärme.
Ich habe mir auch eine blackroll zugelegt eine Mass.....
Ansonsten hilft nur das zu beseitigen was die Verspannungen verursacht.

27.12.2015 15:29 • #11


Ja thaimasssge mache ich auch ab und zu! Woher weiß ich was das auslöst? Habe das schon seid ich denken kann

27.12.2015 16:08 • #12


Kämpferherz40
Hm, hast du viel Stress,belastet dich was,grübelst du viel,bist du mit dir und deinem Leben glücklich so wie es ist, oder kommt es vom Job, ist der Rücken in Ordnung?
Da gibt es viele Ursachen....
Wenn du das schon als Kind hattest,war in deiner Kindheit alles in Ordnung?

27.12.2015 16:15 • #13


Puh wenn ich so überlege gibt es ganz viel von früher, vorherige Beziehungen usw so wie ich jetzt lebe bin ich glücklich! Ich merke ganz oft wenn ich in der von meinem Partner bin oder bei ihm im arm liege das ich komplett entspannt bin, das hatte ich noch nie vorher bei jemandem

27.12.2015 16:43 • #14


Habe als Kind schon an den Nägeln gekaut bis es geblutet hat das mache ich heute auch noch, habe nie gelernt zu reden wenn mich was bedruckt, hab alles mit mir ausgemacht, will/ wollte keinem zu last fallen, immer geguckt das es anderen gut geht über meine Kräfte hinaus usw ist jetzt nur ein bruchteil von dem allem

27.12.2015 16:47 • #15


Kämpferherz40
Du musst einfach für Entspannung sorgen. Vielleicht Yoga probieren, meditieren, lesen, Spaziergänge, raus in die Natur durch den Wald laufen, Sport machen....
Nägelkauen ist ja auch ein Zeichen dafür das du Stress hast.
Vielleicht musst du auch mal mit jemanden drüber reden und die Vergangenheit aufarbeiten.
Alles in sich reinfressen bringt gar nix,früher oder später kommt alles hoch.

27.12.2015 16:55 • #16


Ja das merke ich immer mehr

27.12.2015 18:08 • #17


Vergissmeinicht
Hey Kämpferherz,

schön, Dich wieder zu lesen.

Ja, hatte dies auch damals. Meistens zieht man auch unbewusst die Schultern hoch, was wiederum zu Verspannungen führt.

Eine Thaimassage hatte ich auch mal und war sehr begeistert. Richtig ist für dauernde Entspannung zu sorgen.

27.12.2015 18:42 • #18


Sonnenblume216
Zitat von Vergissmeinicht:
Richtig ist für dauernde Entspannung zu sorgen.


Hallo Vergissmeinicht!
Wie kann/soll man es denn schaffen für dauernde Entspannung zu sorgen? Das kann ich mir so gar nicht vorstellen...

23.01.2016 23:57 • #19


Vergissmeinicht
Hey Sonnenblume,

sich seines Atems bewusst werden; sich Ruheinseln schaffen; einen Spaziergang einplanen, richtig und bewusst mit Muße essen etc.

24.01.2016 07:35 • #20




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag