17

Lalu90

Lalu90

73
13
22
Guten Abend ihr Lieben,
bin zufällig auf diesen Forum gestoßen und habe mich schon ein wenig belesen.
Hoffe ich finde Gleichgesinnte und die Angst wird mir ein wenig genommen.
Dann mal zu mir ! Seit mehreren Jahren leider ich an Hypochondrie, die mal weniger mal mehr ausgeprägt ist.
Im Januar hatte ich eine Fehlgeburt in der 9 ssw. Danach bin ich in ein sehr tiefes Loch gefallen und komme da nicht mehr raus.
Nach 2 Ausschabungen und dem hin und her dachte ich ok, jetzt kann ich damit abschließen , jetzt wäre es vorbei. Von wegen!
Dann hatte ich ein größeren Leberfleck an mir bemerkt, siehe da - Angst vor Hautkrebs! Bei der Akutsprechstunde einer Hausärztin gewesen, war es natürlich nicht.
Dann dachte ich an Hirntumor, was ausgeschlossen werden konnte.
Seit ca. 2 Wochen leide ich ab Oberbauchschmerzen, Ärzte tippen auf Magenschleimhautentzündung.
Ultraschall wurde gemacht , alle Organe top.
Blut wurde abgenommen.... Und dann fing der Horror an.
Die Ärztin teilte mir den Befund- Organe alle gut aber meine Blutkörperchen wären zu klein. Keine Anämie sagte sie , Eisenmangel.
Da fing mein Herz schon an zu rasen. Eisenmangel? Leukämie! Und jetzt verfolgt mich diese Angst Tag und Nacht
An nichts anderes kann ich denken. Das belastet mich so sehr. Noch mehr Angst macht mir, dass ich seit 4 Wochen erkältet bin. Die Nase läuft. Mein Rücken tut weg und knackt im Bereich des Brustwirbels.
Panik! Wirklich Panik.. Und diese Panik werde ich einfach nicht los.
Wie komme ich aus diesem Loch wieder raus ? Habt ihr vllt Tipps? An wen kann ich mich wenden?
Ich danke euch schon im voraus und wünsche Euch ein schönes Wochenende

18.03.2017 17:07 • 05.09.2019 #1


56 Antworten ↓


BellaM85


3704
15
1358
Hey!
Du musst doch keine angst haben bei Eisen Mangel das ist doch was ganz anderes wie Leukämie!
Du sagst du hattest im Januar eine fehlgeburt und wurdest 2 mal ausgeschabt hast du seiddem die Periode stärker usw haben nämlich die meisten die entbunden oder ausgeschabt wurden, und auch die meisten schwangeren also diesbezüglich dann eisenmangel. Du warst ja auch schwanger und das dauert bis die Hormone wieder normal sind. Ich hab selbst vor kurzem entbunden und ich hab bei vielen gesehen das sie eisenpräparate in und auch nach der ssw bekommen haben.
Mach dich nicht verrückt du hast nur einen Mangel und kein Krebs!
Ich bin selbst hypochonder ich kenn das Problem zu gut:) hatte auch schon alle Erkrankungen va Krebs egal welcher organe:)

18.03.2017 17:14 • x 1 #2


Lalu90

Lalu90


73
13
22
Danke dir für deine Antwort:)
Das gleiche sagt mein Freund auch. Aber zusammen mit dieser lästigen Erkältung macht es mich einfach verrückt.
Werde mich Montag an meine Hausärztin wenden und hoffe auf Verständnis und Hilfe von ihr
Diese ständige Angst vor Schlimmen ist sehr belastend
Liebe Grüße

18.03.2017 17:17 • #3


BellaM85


3704
15
1358
Ja das kenne ich:) aber mach dich nicht verrückt du hast nur einen eisen mangel den haben soooo viele Menschen egal ob schwanger oder nicht! Dann bekommst du ein Medikament oder Versuch es ohne und setz die Ernährung etwas um die Ärzte haben super listen dafür:)
Viel Glück noch und erhol dich:)

18.03.2017 17:21 • #4


nektarine


1188
4
609
hallo!
leukämie und anämie klingt zwar ähnlich ist aber was ganz anderes!
ich habe auch einen eisenmangel und eine anämie. anämie bedeutet blutarmut.
liebe grüße

18.03.2017 17:25 • #5


BellaM85


3704
15
1358
Nur leider ist Anämie ein Anzeichen dafür:/

Ja kann muss es aber nicht in deinem Fall meinte die Ärztin auf jeden Fall den Eisen mangel:)

18.03.2017 17:31 • #6


nektarine


1188
4
609
kann sein. aber bei einem eisenmangel, kann es schon mal zu einer anämie kommen.
nennt sich dann eisenmangelanämie.
wenn du ein paar wochen eisentabletten nimmst, werden sich deine blutwerte sicher wieder stabilisieren.
liebe grüße

18.03.2017 17:41 • #7


Gigs32


195
16
28
Ich habe auch eine Anämie . Ich leide an einer spährozytose. Das bedeutet das meine roten Blutkörperchen zu schnell bin der Milz abgebaut werden weil sie verformt sind . Eine Leukämie siehst du sofort im großen Blutbild .auserdem gibt es mehrere unterschiedliche Leukämien . Jede geht von einer anderen Zelle aus . Gehe zum Arzt lass dir ein großes Blutbild machen und lass dir den crp wert machen . Wenn beides ok hast du zu 150 Prozent keine Leukämie . Ich habe diese Angst ein Jahr gehabt und weis von was ich spreche . Du kannst auch ein Ultraschall machen lassen . Bei Leukämie ist deine Milz sehr viel vergrößert. Also bleib cool

18.03.2017 20:50 • x 1 #8


Lalu90

Lalu90


73
13
22
Meine Angst ist wieder da ((

Alles diese blöden Petechien .. Habe sehr viele davon an den Unterschenkeln.
Seit gestern wirklich starke Rückenschmerzen , angeschlagen fühle ich mich seit Samstag.....

Verfalle wieder in Panik , es kann doch nicht jedes mal nichts sein:( habe morgen n arzttermin.... Habe Angst vor der Diagnose ...

07.06.2017 19:09 • #9


Mindhead

Mindhead


1126
12
426
Hey
Eisenmangel ist etwas, das sich gut beheben lässt! Da musst du dir wirklich keine Sorgen machen und wegen der Erkältung; auch durch Eisenmangel ist man anfälliger und sowieso schon schlapper.
Aber den Mangel wirst du in den Griff bekommen!

Wäre es Leukämie, hätten die das schon gesehen bei der Blutabnahme. Vor allem, da sie meinten Organe sind topp, darfst du da nochmal aufatmen! Denn bei Leukämie ist es ja oft so, dass zB. die Leber vergrößert ist.
Mach dir da keine Sorgen! (ich sage das so einfach, ich kenne die Angst nämlich selber nur sehr gut), aber Eisenmangel ist wirklich nichts schlimmes

Ich hoffe, dass ich dich ein wenig beruhigen konnte!(?)

Und wegen deinem Rücken; lagst du viel im Bett etc? Panik wirkt übrigens auch auf deinen Körper, vergiss das nicht.
Lass dir sonst mal eine Überweisung zum Orthopäden geben, vielleicht hast du Blockaden undso. Das habe ich sehr oft, das ist auch nichts weswegen man sich Sorgen machen muss.

Das wird morgen schon! Kopf hoch! Denk dir, dass schon was gefunden wäre, wenn du was ernstes hättest! Bluttest etc. wurde ja alles gemacht und scheint abgesehen vom Eisen in Ordnung zu sein Das ist was gutes! denk daran

07.06.2017 19:18 • x 1 #10


Lalu90

Lalu90


73
13
22
Die Werte würden das letzte mal im März gecheckt , könnte ja sein, dass es sich jetzt ja verschlechtert hat.

Ich weiß, vllt ist es übertrieben... Aber ich komme von dieser Angst nicht los:'(

07.06.2017 19:26 • #11


Mindhead

Mindhead


1126
12
426
Nein, ich verstehe deine Angst total! Wirklich! Dafür musst du dich nicht rechtfertigen
Als ich vor einigen Monaten zum ersten mal Blut abgenommen habe, hatte ich schreckliche Angst und habe nicht mehr geschlafen in der Nacht. Weißt du wieso? Der Arzt meinte er müsste nach meinen Leukozyten und den Entzündungswerten gucken.
Sofort traf mich das wie ein Schlag. Angst vor Leukämie.
Am nächsten Tag kam die Nachricht, dass alles in Ordnung ist.
Ich weiß nicht ob dir das hilft...
Verrückt machen wird dir aber auch gar nicht helfen.
Wie fühlst du dich denn sonst? Eisenmangel ist ja eigentlich nicht unbedingt ein Warnzeichen bzw. etwas, worüber du dir sehr Sorgen machen müsstest. Natürlich verstehe ich deine Angst trotzdem!

So, aber jetzt will ich dir ein wenig Mut machen!: Es gibt auch Arten von Leukämie, die gut behandelt werden können! Vergiss das nicht.

Kann ich dir irgendwie helfen? Deine Angst ein wenig nehmen?

Meine Mutter hatte gerade einen sehr, sehr starken Eisenmangel und hätte eigentlich Bluttransfusionen bekommen sollen. Aber sie hat das mit den Tabletten im Griff bekommen. Das hatte sie nun schon zum Zweiten Mal.
Ich kann dir auch einen Eisensaft sehr empfehlen, der hat auch mir geholfen.

07.06.2017 19:32 • #12


Lalu90

Lalu90


73
13
22
Eisensaft? Vllt einge gute Alternative! Denn die Tabletten vertrage ich nicht.

Was mur mehr Angst macht ist nicht der Eisenmangel.
Eher die Petechien. Habe wirklich viele davon an den vorderen Unterschenkeln...

Und dazu diese Angeschlagenheit seit Samstag, klar. Es kann auch nur n kleiner Infekt sein.

Das will mein kranker Kopf aber nicht wahrhaben.
Zudem finde ich das Warten auf die Ergebnisse sooooooo schlimm!

07.06.2017 19:36 • #13


Mindhead

Mindhead


1126
12
426
Eisensaft ist wirklich gut Von Amecke hat die mir und meiner Mutter sehr gut geholfen.

Wie lange hast du die schon? Sind die manchmal da oder die ganze Zeit?
Solche rote Pünktchen, oder?
Kann es vielleicht sein, dass du auf irgendwas allergisch reagierst?

Du hast geschrieben, dass du auch erkältet bist und dazu der Eisenmangel, das kann natürlich sehr einfach zur Angeschlagenheit führen. Auch schon der Eisenmangel alleine.

Das Warten ist immer das Schlimmtste ._. Kannst du dich irgendwie ablenken? Musik? Lesen? Vielleicht sogar einfach schon schlafen=

07.06.2017 19:42 • x 1 #14


Wien100


406
5
123
Du hast sicher keine Leukämie! Alles zum Blubild wurde schon gesagt - lass ein NEues machen wenn es dich beruhigt . Und keine Angst - wir verstehen dich sicher alle hier
Hast Du schon mal über eine Therapie nachgedacht? Von selber wird - ausgelöst vermutlich durch die Fehlgeburt - die Hypochondrie nämlich nicht besser, sondern manifestiert sich eher und wird im Laufe der Jahre schlimmer.
Vielleicht sind auch Antidepressiva erstmal hilfreich? Ich würde auf jeden Fall bald das Übel an der Wurzel packen bevor es immer schlimmer wird mit den Ängsten.
Und nochmal: Es ist alles gut , du hast keine Leukämie.

07.06.2017 20:07 • x 1 #15


Möwe01

Möwe01


91
9
21
Meine Mama hat seit Jahren Eisenmangel.. Und genau wie du schon sagst, ständig abgeschlagen Rückenschmerzen und Co. Das sind einfach Anzeichen von eisenmangel nicht mehr nicht weniger.. Glaub mir sobald Leukämie Verdacht gewesen wäre, hätte dein Arzt dich direkt in eine Klinik überwiesen. Ich habe das bei einer Freundin erlebt, Gott sei dank hat sich der Verdacht nicht bestätigt. Vertrau deinem Doc. Der würde dir das schon sagen wenn dem was nicht passt bei deinem Blutbild.

07.06.2017 20:24 • x 1 #16


Lalu90

Lalu90


73
13
22
Ja , Petechien sind kleine Einblutungen und meine Unterschenkel sind voll damit :/// vor Google hatte ich mir keine Sorgen gemacht, jetzt Suche ich jeden cm danach ab.

Danke euch für die netten Worte , das baut mich sehr auch !

Werde morgen ein Blutbild machen lassen und auf das beste hoffen

07.06.2017 20:44 • #17


Mindhead

Mindhead


1126
12
426
Da sie aber nur dort sein, kann es wirklich gut eineergische Reaktion auf etwas sein (zb Stoff etc) auch wenn du das vorher nicht hättest.

Es wird alles gut!
Mach das morgen und dann wirst du das bestimmt sehen

07.06.2017 21:23 • x 1 #18


Lalu90

Lalu90


73
13
22
War beim Arzt , Blut wurde abgenommen.
Aber natürlich habe ich mich nicht getraut der Ärztin von meiner Leukämieangst zu erzählen:/
Habe einfach gesagt , dass ich diese Punkte habe und ständig müde bin.

Sie wollte dann die Blutgerinnung überprüfen . Überprüft man auch automatisch die Leukozyten mit ?

Denn diese Rückenschmerzen machen mich verrückt ! Wenn man googelt, findet man ständig, dass es mit Rückenschmerzen anfängt

08.06.2017 17:16 • #19


Mindhead

Mindhead


1126
12
426
Vielleicht solltest du deine Ängste wirklich mal erzählen. Ich denke, dass dir Hilfe gut tun würde!

Die Leukozyten sind ja mitverantwortlich für die Blutgerinnung. Deswegen ist es bei vielen Leukämiepatienten der Fall, dass die Gerinnung gestört ist und sie viel länger bluten. Oft sind Anzeichen wie plötzliches Nasenbluten ja auch ein Zeichen, wenn man das noch nie hatte und dann plötzlich häufig.

Aber mach dir nicht zu viele Gedanken
Wann bekommst du denn deine Ergenisse?
Hast du deine Rückenschmerzen auch mal angesprochen? Ich denke mal, dass du entweder Schmerzen hast wegen deiner Psyche oder weil du irgendwelche Blockierungen hast. Letzteres kann übrigens auch total auf die Psyche wirken UND für Panikattacken sorgen! Ich hatte auch heftige Blockierungen, wodurch Attacken bei mir entstanden sind. Vorher wusste ich nicht mal, dass Blockierungen die auslösen können.
Aber man denkt immer sofort an das Schlimmste. Das kenne ich nur zu gut.

08.06.2017 20:35 • #20




Dr. Matthias Nagel

Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag