Pfeil rechts
42

Kellzor
Hallo Ich bin neu hier .

Versuche den verlauf mal kurz zusammen zufassen . Als Kind mit 11 , plötzliche angst schwer krank zu sein , dann kinder jugendpsychatrie , das selbe nochmal mit 17 Jahren . Dann mit 20 totale depression herz Ängste , Köperliche Beschwerden ( schwankschwindel , übelkeit , luftnot , brustenge , herzstolpern , herzrasen , panische herzangst ) der Alltag war nicht mehr zu bewältigen , Untersuchungen dank soweit ok , 8 wochen klinik psychomatik und auf cipralex eingestellt 4 jahre mit und 4 jahre ohne Tabletten ok . Dann einer unser besten Freunde verstorben , vater Herzinfarkt , da habe ich gemerkt meine ängste greifen wieder an . Dann kind in den kindergarten , ich mehrmals Erkältet , dann gings los , brustenge , schwer luft , herzrasen , puls stark mit atmung , schwergängiges Körpergefühl z.B auto aussteigen aufeinmal starkes druckgefühl als wenn blutdruck total in die höhe geht , kurz durchatem einigermaßen ok , dann puls sonst immer erhöt jetzt niedrig um 55-60 sonst 75-90. im bett puls wirkt schwergängig druck auf der brust träge sehr unangenehm . Schwindel o Fallgefühl im hinterkopf , Atem und puls fühlt sich teilweise dircheinander an ,puls wirkt oft ausgebremst normal dann schlagartig langsam , Galle erbrechen , immer ein druckgefühl im rücken wenn enge da ist, totale herz angst und am verzweifeln , schwierigkeiten den Alltag u Job zu bewältigen .
Untersuchungen letzten 3 monate
2xmal notaufnahme
3x herzultraschall
3x belastungsekg
2x langzeitblutdruck
2xlangzeit egk 1tag dann 4tage
Zich ekgs
3x lungenfunktionstest
4x blutwerte mit herzwerten , schilddrüse, cholesterin

Ergebniss: bis auf Asthma was im jugendtlichen alter schon festgestellt wurde , aber ich nie ein spray brauchte , wo der allergische teil hausstaub jetz stark geworden ist und ich foster spray nehmen soll ist alles in ordnung gott sei dank.

Dann war ich noch 6wochen in psychtherapie stationär trotzdem plagen mich weiterhin diese beschwerden, was mich wahnsinnig u ängstlich macht und ich nicht mehr weiter weiss. Habe jetz Gespräche beim Therapeuten .

Kennt diese Symptome jemand von euch ?
Sorry wegen der Rechtschreibung

06.06.2017 20:42 • 03.03.2019 #1


102 Antworten ↓


---Jessy---
Du hast ja wirklich eins Reihe von Symptomen.
Das tut mir sehr leid.

Ich habs (zum Glück) nicht alle Symptome. Allerdings treffen einige Symptome zu. Diese sollen auch psychisch sein aber es fällt mir sehr schwer das immer zu glauben. Gerade seit einiger Zeit habe ich wieder extreme herzangst und herzstolpern. Das macht mir Extrem zu schaffen im Moment.

06.06.2017 21:27 • #2



Angststörung , Herzangst , Puls , Brust Enge , Atemnot

x 3


Kellzor
Hey ja danke dir

Ja das glaub ich dir , diese Ängste und Herzangst sind schlimm und können einen je nach beschwerdenbild echt einschränken. Wie gehst du damit um Jessy ?

06.06.2017 21:48 • #3


---Jessy---
Hmm... ich weiß nicht genau.
Ich versuche mich irgendwie zu beruhigen. Sage mir immer wieder, das da schon nichts sein wird und von drei Ärzten gehört Jahr, das alles gut ist.
Aber dann kommt gleichzeitig wieder die Frage, was wäre denn doch...
Es ist im Moment extrem schwer für mich. Ich komme nur sehr schwer damit zu recht das herzpicken, Atemnot oder herzstolpern von der Psyche kommen soll. Ich verstehe es einfach noch nicht richtig.

Was machst du gegen deinen Symptomen?
Ich habe gelesen wie viele Untersuchungen du hattest.
Ich hatte nur ein Langzeit ekg ein normales kurz ekg ein herzecho ein herzultraschall und ein MRT vom Herzen. Überlege ständig noch einmal zu einem andern Kardiologen zu gehen und noch einmal ein ekg zu machen lassen.
Vor 5 Monaten (da waren die Untersuchungen alle) hatte ich noch nicht so dolle herzstolpern habe Angst das es jetzt etwas schlimmes ist.

06.06.2017 22:18 • #4


Kellzor
Ohh jaa diese Gefanken kenn ich auch den Glauben , die Zweifel Es ist einfach ein Teufelskreis , der schwer zu durchbrechen ist . Einerseits hat mannkeine andere wahl dem Glauben zu schenken und weiter durchbeissen , als weiter auf der stelle zu bleiben und auf das ungewisse zu warten , denn es bringt uns kein stück weiter . Was natürlich mit Todesangst leichter gesagt ist als getan . Was mache ich , ich versuche dem glauben zu schenken und meinem Körper wieder zu vertrauen , was natürlich alles andere als leicht ist mit den beschwerden und hoffe weiter arbeiten gehen klappt , ansonsten gehe ich viel raus mit hund oder fahrrad fahren , ist aber au sehr gemischt mit kraft und glauben Hattest du ein stress herz mrt wo sie eine belastung vorgetäuscht haben ?

06.06.2017 22:32 • #5


Mir geht es exakt wie dir. Ich wünsch dir alles gute. Ich schaffe es leider nicht mich Therapien zu lassen. Heute ging es mir übelst dreckig. In der früh und am Abend. Noch hinzu kommt bei mir das ich dir Angst habe jeden Moment den Geist aufzugeben

06.06.2017 23:20 • #6


Was ich an diesem Forum mag...hier schön einsehbar ist das Männer ihre Ängste nennen dürfen, ohne komisch angesehen zu werden.

Ansonsten gebt nicht auf und sucht nach einer neuen Lebensphilosophie und entwickelt sie weiter oder tauscht sie mit einer besseren aus. Trial & Error.

06.06.2017 23:48 • #7


Lucky08
Ich hab auch gerade wieder Herzangst und es macht mich echt fertig. Ich fühle so ein komisches, beklemmendes Gefühl in der Brust. Ich fühle mich schwach, hab Herzrasen....Ich traue mich garnicht zu schlafen....

07.06.2017 00:03 • #8


Du brauchst eine bessere Lebensphilosophie...daran scheitert es. Im Buddhismus weiß man das man jeden Tag aufs neue aus den schmerzen raus muss, auf eine bessere Ebene....das heißt es war nie anders gewesen, nur hast du es aus eigener Überzeugung leichter geschafft.

Mache aus deinem Tag das allerbeste, den das ist das beste was du tatsächlich machen kannst. Darüber hinaus wird der Prozess der Schmerzlösung jedes mal leichter fallen.

Ohh und ich war selbst noch vor 2 Monaten in der Tiefsten Herzphobie, Depression, schuldgefühl, alle möglichen Ängste bla bla das übliche und hatte jetzt eine Sommererkältung mit entzündeter Lunge.
Und ich bin gerade stabil und war auch nicht beim Arzt...also es ist alles möglich.

07.06.2017 00:09 • #9


Angor
Hallo

Die meisten Symptome die hier beschrieben werden passen zu einer Herzphobie. Diese lässt sich meist nur mit einer Verhaltenstherapie bei einem Psychotherapeuten behandeln.

Hier mehr Infos: https://www.psychic.de/herzphobie-herzneurose.php

Oft haben Betroffene Symptome, die sie fälschlicherweise aufs Herz schieben, denn Stechen, Brennen, Druckgefühl in der Brust usw. sind oft Verspannungen im Brustkorbbereich:

http://www.koerpertherapie-zentrum.de/b ... erzen.html

Es ist also nicht alles Einbildung, sondern durchaus real, wenn auch harmloser Ursache, aber für einen Herzphobiker natürlich Angsteinflössend.

Herzstolpern ist übrigens völlig normal, das haben auch gesunde Menschen. Es passiert dabei überhaupt nichts, auch wenn es Angst macht.

Schliesslich ist das Herz ist ein organischer Muskel und kein Motor, der gleichmässig läuft.

Angst und Panik kann alles noch verstärken, auch die angeblichen Herzsymptome, denn bei Angst werden die Muskeln angespannt , bestehende Verspannnungen können sich dann noch verschlimmern.

Mein Rat:

Untersuchung bei einem Orthopäden, ob eine Ursache von Verspannungen vorhanden ist, wie BWS oder LWS oder Probleme mit dem Nacken etc

Verspannungen lösen mit Hilfe von Orthopädie, Physiotherapie etc.

Verhaltenstherapie beim Psychologen, um die Herzneurose in den Griff zu bekommen, eventuell zuerst/und unterstützende Medis, um aus dieser Angstspirale herauszukommen.

Alles Gute!

LG Angor

07.06.2017 01:20 • x 2 #10


Zoellner80
Hey
Viele von deinen Symptomen kenne ich aus vergangenen Tagen. Bei mir gings auch innerhalb paar Monaten steil bergab..Es war Schwindel, Druck im Brustkorb,flache Atmung, einschlafen und 15 Minuten mit Herzrasen Aufwachen.also Panikattacken..immer oder fast immer nachts.wie viele Nächte hab ich hier im Forum verbracht ich hatte eigentlich alle zwei Tage ein neues Symptom..Morgens gleich wieder zum Arzt..wieder EKG usw..aber nie was auffällig..Und trotzdem hab ich mich nachts beim nächsten "komischen" Verhalten vom Körper gefragt "ob da doch was anderes is?" Es war für mich schwer zu glauben das der Kopf einen ganz schön ver*rschen kann.Es wurde ein ekliger Kreislauf der anfing mit Stress beim Umzug usw und ner Magenschleimhautentzündung und endete das ich bei der neurologie hörte das mein vegetatives Nervensystem komplett durchgeschossen is
Drücke dir die Daumen das du das alles wieder hin bekommst grüsse

07.06.2017 03:52 • #11


---Jessy---
Zitat von Kellzor:
Hattest du ein stress herz mrt wo sie eine belastung vorgetäuscht haben ?


Wie läuft denn so ein MRT ab?
Ich hatte es so, das ich vorher ich weiß nicht mehr 10 Minuten Fahrradfahrern musste und es immer schwerer wurde. Ich durfte nicht abbrechen sondern müsste es durchziehen.
Nach 8 Minuten bekam ich radioaktives Kontrastmittel gespritzt.
Anschließend kam ich ins MRT.
Ist das ein unter Stress gemachtes MRT?

Ich musste an einen anderen erneut zum MRT wo ich allerdings vorher kein Fahrradfahren musste.

Den Körper zu vertrauen ist in der tat so leicht gesagt.
Wenn ich abgelenkt bin und keine Zeit habe an meinem Herz zu denken, habe ich komischerweise auch keine Symptome.

07.06.2017 17:27 • #12


---Jessy---
@Angor

Vielen Dank für deinen Beitrag und deinem link.
Das beruhigt so sehr zu lesen, das es nicht immer das schlimmste ist sondern durchaus harmlose Ursachen hat.

@Zoellner80

Du schreibst das du das alles auch von früher kennst. Wie hast du das alles besiegen können?

07.06.2017 17:37 • #13


Kellzor
Aufjedenfall möchte ich auch mal danke sagen , finde es echt super nett , wie hier alle versuchen weiterzuhelfen und tolle tips geben , oder mann sich unternander einfach mal über die Probleme unterhält.
Jessy
Ja hatte gefragt , weil ich gelesen habe , das beim herz stress mrt so ein mittel gegeben wird wo eine belastung vorgetäuscht wird 3-4 min und da war bei dir alles ok ?

07.06.2017 19:41 • #14


---Jessy---
Ich hatte nicht das MRT wo eine Belastung vorgetäuscht wurde.
Bei mir war es so, das ich vorher Fahrradfahren musste und somit selber die Belastung gemacht. Also wurde kein Herzschlag künstlich erzeugt.

07.06.2017 20:23 • #15


Zoellner80
Besiegt habe ich es nicht.Eher eingestellt oder besser gesagt im Griff.. Als ich endlich bei der Neurologie war die auch in Ordnung war hab ich Tabletten bekommen.Die hab ich dann genommen und glaube 2 Wochen später gings mir gut.Fast alles was so lange da war (Schwindel,brustkorbenge,dieses Tiefe Luftholen,schwache Atmung,panikattacken usw ) waren irgendwie aufeinmal wech.Wenn ich mehrere Tage viel Stress habe kommt es mal wieder durch das ich dieses Tiefe Luft holen habe.Aber sonst geht's....Ausser heut Nacht. Da war ich 2.45 wach und konnt nich mehr einschlafen.Beim fast einschlafen kam wieder das Kribbeln im Oberkörper. Schweissausbrüche,Herz pocht doll..so wie in alten Zeiten deshalb war ich hier heut nacht drinne um nochmal nach paar tips zu gucken ...glaube halb 5 bin ich dann eingeschlafen...lieben gruss

07.06.2017 22:28 • #16


Kellzor lies meine Beiträge

07.06.2017 22:49 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

---Jessy---
Oh nein, das tut mir leid, das du in der Nacht einen Rückfall hattest.
Ging es dir am Tag dann besser, oder warst du mit den Gedanken die ganze Zeit beim Herzen?

Ich habe von Beginn an nie Tabletten genommen. Am Anfang war es extrem schlimm aber ich hatte einfach Angst vor dem absetzten oder von Nebenwirkungen das ich sie nicht genommen habe.

Ich bin seit Februar in einer Verhaltenstherapie. Es hat mir schon sehr geholfen. Das ich etwas im Kopf haben könnte oder Schlaganfall ist zum Glück weg. Aber das mit dem Herzen leider noch nicht:(

Mich wundert es auch, das es mal mehr und mal weniger ist, das ich mich so reinsteigere.
Wenn so ein "Anfall" kommt, versuche ich mich auf die Atmung zu konzentrieren. Tief ein und langsam wieder aus. Mal hilft es und mal nicht

08.06.2017 09:10 • #18


Zoellner80
Naja,war vielleicht abzusehen. Weil der Stress zuletzt mehr wurde..Tagsüber ging es dann.. Und letzte Nacht nur einmal wach geworden und auch weiter geschlafen.Dachte "naja,Ausrutscher". Heut war auch halbwegs normal.Bis ebend..Bin mitn Rad los Altpapier wech bringen..Alles normal.Dann wollt ich zur Schule weiter meine grosse abholen..Von jetzt auf gleich Schwindel,Arme wurden kribbelig/taub,zittrig auf den Beinen..jetzt zuhause und schlapp...noch bisschen verschwommen aufe Augen..
Hab vorher nie Tabletten genommen.nicht mal ne Aspirin oder so..Erst als der ganze Kram anfing..mir wurden auch Tabletten verschrieben die hab ich nicht mal angefasst..

08.06.2017 12:36 • #19


---Jessy---
Oh nein. Geht es dir denn jetzt besser?

Weißt du denn was der Auslöser für alles sein kann?
Wie gehst du damit um, wenn du die ganzen Symptome verspürst?

08.06.2017 19:26 • x 1 #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel