Pfeil rechts
14

03.10.2010 16:43 • 22.05.2021 #1


140 Antworten ↓


Also nach dem ich mich ein paar Tage nicht richtig bewegt habe habe ich das auch immer. Man könnte es mit Wechselduschen versuchen, also immer vom Fuß bis zum Oberschenkel erst kalt dann warm. Dann kann man ein Gläschen Sekt trinken, das hat bei mir mal richtig gut geholfen. Kniebeugen bringt auch den Kreislauf in Schwung. Wann immer man die Möglichkeit hat: Beine hochlegen. Außerdem gibt es auch Kreislaufanregende Tropfen in der Apotheke, einfach mal nachfragen!
Soweit erst mal von mir, ganz liebe Grüße Angstnase!

03.10.2010 17:27 • #2



Phobischer Schwankschwindel Erfahrungen

x 3


danke

aber es ist ja leider kein kreislaufproblem
aber werde gleich mal kreislauftropfen nehmen vieleicht hilft es doch

03.10.2010 17:33 • #3


Hallo
Kenne dieses Problem mit dem Schwankschwindel sehr gut .Und das Gefühl beim stehen umzufallen.Mich macht das voll fertig wobei ich zur Zeit sehr zufrieden bin.Von meiner Ärztin habe ich Vertigo- neogama bekommen und ich muß sagen das hilft mir sehr gut.
L.G

04.10.2010 18:57 • #4


habe mal eine zeitlang vertigo heel genommen

es aber noch 2 monaten nicht abgesetzt
wie lange darf ich eigentlich sowas nehmen
sprich vertigo oder neurexan ist ja auch von heel?

04.10.2010 19:17 • #5


Zitat von May1985:
habe mal eine zeitlang vertigo heel genommen

es aber noch 2 monaten nicht abgesetzt
wie lange darf ich eigentlich sowas nehmen
sprich vertigo oder neurexan ist ja auch von heel?




huch meinte es nach 2 monaten abgesetzt zu haben

04.10.2010 19:41 • #6


02.04.2012 10:36 • #7


Ohh jeee!

Du bist da ganz und gar nicht alleine! Ich wohl ein Hauptsymptom bei allen Ängstlern! Schau mal weiter untern oder gib "Schwindel" in die Suche ein! Da gibt es mehr ald genug!

02.04.2012 10:39 • #8


funkel36
ich habs momenten auch wieder....denke das liegt bei mir auch teilweise am wetter

02.04.2012 10:41 • #9


HeikoEN
Man nennt das auch psychogenen Schwindel.

Wenn Du mutig bist, kannst Du ein wenig trainieren gegen den Schwindel.

Schau mal hier:
http://www.ratgeber-panik.de/aufloesung-der-angst/training-gegen-schwindel.php

Deine Angst, dass er organische Ursachen hat, ist auch ziemlich normal für Betroffene. Solltest Du nachgeben und zum Schulmediziner rennen, steht einiges an beim Neurologen an Untersuchungen...nunja, wenn man im Angststrudel ist...

02.04.2012 10:42 • #10


Ich hab einen 3jährigen ärztemarathon(mit 2 mal stationären aufenthalt mit komplettcheck) hinter mir und organisch wurde nie etwas gefunden ....
LG

02.04.2012 11:02 • #11


HeikoEN
Zitat von bekki84:
Ich hab einen 3jährigen ärztemarathon(mit 2 mal stationären aufenthalt mit komplettcheck) hinter mir und organisch wurde nie etwas gefunden ....
LG


Ja, genau das meinte ich.

Ich nehme aber an, dass Du noch KEINE Angsttherapie hinter Dir hast, denn sonst würde nicht dir Frage kommen: "Hab Angst das es doch nicht psychisch ist??".

Oder?

02.04.2012 11:33 • #12


Zitat von HeikoEN:
["Hab Angst das es doch nicht psychisch ist??".

Ich denke, dieser Gedanke wird wohl auch nie ganz weggehen! Ist ja auch nur menschlich! Man lernt aber damit umzugehen! Man lernt dass es 100% Wohlfühlen und 100% Sicherheit nicht gibt! Und dieses Suchen nach Sicherheit drückt wohl die Psyche in Form des Schwindels aus! Man muss lernen, die Risiken des Lebens zu akzeptieren.

02.04.2012 11:49 • #13


HeikoEN
Zitat von leinad74:
Zitat von HeikoEN:
["Hab Angst das es doch nicht psychisch ist??".

Ich denke, dieser Gedanke wird wohl auch nie ganz weggehen! Ist ja auch nur menschlich! Man lernt aber damit umzugehen! Man lernt dass es 100% Wohlfühlen und 100% Sicherheit nicht gibt! Und dieses Suchen nach Sicherheit drückt wohl die Psyche in Form des Schwindels aus! Man muss lernen, die Risiken des Lebens zu akzeptieren.


Der Schwindel an sich nicht, aber die Wahrnehmung als solche. Wenn man sich die Ursachen für den Schwindel ansieht, wird das relativ schnell klar.

Eine Theorie ist z.B., dass der Betroffene, der sowieso sehr auf sämtliche Symptome und seien sie noch so gering und klein, achtet, auch die Bewegung des Kopfs kontrollieren will und es genau darum zum Schwindel kommt. Der Muskeltonus bei Angstbetroffenen ist sowieso ständig sehr hoch, was die Sache noch begünstigt.

Jeder gesunde Mensch, achtet gar nicht darauf und nimmt es somit auch nicht wahr, wenn der Kopf für einen kurzen Moment nicht genau geführt wird.

Darum kann man Schwindel auch gut "wegtrainieren", mit dieser Bürodrehstuhlmethode, wie auf der Webseite beschrieben.

Kinder haben z.B. einen großen Spaß daran, wenn ihnen schwindelig ist. Je mehr, desto besser. Der Beweis dafür, dass das ganze eine Sache der falschen Bewertung und krankhaft übersteigerten Wahrnehmung ist.

Mir hat bei Schwindel immer sehr gut strammes spazieren geholfen. So 30-40 Minuten laufen und versuchen, sich auf die Füße und die Abrollbewegung zu konzentrieren, so dass das Gefühl hochkommt, man steht mit ganz festen Füßen auf dem Boden.

02.04.2012 12:48 • #14


Hallo
@bekki
Ich hoffe ich kan dich ein wenig beruhigen ich leide auch schon 2 Jahre unter Schwindel eigentlich ist er fast täglich da nur manchmal kann man besser damit umgehen und manchmal steigere ich mich so hinein mit den gedanken dan wirt alles nur noch schlimmer ist das bei dir auch so? Hast du auch manchmal das gefühl wie benommen zu sein?Ach man ich würde doch auch so gern diesen schwindel los werden ich habe einfch gemerkt man muss den schwindel einfach probieren anzunehmen und mit ihm zu leben aber ich weiss es ist echt schwer.
Ich habe übrigens auch schon einen Aerzte Maraton hinter mir es wurde auch nicht gefunden bin ja auch froh aber eben der schwindel bleibt

Sei lieb gegrüsst emely

03.04.2012 12:45 • #15


danke es ist schon ein bisschen beruhigend wenn man weiss man ist nicht alleine....ja ich bin wie benommen manchmal,gehe wie auf watte,gangunsicherheit und angst in ohnmacht zu fallen ...alles kacke:(....
hats du noch andere symptome?LG Bekki

03.04.2012 13:52 • #16


hallo

Ich habe eigentlich hauptsählich den Schwindel Gangunsicherheit Benommenheit Laufen wie auf Watte.Manchmal habe ich auch eine ihnerliche Unruhe.Und unter Reizmagen Reizdarm leide ich leider auch.Aber irgendwie kan ich mit allen gut umgehen nur mit diesem doofen Schwindel der macht mich echt wahnsinnig
Ich habe auch das gefühl das ich manche sachen nicht mehr machen kann weils mir Schwindelig ist zum Beispiel Kino Coiffure usw.Ich fühle mich gefangen in meiem eigenen Körper
Wie ist das bei dir ?

Liebe Grüsse und einen schönen Tag emely

04.04.2012 07:05 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Blüte

29.10.2012 13:06 • #18


Die meisten Leute mit Angst leiden unter diesem Schwankschwindel. Ich auch. Ganz ganz schlimm. Ich hatte schon ein MRT, ein EEG, irgendso eine Strommessung beim Neurologen, zig Blutabnahmen, Ultraschall von Herz und Schilddrüse, Langzeit-EKG, drei normale EKG´s, großes Blutbild, war beim Heilpraktiker und beim Naturheilkundler und letztens beim HNO. Gefunden wurde nichts. Deshalb will ich nun noch mal zum Neurologen,weil ich bei Psychotherapeuten keinen Termin kriege. Es wird wohl dieser phobische Schwankschwindel sein. Auch, wenn ich es irgendwie nicht akzeptieren kann und Angst vor einer Krankheit habe. Einzig eine Nervenwasseruntersuchung habe ich aus Angst nicht machen lassen. Ach ja. Beim Augenarzt war ich auch noch.

29.10.2012 13:55 • #19


Blüte
Oje das hört sich ja wahnsinnig an

Wie empfindest Du ihn denn und wann immer kommt er?

29.10.2012 16:08 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel