Pfeil rechts
22

Ladida
Guten Abend,
Mich beschäftigt das Thema sehr und ich brauche grade mal aufbauend Worte oder auch Erfahrungen. Zu mir, bin 39 und leide an einer Angststörung und depressiven Episoden. Die letzten Wochen waren für mich psychisch wieder mal sehr schwer und ich habe mir eigentlich in Dauerschleife Sorgen über alles mögliche gemacht.

Die Angsstörung ist seit Februar sehr akut und kurz danach hatte ich das erste mal Blut nach dem Stuhlgang. Das ist seitdem ca 4 Mal vorgekommen, der Stuhl selbst ist davor leider immer sehr fest und ich verspüre auch ein Zwicken, wenn ich auf der Toilette sitze.
Jetzt hab ich gestern noch gedacht, dass es ja zum Glück schon länger nicht vorkam und heute das. Ich sah Blut in der Schüssel und am Papier war auch recht viel, dazu wieder der leichte Schmerz am After.
Ich muss dazu sagen, dass ich bzw er als Familie in letzter Zeit sehr ihr krank sind und ich die letzten drei Wochen lange sinupret, gelo myrtol und Aspirin genommen habe.
Gut gegessen habe ich leider auch nicht, eher hastig zwischendurch und viel bewegt hab ich mich auch nicht.

Mein Verstand sagt, das hat alles mit meiner Psyche zu tun und auch den Medikamenten. Vor allem Aspirin könnte da eine Rolle spielen.

Ich hatte das im September mal bei meiner Ärztin erwähnt, die auch Onkologin ist und sie war sich sicher, dass es eher was harmloses ist. Sie meinte ganz klar, dass ich bei Darmkrebs noch diverse andere Beschwerden hätte.
Sie sagte aber, sie überweist noch gern zum Proktologen, wenn mich das beruhigt.
Da ich leider immense Angst vor Untersuchungen habe, hab ich das bisher abgelehnt.

Das Blut ist immer hellrot und bis auf heute waren es immer nur winzige Tropfen oder schlieren am Papier. Heute war es mehr.
Dann ist mir aber das Aspirin eingefallen, das könnte das dich erklären oder?

Ich mache mich ganz verrückt. Andere Beschwerden habe ich nicht. Ich habe nicht abgenommen, habe keinen Nachtschweiß, mein Stuhlverhalten ist wie immer (ein Mal am Tag, kein wechseln bin Durchfall und Verstopfung).

Vielleicht hat ja hier jemand aufmunternde Worte…

17.11.2022 17:36 • 25.11.2022 #1


44 Antworten ↓


TheViper
@Ladida Also erstmal generell. Helles Blut ist immer gut. Dunkelwäre schlimmer. Und Blut im Stuhl und Urin sieht immer viel aus ist es aber in der Regel nicht. Es kann vorkommen das durch die Aspirin weil es auch blutverdünnt deswegen sein kann. Aber dann eher weil du eventuell eine kleine offene Stelle hast, die du selber nicht merkst. Auch dem Darm denke ich das es eher weniger kommt.

17.11.2022 17:41 • x 1 #2



Schmerzen am After / Blut nach dem Stuhlgang

x 3


Ladida
@TheViper

Also ich hatte bei der Geburt unseres Sohnes vor knapp 4 Jahren einen sehr schweren Damm und Scheidenriss und vorher hatte meine Gynäkologin schon Hämorrhoiden diagnostiziert.

Vielleicht hat es auch damit zu tun. Es ist da unten ja auch alles genäht worden. Ich merke es ja immer an einer Stelle und weiß dann schon, dass bestimmt wieder Blut zu sehen sein wird.

17.11.2022 17:54 • #3


TheViper
@Ladida Das wird nichts schlimmes sein mach dir da keinen Kopf.

17.11.2022 17:56 • #4


Ladida
@TheViper

Sagt mein Verstand auch. Meine Angststörung hingegen…

17.11.2022 18:06 • #5


TheViper
@Ladida Ja glaube ich dir, ist einfacher gesagt als getan.

17.11.2022 18:07 • #6


Vanessa147
@Ladida
Also wenn es helles Blut ist kommt es meist vom enddarm, After
Und wenn bei dir schon Hämorrhoiden diagnostiziert worden sind und du Aspirin genommen hast und Vorallem dein Stuhl hart ist. Kann das natürlich alles dafür sprechen.
Dunkelrotes Blut wäre viel schlimmer.

17.11.2022 18:10 • x 2 #7


Karimma
Ich habe das auch oft. Wenn ich zu wenig trinke, zu wenig Bewegung habe oder zu wenig Ballaststoffe esse. Das ist ein eigentlich mechanisches Problem. So hat man es mir erklärt. Der Stuhl ist hart, die Schleimhaut trocken. Du presst und der Enddarm reißt ein, eine Analfissur entsteht. Das tut oft höllisch weh und blutet beim einreissen ganz helles Blut halt.
Es gibt Cremes dafür, damit es besser abhielt. Wichtig, gut ernähren und vieeelll trinken.
Ich habe mich mittlerweile damit abgefunden. Aber es ist im Normalfall nichts Schlimmes aber unangenehm.

17.11.2022 19:10 • x 1 #8


Ladida
Danke euch! Welche Cremes sind denn da gut? Habe multilind hier.

17.11.2022 20:50 • #9


Acipulbiber
Schau mal nach Posterisan Akut-Salbe. Gibts auch als Zäpfchen.

Ausserdem würde ich regelmäßig Flohsamenschalen nehmen

17.11.2022 21:04 • x 1 #10


Ladida
Heute natürlich wieder. Hab direkt an der Stelle, die es immer ist, einen Schmerz bemerkt und es hat ein wenig geblutet.

Ah Mensch. Ständig kommt was neues, worüber ich mich sorgen kann.

18.11.2022 08:23 • #11


Ankergirl
Hallo ‍️ ich habe es auch ständig wenn mein Stuhlgang zu hart war. Ich leide unter Hämorrhoiden und wenn ich dann zu stark presse dann platzt es auf. Es dauert bis es wieder ausheilt, deshalb geht es immer wieder auf

18.11.2022 08:33 • x 1 #12


Sümy
Hey , ich hab seit fast 2 Jahren immer wieder mal Blut nach Stuhlgang war auch schon bei proktologen er meinte da ist ne Analfissur das blutet immer wieder wenn der Stuhlgang hart ist … du muss dein Stuhl immer weich halten ich trinke mittlerweile lactulose Sirup das macht mein Stuhlgang weich und somit entstehen diese Probleme nicht ich weiß wie du dich fühlst bei mir ist es schon chronisch geworden man kann sich dagegen operieren lassen

18.11.2022 08:34 • x 1 #13


JniL
Wenn zu harter Stuhl und Hämorrhoiden zusammentreffen dann ist der Weg zur Blutung nicht weit. Cremes brauchst du da keine, sondern weicheren Stuhl. Wenn Ballaststoffe und Bewegung nicht reichen dann musst du was stuhlaufweichendes essen, zum Beispiel Flohsamenschalen.

18.11.2022 09:19 • x 1 #14


Ladida
Habt ihr das denn mal abklären lassen beim proktologen oder seid ihr euch da einfach sicher, dass es harmlos ist?

18.11.2022 12:50 • #15


Ankergirl
Ich ja, hatte sogar Darmspiegelung

18.11.2022 12:55 • #16


Ladida
@Ankergirl ich überlege, ob ich das nicht nächstes Jahr abklären lassen sollte. Einfach um zu wissen, was Sache ist und mich nicht darum zu drehen. Andererseits ist da natürlich große Angst.

Ich hatte vor 11 Jahren schon Krebs und hab einfach nur Angst, was dann auf mich zukäme.

18.11.2022 16:27 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Ladida
Ich merke, ich hab jetzt wieder Angst vor jedem Toilettengang.

19.11.2022 10:07 • #18


Ladida
Ok. Heute war alles ok. Hab aber gestern wirklich sehr viel getrunken und sogar abends noch einen Liter Wasser auf 1,5 std verteilt, damit es nicht nochmal passiert.

19.11.2022 11:28 • x 1 #19


Hi Ladida,

ich leide momentan an einer Fissur. Die Symptome sprechen sehr dafür!

Geh bitte, wenn es geht zu einem Proktologe. Der verschreibt dir die richtige Salbe. In der Regel wächst sowas wieder von alleine zu. Die Salbe unterstützt die Durchblutung.

19.11.2022 22:14 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel