Pfeil rechts
22

jenny145
Liebe Leute
Ich hab seid gestern ne schwere zahnwurzelentzündung mit allem drum uns dran mein Zahnarzt wollte mit Antibiotika warten allerdings bekam ich seid gestern fieber 38.5 darauf hin hausärztlicher Notdienst Antibiotika bekommen. Meine Frage noch nie hatte ich bei zahnentzündung fieber uns schnellen Puls. Ist das nich schon ein Verbote einer sepsis? Hatte einer ähnliches bitte melden! Hier macht sich jemand wieder total bekloppt liebe Grüße

09.09.2017 10:06 • 12.09.2017 #1


26 Antworten ↓


laribum
unwahrscheinlich das daraus eine sepsis wird denn der entzündete Bereich wird vom körper so "abgekapselt" das sich das nicht ausweiten kann. Passiert normalerweise nur bei immunschwachen Menschen.

09.09.2017 10:16 • x 2 #2



Schwere zahnwurzelentzündung

x 3


Huhu. Du arme.. tust mir grad wirklich leid ich hatte das bei meiner blasenentzündung. 130er puls und 39grad fieber. Beginnende sepsis mit schwerer nierenbeckenentzündung wars dann musste 4t ins kh.. mir war aber ordentlich schlecht.

Dein puls kann auch so hoch sein weil du einfach angst hast. Hat dein arzt dein blut untersucht? Da müsste er ja anzeichen einer sepsis gesehen haben meine ich

09.09.2017 10:19 • x 1 #3


laribum
Zitat von Vanessa_29:
Huhu. Du arme.. tust mir grad wirklich leid ich hatte das bei meiner blasenentzündung. 130er puls und 39grad fieber. Beginnende sepsis mit schwerer nierenbeckenentzündung wars dann musste 4t ins kh.. mir war aber ordentlich schlecht.


1. Schon ziemlich clever das in einem von einer Angstpatientin erstellten Thread zu schreiben. ... manches sollte man dann einfach für sich behalten um nicht noch mehr Angst zu erzeugen.

2. Kein Arzt macht eine Blutuntersuchung bei einer Zahnwurzelentzündung. Nierenbecken und Zahnwurzel sind wie Äpfel und Birnen.

3. Dann hattest du halt bei deiner Sepsis gerade nicht das beste Immunsystem denn wie gesagt normalerweise passiert das nicht.

09.09.2017 10:36 • x 4 #4


petrus57
Auch wenn es eine Sepsis wäre müssten die Antibiotika dagegen helfen. Falls das Fieber durch die Antibiotika nicht runter geht, würde ich ins Krankenhaus gehen.

09.09.2017 10:38 • x 1 #5


Angstmaus29
So schnell wird daraus keine Sepsis du bekommst ja jetzt Antibiotika die helfen eigentlich relativ schnell
Ich hatte schon so oft eine Entzündung im Zahn das regelt der Körper von alleine anhand des Antbiotika

09.09.2017 14:10 • x 1 #6


Den hohen Puls hast du vllt von der Angst?
Welches Antibiotikum in welcher Dosierung nimmst du denn jetzt?

Ich hatte mal über 4 Monate eine Entzündung ausgelöst durch einen Titanstift, der bei einer Wurzelspitzenresektion schlauerweise in den Kiefer gerammt wurde und der Zahn noch ein Loch hatte, durch das Bakterien in den Kiefer drangen.

Ich hatte zwar Schmerzen und viele Infekte durch die Schwächung des Immunsystem. Und dann ging ich zum Doc. Endlich mal.

09.09.2017 14:21 • x 1 #7


Spirina
wurde die Zyste inzwischen entfernt? Habe das nicht weiter verfolgt.
Sepsis hin oder her (ich hatte eine durch ne verpfuschte Bauch-OP) der ganze Organismus leidet.
Dein Körper braucht Ruhe, um die Selbstheilungskräfte zu mobilisieren und viel Flüssigkeit zuführen wegen dem Fieber.
Der Puls geht bei Fieber hoch, bzw. das Herz hat mehr zu tun und ist, glaube ich, eine normale Reaktion auf das Fieber.
Antibiotika auf jeden Fall bis zum Ende einnehmen und ganz wichtig: die Ursache deiner Beschwerden beheben lassen sonst
greift die Entzündung über auf gesunde Zähne und Wurzeln (war bei mir so weil ich zu lange gewartet hab).
Gute Besserung

PS: Ich hatte das bis jetzt 3 x und bei ersten Mal wurde das u.a. homöopathisch behandelt mit entzündungshemmenden Enzymen, das half damals für eine geraume Zeit (weil die Entzündung noch nicht so weit fortgeschritten war)aber auf lange Sicht musste der Zahn, inklusive Wurzel dran glauben. Seitdem habe ich Ruhe.

09.09.2017 14:23 • x 1 #8


Ich hatte schon ein paar Zahnwurzelentzündungen, die mit Antibiotika behandelt wurden. Bei einer auch Fieber.
Da müßte ich schon längst tot sein und mir gehts immer noch ganz gut und ich hüpfe noch durch die Gegend.
Also bloß nicht kirre machen deswegen, wenn sie mit Antibiotika nicht weggeht, wird die Zahnwurzel behandelt.
Der Nerv gezogen, dann der Zahn ausgeräumt und zementiert und Ruhe ist. Das alles liest sich derb, aber man
merkt so gut wie nichts davon, weil man betäubt wird. Ich konnte eine sogar im Brillenglas meines
Zahnarztes mit verfolgen und fand das ganz interessant. Es ist noch keiner dran gestorben und es gibt, viel,
viel, viel, viel schlimmeres! Wir sind doch keine kleinen Kinder mehr.

09.09.2017 14:27 • x 1 #9


jenny145
Hallo flocke37
Ich nehme clindasol also ist clyndamicin drinne 600 drei mal täglich . Ich war auf Anrat eines Zahnarzt jetzt in der Uni Klinik bei dem chirurgischen Notdienst die meinten sollte der abzess größer werden schneiden die den auf! Oje dann hast du ja auch schon einiges mitgemacht ! Ja ich hab auch ständig Probleme bin aber auch ständig beim Zahnarzt so ist das nicht... Ich hoffe einfach es wird besser !

09.09.2017 15:03 • #10


jenny145
Zitat von Blackstar:
Ich hatte schon ein paar Zahnwurzelentzündungen, die mit Antibiotika behandelt wurden. Bei einer auch Fieber.
Da müßte ich schon längst tot sein und mir gehts immer noch ganz gut und ich hüpfe noch durch die Gegend.
Also bloß nicht kirre machen deswegen, wenn sie mit Antibiotika nicht weggeht, wird die Zahnwurzel behandelt.
Der Nerv gezogen, dann der Zahn ausgeräumt und zementiert und Ruhe ist. Das alles liest sich derb, aber man
merkt so gut wie nichts davon, weil man betäubt wird. Ich konnte eine sogar im Brillenglas meines
Zahnarztes mit verfolgen und fand das ganz interessant. Es ist noch keiner dran gestorben und es gibt, viel,
viel, viel, viel schlimmeres! Wir sind doch keine kleinen Kinder mehr.




Hallo ! Ja du hast ja recht Kinder sind wir nicht mehr .
Allerdings hat meine Zahnärtzin mixh auch zusätzlich verrückt gemacht sie meinte das es zur blutvergiftung bei abzessen kommen kann wenn diese sich abkapseln .
Ich bin dann schnell durch den Wind und schaufle in meinem Gedanken dann schon mein Grab. Ist echt schlimm liebe Grüße

09.09.2017 15:05 • x 1 #11


Such Dir einen anderen Zahnarzt. Finde ich nicht gut, wenn die solche Sachen erzählt!
Gerade bei Angstpatienten, geht sowas gar nicht. Ich würd Dir ja meine geben, aber die ist schon so voll,
da kriegt man nur noch einen Termin, wenn man schon jahrelang dort ist. Neue nimmt die gar nicht mehr,
weil sie nicht kann. Das schaffst Du schon!

09.09.2017 15:49 • x 1 #12


kopfloseshuhn
Hallo.
Also bei Fieber ist der Puls immer höher. Der Körper muss die Wärme ja irgendwie produzieren und das gehört dazu.
Ich finds immer kontraproduktiv weil man mit dem hohen Puls gar nciht so richitg schlafen kann es aber möchte.
Gib deinem Körper ganz viel Ruhe und versuch dich abzulenken von den Angstgedanken. Dein Körper hat auch so genug zu tun!
Und: trinken, trinken, trinken!
Das wird schon wieder. Bin ganz sicher.
Liebe Grüße und gute Besserung

09.09.2017 16:10 • x 1 #13


jenny145
[quote="Blackstar"]Such Dir einen anderen Zahnarzt. Finde ich nicht gut, wenn die solche Sachen erzählt!
Gerade bei Angstpatienten, geht sowas gar nicht.


Jaa da hast du recht .. Ich fand es auch echt nicht gut aber man hat ihr angemerkt das sie nervös wurde wegen dem Fieber usw ist auch noch relativ jung .
Ich muss mir denk ich wirklich ein anderen suchen besser ist das . Ich habe schon so lange Probleme mit den Zähnen und wirklich besser wird es nicht .
Danke für deine Worte ich hoffe auch das da nix passiert. Lg

09.09.2017 19:15 • x 1 #14


Aber sicher schaffst Du das! Gute Besserung und werd schnell wieder gesund!

09.09.2017 19:17 • x 1 #15


jenny145
Ihr Lieben kurze Frage erst ging das Fieber nach antibitikum bis 37.4 runter jetzt ist es wiede bei 37.8 das ist doch nicht normal oder

10.09.2017 03:01 • #16


Zitat von jenny145:
Ihr Lieben kurze Frage erst ging das Fieber nach antibitikum bis 37.4 runter jetzt ist es wiede bei 37.8 das ist doch nicht normal oder


Es kann sein, dass es nachts wieder etwas steigt. Ich glaube jedenfalls, mal gehört zu haben, dass es zu bestimmten Tageszeiten wieder leicht ansteigen kann. Vielleicht ist es ja in ein paar Stunden schon wieder gesunken.
Aber insgesamt klingt das doch sehr positiv, denn eigentlich ist das gar kein richtiges Fieber mehr, sondern nur noch erhöhte Temperatur.
Also mach Dir keine zu großen Sorgen, denn das Antibiotikum scheint ja zu wirken.

10.09.2017 03:41 • x 1 #17

Sponsor-Mitgliedschaft

jenny145
Zitat von Hermina04:


Es kann sein, dass es nachts wieder etwas steigt. Ich glaube jedenfalls, mal gehört zu haben, dass es zu bestimmten Tageszeiten wieder leicht ansteigen kann.


Danke dir Ich versuche einfach ruhig zu bleiben
Ist ja auch ne starke Entzündung denke das kann dann dauern:) ich hoffe mal das beste und Kämpfe einfach mal gegen die Angst an gute Nacht und danke

10.09.2017 04:12 • #18


Zitat von Blackstar:
Also bloß nicht kirre machen deswegen, wenn sie mit Antibiotika nicht weggeht, wird die Zahnwurzel behandelt.
Der Nerv gezogen, dann der Zahn ausgeräumt und zementiert und Ruhe ist.


Ich dachte eigentlich, dass die Zahnwurzel immer behandelt werden muss, weil sonst die Entzündung ja wieder kommt, wenn man das Antibiotikum absetzt.
Ich hab auch mehrere wurzelbehandelte Zähne. Ich fand es auch nicht schlimm. Meist wird erstmal der Nerv entfernt und es kommt etwas Antibaktierielles in die Wurzelkanäle rein. Beim nächsten Termin werden dann die Kanäle so gründlich wie möglich gesäubert und mit irgendeiner Masse ausgefüllt, wie Du ja schon geschrieben hast.

Ein Problem dabei kann manchmal sein, dass die Wurzelkanäle an den Spitzen so eng und gebogen sind, dass der Zahnarzt nicht weit genug rein kommt, um sie ausreichend zu reinigen und so Restbakterien drinnen bleiben können.

Das ist mir schon ein paar Mal passiert und es hat sich dann unter dem Zahn wieder eine Entzündung gebildet. Da der Zahn aber ja keinen Nerv mehr hat und deshalb nicht weh tut, merkt man davon oft nichts.
Man sollte deshalb wurzelbehandelte Zähne möglichst alle 2 Jahre röntgen lassen. Ist eine Entzündung zu sehen, bleibt dann leider meist nur noch das Ziehen oder eine Wurzelresektion.

10.09.2017 04:36 • #19


Angor
Hallo Jenny

Handelt es sich immer noch um den gleichen Zahn?
angst-vor-krankheiten-f65/zahnfistel-wer-kennt-das-t83458.html#p1246806

Dann mein Rat, raus mit dem Ding, wie lange willst Du Dich noch damit rumquälen?

Und keine Sorge, mit AB kannst Du keine Sepsis bekommen, gute Besserung!

LG Angor

10.09.2017 05:13 • x 1 #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel