Pfeil rechts

Hallo ihr lieben,

ich bin neu hier im Forum und hoffe ihr könnt mir mit eurer Erfahrung einen Rat geben.

Also ich bin weiblich und 30 Jahre alt.
Angefangen hat alles vor drei Monaten ich bekam ein stechen in der Brust und Herzrasen im EKG war alles in Ordung und die Blutwerte waren auch Ok.

Die ganze Woche danach fühlte ich mich richtig Sch... innerlich flatternd die Hände flatterten fühlte mich körperlich wie eine fette Grippe der Blutdruck war immer so 145/95 der Arzt meinte das sei normal er machte da er nichts Körperliches finden konnte noch mal ein Blutbild mit Eisen und Schilddrüsen werte Ergebniss laut ihm Ok. Und überwies mich an einen Neurologen meine Mutter sollte für mich meine Ergebnisse und die Überweisung abholen. Als sie wieder kam drückte sie mir irgendwelche Ad in die Hand, ich fand es eine Frechheit das ein arzt ohne es mit mir besprochen hat meiner Mutter solche Pillen in die Hand drückt.
Ich also zu einem anderen Arzt der meinte als er sich die Blutwerte anschaute ich hätte einen eisen Mangel nahm noch mal Blut ab wegen Ferritin wert und Tsh usw für die Schilddrüse Ergebnisse Schilddrüse alles ok Ferritin Wert bei 5,6
er meinte ich sollte eine Eisen Infusion bekommen ich also eine Woche später hin zur Eisen Infusion ich lag keine fünf Minuten am Tropf reagierte ich anscheint allergisch darauf Krankenwagen ab ins Krankenhaus.
Nächsten Tag nochmal zum Arzt mein Ruhepuls lag bei 125 gab er mir einen Betablocker.
Seitdem ging es mir richtig sch.... wenn ich nur schon im Wartezimmer sahs gings mir nicht gut der Arzt meinte dann nur ich sei Überbelastet.
Ich suchte mir noch eine Ärztin für Innere Medizin das stechen in der Brust hörte nicht auf die machte nochmal EKG und Belastungs Ekg alles in Ordnung außer das mein Puls sich zu langsam senkt und nicht gleich mit meiner Atmung läuft.Die Ärztin meinte ich hätte eine Angststörung. Ich nehme jetzt die ganze zeit Eisentabletten aber es geht mir nicht gut jeden Tag habe ich neue Symptome die da wären
- Kribbeln arme und Beine manchmal auch im Rücken und gesicht
- In ruhe hatte ich immer so ein auffahrendes Stromgefühl im Körper
- Beim Schlafengehen Stromschlag Gefühl Dekoltee
- Stechen im Kopf und drei Wochen dauer Kopfschmerzen jetzt ist nur noch das stechen da
-Stechende schmerzen in den Seiten und unter den Rippenbögen
- Ein Gefühl als fährt ein Fahrstuhl in meinem Oberkörper bis in den Kopf und dann machts im kopf klick
- Schmerzen und Krampfgefühl im Hals
- Höllische schmerzen in den beinen ( denke evtl wegen bewegungsmangel)
- Schwarze fäden in den Augen beim Sehen
Kann das alles von einer Angststörung kommen?

Untersuchungen die gemacht wurden
EKG Belastungs EKG 24 Std EKG in Ordnung
Ultraschall Herz Ok
EEG ok

Ich habe vier kinder von 8,9 und 10 Jahren der kleinste ist 9 Monate und mit mir ist nichts anzufangen.
Ich hoffe ihr könnt mir einen Rat geben

Ich habe eigentlich den ganzen Tag Kaffee getrunken seit 15 Jahren und Rauche seit 18 Jahren im Moment trinke ich keinen Kaffee mehr aber Rauche sehr viel

03.07.2013 09:08 • 17.07.2013 #1


12 Antworten ↓


Liebe kleenekroete,

es könnte von einer Angststörung kommen, es sind so die Symptome, aber vielleicht ist da auch etwas an Deiner Wirbelsäule nicht in Ordnung, dafür passen auch durchweg alle Symptome.

Mein Tip ist: gehe zu einem Orthopäden und lasse Deine Wirbelsäule checken. Das möglichst bald, damit Du Gewißheit hast.

Gefährlich ist es sicherlich nicht, aber sehr, sehr unangenehm.

03.07.2013 09:21 • #2



Angststörung mit soviel Symptomen?

x 3


Zitat von Worrie:
Liebe kleenekroete,

es könnte von einer Angststörung kommen, es sind so die Symptome, aber vielleicht ist da auch etwas an Deiner Wirbelsäule nicht in Ordnung, dafür passen auch durchweg alle Symptome.

Mein Tip ist: gehe zu einem Orthopäden und lasse Deine Wirbelsäule checken. Das möglichst bald, damit Du Gewißheit hast.

Gefährlich ist es sicherlich nicht, aber sehr, sehr unangenehm.



Danke für die Antwort Worrie

ich war schon bei einem Ortophäden der hat mich abgehört warum auch immer und mir einmal auf den Rücken gedrückt und meinte ich soll meine IBU 800 weiter nehmen wenn ich schmerzen hab und verschrieb mir für die Nacht ein Muskelentspanner

Vielleicht sollte ich mal noch einen anderen aufsuchen.

03.07.2013 09:29 • #3


Ja, so sind Orthopäden...

Darf ich Dir einen Tip geben? Einen, der mir geholfen hat...

Suche Dir einen Heilpraktiker, der auch Osteopathie macht, man nennt sie auch "Knochenbrecher".

Ich hatte starke Rückenbeschwerden, ständig Kopfschmerzen und auch dieses Kribbeln, Blitzen, wie Du. Er hat mich dann in einer Sitzung "eingerenkt". Ein Nackenwirbel war so verschoben, daß er ein kleines Blutgefäß abgedrückt hat, daher die Kopfschmerzen. Und er hat meine ganzen Knochen zurechtgerückt. Das ist ein angenehmes Gefühl und tut hinterher sooo gut.

Auf Orthopäden gebe ich gar nichts mehr. Mein Mann hatte eine Ärzte-Odysee hinter sich, er hatte drei Monate Schmerzen in der Seite. MRT, Röntgen, Tramal-Pillen, nix hat geholfen, er ist nachts gewandert vor Schmerzen. Dann ist er zum Osteopathen, einmal geradegezogen und die Schmerzen waren am übernächsten Tag weg.

Eine Sitzung ist nicht so teuer, wir zahlten für eine Stunde 50 Euro, und zum "Einrenken" reicht ein einziger Termin.

"Muskelentspanner" ? Muskelrelaxanz? Zumeist ist es sowas wie Valium, macht hochgradig süchtig... Schau mal auf den Beipackzettel...

03.07.2013 09:45 • #4


waage
hallo kleenekroete, diese Symptome die du beschreibst kenne ich alle , habe angststörung seit 30 Jahren, Du hast dich ja untersuchen lassen , sag dir immer wieder das du gesund bist. Die Symtome bei einer Angststörung sind sehr vielfältig und suchen sich gerne immer wieder neue Ecken. Eisentabletten konnte ich auch nicht nehmen, hol dir lieber was aus dem Reformhaus hat weniger Nebenwirkungen. Viel Petersielie essen. Rote Beete Saft hilft auch.
Versuch einen Termin bei einem Psychotherapeuten/in zu bekommen, so früh wie möglich. Ich hab leider zu lange gewartet. Du hast vier Kinder , die brauchen eine gesunde Mutter.
Gute Besserung!

03.07.2013 09:58 • #5


Zitat von Worrie:

"Muskelentspanner" ? Muskelrelaxanz? Zumeist ist es sowas wie Valium, macht hochgradig süchtig... Schau mal auf den Beipackzettel...



Ja genau so etwas meinte ich, hab sie auch nicht gegessen ich bin nicht so der Pillen Freak und wenn ich mir vorstelle das es evtl. meinen Körper zu Pudding macht ist das schrecklich und darum habe ich sie nicht genommen.

Dann schaue ich mal nach einem Osteopathen vielleicht kann der mir ja auch helfen

Aber alle Ärzte bei denen ich war sagen immer das ich unter Angststörungen usw leide um so mehr Ärzte ich besucht habe die immer der meinung waren ich sei erst 30 und kann da garnichts haben um so schlimmer wurde es.

03.07.2013 10:03 • #6


Zitat von waage:
:) hallo kleenekroete, diese Symptome die du beschreibst kenne ich alle , habe angststörung seit 30 Jahren, Du hast dich ja untersuchen lassen , sag dir immer wieder das du gesund bist. Die Symtome bei einer Angststörung sind sehr vielfältig und suchen sich gerne immer wieder neue Ecken. Eisentabletten konnte ich auch nicht nehmen, hol dir lieber was aus dem Reformhaus hat weniger Nebenwirkungen. Viel Petersielie essen. Rote Beete Saft hilft auch.
Versuch einen Termin bei einem Psychotherapeuten/in zu bekommen, so früh wie möglich. Ich hab leider zu lange gewartet. Du hast vier Kinder , die brauchen eine gesunde Mutter.
Gute Besserung!



Danke Waage,

ich versuche schon die ganze zeit einen Termin zu bekommen!
Die Eisentabletten gehen eigentlich nehme sie jetzt immer eine halbe Stunde nach dem Essen.

Ist dir eigentlich auch ständig so wackelig auf den beinen und du hast das gefühl keinen Stand zu haben und um zu fallen?

03.07.2013 10:13 • #7


waage
ja das mit dem Fallen kenne ich auch , auch nachts im bett , kommt ganz plötzlich. Die Symtome können einen schon ganz schön aus der Bahn werfen...., aber es geht ja weiter..... Hoffentlich bekommst du bald einen Termin!

03.07.2013 10:34 • #8


Hat den sonst noch jemand einen guten Rat für mich?

Ist es denn normal das man sich den ganzen Tag so sch..... fühlt?
seit dem das angefangen hat war ich nicht einen Tag voll enspannt bzw so das ich mit Freude den Tag begrüsse
Bin immer Froh wenn er zu Ende ist.

04.07.2013 09:07 • #9


Liebe kleenekroete,

sicher können die Symptome auch von einer Angststörung kommen. Aber - ich finde es schlimm, daß Angstler ihre körperlichen Symtome oft nicht mehr ernst nehmen, weil gleich pauschal alles auf Angst geschoben wird.

Vielleicht ist es eine Mischung aus beidem? Ich hatte ja auch Symptome und Schmerzen, die geheilt werden konnten, und wenn es einem körperlich besser geht, geht es auch der Psyche besser.

Bei so hammerharten Schmerzmitteln jeden Tag, die die Leber auch noch schädigen, mußt Du Dich über Schwindel und Wackelbeine und ein Wattegefühl im Kopf nicht wundern...

Diese "Fallen" kommt mit Sicherheit von der Nackenwirbelsäule, und auch der Schwindel. Kenne ich ja auch alles.

Davon abgesehen, halte ich von unserer Schulmedizin nicht mehr allzu viel. Erstens sind es Zwei-Klassen und zweitens nimmt sich kein zugelassener Arzt mehr Zeit. Da sind 50 Euro einmalig für einen Heilpraktiker nicht zuviel.

Ich habe auch immer auf Heilpraktiker geschimpft, aber seit ich dort war, sehe ich es anders. Ich dachte auch immer, die können nur Kräutertee verkaufen... Aber sie heilen tatsächlich, nehmen sich viel Zeit und benutzen ihre Hände um wirklich zu fühlen, was "los ist". Bin begeistert.

04.07.2013 09:14 • #10


Danke Worrie

falls du die Ibu 800 meinst die nehme ich nicht jeden Tag habe ich noch nie und werde ich nie die nahm ich immer nur bei sehr starken Schmerzen.

Wenns hoch kommt stück in einem Jahr das einzige was ich gerade regelmässig nehme ist eisen und vitamin b hat mir der Neurologe empfohlen.

Es hat auch früher mal da und mal da gezwickt gezogen oder gestochen aber das habe ich nicht für voll genommen um so schwerer ist es für mich zu verstehen warum das jetzt so ist ich war 13 Jahre bei keinem einzigen Arzt ausser nem Frauenarzt wegen der Geburten.

04.07.2013 09:37 • #11


Zitat:
Es hat auch früher mal da und mal da gezwickt gezogen oder gestochen aber das habe ich nicht für voll genommen um so schwerer ist es für mich zu verstehen warum das jetzt so ist ich war 13 Jahre bei keinem einzigen Arzt ausser nem Frauenarzt wegen der Geburten.


Diese Frage stelle ich mir jeden verdammten Tag.

Angststörung können wirklich viele Symptome auslösen, wobei da das Problem kommt das man es meisten
nicht wahr haben möchte, so ist es jedenfalls bei mir.

Bei mir sind die Symptome komplette Unruhe im Körper, Magen Probleme und Kloß im Hals und nicht zuvergessen der Schwindel mit wackel Beinen.

Ich fange bei einer "guten" Störung auch gerne an zu Hyperventilieren, das dann richtig mit Puls rasen Herzklopfen etc.

Ich hatte nun zbs 2 Wochen komplett ruhe vor Panik oder Angst Attacken aber nun sind sie wieder komplett da.

Mfg Marcus

07.07.2013 23:40 • #12


renenee
voll heftig das was sie beschreibt passt zu 100% auch auf mich , echt wahnsinn was die psyche anrichten kann habe auch die selben probleme und das macht mich echt fertig lebensqualität= 0 geht,s dir denn schon besser? kleenekroete

glg rene

17.07.2013 16:44 • #13



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler