Pfeil rechts
8

21.04.2017 16:28 • 04.03.2021 #1


84 Antworten ↓


Zitat von Bella88:
Wer von euch hat sowas und kann mir ein bisschen über Symptome und Beschwerden verraten?
Danke im Voraus


Ich habe einen chron. stillen Reflux und keine typischen Symptome wie Sodbrennen oder Schmerzen im Brustbereich.
Bei mir ist es mehr im Bereich des Kehlkopfes , manchmal auch Ohrenschmerzen , Schluckbeschwerden oder ein Klossgefühl.
Ist der Reflux bei dir diagnostiziert worden?

21.04.2017 18:55 • #2



Stiller Reflux Symptome und was dagegen tun?

x 3


Hi Bella88,

bei mir wurde das am Dienstag vor 1 Woche diagnostiziert. Meine waren:

- Heiserkeit ohne das ich krank bin
- vermehrt Schleim im Rachen und in der Nase
- habe oft das Gefühl eines Klos im Hals, häufiges Räuspern und Husten, verschlucke mich oft
- alle paar Tage Halsschmerzen ohne Krankheitsgefühl
- und zu guter letzt noch ne chronische Nebenhöhlenentzündung

Hast du auch Beschwerden?

Liebe Grüße


Stimmt die Ohren tun mir manchmal auch weh, bin aber bisher nicht drauf gekommen das es daher kommen könnte.

21.04.2017 18:59 • #3


Zitat von EvilSadness:
Hi Bella88,

bei mir wurde das am Dienstag vor 1 Woche diagnostiziert. Meine waren:

- Heiserkeit ohne das ich krank bin
- vermehrt Schleim im Rachen und in der Nase
- habe oft das Gefühl eines Klos im Hals, häufiges Räuspern und Husten, verschlucke mich oft
- alle paar Tage Halsschmerzen ohne Krankheitsgefühl
- und zu guter letzt noch ne chronische Nebenhöhlenentzündung

Hast du auch Beschwerden?

Liebe Grüße


Nimmst du Medikamente gegen den Reflux?

21.04.2017 19:03 • #4


Nein wurde nichts diagnostiziert ich war beim Hausarzt weil ich seit 5 Tagen so ein leichtes brennen und Kältegefühl hinter dem Brustbein hab bis zum Kehlkopf. Dort habe ich auch irgendwie ein klosgefühl und bekomme schlechter Luft. Lunge wurde ausgeschlossen da hab ich den Tipp bekommen stiller Reflux. Das mit dem häufig räuspern hab ich auch..eine Ahnung

21.04.2017 19:03 • #5


Ja hab Ranidura bekommen. Nimmst du auch Medikamente?

21.04.2017 19:05 • #6


Zitat von EvilSadness:
Ja hab Ranidura bekommen. Nimmst du auch Medikamente?


Ja , bei Bedarf Pantoprazol und diverse Hausmittel wie Kartoffelsaft und Heilerde.

21.04.2017 19:10 • #7


Zitat von Bella88:
Nein wurde nichts diagnostiziert ich war beim Hausarzt weil ich seit 5 Tagen so ein leichtes brennen und Kältegefühl hinter dem Brustbein hab bis zum Kehlkopf. Dort habe ich auch irgendwie ein klosgefühl und bekomme schlechter Luft. Lunge wurde ausgeschlossen da hab ich den Tipp bekommen stiller Reflux. Das mit dem häufig räuspern hab ich auch..eine Ahnung


Um eine genaue Diagnose zu stellen , wirst du um eine Magenspiegelung nicht herum kommen.

21.04.2017 19:14 • #8


Zitat von evelinchen:

Um eine genaue Diagnose zu stellen , wirst du um eine Magenspiegelung nicht herum kommen.


Ja das denke ich auch

21.04.2017 19:54 • #9


Zitat von evelinchen:

Ja , bei Bedarf Pantoprazol und diverse Hausmittel wie Kartoffelsaft und Heilerde.


Wie lange hast du den Reflux denn schon? Normalerweise ist es doch heilbar wenn man Medikamente regelmäßig über einen gewissen Zeitraum einnimmt oder nicht?

21.04.2017 20:04 • #10


Zitat von evelinchen:

Ja , bei Bedarf Pantoprazol und diverse Hausmittel wie Kartoffelsaft und Heilerde.



Wie lange hast du den Reflux denn schon? Normalerweise ist es doch heilbar wenn man regelmäßig Medikamente über einen gewissen Zeitraum einnimmt oder nicht?

21.04.2017 20:06 • #11


Zitat von EvilSadness:

Wie lange hast du den Reflux denn schon? Normalerweise ist es doch heilbar wenn man Medikamente regelmäßig über einen gewissen Zeitraum einnimmt oder nicht?


Wie lange kann ich nicht sagen , festgestellt 2013 , da war er aber schon chronisch.
Damals wurde mir gesagt , dass ich auf Dauer Medikamente nehmen muss. Die
Nebenwirkungen sind ja nicht ohne und immer wenn ich beschwerdefrei bin , habe
ich ausgesetzt. Viel kann man auch durch die Ernährung erreichen , aber da lasse
ich es zu oft schleifen.
Ob Reflux heilbar ist , da bin ich überfragt. Wenn einmal der Mageneingang nicht richtig
schließt , wie bei mir der Fall , dann hat man es ein Leben lang.

21.04.2017 20:16 • #12


Wie lange kann ich nicht sagen , festgestellt 2013 , da war er aber schon chronisch.
Damals wurde mir gesagt , dass ich auf Dauer Medikamente nehmen muss. Die
Nebenwirkungen sind ja nicht ohne und immer wenn ich beschwerdefrei bin , habe
ich ausgesetzt. Viel kann man auch durch die Ernährung erreichen , aber da lasse
ich es zu oft schleifen.
Ob Reflux heilbar ist , da bin ich überfragt. Wenn einmal der Mageneingang nicht richtig
schließt , wie bei mir der Fall , dann hat man es ein Leben lang.[/quote]

Oh das ist ja schon ein ganzes Weilchen. Das mit den Nebenwirkungen hab ich auch schon bemerkt. Pantoprazol hab ich im Februar mal genommen und gar nicht vertragen und das ranidura bekommt mir jetzt wohl auch nicht so.
Hast du mal über eine op nachgedacht?

21.04.2017 20:25 • #13


Von einer OP hat man mir abgeraten , würde nichts bringen.

21.04.2017 20:29 • x 1 #14


So ich war dann gestern Abend noch im Krankenhaus weil es immer schlimmer wurde mit der Atemnot und dem klosgefühl sämtliche Tests waren gut. Nun ja der Arzt hatte auch den Verdacht auf stillen Reflux und hat mir dann omeprazol mitgegeben zum ausprobieren. Muss sagen seitdem is es besser. Also denke ich ist es wirklich Reflux. Muss mal die nächste Zeit ne Magenspiegelung machen lassen da werden die mir den Reflux sicher bestätigen

22.04.2017 18:31 • #15

Sponsor-Mitgliedschaft

Zitat von Bella88:
So ich war dann gestern Abend noch im Krankenhaus weil es immer schlimmer wurde mit der Atemnot und dem klosgefühl sämtliche Tests waren gut. Nun ja der Arzt hatte auch den Verdacht auf stillen Reflux und hat mir dann omeprazol mitgegeben zum ausprobieren. Muss sagen seitdem is es besser. Also denke ich ist es wirklich Reflux. Muss mal die nächste Zeit ne Magenspiegelung machen lassen da werden die mir den Reflux sicher bestätigen


Das hört sich in dem Fall ganz danach an. Vor allem weil es dir mit dem Omeprazol besser geht. Ich war auch mal im Krankenhaus deswegen, allerdings kam bei mir da keiner drauf.
Vor der Magenspiegelung brauchst übrigens keine Angst oder so zu haben, ich hab mir davor auch meine Gedanken gemacht, war aber gar nicht schlimm.

22.04.2017 19:56 • #16


Ich hatte vor 2 Jahren mal ne Magen und Darm Spiegelung war auch nicht schlimm
Allerdings mit narkose... bekommt man bei einer "nur" magenspiegelung auch eine Narkose?

22.04.2017 20:11 • #17


Ach dann weißt du ja was auf dich zukommt. Ich hatte auch eine Magen- und Darmspiegelung mit Narkose. Also soviel ich weiß kann man wählen, ob man nur den Rachen (wegen dem Würgreiz) betäuben lässt oder ob einem eine Kurznarkose lieber ist. Und das gute daran ist wenn du "nur" eine Magenspiegelung machen lässt musst du nicht abführen sondern nur ein paar Stunden davor nichts essen.

22.04.2017 21:20 • x 1 #18


Panik-Keks
Das klingt ja ähnlich wie bei mir.
Ich habe schon seit längerem immer wieder phasenweise folgende Probleme:
- Gefühl nicht richtig durchatmen zu kennen / Engegefühl in der Brust
- kribbeln / brennen in der Brust
- zeitweise Engegefühl im Hals
- regelmäßig Halsschmerzen und eigentlich immer verschleimt im Hals
- häufiges Aufstoßen
- manchmal Herzrasen / starkes Herzklopfen und Gefühl von Stolperern (Langzeit-EKG war aber unauffällig)

Ich dachte die Missempfindungen in Brust und Hals wären auf Verspannungen und Rücken zurück zu führen - an Reflux hatte ich nicht gedacht.

Ich habe zwei Kinder und hatte in beiden Schwangerschaften starke Probleme mit Sodbrennen. Beide Geburten waren schwierig und es musste jeweils sehr stark auf meinem Oberbauch herum gedrückt werden - vielleicht wurde da ja was am Mageneingang "beschädigt"?

Wäre ein Internist da der richtige Ansprechpartner erstmal? Meine Hausärztin ist auch Internistin und ich habe übernächste Woche einen Termin bei ihr.

22.04.2017 21:28 • #19


Hi Panik-Keks,

Sprich deine Hausärztin darauf an. Meine Hausärztin ist auch Internistin, sie hat mich dann an den richtigen Arzt überwiesen.

23.04.2017 07:41 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel