Pfeil rechts
11

Habe seit eben beim tiefen Einatmen ein Stechen in der linken Brust in Richtung Achsel ziehend. Ich war letzte Woche im Krankenhaus wo ein unauffälliges EKG gemacht wurde. Natürlich habe ich jetzt mal wieder direkt Angst, dass es was am Herzen sein könnte.

Ich bin mit meiner Angst bereits in Therapie, habe aber aktuell (wie man auch an den häufigen Foreneinträgen in den letzten Tagen erkennen kann) schwer mit dem Thema zu kämpfen.

Ich habe auch mit Nackenschmerzen, Verspannungen und Knacken beim Drehen der Schultern nach vorne zu kämpfen. Könnten es die Rippen sein? Ich werde jetzt mal eine Ibuprofen 400 nehmen und hoffe, dass es besser wird. Über Tipps würde ich mich sehr freuen.

Versuche auch Entspannungsübungen zu machen und habe mir eine App (Brainwave) geladen, die wohl Gehirnwellentöne zur Entspannung abspielt.

07.12.2014 23:53 • 22.12.2014 #1


82 Antworten ↓


Hallo MaK,

deine Beschwerden resultieren ziemlich sicher von den Zwischenrippennerven, die sogenannte Interkostalneuralgie.
Sie ist nicht gefährlich nur schmerzt sie sehr. Genau, nimm eine Ibu und vielleicht kannst du eine Wärmeflasche in diese Region legen, denn es können sich auch Verspannungen gebildet haben. Wärme entspannt die Muskulatur.
Wenn vor ein paar Tagen das EKG ohne Befund war, dann gehe davon aus, wie ich oben beschrieben habe.

Mach auch vorsichtige Dehnungsübungen und bleibe in Bewegung, am besten morgen in der frischen Luft!

LG und alles Gute!

Gerd

08.12.2014 00:00 • x 1 #2



Stechen in linker Brust beim Einatmen

x 3


Hallo Gerd,

Danke für die beruhigenden Worte. Dann versuche ich mich zurückzulehnen und zu entspannen. Die Gedanken, dass es was Schlimmes sein könnte sind hakt einfach schwer auszublenden..

08.12.2014 00:04 • #3


ja verstehe dich voll und ganz, aber gerade ich, habe auch mit der WS sehr Probleme und kenn auch diese Schmerzen, die du hast, deshalb weiß ich, wovon du sprichst

Aber wie gesagt, Wärme ist hier das Beste!

Eine angenehme Nachtruhe!

08.12.2014 00:07 • x 1 #4


Icefalki
Hallo MaK,

Du kennst vielleicht das Thema der körpersequmente. Bei Verspannungen wird die Region gereizt und es kann in die einzelnen Sequmente ausstrahlen.

Probiere mal einen priesnitzer Wickel. Du machst ein handtuch mit relativ warmen Wasser nass. Dann auswringen. Aber nicht verbrennen. Lege das über deine Schultern und wickle dann noch einen Schal drum. Feuchte Wärme entspannt die Muskulatur.
Ibo hast du ja schon eingenommen, und EKG ist unauffällig. Also weg mit den dummen Gedanken.

Müsste dir helfen, dann noch schön deine Entspannungsübungen, deine App und du bist ausgerüstet.
LG icefalki

08.12.2014 00:08 • #5


hi MaK
habe seit Jahren ein ähnliches Problem mit stechen an den Rippen, natürlich musste es genau da sein wo das Herz ist. Ich hatte da am Anfang natürlich auch Angst, habe über die Jahre ein paar EKGs gemacht und auch eine Röntgenaufnahme des Brustkorbs. War immer alles normal, der Arzt meinte nur es könnten die Muskeln sein. Dann merkte ich dass es davon kommt dass ich immer in einer komischen Position geschlafen habe, mit dem linken arm gebogen und an den Körper anliegend. Seit ich Schlafposition gewechselt habe hat das Stechen abgenommen. Weiß nicht ob es womöglich auch auf dich zutrifft. Zu der Angst vor Herzproblemen hat mir geholfen zu Denken, dass es irgendwie unlogisch wäre dann schmerzen während der Atmung zu haben und sonst bei Anstrengung oder Sport nichts zu merken. Klingt ein wenig komisch, ich weiß auch nicht ob das medizinisch korrekt ist, mir hat es jedoch geholfen über die Angst hinwegzukommen.
LG cassy

08.12.2014 05:35 • #6


Klingt einleuchtend. Wie hast du es denn geschafft, deine Schlafposition dauerhaft zu ändern? Ich ende irgendwie immer in der gleichen Position (Rücken und Kopf leicht zur Seite nach links bzw. rechts gedreht) und nachts dann manchmal auf der Seite. Merke aber z.B. dass ich schief liege und mein Körper / meine Wirbelsäule nicht gerade ist. Um das Becken rum abgeknickt ....

08.12.2014 08:18 • #7


Heute zieht es in der vorderen linken Brust Richtung Brustwarze. Allerdings merke ich, dass ich die Schmerzen herbeiführen/verstärken kann, indem ich auf die Brust drücke bzw. meine Schulter anspanne. Somit scheint es tatsächlich ein muskuläres Problem zu sein!?
Beim Einatmen spüre ich jetzt kein Stechen mehr....

08.12.2014 14:39 • #8


Es scheint nicht lieber MaK, es ist muskulär.

Entspann dich und Wärme!

LG

Gerd

08.12.2014 14:42 • x 1 #9


Danke nochmal, Gerd.
Aktuell geht es. Heute Abend schnappe ich mir wieder meine Wärmflasche.
Aktuell zieht es auch manchmal links am Hals bei Bewegung und so. Eben beim Treppensteigen...

08.12.2014 14:56 • #10


Ganz schlimm das Kopfkissen. Nun dachte ich gerade: was wenn das links am Hals das ziehen und manchmal zucken die Halsschlagader ist, mit der etwas nicht stimmt!?

Morgen habe ich wieder eine Therapiesitzung in der es viel zu erörtern gilt...

08.12.2014 15:16 • #11


Ich meinte: ganz schlimm das Zucken! Hatte das schon mal jemand? An der linken Halsschlagader zuckt es regelmäßig:(

Kann das auch muskulär bedingt sein?

Druckempfindlich ist es auch am Schlüsselbeinknochen:(

Ich bin schon wieder kurz vorm Durchdrehen

08.12.2014 17:40 • #12


Ich hab das am Oberarm öfters mal schlimm
Und abends zuckt immer mein ganzes Bein
Soll alles von den Nerven kommen ?!

08.12.2014 17:48 • #13


MaK, das gehört alles zusammen, der Muskel zieht vom Nacken hinunter, nach vorne und ins Schlüsselbein, das kann so ausstrahlen und somit auch zucken.

Schau dir mal den link an, wie die Dermatome (Bezirke) verlaufen, wenn es von der WS kommt.

http://www.gopixpic.com/273/dermatome-m ... atome*gif/

LG

Gerd

08.12.2014 17:50 • #14


Wow, Zarinchen, haben wir drei dich schnell von deiner extremen Panikattacke geheilt

08.12.2014 17:53 • #15


Ja habt ihr , danke

Und hier lesen lenkt ab

08.12.2014 17:56 • #16


Super, freut uns, schönen Abend noch!

08.12.2014 17:58 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Leider kann ich den Link nicht offnen;(

Ich sollte weniger Googlen - da habe ich direkt was an der Halsschlagader und es steht eventuell ein Schlaganfall bevor

08.12.2014 18:00 • #18


Nein steht nicht bevor, dieses Bild zeigt einfach die Bezirke, in welche Wirbelsäulenbeschwerden ausstrahlen. Wenn du am Brustbein drückst und das Weh tut, ist das da kleine Gelenk zwischen Brustbein und Rippe, dass tut verdammt weh, komm runter
Du solltest zum Orthopäden schauen, der dich vorsichtig einrichtet!

08.12.2014 18:03 • #19


und Finger weg vom Symptom googeln, sonst komm ich durch den Monitor

08.12.2014 18:04 • x 1 #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel