Pfeil rechts
6

Hallo,
Ich wollte mal wissen ob man einen Herzklappenfehler im Langzeitekg erkennen kann?
Hatte erst dieses Jahr einen, bei dem nichts auffälliges rauskam außer mein zu hoher Ruhepuls(um die 100). Wenn ich Alk. trinke, habe ich immer extremes Herzklopfen

21.11.2015 16:07 • 22.11.2015 #1


80 Antworten ↓


Vergissmeinicht
Hey lili,

habe auch einen Klappenfehler; Mitralklappenprolaps. Bei den nicht mehr zählenden EKG´s und Langzeit-EKG ist dies erst einem Arzt aufgefallen.

21.11.2015 16:11 • #2



Herzklappenfehler im EKG zu sehen

x 3


Also ja?
Nimmst du dagegen irgendwas ein?

21.11.2015 16:11 • #3


Vergissmeinicht
Liebe lili,

ein einziger Arzt hat dies in 2 Jahrzehnten gesehen und Nein, dafür nehme ich nichts ein.

21.11.2015 16:14 • #4


Na prima... :/
Hatte ja vor kurzem noch ein Kurzzeit-EKG wo auch nichts festgestellt wurde

21.11.2015 16:16 • x 1 #5


Vergissmeinicht
Hm, worüber ärgerst Du Dich jetzt?

21.11.2015 16:18 • #6


Das der Fehler bei dir erst nach mehreren Untersuchungen festgestellt wurde und dann auch nur von einem Arzt, oder?

21.11.2015 16:20 • #7


Vergissmeinicht
Meine liebe lili,

ja, ein Arzt in über 2 Jahrzehnten und lebe damit seit 56 Jahren.

21.11.2015 16:22 • #8


Schlaflose
Zitat von lili90:
Ich wollte mal wissen ob man einen Herzklappenfehler im Langzeitekg erkennen kann?


Wie kommst du jetzt plötzlich darauf?
Ich habe gehört, dass bei bei der Mehrheit der Menschen eine Herzklappe nicht vollständig schließt, aber das ist nicht behandlungsbedürftig. Erst wenn das so stark ausgeprägt, dass man dadurch beeinträchtigt ist, muss gehandelt werden.

Zitat von lili90:
Nimmst du dagegen irgendwas ein?


Ich glaube nicht, dass es dagegen ein Medikament gibt. Normalweise wird operiert, wenn dir Klappe nicht mehr schließt und man starke Symptome hat.

Zitat von lili90:
Wenn ich Alk. trinke, habe ich immer extremes Herzklopfen


Ja dann trink halt keinen Alk.. Dafür habe ich echt kein Verständnis

21.11.2015 17:01 • #9


Ich bin 19 Jahre jung, wenn ich da schon auf Alk. verzichten muss, dann Gute Nacht. Klar ist es unangenehm, aber es ist mindestens genauso unangenehm, doof daneben zu sitzen und Abstriche zu machen, nur weil das Herz schneller schlägt

21.11.2015 17:04 • #10


Schlaflose
Ich kann an zwei Händen abzählen, wie oft ich im Leben Alk. getrunken habe Man kann sehr gut daneben sitzen und etwas anderes Leckeres trinken. Es gibt so tolle Säfte, da braucht man doch keinen Alk.. Das ist so wie mit dem Rauchen. Man muss nicht mitmachen, nur weil andere es tun.

Wenn du vom Alk. einen schnellen Herzschlag bekommst, will dein Körper dir sagen, dass du es nicht verträgst. Das ist so ähnlich wie wenn jemand eine Allegie oder eine Unverträglichkeit gegen bestimmte Lebensmittel hat. Er muss die auch weglassen und Abstriche machen.

21.11.2015 17:19 • #11


Ich glaube einfach, dass mein Herz so schnell schlägt, weil es normal schon schnell schlägt also mein Puls relativ hoch ist und mein Körper es einfach nicht gewohnt ist. So ist es ja auch beim Sport und den sollte man auch nicht weglassen.

21.11.2015 17:30 • #12


Schlaflose
Es ist normal, dass der Puls durch Alk. schneller wird, nur wenn es bei dir so stark ist, dass es dir so große Sorgen bereitet und du sogar denkst, dass deine Herzklappen nicht in Ordnung sind, dann solltest du es lassen.

Alk. mit Sport gleich zu setzen ist auch nicht gerade sinnvoll
Wenn ich Ausdauersport treibe, geht mein Puls auf bis zu 150 solange ich mich bewege, aber er geht sofort wieder runter, wenn ich aufhöre und ich fühle mir sehr gut dabei.

21.11.2015 18:12 • x 1 #13


Mondkatze
Zitat von lili90:
Ich bin 19 Jahre jung, wenn ich da schon auf Alk. verzichten muss, dann Gute Nacht. Klar ist es unangenehm, aber es ist mindestens genauso unangenehm, doof daneben zu sitzen und Abstriche zu machen, nur weil das Herz schneller schlägt


also ich kann mich auch ohne Alk. amüsieren und habe nicht das Gefühl, dass ich "Abstriche" machen muß.
Kommt ja auf die Einstellung an, wie man alles definiert.
Abstriche mußte erst dann machen, wenn das Nervengift Deine Leber oder Dein Gehirn angegriffen hat.
"Korsakow läßt grüßen".
Bis dahin kannste doch trinken.
Aber dann mußte Dein Herzrasen auch in Kauf nehmen.

21.11.2015 18:40 • x 1 #14


Ja ihr habt schon Recht. Ich werde heute auf Alk. verzichten
Hab aber noch eine andere Frage:
Hab soeben eine schlechte Walnuss gegessen(hat ziemlich bitter und sauer geschmeckt) hab sie direkt ausgespuckt und Zähne geputzt. Hab sicher was davon runtergeschluckt und wie ein Brennen auf der Zunge ist das schlimm?

21.11.2015 19:16 • #15


Mondkatze
Zitat von lili90:
Ja ihr habt schon Recht. Ich werde heute auf Alk. verzichten
Hab aber noch eine andere Frage:
Hab soeben eine schlechte Walnuss gegessen(hat ziemlich bitter und sauer geschmeckt) hab sie direkt ausgespuckt und Zähne geputzt. Hab sicher was davon runtergeschluckt und wie ein Brennen auf der Zunge ist das schlimm?


ne, nicht schlimm, nur ekelig im Geschmack

21.11.2015 19:19 • #16


Danke liebe Mondkatze!

21.11.2015 19:56 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Vergissmeinicht
Liebe lili,

wenn Du so angstbessen bist, warum hast Du dann keine Angst vor Alk.? Ich las schonmal von Dir in dem Zusammenhang Angst vor Hirn- und Leberschäden?

21.11.2015 20:24 • #18


Ich trinke nun wirklich selten Alk. und wenn dann auch nicht bis zur Ekstase
Vor Alk. hab ich eigentlich jetzt keine große Angst

21.11.2015 20:30 • #19


igel
Sollte man aber. Jahr für Jahr richten sich zigtausende damit zugrunde. Körperlich, psychisch, charakterlich. Sehr oft sind Angehörige, Kinder, Ehepartner mit betroffen.

Gemessen an der Zahl der Todesopfer durch Alk. sind illegale Dro. , selbst die harten wie Dro., harmlos.

21.11.2015 20:46 • x 1 #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel