6

Mir gefällt der Titel nicht. Aber bevor ich schreibe "Passenden Titel bitte einfügen"... ^^ Da kann ja keiner was mit anfangen. Aber wahrscheinlich ändert den ja wer.

Also. Mag sein, dass es total bescheuert ist, deswegen (und vor allem schon wieder) einen Thread zu eröffnen, aber naja.
Mir gehts besser, wenn ich das besprochen habe und mir jemand was dazu sagen kann.
Jaja, ich sollte wirklich mal zum Psychologen, aber ...
Man sagte mir ja, ich soll doch nicht alles in den einen Thread da schreiben

Ich habe jetzt seit bestimmt 1,5 Wochen oder so nen Husten. Also ich huste nen paar mal am Tag und da kommt auch meistens nichts bei raus, also wohl eher Reizhusten, dachte ich. Jetzt ist der Husten etwas stärker geworden, gaaaaanz selten ist da mal etwas Gelbes bei und mir tut ja eh immer alles weh, also Rücken und Brustkorb. Also ich habe ja eh schon Verspannungen und ich habe mal gelesen, dass durch Husten ebenfalls Verspannungen entstehen können, na dankeschön.
Ich habe auch, wenn ein einatme, so ein... Gefühl. Aber ich kann das nicht beschreiben. :l Ich merke das auch nicht, wenn ich nicht darauf achte, also wird das wohl psychisch sein...
Letzte Woche Montag war es glaube ich hat mein Hausarzt schonmal eine Lunge und die Bronchien abgehört und meinte, da sei nichts. HM. Da hatte ich aber auch kaum Husten, aber schon dieses Gefühl...

Meine Nase ist ja sowieso immer zu, da kann mir ja auch niemand mit helfen, war deswegen schonmal beim HNO vor 2 Monaten. Momentan kommt maaaaanchmal auch was gelbes bei raus. :l (Sorry, dass ich das erwähne. Ich weiß, das ist eklig.) Einmal bin ich morgens aufgestanden und danach musste ich husten und dann war da auch was Gelbes mit ein kleeeein wenig Blut. Also nur nen bisschen, hauchdünn. Ich dachte nur gleich "ohgott..." - Aber seitdem kam da nichts mehr. :l

Ich war ja neulich beim Orthopäden und der hat mir 2 Blockaden in der Brustwirbelsäule weggemacht und meinte, wenn da was blockiert ist, dann hat man auch Atemprobleme und es kann auch bis zum Herzen ziehen, Herzrasen etc.
Meine ehemalige Physio meinte da so "Na, dem hätte ich aber auf die Finger geklopft. Da hat er sowas ja gleich der richtigen erzählt." Sie meinte, dass jeder Wirbel irgendwie Einfluss auf bestimmte Organe hat und man z.B auch Magendarmprobleme bekommen kann etc. Ist ja super ...
Als ich heute morgen aufgestanden bin, tat es nämlich schon wieder in der Mitte zwischen den Schulterblättern weh und auch vorne in der Mitte. Diese dummen Wirbel... Mir wurde gesagt, ich soll Rückenmuskulatur aufbauen (was wohl 3 Monate dauern kann), dann würde das mit den Blockaden auch besser werden...

Mein armer armer Hausarzt hat morgen offen und ich glaube übermorgen auch. ^^
Der Hypochonder in mir hat ja mal wieder Angst vor Bronchitis oder Lungenentzündung.
Ich habe leider gelesen, dass es auch atypische Lungenentzündungen gibt, wo man kein Fieber und sowas hat. :l
Ich mess schon dauernd Fieber, wie andere Leute gerne ihren Blutdruck messen. Gestern hatte ich 37,3 und dachte so:
"Man, mach dich nicht verrückt. Das ist noch nicht mal erhöhte Temperatur." ...
Außerdem müsst ich bald auch meine Periode haben und da hat man doch eh mal erhöhte Temperatur oder?
Also für den Fall, dass meine Temperatur jetzt steigen würde.

Manchmal ist mein Rachen auch etwas rot, aber vielleicht kommt das daher, dass ich oft mit offenem Mund atme, weil meine Nase dauernd zu ist? Oder daher, dass ich mir dauernd das Fieberthermometer in den Mund schiebe. ^^

Ich war nur noch nie wegen so einer Bagatelle wie Husten oder Schnupfen bei einem Arzt. Mir wäre das echt peinlich, wenn ich dann morgen bei ihm auf der Matte stehen würde, wegen Husten. ^^
Ich weiß halt nicht, ob das Reizhusten ist (was ja wohl eher weniger der Fall ist) und ich Hustenstiller nehmen sollte oder ob ich was nehmen sollte, was den Husten löst ...
Nachher sitzt da doch irgendwie in den Bronchien oder so was fest, was auch mein komisches Gefühl beim Einatmen erklären würde und ich nehme was ein, was den Husten stillt. Wäre ja jetzt nicht so dolle...

Achso und was ich noch sagen muss: Ich weiß ehrlich gesagt nicht, ob es irgendwie vielelicht auch an trockener Luft liegt, dass ich husten muss. Weil in der Nacht, als ich im anderen Raum geschlafen habe, musste ich fast nicht husten.
Hier in dem Zimmer, wo ich momentan den ganzen Tag über sitze, ist die Luftfeuchtigkeit meistens nur bei 40-45% und das soll ja zu wenig sein...
Aber ich kriege die nicht höher. Echt zum verzweifeln. Als ich die letzte Stunde bei meiner Physio hatte, musste ich auch dauernd husten, aber ich weiß nicht, ob es an dem "Sport" lag, den ich machen musste oder daran, dass es bei ihr auch zu warm war Ich habe sie jetzt natürlich nicht in der letzten Stunde gefragt, ob sie ein Hygrometer hat und wie hoch die Luftfeuchtigkeit bei ihr ist, dann hätte sie mir wohl erstmal was erzählt

Wart ihr schonmal wegen Husten/Schnupfen beim Arzt?^^ Vielleicht erzählt mir der Mann auch, ich hätte psychischen Husten... oder Stresshusten, gibt es sowas nicht auch? Bin etwas unsicher, weil ja immer dieser Hintergedanke ist, dass es schlimmer werden kann ...

Sorry, dass ich immer so viel schreibe. Ich kann mich nicht so kurz fassen.

22.12.2013 13:29 • 20.03.2020 #1


61 Antworten ↓


Was der Grund für dein Problem mit der chronisch verstopften Nase sein könnte ist eine simple Hausstauballergie. Wenn das nach dem aufstehen immer stärker ist und dann im laufe des Tages weniger wird ist dies ein Hinweis dafür. Kann ein Hautarzt mit einem Allergietest abklären.

22.12.2013 13:49 • #2



Hallo Roanne,

BWS-Blockaden, Erkältung (?), Atmung, etc

x 3#3


Ähm ne. ^^ Ich musste beim HNO-Arzt einen Pricktest machen und da kam nichts bei raus. ...
Ich weiß gar nicht, welche Stoffe da getestet werden, aber Hausstaub doch bestimmt.
Ich würd auch nicht sagen, dass das nach dem Aufstehen stärker ist und dann weniger wird...

22.12.2013 14:05 • #3


Schade war ein Gedanke, da für dieses Problem es quasi typisch ist das man ne chronisch verstopfte Nase hat.

22.12.2013 14:34 • #4


Hmja ... Es gibt doch bestimmt psychischen Husten oder? Also er ist besser geworden, aber ich weiß nicht, ob das daran liegt, dass ich jetzt 51% Luftfeuchtigkeit hier erreicht habe. ^^

Kennt denn jemand so ein Gefühl beim einatmen als wenn ... ich weiß nicht, wie ich das beschreiben soll...
Vielleicht ist das auch total normal. ^^ So eine Art vibrieren?...

Aber man kriegt doch auch nicht nach 2 Wochen Husten auf einmal eine Lungenentzündung oder?... ^^

Edit: Ich habe gerade gesehen, dass mein Rachen immer noch etwas rot ist... und ich habe (man, ist das eklig) so nen...
weißen etwas gelblichen Belag auf der Zunge. ô.o Und rote Punkte. Jetzt habe ich gegoogelt, was gelber Belag auf der Zunge ist und habe Angst... x________x

22.12.2013 18:29 • x 1 #5


Irgendwie führe ich Selbstgespräche. Aber naja... Kann ich immerhin nachvollziehen, was ich so gedacht habe.

Kennt ihr das, wenn euch nach dem Aufstehen einfach alles weh tut? Der Rücken, der Brustkorb, sogar kurz die Füße? Und ihr das Gefühl habt, ihr könnt deswegen schlecht atmen?
Meint ihr, das liegt an meinen Verspannungen? Oder halt an der (zu harten?) Matratze... Ich habe mir vorgestern eine neue Matratze ausgesucht, weil meine momentane echt grausam ist, aber die neue bekomme ich erst im nächsten Jahr...

Ich habe vor dem Schlafengehen eine Magnesiumtablette genommen, weil ich dachte, das hilft.
Gut geschlafen habe ich aber gar nicht. Ich lag da dann irgendwie und mein Magen (?), mein Darm, mein Bauch, keine ahnung, irgendwas grummelte da total, richtig nervig...

Jetzt bin ich gerade total müde und mein geliebtes Augenflimmern/Augenflackern ist auch schon wieder stärker bzw. fällt es mir gerade stärker auf. Ich hoffe, dass liegt an der unruhigen Nacht bzw. vielleicht auch daran, dass ich kurz vor meiner Periode bin. (?)...

Achgott, so viel auf einmal.

23.12.2013 10:45 • #6


Wenn ich einatme, habe ich hinten am Rücken auch so ein Gefühl ... Als würd ich irgendwie am Rücken merken, wie sich meine Lunge ausdehnt ? Ich weiß nicht, wie ich das beschreiben soll. Leicht Husten habe ich auch immer noch ...

Ist das normal? Gott ... Ist das furchtbar. Meine Physio hatte mich am Freitag zum Abschied massiert, sind das vielleicht noch Nachwirkungen?...

Ich fang gleich an zu weinen, weil mich das so fertig macht >_< Naja, kurz vor der Periode drehe ich halt zur Zeit immer fast durch ...

23.12.2013 12:32 • #7


Wieso kann man eigentlich nur für so kurze Zeit etwas editieren? Ich find das etwas blöd, jetzt schreibe ich den vierten Post hintereinander, weil mir noch was eingefallen ist.

Ich habe das auch momentan, dass ich oft nach dem Essen bzw. nach dem Trinken oder halt manchmal auch so aufstoßen muss. ... Also ist ja wohl irgendwo zu viel Luft in mir oder?

Achman. ...

23.12.2013 12:52 • #8


Jaspi
Ich bina uch momentan erkältet und bekomme noch dazu jetzt meine Periode, ich kann nachempfinden wie Du Dich fühlst
Wegen der verstopften Nase, hast Du mal eine Nasenspülung mit salz probiert? Ich habe mir vor MOnaten eine Nasendusche gekauft da meine Nase auch ständig zu war morgens, seit dem ich sie benutzt habe, hab eich keine Probleme mehr damit, außer jetzt durch den Schnupfen wieder, aber selbst den bekomme ich gerade schneller weg damit.

23.12.2013 14:23 • #9


Oh wow, eine Antwort. ... Sorry aber wieso antwortet mir kaum wer?^^ Am Ende kommt dann wieder Schlaflose.
(Nicht böse gemeint).

Wie lang bist du denn schon erkältet? Ich habe vorhin was gelesen von wegen, bei irgendnem Husten gibts 3 Phasen und die letzte geht 8 Wochen, wtf?...

Ich habe vor nen paar Tagen mal inhalieren mit Kamillentee probiert, aber irgendwie habe ich unter dem Handtuch keine Luft bekommen. -.- Nasendusche klingt irgendwie... gefährlich :l Ich weiß nicht, die Vorstellung, dass ich mir da irgendwas in die Nase ziehe bereitet mir Unbehagen, wer weiß, wo das dann landet usw...
Nachher krieg ich dann DADURCH keine Luft oder so...

Ich habe vom HNO mal so nen Nasic-Cur Nasenspray bekommen. Das ist aber glaube ich auch kein richtiges Spray, sondern irgendwas eher harmloses oder so. Aber Nasenspray macht ja angeblich irgendwie abhängig und ich habe das "damals" 3 Wochen oder so benutzt und danach nie wieder... mh...

Und was ist mit dem ganzen anderen Kram? Alles Psyche?^^

Edit: Wer hat eigentlich bei meinem einen Beitrag auf Danke gedrückt? Und warum?^^

23.12.2013 16:36 • #10


Jaspi


Sieh mal, ich habe Dir extra ein Video rausgesucht wo die Nasenspülung ein Kind macht Da passiert nichts.
Ich selbst ziehe mir das Wasser auch nicht die Nase hoch, ich lasse es nur etwas nach oben laufen und dann schnäuze ich mir quasi die Nase und dann kommt ziemlich viel Sekret schon wieder raus. Glaub mir es ist sehr erleichternd.
Zu dem Husten kann ich so nichts sagen, wenn er sich trocken anfühlt, dann werden wohl Deine Schleimhäute sehr gereizt sein und eben trocken. Mir hilft dann immer sehr die Lutschpastillen von Isla Moos die könntest Du Dir besorgen, die befeuchten die Schleimhäute. Ansonsten inhallieren wie Du es schon machst, das löst den Schleim.
Zu Deiner Frage ich bin seit letzter Woche Donnerstag erkältet.

Und das andere wird wohl ein Gemisch aus Psyche, Angst, übersteigerrte Selbstbeobachtung und daraus resultierenden Verspannungen sein.

LG

23.12.2013 17:09 • #11


Schlaflose
Zitat von Roanne:
Oh wow, eine Antwort. ... Sorry aber wieso antwortet mir kaum wer?^^ Am Ende kommt dann wieder Schlaflose.
(Nicht böse gemeint).


Ja, zur Stelle
Ich habe mich bisher absichtlich herausgehalten, aber wenn dir sonst fast niemand antwortet, mache ich es wieder. Du könntest ja vom Alter her eigentlich meine Tochter sein.

Zitat von Roanne:
Wenn ich einatme, habe ich hinten am Rücken auch so ein Gefühl ... Als würd ich irgendwie am Rücken merken, wie sich meine Lunge ausdehnt ?

Das ist völlig normal. Beim Einatmen dehnt sich tatsächlich der gesamte Brustkorb, auch hinten, aus.

Zitat von Roanne:
Kennt ihr das, wenn euch nach dem Aufstehen einfach alles weh tut? Der Rücken, der Brustkorb, sogar kurz die Füße?


Ja, aber bei mir liegt es eher am Alter. Bei dir könnte wirklich die Matratze schuld sein, wobei harte Matratzen eigentlich für den Rücken gut sein sollen.

Zitat von Roanne:
Ich habe vor dem Schlafengehen eine Magnesiumtablette genommen, weil ich dachte, das hilft.
Gut geschlafen habe ich aber gar nicht. Ich lag da dann irgendwie und mein Magen (?), mein Darm, mein Bauch, keine ahnung, irgendwas grummelte da total, richtig nervig...

Magnesium in größeren Mengen kann zu Durchfall führen. Vielleicht bist du besonders empfindlich dafür. Nimm es doch morgens, dann hält dich das Bauchgrummeln nicht wach.

Zitat von Roanne:
Hmja ... Es gibt doch bestimmt psychischen Husten oder? Also er ist besser geworden, aber ich weiß nicht, ob das daran liegt, dass ich jetzt 51% Luftfeuchtigkeit hier erreicht habe. ^^


Ja, es gibt psychischen Husten. Du kennst bestimmt den Ausdruck "vor Verlegenheit husten". Wenn sich die Atemuskulatur vor Angst oder unangenehmen Gefühlen anspannt, löst das wohl einen Hustenreiz aus. Ich glaube eher nicht, dass es an der (geringen?) Luftfeuchtigkeit liegt. Es gibt aber Luftbefeuchter, wenn du es mal testen willst. Man kann aber auch einfach eine Schüssel mit Wasser an die Heizung legen. Das Wasser verdampft und befeuchtet die Luft.

Zitat von Roanne:
Ich habe das auch momentan, dass ich oft nach dem Essen bzw. nach dem Trinken oder halt manchmal auch so aufstoßen muss. ... Also ist ja wohl irgendwo zu viel Luft in mir oder?


Das habe ich schon seit meiner Kindheit. Das kommt davon, wenn man zuviel Luft schluckt. Bei mir kommt es daher, dass ich immer zu schnell esse und nicht richtig kaue. Beim Trinken liegt es an der Kohlensäure in den Getränken.

Zitat von Roanne:
ch habe vor nen paar Tagen mal inhalieren mit Kamillentee probiert, aber irgendwie habe ich unter dem Handtuch keine Luft bekommen. -.


Inhalieren hilft mir immer bei Erkältung. Aber nicht mit Handtuch. Es gibt Inhalatoren, wo auf den Behälter ein Aufsatz draufgetan wird, der in einer Maske endet, auf die gerade nur der Mund und die Nase draufpasst. Ich tue immer einen Tropfen JHP Rödler Minzöl in das Wasser. Damit kann man gut durchatmen.

23.12.2013 17:28 • x 1 #12


@Jaspi: Das können sogar Kinder?^^ Ich guck mir das Video nachher mal an, danke.

@Schlaflose:

Vielen Dank

Wenn du das so schreibst, klingt das alles immer sehr rational erklärbar.

Also eine so ne Magnesiumtablette hat 365mg. Das kann doch eigentlich nicht zu viel sein? Ich hatte auch sonst vorher nie so Bauchgrummeln danach. Naja, mal gucken. Ich wollte die nicht morgens nehmen, weil ich nie viel frühstücke und ich glaube in dem Beipackzettel steht, man soll das nach dem Essen nehmen. ....

Ich warte jetzt erstmal ab. ... Wenn mein Husten jetzt die nächsten Tage irgendwann schlimmer wird, ich WIRKLICHE Atemnot bekomme oder hohes Fieber, dann geh ich sofort zum Arzt. Der kann mir ja dann nicht erzählen, dass Fieber psychisch ist...

23.12.2013 18:06 • #13


Schlaflose
Zitat von Roanne:
Also eine so ne Magnesiumtablette hat 365mg. Das kann doch eigentlich nicht zu viel sein? Ich hatte auch sonst vorher nie so Bauchgrummeln danach.


Nein, das ist die übliche Tagesdosis. Ich dachte nur, du hättest zum ersten Mal welche genommen. Aber wenn es sonst nicht so war, kann das Zufall gewesen sein. Du kannst die Tablette ja nehmen, wenn du zum ersten Mal am Tag was gegessen hast.

Zitat von Roanne:
Der kann mir ja dann nicht erzählen, dass Fieber psychisch ist...

Sogar das gibt es. Vor einigen Jahren hatte ich plötzlich über 38°, ohne dass eine Erkältung oder sonst eine körperliche Ursache zu finden war. Zu der Zeit hatte ich aber sehr viel Stress. Ich hatte gerade Abiturkorrekturen, die bis zu einem bestimmten Termin fertig sein mussten. Solcher Zeitdruck führt bei mir immer zu Schlafstörungen und das wiederum zu Ängsten, dass man es nicht schafft, weil man wegen des Schlafmangels total kaputt ist. Diese Ängste lassen einen dann wiederum nicht schlafen, obwohl man todmüde ist. Ich bin dann zum Arzt, der konnte aber nicht sagen, woher das Fieber kam. Er hat auch nichts dagegen unternommen, er hat mich nur für eine Woche krank geschrieben. Das hat mir schon geholfen, weil ich neben den Korrekturen nicht auch noch Unterricht halten und Vorbereitungen machen musste. Nach ein paar Tagen war das Fieber dann auch wieder weg.
Aber wenn man klare Erkältungssymptome wie Husten, Halsschmerzen und verstopfte Nase hat, wäre Fieber ganz sicher nicht psychisch. Aber mach dir keine Sorgen, soweit wird es bestimmt nicht kommen.

23.12.2013 19:02 • #14


Ich hatte mir ja geschworen, heute NICHT ins Forum zu gucken und erst Recht nicht reinzuschreiben, aber naja..

@Schlaflose: Es gibt psychisches Fieber? WTF? Was für eine schei....

Mir tut mal wieder alles weh, so kurz nach dem Aufstehen. Manchmal, wenn ich gaaanz tief einatme, dann tut es auch weh. Wenn ich nur leicht auf meine Haut an den Rippen/Brustkorb drücke, tut es auch weh.
Wenn ich niese, tut es auch manchmal weh.
Sind das dann alles nur Verspannungen? Es ist so furchtbar. Wenn ja: Was mache ich denn dagegen?
Ich glaube, ich habe vergessen, die Physiotherapeutin danach zu fragen ...

Ich habe auch eben meine Periode bekommen, an Weihnachten. Perfekt. ...

24.12.2013 11:01 • #15


Ich weiß nicht, wie ich meine Empfindungen beschreiben soll. ... :l

Also vorhin tat mir so im Oberbauch was weh und mein Magen rumort auch dauernd. Das habe ich sonst nicht während der Periode, aber naja. Wird wohl daran liegen?
Nur irgendwie habe ich das Gefühl ... mh... als wäre in mir total viel Luft. Ich habe heute auch schon nen paar Mal tief Luft geholt, weil ich schon wieder das Gefühl hatte, ich krieg keine. Kann es sein, dass das jetzt zu viel drin ist?

Ich weiß nicht, wie ich das genau beschreiben soll. :l Als wäre mein Bauch von innen total dick oder so. ^^
Oder das ist irgendwie innere Angespanntheit oder es sind meine Verspannungen?

Es ist irgendwie total merkwürdig.

24.12.2013 21:15 • #16


Schlaflose
Ich schätze mal, das sind einfach Blähungen. Damit habe ich auch schon seit meiner Kindheit zu tun. Mit dem tiefen Einatmen hat das nichts zu tun, denn diese Luft geht durch die Luftröhre in die Lunge und nicht durch die Speiseröhre in den Magen. Das hängt mit dem Luftschlucken beim Essen zusammen. Oder durch blähende Nahrungsmittel. Es könnte aber auch mit deiner Periode zusammenhängen. Ich hatte dann immer extreme Blähungen. Aber keine Angst, das kommt hinter wieder lautstark raus

25.12.2013 08:57 • #17


Da kommt aber nirgendswo was raus :l

Ich hab eine furchtbare Nacht hinter mir. ... Ich konnte überhaupt nicht schlafen, weil ich dauernd das Gefühl hatte, ich krieg schlecht Luft, musste dann tief einatmen und dann hatte ich irgendwann so nen Druck auf mir. ...
Bevor ich ins Bett bin, hat es auch mehrmals lautstark geknackt im Rücken und dann tat auch das Brustbein weh und ich dachte mir, ich habe mir schon wieder diesen Wirbel blockiert. -.-
Auf der Seite konnte ich nicht liegen, weil es dann an den Rippen wieder weh tat, da konnte ich aber halbwegs atmen und auf dem Rücken ging gar nicht, da tat es dann schnell weh + dieser Druck...

Kann man durchs tiefe Einatmen selbst Verspannungen hervorrufen, tut das deswegen so weh? Ich denke ja dauernd, es ist meine Lunge, aber wenn ich z.B die Schultern hochziehe, tun die Schultern und die Schulterblätter weh ...
Achman Ich weiß mittlerweile schon gar nicht mehr, wie ich nachts liegen soll.

Vielleicht ist das ja auch Muskelkater vom Husten? Oder so?....
Ich bin so froh, wenn ich ne neue Matratze habe. Vielleicht wird das dann ja etwas besser.

25.12.2013 11:15 • #18


Schlaflose
Zitat von Roanne:
Kann man durchs tiefe Einatmen selbst Verspannungen hervorrufen, tut das deswegen so weh? Ich denke ja dauernd, es ist meine Lunge, aber wenn ich z.B die Schultern hochziehe, tun die Schultern und die Schulterblätter weh ...


Ich denke schon, dass man durch tiefes Einatmen bewirken kann, dass z.B. sich ein Nerv einklemmt oder sich die Muskulatur verspannt oder zerrt, weil ja der gesamte Brustkorb samt Rippen in Bewegung gerät.
Ich habe es gerade ausprobiert, wenn ich ganz tief und lang einatme, tut mir im Rückenbereich und an den Rippen auch alles weh. Und wenn ich die Schultern hochziehe, habe ich ebenfalls Schmerzen bis runter in beide Oberarme. Aber das ist doch nichts Schlimmes, denn ich war gerade 1 Stunde ohne Probleme Joggen. Weder meine Lunge noch mein Herz ist da in irgendeiner Weise beeinträchtigt. Wenn ich ständig darauf achte, habe ich auch diese ganzen Beschwerden, die du aufführst. Aber ich ignoriere es ganz einfach, weil ich mich mit sinnvolleren Dingen beschäftige.

25.12.2013 13:06 • #19


Ich kann mich aber so schlecht ablenken. :l Ich sitz hier, atme recht normal denke ich und trotzdem habe ich Angst, dass gleich meine Lunge kollabiert oder sowas. Wie gesagt: Ich habe kaum geschlafen und auch noch meine Periode, da ist ja alles noch beschissener vom Empfinden her.
Außerdem habe ich eben etwas gehustet und dann kam da doch ein klein wenig Schleim. Hmpf ...
Wenn ich niese habe ich danach auch für einen kurzen Moment das Gefühl, als kriege ich keine Luft. :l

Was ein Mist. ... Ich habe jetzt schon Angst vor der nächsten Nacht.

25.12.2013 13:13 • #20




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel