Pfeil rechts

Hallo Ihr Lieben

Also bei mir wurde vor kurzen ein EKG gemacht,war alles in ordnung. Aber kann man das in so einer kurzen Zeit überhaupt feststellen,das das Herz gesund ist? Habe andauernt das gefühl mein Herz würde jeden moment stahen bleiben,öfter habe ich auch so ein stechen. Und ganz schlimm ist es wenn ich mich anstrenge,ob Treppen steigen oder andere anstrengungen,dann habe ich das gefühl mir schlägt das herz bis zum Hals,bin außer Puste und einfach fix und fertig....
Übernächste Woche soll ein Belastungs EKG gemacht werden,aber bis dahin ist noch so lang,denn ich frage mich die ganze Zeit ob da was schlimmes bei raus kommen könnte,obwohl das ruhe EKG in ordnung war...

Kann mir einer was dazu sagen??

Lg Bella

07.11.2010 12:22 • 08.11.2010 #1


4 Antworten ↓


Hallo,
ich hatte auch vor 3 Wochen ein stechen in der Herz gegend und die Brust hat auch weh getan es zog bis in den Rücken.
Da bin ich dann ins Krankenhaus.Es wurde ein EKG gemacht alles in Ordnung.
Aber um auf nummer sicher zu gehen wurde mir Blut abgenommen, und eine STunde später hatte ich dann das ergebniss das alles in Ordnung ist.Die Schmerzen kamen von meinen Verspannungen.Die Ärztin sagte noch weil ich gefragt hatte ob es nicht reicht nur mit dem EKG das mit der Blutabnahme man am sichersten ist, weil ein Egk nicht alles zeigt.
Wenn du nicht warten willst bis zum Belastungs EKG frag deinen Arzt, dann bist du auf der sicheren Seite.

LG

07.11.2010 20:56 • #2



EKG sicher?

x 3


Naja, viel sieht man am Blut bezüglich des Herzens auch nicht unbedingt. Bei dir wurde wahrscheinlich nur die HI-Parameter überprüft bzw nach abgestorbenen Herzmuskelzellen gesucht, welche dann auf eine Entzündung hindeuten würde. Aber, wenn das Ruhe EKG in Ordnung ist, kann man in fast allen Fällen etwas ernstes ausschließen. Und mit dem Belastungsekg sollte dann alles klar sein( wobei dort auch nichts rauskommen wird, glaub mir ). Und nein, bis dahin wird dir auch nichts passieren, sonst hätte man am Ruhe EKG etwas Auffälliges gesehen und der Arzt hätte sofort weitere Schritte eingeleitet.


Gruß

07.11.2010 21:42 • #3


Hallo!!

Ein EKG ist eigentlich schon sicher! Man kann dort schon Schädigungen eines Herzens feststellen. Es gibt aber auch Untersuchungsverfahren, die ein Kardiologe macht. z.b UKG (Ultrakardiogramm) dort kann man die Herzklappen und den Blutstrom des Herzens beurteilen. Also der Arzt sieht ob deine Klappen richtig schließen und ob Du irgendwelche Gefäßverengungen hast. ABER! Da dein EKG in Ordnung war wird bei deinem Herz nichts sein..Warum auch? Du bist 29! Hattest Du schon mal was mit dem Herzen? Bzw Probleme beim Atmen oder bei körperlichen Anstrengungen? Wenn nicht, kannst Du anhand von den unauffälligen EKG schon mal beruhigt sein;)!

So genannte Extrasystolen. (das sind Herzschläge die das Herz zu viel schlägt) sind meistens harmlos und das haben viele Gesunde. Nur wir Angstpatienten nehmen es vermehrt war, weil wir zu genau auf unseren Körper achten..

Und das" stehen bleiben des Herzensgefühl" ist "nur" subjektiv..Dein Herz bleibt nicht stehen bzw setzt kurz aus;) Überleg mal..Dann würdest Du das doch nicht mehr mitbekommen wenn es wirklich aussetzen würde ..Es fühlt sich für dich nur so an!

Aber ich kenne das.Was vor ca einem Monat auch erst beim Kardiologen. Der hat die obengenannten Untersuchungen gemacht..und als ich gesehen habe dass da wirklich nichts ist habe ich auch keine Anst mehr dass ich etwas beim Herzen haben könnte..

Ich habe auch gelernt nicht immer in mich reinzuhorchen..Und auch den Ärzten zu vertrauen! Habe z.b das Ergebnis vom Kardiologen angenommen und selbst wenn ich wieder Herzrasen oder Extrasystolen habe macht mir das nichts mehr aus, weil ich weiß ja ich bin gesund!:)

Versuche mal so zu denken..Es fällt auch auf, dass du in einer ziemlichen Angstspirale bist. Weil du jeden Tag Zweifelst ob du wirklich gesund bist und auch den Untersuchungsergebnissen nicht traust! es ist nicht böse gemeint! ich will damit nur sagen dass du so schnell wie möglich psychologische Hilfe in Anspruch nehmen solltest..

Und versuch dich auch abzulenken..Was hast du denn heute noch so vor?

LG

08.11.2010 13:51 • #4


Hallo Bella,

ein ähnliches Problem hatte ich auch. (Angst vor Herzerkrankung)

Irgendwann hatte ich es dann doch endlich kapiert, dass mit meinem Herzen alles in Ordnung ist.

Bis dahin hatte ich drei mal ein EKG machen lassen und war zwei Mal in der Notaufnahme.

Inzwischen habe ich meine Hypochondrie endlich unter Kontrolle


Das EKG ist übrigens eine absolut sichere Messmethode. Ich habe mich zeitweise intensiv mit der Thematik beschäfftigt. Wenn das EKG nichts findet, kannst Du sicher sein, dass Du wirklich nichts hast. (liegt daran, dass das EKG mehrere Messpunkte berücksichtigt - Fehler sind da praktisch auszuschließen)

Und wenn auf dem Ruhe-EKG nichts zu finden war ist es auch sehr unwahrscheinlich, dass im Belastungs-EKG etwas zu finden ist.

Es sei denn Du bist über 80 oder hast jahrelang auf einer Raumstation (in Schwerelosigkeit) gelebt

08.11.2010 15:39 • #5




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Prof. Dr. Heuser-Collier