65

Guten Morgen ihr Lieben!
Vielleicht kann mich hier mal jemand runter holen. Ich hab vor ca 2,5-3 Wochen einen winzigen kleinen schwarzen Punkt auf der Haut über Nacht bekommen, nicht erhaben. Dachte leider im ersten Moment es könnte ein Mitesser sein und hab ein bisschen dran rumgedrückt und dann einen winzigen dünnen durchsichtigen Hautfetzen abgezogen. dann erst kam mir in den Sinn was wenn es ein Muttermal ist. am nächsten Tag hatte sich eine Kruste gebildet die an einer Stelle etwas dunkler war. Gestern ist mir diese abgefallen und der schwarze Punkt ist weg.
Kann das überhaupt ein Muttermal gewesen sein? Kann ein Muttermal durch so eine geringe Verletzung einfach abfallen? Ich mit meinen Ängsten kann gar nicht richtig einschätzen ob das nicht riesig dumm war und habe angst das das Ding im Verborgenen weiter wächst.
Kann mich mal bitte jemand runterholen

19.02.2020 07:39 • 24.03.2020 x 1 #1


61 Antworten ↓


Hatte das auch schon und habe wie eine verrückte daran rumgemacht bis es weg war. Es kam dann sogar nochmal und wieder habe ich daran rum gemacht bis es weg war. Das ist nix schlimmes! Du denkst sicher an schwarzen Hautkrebs? Da wird soviel Panikmache getan... Das kommt total selten vor...mach Dir keine Sorgen

19.02.2020 07:52 • x 1 #2



Hallo Sorgenwölkchen,

Schwarzer Punkt / Fleck - Muttermal oder Hautkrebs? Angst

x 3#3


Abendschein
Sich darüber keine Sorgen zu machen, ist nicht gut. leider leider gibt es den schwarzen Hautkrebs viel zu oft,.....
möchte Dich nicht triggern, aber Du solltest das im Auge behalten. Jetzt ist das Ding ja weg. Das ist schon mal gut.,
Zum Hautarzt gehe ich alle zwei jahre zur Krebsvorsorge. vielleicht solltest Du Dich auch einmal abchecken lassen,
lieber einmal mehr, als einmal zu wenig. Alles Liebe Dir.

@Sarahh leider kommt er nicht soooo selten vor und ich würde daran auch nicht rumdrücken.

19.02.2020 07:56 • x 3 #3


Zitat von Abendschein:
Sich darüber keine Sorgen zu machen, ist nicht gut. leider leider gibt es den schwarzen Hautkrebs viel zu oft,.....möchte Dich nicht triggern, aber Du solltest das im Auge behalten. Jetzt ist das Ding ja weg. Das ist schon mal gut.,Zum Hautarzt gehe ich alle zwei jahre zur Krebsvorsorge. vielleicht solltest Du Dich auch einmal abchecken lassen,lieber einmal mehr, als einmal zu wenig. Alles Liebe Dir.@Sarahh leider kommt er nicht soooo selten vor und ich würde daran auch nicht rumdrücken.

Ich habe am ganzen Körper Muttermale und war zuletzt vor 2 Jahren beim Check...aber muss man jedes neue Muttermal auch wenn es ca. 2mm groß ist checken lassen

19.02.2020 08:10 • #4


Abendschein
Zitat von Sarahh:
Ich habe am ganzen Körper Muttermale und war zuletzt vor 2 Jahren beim Check...aber muss man jedes neue Muttermal auch wenn es ca. 2mm groß ist checken lassen


Es ging darum, das man da nicht dran rumdrückt, bis es weg ist. Nur darum ging es.
Das wollte ich Dir und @Sorgenwölkchen mit auf dem Weg geben. Und das
der schwarze Hautkrebs nicht so selten vorkommt, deswegen lieber einmal mehr
Checken lassen.

19.02.2020 08:12 • x 1 #5


Zitat von Abendschein:
Es ging darum, das man da nicht dran rumdrückt, bis es weg ist. Nur darum ging es.Das wollte ich Dir und @Sorgenwölkchen mit auf dem Weg geben. Und dasder schwarze Hautkrebs nicht so selten vorkommt, deswegen lieber einmal mehr Checken lassen.

Da ist jetzt nur noch eine Narbe, also eine dunklere Hautstelle drunter...sollte ich das jetzt checken lassen. Sorry, aber natürlich triggert mich das jetzt:-)

19.02.2020 08:17 • #6


Bei mir sieht man eigentlich gar nichts mehr schaut einfach so aus als wenn auf einem normalen Stück Haut eine kleine Kruste abgefallen ist..

19.02.2020 08:21 • x 1 #7


Dann geh ich das beim Hautarzt checken lassen:-!

19.02.2020 09:58 • #8


Zitat von Sarahh:
Dann geh ich das beim Hautarzt checken lassen:-!


Oh man ich wollte nicht auch noch jemand anderen durch meine Beitrag verunsichern

19.02.2020 10:13 • #9


Angor
Zitat von Sorgenwölkchen:
Oh man ich wollte nicht auch noch jemand anderen durch meine Beitrag verunsichern

Hast Du nicht, unsere liebe Sarah bezieht leider immer sehr viele gepostete Symptome auf sich, dafür kannst Du ja nichts.

19.02.2020 11:41 • x 2 #10


Zitat von Angor:
Hast Du nicht, unsere liebe Sarah bezieht leider immer sehr viele gepostete Symptome auf sich, dafür kannst Du ja nichts.

Nein du hast natürlich keine Schuld daran. Es tut mir leid,wenn das so rüber gekommen ist. Ich hatte einfach tatsächlich das gleiche wie Du und bin jetzt einfach total verunsichert ob ich zum Arzt soll. Ich hatte das eigentlich schon längst abgehakt...

19.02.2020 13:04 • x 2 #11


Wie lange ist das bei dir her das du das hattest?

19.02.2020 14:22 • x 1 #12


Zitat von Sorgenwölkchen:
Wie lange ist das bei dir her das du das hattest?

Also ich habe das letzten Sommer gesehen und dachte auch komisch was ist denn das. Dann habe ich mit einer Nadel versucht es zu entfernen was aber nicht ging. Dann hat sich eine Kruste gebildet und die habe ich dann abgekratzt. Jetzt sieht es halt bisle aus wie ne Narbe drunter. Ich hoffe und glaube nicht dass es schwarzer Hautkrebs war:'(

19.02.2020 14:27 • x 1 #13


Zitat von Sarahh:
Also ich habe das letzten Sommer gesehen und dachte auch komisch was ist denn das. Dann habe ich mit einer Nadel versucht es zu entfernen was aber nicht ging. Dann hat sich eine Kruste gebildet und die habe ich dann abgekratzt. Jetzt sieht es halt bisle aus wie ne Narbe drunter. Ich hoffe und glaube nicht dass es schwarzer Hautkrebs war:'(


Mein Verstand sagt mir auch das sich ein Muttermal/Hautkrebs nicht einfach so wegkratzen lässt, bei mir ist es ja auch verschwunden und ich hab nicht mal doll daran rum gemacht aber die Angst hat mich da voll im Griff. Jeder andere würd sich wahrscheinlich über was was e schon weg ist nicht mal mehr Gedanken machen.

19.02.2020 17:43 • x 1 #14


mcadam
Zitat von Sorgenwölkchen:
Mein Verstand sagt mir auch das sich ein Muttermal/Hautkrebs nicht einfach so wegkratzen lässt, bei mir ist es ja auch verschwunden und ich hab nicht mal doll daran rum gemacht aber die Angst hat mich da voll im Griff. Jeder andere würd sich wahrscheinlich über was was e schon weg ist nicht mal mehr Gedanken machen.


Also ein Basaliom oder gar Melanom ist durch normales Kratzen genauso wenig zu entfernen, wie ein Muttermal. Ich weiß natürlich nicht, wasfür Nägel und Schmerzresistenz Ihr habt, aber da muss normalerweise schon eine Rasierklinge oder sonst was scharfes her.
Und was bitte soll ein Hautarzt mit einer vollständig weggekratzten Hautpartie anfangen? Es sei denn, Ihr habt die abgekratzten Hautfetzen aufgehoben und bringt sie ihm in der Hosentasche mit...

19.02.2020 18:19 • x 2 #15


Zitat von mcadam:
Also ein Basaliom oder gar Melanom ist durch normales Kratzen genauso wenig zu entfernen, wie ein Muttermal. Ich weiß natürlich nicht, wasfür Nägel und Schmerzresistenz Ihr habt, aber da muss normalerweise schon eine Rasierklinge oder sonst was scharfes her.Und was bitte soll ein Hautarzt mit einer vollständig weggekratzten Hautpartie anfangen? Es sei denn, Ihr habt die abgekratzten Hautfetzen aufgehoben und bringt sie ihm in der Hosentasche mit...

Also aufgehoben habe ich den Hautfetzen nicht:-). Also ich habe mit einer Nähnadel dran Rum gedoktert und dann hat es wie einen inneren Bluterguss und eine Kruste gegeben. Die Kruste ist dann irgendwann ab und jetzt ist die Haut ein bisschen dunkler so wie bei einer Narbe.

19.02.2020 18:24 • x 1 #16


Zitat von mcadam:
Also ein Basaliom oder gar Melanom ist durch normales Kratzen genauso wenig zu entfernen, wie ein Muttermal. Ich weiß natürlich nicht, wasfür Nägel und Schmerzresistenz Ihr habt, aber da muss normalerweise schon eine Rasierklinge oder sonst was scharfes her.Und was bitte soll ein Hautarzt mit einer vollständig weggekratzten Hautpartie anfangen? Es sei denn, Ihr habt die abgekratzten Hautfetzen aufgehoben und bringt sie ihm in der Hosentasche mit...


Danke das beruhigt mich sehr, ich hab nämlich wirklich nur ganz kurz dran rumgedrückt und es dann sofort gelassen..möglicherweise war es wirklich nur eine verstopfte Pore oder so .. hab nur die abstehende dünne hautschicht dann weggezupft wie bei einem pickel
Ich werd echt schon verrückt mit meinen irrationalen Ängsten die mich dann doch immer einholen und ein was wenn doch auslösen
Dachte schon die Kruste hat das muttermal rausgezogen

19.02.2020 18:31 • #17


mcadam
Zitat von Sorgenwölkchen:
Danke das beruhigt mich sehr, ich hab nämlich wirklich nur ganz kurz dran rumgedrückt und es dann sofort gelassen..möglicherweise war es wirklich nur eine verstopfte Pore oder so .. hab nur die abstehende dünne hautschicht dann weggezupft wie bei einem pickel Ich werd echt schon verrückt mit meinen irrationalen Ängsten die mich dann doch immer einholen und ein was wenn doch auslösenDachte schon die Kruste hat das muttermal rausgezogen


Hervorstehende Muttermale oder dermatologische Karzinome kann man z.B. beim Rasieren oder bei sehr intensivem Kratzen verletzen. Durch ein bisschen herumpopeln kann man diese Hautschichten nicht einfach entfernen.

19.02.2020 19:05 • x 3 #18


Zitat von mcadam:
Hervorstehende Muttermale oder dermatologische Karzinome kann man z.B. beim Rasieren oder bei sehr intensivem Kratzen verletzen. Durch ein bisschen herumpopeln kann man diese Hautschichten nicht einfach entfernen.

OK dann habe ich wenigstens keinen schwarzen Hautkrebs.

19.02.2020 19:06 • #19


Abendschein
Zitat von Sarahh:
Also aufgehoben habe ich den Hautfetzen nicht:-). Also ich habe mit einer Nähnadel dran Rum gedoktert und dann hat es wie einen inneren Bluterguss und eine Kruste gegeben. Die Kruste ist dann irgendwann ab und jetzt ist die Haut ein bisschen dunkler so wie bei einer Narbe.

Mit einer Nähnadel dran rumgedoktort Wo Du immer so eine Angst hast? Das habe ich noch nie gemacht.
Die Nähnadel, hast DU die vorher, wenigstens desinfiziert? @Sarahh

19.02.2020 19:27 • x 1 #20




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel