Pfeil rechts
87

Hallo ihr Lieben,

mich hat mal wieder eine schlimme Angst im Griff - Brustkrebs. Schon seit Monaten ist mir aufgefallen das mein Brustübergang also zum Bauch hin auf der linken Seite hart und etwas vorgewölbt ist. Da ich aber um meine schlimmen Krankheitsängste weiß, wollte ich es nicht weiter beachten, habe aber nie aufgehört darüber nachzudenken. Heute dann hab ich nach langem Googlen, meine Brust abgetastet und festgestellt, dass ziemlich Mittig und tief etwas richtig hartes ist, fühlt sich an wie ein Knochen so hart. Ich habe jetzt natürlich schreckliche Angst, gerade weil mein Freund auch meinte diese Verhärtung am Brustübergang hat er schon vor nem Jahr bemerkt, sich aber nichts dabei gedacht, also wenn es was schlimmes wäre, wäre es sicher schon fortgeschritten. Wie gesagt habe ich jetzt schreckliche Angst vor Brustkrebs, die Schwester meiner Oma und ihre Tochter hatten auch Brustkrebs, es liegt also in der Familie.
Aus Panik habe ich nicht weiter getastet... ich weis nicht was ich machen soll, ich habe so Angst
Dazu muss ich sagen, dass ich sehr dünn bin und meine Rippen auf der Seite allgemein etwas rausstehen, ich habe noch Hoffnung das es vielleicht eine Rippe sein könnte die ich da spüre, was denkt ihr?
Oh man ich hoffe mich kann jemand beruhigen, ich bin so verzweifelt, ich habe Angst zum Arzt zu gehen...

Liebe Grüße

28.05.2017 17:21 • 28.04.2019 #1


139 Antworten ↓


BellaM85
Hey!

Du musst keine Angst vorm Arztbesuch haben, ich denke zwar auch eher das es rippen sind aber ich würde es trotzdem kontrollieren lassen gerade weil ihr das in der Familie habt.
Die Wahrscheinlichkeit mit 18 Jahren daran schon zu erkranken ist natürlich nicht hoch aber Kontrolle ist immer besser

Mach dich nicht so verrückt und geh zum Arzt. Wenn du zuviel Angst vorm Ergebniss hast dann nimm deinen Freund einfach mit ( mach ich auch oft so ) dann musst du da nicht allein durch und Termine bekommt man ja auch nachmittags das dürfte kein Problem sein

LG

28.05.2017 17:27 • #2



Schlimme Angst vor Brustkrebs mit 18

x 3


igel
Jenny, Brustkrebs ist in Deinem Alter sehr unwahrscheinlich. Für die Verhärtung gibt es viele harmlose Erklärungen.

Dennoch rate ich Dir dringend, es von einem Gynäkologen abklären zu lassen.

Du wirst die Angst sonst nie los und auch an sich harmlose Dinge können kritisch werden, wenn sie unbehandelt bleiben.

Viel Glück.

28.05.2017 17:31 • x 1 #3


Danke für eure Antworten.

Ja ich werde morgen einen Termin beim Frauenarzt machen aber noch mehr Angst macht mir, dass ich solange gewartet habe..
Ich kann mit dieser Angst einfach nicht umgehen, ich hab das Gefühl meine Welt bricht zusammen, obwohl ja noch gar nichts feststeht

28.05.2017 17:36 • #4


BellaM85
Ja aber da wird bestimmt nichts schlimmes sein
Mach dich nicht verrückt und geh zum Arzt

Berichte danach mal

28.05.2017 17:39 • #5


Ja mach ich.

Ach man mir ist schon ganz schlecht. Ich hab so große Angst

28.05.2017 18:33 • x 1 #6


BellaM85
Nein alles wird gut
Keine Angst

28.05.2017 18:37 • x 1 #7


igel
Wenn Du aus der Praxis kommst, ist die Angst fort. Ein tolles Gefühl!

28.05.2017 18:43 • x 3 #8


Ja ich weiß...aber gerade kann ich mir nur vorstellen, dass es schlimm ist.
Eigentlich muss ich auf viele Klausuren lernen aber nichts geht mehr, die Angst hat mich richtig im Griff Ich hoffe ich bekomme gleich morgen einen Termin weil sonst drehe ich komplett durch, und ich hoffe zu einer Zeit, wo auch mein Freund mitkommen kann, alleine halte ich das nicht aus. Die Panikattaken in der Praxis sind schon vorprogrammiert

28.05.2017 18:55 • x 1 #9


mohnblue
Liebe Jenny, ich tippe auch auf Rippen. Kenne diese Ängste sehr gut und das einzige was hilft ist ein geduldiger Gynäkologe, der sich das in Ruhe ansieht. Ich habe schon alles in der Brust für irgendwas gehalten, besonders beliebt bei mir der Brustmuskel und ich hasse es, dass nicht alles völlig symmetrisch angeordnet ist, denn ich gehe immer von dem "Was links ist muss auch rechts sein" aus und wenn da was unterschiedlich ist, tickt bei mir alles aus.
Also fühl Dich verstanden und hol Dir ärztlich die Sicherheit, die Du brauchst.

Was bei mir immer mal bei genereller Panik vor Symptomen hilft ist die Regel: Wenn es in einer Woche nicht weg ist und mich immer noch belastet, kümmere ich mich drum. Du ahnst es sicher: fast alles ist dann weg.... dummerweise meist von irgendeinem anderen "Problem" abgelöst

28.05.2017 19:53 • x 2 #10


Danke dir, Verständnis tut immer gut
Ich hoffe sehr es sind die Rippen, auf der Seite war meine Rippe auch mal gebrochen als Baby aber schon... ich schätze das verwächst sich.
Meine Gynäkologin ist so ein Routine Arzt, der sieht nicht den Menschen hab ich das Gefühl, deshalb hoffe ich sie wird mir Verständnis entgegenbringen und mich beruhigen können.
Leider ist das ganze ja schon deutlich länger als eine Woche, sonst verfahre ich auch immer nach dem 1-Woche-abwarten-Prinzip
Liebe Grüße an dich!

28.05.2017 19:59 • #11


Habe erst auf morgen einen Termin bekommen, mir sind jetzt auch noch neue geschwollene Lymphknoten am Hals aufgefallen
Am Ende sind die auch noch befallen...
ich mach mir solche sorgen :'(

29.05.2017 14:07 • #12


Liebe Jenny ,

Ich weiß leichter gesagt als getan aber bitte keine Panik !

Ich kann genau nachvollziehen wie du dich fühlst mir ging es vor einer Woche genauso.
Ich habe genau die Stelle an meiner Brust entdeckt.

Bin natürlich gleich zu meiner Frauenärztin , die das ganze wohl nicht so ernst nahm , tastete meinte Brust ab meine zu mir : ,,wird schon nix sein , könnten Zysten sein ist nichts schlimmes haben viele Frauen für einen Ultraschall habe ich nun keine Zeit ."

Ich war so geschockt , dass ich noch beunruhigter wie vorher aus der Praxis bin habe mir direkt einen Termin bei einer neuen Ärztin gemacht und ihr mein Problem geschildert.
Sie hat geschimpft auf meine Ärztin dass kannst du dir nicht vorstellen

Die zweite Frauenärztin hat sich so viel Mühe gegeben mich zu beruhigen hat meine Brust abgetastet und einen ultrallschall gemacht : und was kam raus ? Habe zu Größe Brüste das ist hartes brustgewebe bzw . Drüsengewebe.
Sie hat mir genau erklärt was Sie auf dem Ultraschall sieht und das war weder krebs noch eine Zyste

Hast du große Brüste ? Wie fühlt sich die Stelle nach deiner Periode an ?

Mach dich nicht verrückt , ich bin mir sicher du wirst morgen erleichtert sein und dein noch so junges Leben genießen.

Ich denke an dich und drücke auch wenn du es nicht brauchst alle meine Daumen.

29.05.2017 14:28 • x 1 #13


Vielen Dank für deinen Beistand!
Toll, dass du so eine super Ärztin gefunden hast und ich hoffe so sehr, dass meine mich auch beruhigen kann. Ich hab so viele Pläne für mein Leben, der Gedanke daran, morgen vielleicht eine schlimme Diagnose zu bekommen macht mich verrückt
Ja, wenn man bedenkt, dass ich grade einmal 46 kg wiege würde ich schon behaupten große Brüste zu haben (D), aber warum ist es dann nur auf einer Seite ? War es bei dir auf beiden Seiten?
Bei meiner Periode spüre ich keinerlei Unterschied..

29.05.2017 14:34 • #14


Ich selber habe es nur auf einer Seite gespürt , die Ärztin zeigte mir es an beiden Seiten auf dem Ultraschall.

29.05.2017 16:51 • x 1 #15


Ich hab so schrecklich Angst, mir wurde eine Gewebeprobe entnommen, nichts ist ausgeschlossen, ich kann nicht mehr

30.05.2017 13:55 • #16


kopfloseshuhn
Lass dich mal drücken. Und dir die daumen drücken. Es wird bestimmt alles gut.
Wie lang musst du warten bis du genaueres weißt?

30.05.2017 14:13 • x 1 #17


Von mir auch fühl dich gedrückt !

Hat sie denn kein Ultraschall von deinen Brüsten gemacht?
was hat sie dir denn genau gesagt ?

Ich drücke dir die Daumen , wann weißt du näheres ?

30.05.2017 14:54 • x 1 #18


Danke euch..
Am Donnerstag spätestens, wenn sie eher etwas wissen schon morgen.
Sie hat Ultraschall gemacht, kaum was gesagt außer: sind sie mit dem Auto da sofort in die Radiologie ins punktieren. Ja das hab ich gemacht.
Ich bin vor lauter Angst jetzt nochmal zu einer anderen Frauenärztin (von meiner mum) die meinte jetzt, dass es 99.9% nichts schlimmes ist und sie gesagt hatte, wir schauen es nochmal in 6 monaten an. Was stimmt den nun

30.05.2017 16:50 • #19


Hast du der anderen frauenärztin von der anderen frauenärztin erzählt ?

Wie ist deine Frauenärztin sonst so ?

Also ich glaube niemals dass dir eine Ärztin sagen würde da ist zu 99,9% nichts wenn sie sich nicht 100% sicher wäre !

Hat die andere Ärztin auch eine Ultraschall gemacht ?

30.05.2017 16:53 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel