Pfeil rechts
1

Manuela80

24.09.2014 19:09 • 16.04.2021 #1


25 Antworten ↓


Hallo Manuela,

es ist ein harter Brocken, wenn du das Citalopram sofort ohne ausschleichen absetzen musst.
Nun, es hängt natürlich davon ab, ob dein QTc mehr als 450 ms aber weniger als 500 ms beträgt.
Wenn dieser Wert eben dazwischen liegt, dann kann schon eine Dosisreduktion helfen, das heißt du könntest das Citalopram gemütlich ausschleichen lassen. Ich würde an deiner Stelle einen Internisten beiziehen, der dein EKG genau befundet. Sollte es wirklich notwendig sein, die Behandlung abzubrechen, gibt es gute Ersatzmedikamente, die die Absetzerscheinungen reduzieren können, und einen anderen Wirkstoff einschleichen problemlos zulassen.

LG

Gerd

24.09.2014 20:39 • #2



QT Verlängerung im EKG

x 3


Manuela80
Hallo Gerd,
ich weiss jetzt gar nicht wo mein Wert liegt... ich hab ganz ehrlich nicht drauf geschaut und jetzt liegt der Ausdruck eh bei meinem Arzt.
Das EKG wurde auch von einem Internisten gemacht.
Er weiß das ich Panikpatientin bin, hat aber nichts weiter gesagt, ausser das er mich direkt einweisen würde wenn es was ernsteres wäre mit diesem Wert.
Ich hoffe einfach mal das ich den Tag im Freizeitpark morgen einfach geniessen kann....
LG

24.09.2014 20:42 • #3


Nun, wenn du bei einem Internisten warst, kannst du ja den Tag morgen genießen! Der hätte schon reagiert, wenn unmittelbare Gefahr bestünde.
Nur, Vorsicht, durch Achterbahnfahren stößt dein Körper Adrenalin aus, was bei einer Panikerkrankung nicht von Vorteil ist....

Ich wünsche dir einen schönen Tag morgen und dass alles zu deiner Zufriedenheit abläuft!

LG

Gerd

24.09.2014 20:56 • #4


Manuela80
Ich werds einfach versuchen... Um das Adrenalin mach ich mir da ehrlich momentan weniger Gedanken

Naja, ich hoffe einfach das ich abschalten und den Tag wirklich geniessen kann.
Wäre schade, wenn ich vor lauter Gedanken keinen Spass haben würde... das kommt im Alltag ja leider schon genug vor.

24.09.2014 21:54 • #5


Hallo,

ich habe auch eine QT Zeit Verlängerung. Habe meine Medis (Nortrilen und Mirtazapin) reduziert. Die Ärzte haben mich eigentlich beruhigt, dass nichts passieren kann, bzw. nicht sofortiger Handlungsbedarf besteht.

Liebe Grüße,

Angelika

29.09.2014 23:23 • #6


Manuela80
Hallo Angelika,
danke für deine Antwort
Ich bin jetzt seit 5 Wochen von meinen Medis weg und werde mich bald wieder beim Arzt zum EKG anmelden um das mit der QT-Verlängerung zu kontrollieren.
Hab ein bisschen Angst das es sich nicht gebessert hat...

13.10.2014 07:36 • #7


Kannst Du bescheid sagen wie der Wert nun war?

24.10.2014 14:10 • #8


Manuela80
Hey, ich war noch nicht wieder beim Arzt... ich trau mich momentan noch nicht das kontrollieren zu lassen

24.10.2014 18:01 • #9


Stolze Leistung, Manu, toll, alles Gute dann für dein EKG!

LG

Gerd

24.10.2014 18:19 • #10


Es wäre erst einmal wichtig zu wissen wie lang der Wert überhaupt war.
Wichtig ist der QTc.

25.10.2014 20:54 • #11


Ikarus 2014
Hi Manuela Du hast doch ersteinmal schon viel erreicht:Du bist von dem verdammten Citalopram weg,
und dein QT kann sich wieder normalisieren.Laut Statistik(was immer man davon hält),wird der QT bei
90% aller längerfristigen Citalopramgebraucher wesentlich langsamer.Mach dich nicht verrückt,mach dir keinen Streß wegen dem EKG,
bei dir wird sich das auf jeden Fall gebessert haben. Ciao

25.10.2014 21:39 • #12


Manuela80
Ich kann jetzt leider nicht sagen wie der Wert war... die Unterlagen hat mein Arzt vorliegen.

Natürlich hoffe ich das sich die Werte, bzw. der Wert wieder normalisieren, trotzdem hab ich halt die Gabe, wie wahrscheinlich einige hier mich da tierisch reinzusteigern

Ich werde euch auf jeden Fall berichten was beim nächsten EKG rausgekommen ist... wann auch immer ich mich traue zum Arzt zu gehen

26.10.2014 20:33 • #13


Manuela80
So, nachher gegen 16 Uhr geh ich zum EKG... halte es nicht mehr aus.
Mache mich aber schon total verrückt und mein Herz stolpert auch nach wie vor mal mehr und mal weniger!
Es ist schrecklich und ich hoffe das das Ergebnis nachher gut ausfällt.
Drückt mir die Daumen!

24.11.2014 13:52 • #14


Manuela80
So, das EKG ist ja nun gestern gelaufen und die Ärztin sagte da ist keine QT- Verlängerung zu sehen!

25.11.2014 04:47 • x 1 #15


Da brauchst keine Angst haben! Es wird sich gebessert haben! Kann durch eigene Erfahrung sagen, dass diese Medis solche Nebenwirkungen haben! Und man erholt sich relativ schnell davon! Also keine Angst! Beim EKG wirst du sehen, dass alles gut ist!

26.11.2014 08:26 • #16


na das ist doch super. dann kannst du das ad doch weiter nehmen!

30.11.2014 10:09 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Mondschein86

22.07.2020 17:36 • #18


Aequitas
Wie realistisch soll das sein?! Man hats hald bei gewissen Medikationen im Auge, was ja nicht heißt, das man 24/7 mit einem EKG rumläuft. Wären bei solchen Dosen massive Rhythmusstörungen so wahrscheinlich, würd man das nicht so häufig ausgeben

22.07.2020 18:06 • #19


Lottaluft
Zitat von Mondschein86:
Hallo!Unter citalopram 15mg hatte ich eine super qt Zeit von 390 (Einnahme morgens)Seit 7 Tagen nehme ich nun Opipramol 3x 25mg und anscheinend wirken beide Mittel stark auf die wir Zeit!Ich habe richtig Angst! Habe erst am Montag einen neuen Termin fürs elf bekommenWie realistisch ist es dass ich bis dahin Kammerdienern bekomme. Habe gerade eine Phase in der ich nicht klar denken kann



Ich glaube bei der Dosis ist es ungefähr so wahrscheinlich wie das ich morgen als Beyoncé aufwache
Da wird bis Montag nichts sein

22.07.2020 18:18 • x 1 #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf