50

Lena864

239
18
11
Das darf doch einfach alles nicht wahr sein

Stehe grad in der Küche, merke wie mein Herz mega anfängt zu stolpern und flattern
Dachte mir bleib ruhig, alles gut
Hörte aber nicht auf, und dann Zack - Panikattacke
Das Gefühl ich kipp gleich um, hin und her gerannt ohne Ende, Lippen taub
Aufs Sofa gelegt, stolpert immernoch

Auf einmal : alles vorbei

Nun liege ich im Bett und hin und wieder kommen heftige stolperer
Das kann doch nicht gesund sein

01.01.2019 22:58 • 23.05.2019 #1


104 Antworten ↓


Ewigeangst

Ewigeangst


4274
9
3854
Das ist die Panik....Versuch dich zu beruhigen und entspann dich..höre etwas Musik oder beweg dich ein wenig....oder nimm ein heißes Bad das kann manchmal Wunder wirken...

01.01.2019 23:06 • #2


Lena864


239
18
11
Aber was ist das mit dem Herz ? Als das anfing zu stolpern ohne Ende, hätte ich noch keine Panik

01.01.2019 23:17 • #3


Ewigeangst

Ewigeangst


4274
9
3854
Naja Herzstolperer haben hier fast alle....lies dich hier im Forum ein bisschen durch und du wirst sehen das es den meisten so geht wie dir

01.01.2019 23:25 • #4


allgaeuhunter


Das kenn ich. Das ist ein Angstkreislauf. Du hast ein Herzstolpern und schwups kommt das Karussell ins Laufen. Das geht innerhalb von Bruchteilen von Sekunden. Und schon fängst du an zu hyperventiliern, die Lippen werden dadurch taub,es kann überall kribbeln, sogar die Finger können krampfen und man bekommt noch mehr Angst. Ich hab mal so hyperventiliert, dass ich die berüchtigte Pfötchenstellung bekommen hatte. Ich dachte ich sterbe jetzt. Und so dreht sich das Karussell noch schneller. Ja und nach einer Panikattacke kann es Stunden dauern, bis das Herzstolpern aufhört. Versuche dich zu beruhigen. Lies dir z.B. durch, wie der Angstkreislauf funktioniert, höre Musik, lies irgendwas im Internet. Hauptsache du lenkst dich ab.

01.01.2019 23:44 • #5


Lena864


239
18
11
Ich werde wach und sofort die Angst vor der nächsten Attacke da
Es ist ein Kreislauf, die Panikattacken werden nicht weniger, solange das Herz so heftig ist

02.01.2019 06:27 • #6


Kopf Salat

Kopf Salat


77
3
69
Denk mal anders rum, das Herz stolpert weil das Unterbewusstsein sich mit irgendwas beschäftigt, der Körper kann übrigens auch nicht zwischen positiver und negativer Erregung unterscheiden, eigentlich ist es aber falsch sich dann hin zu legen, damit bestätigst Du deine Angst noch und gibst ihr noch mehr Macht, raus gehen, eine Runde um den Block gehen oder sowas wirkt Wunder.

Probier es doch mal wenn dein Herz stolpert und Du Angst bekommst zu sagen, ach, Du schon wieder, schön das Du auch mal wieder da bist.... Wenn Du das jedes Mal machst wirst Du sehen, es wird weniger denn Du freundest dich mit deiner Angst an und sie verliert an Wirkung, je positiver Du auf deine Angst reagierst umso mehr geht sie in den Hintergrund.

02.01.2019 07:00 • x 2 #7


petrus57

petrus57


13630
156
7313
@Lena864

So was kenne ich schon seit gut 40 Jahren. Es macht mir zwar immer noch Angst aber es ist nichts Schlimmes. Ich denke auch jedes mal, dass es das jetzt war. Kann mich daran auch nicht richtig gewöhnen.

02.01.2019 08:28 • x 2 #8


Lena864


239
18
11
Mein ganzer Oberkörper brennt, als wenn das Herz richtig was hat

02.01.2019 10:51 • #9


Angor

Angor


9282
7
13961
Zitat von Lena864:
Mein ganzer Oberkörper brennt, als wenn das Herz richtig was hat

Wenn Du akut was mit dem Herzen hättest, könntest Du hier nicht schreiben.
Lies bitte mal hier
https://krank.de/hausmittel/hausmittel- ... zstolpern/
LG Angor

02.01.2019 10:55 • x 2 #10


Lena864


239
18
11
Eben wieder ein stolperer und meine linke Schulter tut so weh und ich bin völlig durcheinander

02.01.2019 13:58 • #11


Jana 1508

Jana 1508


30
1
12
Zitat von Lena864:
Eben wieder ein stolperer und meine linke Schulter tut so weh und ich bin völlig durcheinander

Kenne das zu gut, habe heute auch dieses herzstolpern ,auf Arbeit und auch jetzt zu Hause, zieht bis in die li schulter.
Ich versuche mich abzulenken und nicht darauf eingehen

02.01.2019 14:55 • #12


allgaeuhunter


Hatte heute beim Wandern au h mal wieder Herzstolpern. Hab es, so gut es eben geht, ignoriert. Hab dann meist so ein Drücken in der Brust. Geht aber alles vorbei.

02.01.2019 16:31 • x 1 #13


mello


19
11
Hast Du Dir schon mal was zur Beruhigung geholt, Hat bei mir geholfen. Ist natürlich Calmvlera Hevert Tabletten zergehen auf der Zunge. Beruhigen ungemein. Oder Klassisch Baldrian!

02.01.2019 17:58 • x 1 #14


Lena864


239
18
11
Links unter der Brust tut das so wahnsinnig weh
Ich kann einfach nicht mehr

02.01.2019 22:53 • #15


dr angst


schau mal, wenn Du solche Angst hast, dann ruf den Notarzt.

Herzinfarkt bei Frauen äußert sich i.d.R. zwar völlig anders, aber besser einmal zu viel als einmal zu wenig.

Extrasystolen sind ohne zu Grunde liegende Herzerkrankung ohne Bedeutung und nicht gefährlich. Ich weiß nicht, was bei Dir schon alles untersucht wurde, aber wenn Dein Herz sonst gesund ist, dann ist auch das "stolpern" nicht schlimm.

Im Übrigen ist der Link der hier zur den Hausmittelchen eingestellt wurde etwas indifferent. Es besteht nämlich ein großer Unterschied bei den verschiedenen Extrasystolen ( aus der Kammer, oder aus dem Vorhof, als schnelle oder langsame etc. ). So hilft z.B. das Valsalva Manöver ( Mund und Nase zu und Druck aufbauen ) nur den Herzschlag wieder zu senken ( also z.B. bei der AV Reentry Tachykardie ), die Stolperer verschwinden davon meistens nicht.
Auch eine andere Ernährung und Lebenstiländerungen beeinflussen ( mit Ausnahme des Rauchens ) nach der Ansicht von Kardiologen das Stolpern nicht ( wobei eine gesunde Lebensführung sicher immer gut ist )

Ich denke, dass Du Dich einfach zu sehr verrückt machst und Deine Beschwerden daher kommen ( kenne das gut von mir selbst). Es ist schwer, sich an die "Aussetzer " zu gewöhnen, aber nach Ausschluss aller relevanten Ursachen, muss man irgendann damit Frieden schließen ( ich arbeite derzeit daran )

02.01.2019 23:12 • x 1 #16


Lena864


239
18
11
Ich lieg im Bett, zwar tut es noch weh und innerlich unruhig, aber Puls ist 72, bei einem Herzinfarkt wäre das anders

02.01.2019 23:28 • #17


dr angst


Der Herzinfarkt bei Frauen äußert sich meistens nicht durch Schmerzen, sondern durch starke Übelkeit und ab und zu durch einen Druck auf der Brust ( muss aber nicht sein )

02.01.2019 23:31 • #18


joJO321


73
5
29
Zitat von dr angst:
schau mal, wenn Du solche Angst hast, dann ruf den Notarzt.

Herzinfarkt bei Frauen äußert sich i.d.R. zwar völlig anders, aber besser einmal zu viel als einmal zu wenig.

Extrasystolen sind ohne zu Grunde liegende Herzerkrankung ohne Bedeutung und nicht gefährlich. Ich weiß nicht, was bei Dir schon alles untersucht wurde, aber wenn Dein Herz sonst gesund ist, dann ist auch das "stolpern" nicht schlimm.

Im Übrigen ist der Link der hier zur den Hausmittelchen eingestellt wurde etwas indifferent. Es besteht nämlich ein großer Unterschied bei den verschiedenen Extrasystolen ( aus der Kammer, oder aus dem Vorhof, als schnelle oder langsame etc. ). So hilft z.B. das Valsalva Manöver ( Mund und Nase zu und Druck aufbauen ) nur den Herzschlag wieder zu senken ( also z.B. bei der AV Reentry Tachykardie ), die Stolperer verschwinden davon meistens nicht.
Auch eine andere Ernährung und Lebenstiländerungen beeinflussen ( mit Ausnahme des Rauchens ) nach der Ansicht von Kardiologen das Stolpern nicht ( wobei eine gesunde Lebensführung sicher immer gut ist )

Ich denke, dass Du Dich einfach zu sehr verrückt machst und Deine Beschwerden daher kommen ( kenne das gut von mir selbst). Es ist schwer, sich an die "Aussetzer " zu gewöhnen, aber nach Ausschluss aller relevanten Ursachen, muss man irgendann damit Frieden schließen ( ich arbeite derzeit daran )


Wer sind bitte die "Kardiologen" ? Da würden meine wohl widersprechen. Bei viele Herzgesunden lässt sich die Anzahl an ES signifikant über Faktoren wie Stress, Schlafmangel, Elektrolyte etc beeinflussen. Stresshormone wie Adrenalin (zb durch akute Angst oder durch chronischen Stress) sind nachgewiesene trigger fuer solche Rhythmusstoerungen. Das kenne ich auch von mir selbst.

03.01.2019 02:02 • x 1 #19


dr angst


ich habe nicht die Kardiologen geschrieben, sondern Kardiologen und damit ist die Mehrzahl der in diesem Bereich tätigen Internisten gemeint, natürlich nicht alle.

Beim Thema Stress, Schlafmangel etc . gebe ich Dir recht.Das beeinflusst die HRST schon. Allerdings halte ich Elektrolytmangel und Angst nicht für Faktoren einer Lebenstiländerung.
Ich hatte ohnehin nichts gegen einen grundsätzlich gesunden Lebensstil, sondern mir war der Artikel einfach nicht genau genug.
Vielleicht können wir uns ja darauf einigen

03.01.2019 02:30 • #20




Dr. Matthias Nagel

Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag