27

20.07.2015 16:35 • 30.11.2019 #1


121 Antworten ↓


Geh mal in die Apotheke und frag dort nach. Irgendwelche Bonbons bringen da schon mal Erleichterung. Lass dich dort beraten. Gute Besserung.

20.07.2015 16:42 • #2


Schlaflose
Ich hatte vor einem Jahr eine fiese Erkältung, die erst 2-3 Wochen mit nur starken trockenen Husten anfing. Dann bekam ich über 39 Fieber zum Husten dazu, 3-4 Tage später die restlichen Erkältungssysmptome. Das Fieber klang nach ein paar Tagen ab, aber Schnupfen und Reizhusten gingen noch 3-4 Wochen weiter. Ich habe eigentlich nichts dagegen gemacht außer Erkältungtee trinken und inhalieren. Irgendwann hörte es auf.

20.07.2015 16:49 • #3


Dragonlady_s
Ich nehme immer Fenchelhonig. Wirkt bei mir wahre Wunder

20.07.2015 17:01 • #4


Carcass
Ich hatte letztes Jahr 2 Mal ne fette Bronchitis, da machste gar nix. Ingwertee mit Honig und Schuss und Aspectontropfen, sind für Kinder und wirken Wunder. Zum Abhusten ACC Akut 600 oder 800 und dann ist auch gut. Allerdings ist die Frage schon etwas komisch, bist du erst 7 Jahre alt ?

20.07.2015 17:06 • #5


Hi,

ich finde die Frage gar nicht so komisch - ich bemühe mich auch, nicht mehr zu googlen, weil man selbst bei kleinsten Dingen meist direkt auf der ersten Seite was Bedrohliches findet (bestes Beispiel letztens: Ich hab gegoogelt, ob man eine Blase am Fuß kühlen darf - fünftes Ergebnis war "Warum eine Blase am Fuß tödlich enden kann"! Einen Abend später saß ich mal wieder in der Notaufnahme, weil ich Angst hatte, jeden Moment an einer Blutvergiftung zu sterben ).

Was den Husten betrifft würde ich dir empfehlen, viel zu trinken, Hals warm halten und täglich einen Löffel Honig zu essen (entweder im Tee oder pur) - wirkt bei mir wahre Wunder. Kenne das Problem und hab damit nach jeder Erkältung immer wieder Probleme.

Liebe Grüße und gute Besserung!

20.07.2015 20:46 • #6


Zitat von MaedchenNr1:
Hi,

ich finde die Frage gar nicht so komisch - ich bemühe mich auch, nicht mehr zu googlen, weil man selbst bei kleinsten Dingen meist direkt auf der ersten Seite was Bedrohliches findet (bestes Beispiel letztens: Ich hab gegoogelt, ob man eine Blase am Fuß kühlen darf - fünftes Ergebnis war "Warum eine Blase am Fuß tödlich enden kann"! Einen Abend später saß ich mal wieder in der Notaufnahme, weil ich Angst hatte, jeden Moment an einer Blutvergiftung zu sterben ).

Was den Husten betrifft würde ich dir empfehlen, viel zu trinken, Hals warm halten und täglich einen Löffel Honig zu essen (entweder im Tee oder pur) - wirkt bei mir wahre Wunder. Kenne das Problem und hab damit nach jeder Erkältung immer wieder Probleme.

Liebe Grüße und gute Besserung!


Dann nimm nicht das fünfte Ergebnis,sondern das erste
Wenn man falsch googelt sollte man auch mit den Konsequenzen leben können

20.07.2015 20:56 • #7


Carcass
Google mal Fußschmerz

20.07.2015 20:57 • #8


Zitat von Carcass:
Google mal Fußschmerz


Warum was kommt dann?

Lungenembolie ?

20.07.2015 20:59 • #9


Carcass
Nein, Schmerzen am Fuß

20.07.2015 21:04 • #10


Was heißt denn "falsch gegoogelt" - "Blase Fuß kühlen" finde ich eher unverfänglich Musste mich ja nicht gleich für hauen, Faultier

20.07.2015 21:05 • #11


Das kenne ich zu gut ich gebe Kopfschmerzen ein und bumm angst vor einem tumor

20.07.2015 21:07 • x 1 #12


Zitat von Carcass:
Nein, Schmerzen am Fuß


Du enttäuscht mich.
Von dir hab ich jetzt schlimmeres erwartet

@Maedchen Nr1 ich hau dich auch blos weil du das fünfte Ergebnis genommen hast
Immer das erste nehmen und wenns noch so schlimm ist danach sofort PC ausmachen!
So googelt man richtig

20.07.2015 21:15 • x 1 #13


Guter Tipp Ich bin momentan dazu übergegangen, nur noch meinen Freund googeln zu lassen - momentan hab ich mich nicht soweit im Griff, konsequent nur das erste Ergebnis zu nehmen. Aber wenn ich mal wieder ruhiger bin, werde ich das beherzigen!

20.07.2015 21:28 • #14


Carcass
Faultier, siehste ich bin unberechenbar Ich wollte aber erst was Schlimmeres schreiben, aber man muss auch mal zurückstecken lernen^^

21.07.2015 04:43 • #15


02.11.2015 23:40 • #16


Zitat von Mistake:
Also in letzter Zeit geht es mir in Vergleich zu den letzten paar Monaten ganz gut.
Aber ich habe noch ein Problem: Ich kann mich irgendwie nicht davon abhalten zu googeln. Ich google alle verschiedensten Sachen. Manchmal kriege ich eine Art kleine Panikattacke davon. Ich google Allgeimeinwissen, Krankheiten etc Irgendwann staut sich alles und ich kriege wieder Angst.
Was kann ich tun?


Weniger googlen?
PC aus dem Fenster werfen?
Flatrate kündigen?

Zu Punkt 1
Man könnte die Zeit die du mit googlen *verplemperst* auch sinnvoller nutzen.
z.b mit Freunden was unternehmen,einen schönen Herbstspaziergang machen,Sport treiben,mit dem Freund ins Bett,essen oder ins Kino gehen uvm.

Mal ehrlich,was erwartest du von uns?
Wir hatten dieses Thema schon gefühlte 10 x in den letzten monaten...
Wenn du eh schon merkst es tut dir nicht gut dann lass es halt.
Sollen wir bei dir vorbeikommen und dich vom googlen abhalten ?

03.11.2015 01:08 • x 1 #17


Nakito
Reiß dich einfach zusammen!
Wenn du dich vor den PC setzt....schau dir lieber schöne Reiseziele an (auch wenn du nicht verreisen möchtest....)
Und wie mein Vorredner schon sagt, triff Freunde, geh spazieren, mach Sport, lies ein gutes Buch.....
Und ich wiederhole mich .... reiß dich einfach zusammen und lass das goggeln bleiben!

03.11.2015 12:57 • x 1 #18


Blaue Taube

20.04.2016 19:30 • #19


Also ich muss sagen, dass ich Symptome grundsätzlich überhaupt nicht google. Zum einen, weil sowieso immer Krebs/MS/ALS/weiß der Teufel was dabei rauskommt und zum anderen, weil ich diese ausgeprägte Wahrnehmung für Symptome, wie sie viele hier ganz extrem haben, gar nicht habe. Also bei nem Kratzen hier und nem Stechen da, sehe ich keine Notwendigkeit zu googlen.

Ich hab deine bisherigen Themen mal son bisschen verfolgt, du scheinst ja felsenfester Überzeugung zu sein, dass du ne schwere Krankheit hast. Das denken hier soooo viele... Ich wünsch dir von Herzen, dass auch bei dir alles ohne Befund sein wird, wobei ich durchaus verstehen kann, dass es schwierig ist, Symptome psychischer Natur zu akzeptieren.
Aber allein die Tatsache, dass du eine Liste mit MINÜTLICHEN Symptomen angelegt hast, spricht meiner Meinung nach dafür, dass es auch bei dir die Psyche ist. Du steigerst dich unendlich in jedes Missempfinden rein. Und wenn man so sehr auf jede Kleinigkeit achtet, dann bekommt man auch absolut jedes Symptom.

Im Endeffekt würd ich sagen, dass Symptome googlen grundsätzlich ne blöde Idee ist, du siehst ja, was dabei rauskommt. Geh mit deinen Problemen zu einem Arzt und lass den seinen Job machen. Du kannst ihm sicher deine Befürchtungen mitteilen, aber wenn der schon hört, dass du jedes einzelne Symptom googlest und deswegen auf die schlimmsten Karnkheiten gestoßen bist, wird er nicht begeistert sein.
SOLLTEST du tatsächlich derartig erkrankt sein, kannst du dich immer noch über die bestmöglichen Therapien schlau machen, aber wenn du jetzt schon damit anfängst, machst du dich nur verrückt.

20.04.2016 19:45 • x 1 #20




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel