Pfeil rechts
3

Ich hab grad geschlafen und dann bin ich irgendwie aufgewacht weil ich so ein komisches halbseitiges kribbel in der linken hand hatte wie so ein strom impuls und als ich meine hand zu einer faust machen wollte ,ist es noch schlimmer geworden irgendwie ,ich brauch unbedingt hilfe ich werd schon verrückt das ich ein schlaganfall bekomme ich bin erst 15

02.01.2013 08:03 • 22.04.2017 #1


76 Antworten ↓


Keine Angst. Du hast dir sicher nur was abgeklemmt beim schlafen. Das passiert mir auch öfter mal. Wenn die Hand einschläft und man sie dann bewegen will, hat man das Gefühl, dass man eine riesen Hand hat.. Sie fühlt sich total dick an. Das ist normal, weil die Blutzufuhr gestört ist.

Also keine Sorge.. Das hat mit Schlaganfall nichts zutun.

02.01.2013 20:15 • #2



Halbseitiges kribbeln in der linken Hand - Schlaganfall?

x 3


Danke bin etwas beruhigt , kann ich dir ne pn schreiben falls ich noch ne frage hab ,hast du auch angstzustände oder was anderes?

02.01.2013 20:21 • #3


Kannst du gerne machen.

Angstzustände habe ich nicht. Bin nur ein kleiner Schisser und bin wahrscheinlich wie du auch immer fast am durchdrehen, wenn irgendwas nicht mit mir stimmt.

02.01.2013 20:26 • #4


Ok

02.01.2013 20:37 • #5


hallo, ich kanndich da auch beruhigen. hatte das bei meinem alten bett ständig. fast jede nacht. gerade wenn du angespannt bist, dann passiert das noch schneller. ist zwar total unangenehm, aber echt harmlos!!
Mach dir keinen Kopf!

02.01.2013 20:46 • #6


Giftzwerg
Mir passiert das öfters, gerade wenn ich auf der Seite schlafe und meine Hand meinen Kopf stützt.
Da schläft dann wirklich nur die Hand ein wegen der abgeklemmten Blutzufuhr, alles OK

02.01.2013 20:52 • #7


ich habe zwar eine hypochondrische angststörung, aber das gefühl von der eingeschlafenen hand nach dem schlafen finde ich lustig. komisch eigentlich, da mich sonst jedes kleine ziepen zum ausrasten bringt. vielleicht weil ich das gefühl schon aus der kindheit kenne und weiß (das vertrauen habe), dass es wieder weggeht

08.01.2013 02:14 • #8


22.06.2015 11:33 • #9


Hallo,

Also bei niedrigem Blutdruck brauchst du gar keine Angst vor einem Schlaganfall oder einem Herzinfarkt haben
Mit 32 Jahren solltest du an so einen Sch... auch gar nicht denken sondern erst ab 50 aufwärts
Gerade wenn der Blutdruck im Keller ist hat man oft mit Schwindel zu kämpfen.
Mach alles langsam dann wird dir beim aufstehen auch nicht so schnell schwindlig.
Deine Symptome haben sicher eher mit deiner Angst zu tun als mit einer ernsthaften Erkrankung.
Wenn dir die Gespräche mit dem Psychologen etwas bringen ist das ja super!
Mir persönlich bringt diese Art der Therapie leider gar nix...
Hör auf deinen Mann da steckt mit Sicherheit nix ernstes dahinter
Spar dir das Geld für teure MRT Untersuchungen und gönne dir dafür lieber das eine oder andere zusätzliche Gespräch mit deinem Psychologen.
Für so ein MRT kannst du ja fast den halben Tag mit deinem Psycholgen sprechen und das bringt dir 10 mal mehr

22.06.2015 13:50 • x 1 #10


Hallo Faultier,
Vielen Dank für deine einleuchtenden Worte! Ja, du hast Recht, so ein Mrt kostet hier 250€ u so eine Stunde bei nem Psychologen 50-70€.... Da sind Sitzungen bei ihm sicher besser angelegtes Geld.
Irgendwas muss bei mir auch vergraben sein. Denn so einen Hang zur Ängstlichkeit, später zur Krankheitsangst hab iich schon lang.
Vielen Dank für deine Antwort!

22.06.2015 14:32 • #11


28.09.2015 17:25 • #12


Schlaflose
Zitat von Blume29:
Kennst vielleicht jemand diese Symptome?


Das ganze Forum ist voll davon

28.09.2015 17:39 • #13


Hallo, herzlich Willkommen!
Scroll doch Mal ans Ende der Seite und schau unter "Ähnliche Themen" oder benutz die Suchfunktion. Dort findest du sicher zahlreiche Antworten auf deine Fragen. Und falls da noch eine offen bleibt, dann stell sie gerne hier

28.09.2015 17:42 • #14


14.12.2015 20:18 • #15


Hallo Joey,

Ich habe einen Bekannten der zwei Mal einen Schlaganfall erlitt und das war nicht zu vergleichen mit dem was du hier schilderst. Bei einem Schlaganfall herrscht im Hirn Chaos und zwar total. Ich glaube weder, dass du einen Schlaganfall noch ein TIA erlitten hast. Für ein TIA fehlen dir typische Symptome, ausserdem dauerte dein Kribbeln nich so lange, wie die Symptome eines TIAs durchschnittlich dauern und für einen Schlaganfall wären sie schlicht zu schwach gewesen.
Ausserdem ist Kribbeln in den Extremitäten das beliebteste Symptom unter Hypochondern, weil man es sich super einbilden und deswegen auch immer beobachten kann. Tatsächlich kribbeln die Hände oder Füsse oft, wenn sie schlecht durchblutet sind und dann plötzlich bewegt werden und die Durchblutung wieder angeregt wird. Typisch: Du hattest kalt und kommst in die Wärme oder eben du verharrst länger mit den betroffenen Gliedmassen in einer Position (Schnippeln) und verlässt diese dann (du hattest dich weggedreht).
Ich will jetzt gar nicht zu belehrend klingen, ich bin selbst hypochondrisch und habe mich auch schon dabei ertappt zu denken "Oh ein Kribbeln, das muss MS sein!". Mir half es dann immer, mich zu konzentrieren und zu überprüfen ob ich das Kribbeln nicht auch in anderen Teilen meines Körpers spüren konnte. Tatsächlich achtete ich mich und schwupps, da war auch ein Kribbeln im linken Arm, am rechten Fuss, sogar in der Pobacke. Egal auf welchen Teil ich mich konzentriere, wenn ich nach einem Kribbeln suche, kann ich es quasi dahin projiezieren. Probiers mal!

14.12.2015 20:35 • #16


Ja vielen Dank für deine Antwort. In solch einem Moment ruhig zu bleiben u die Symptome objektiv zu betrachten, krieg ich meistens nicht hin. Den nächsten Termin beim Psychologen ist erst Mitte Januar.
Ich nehm auch keine Medis gg Angst. Versuch so klar zu kommen..

14.12.2015 20:48 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Nakito
Hättest du nen Schlaganfall gehabt, dann hättest du dein Post oben nicht mehr hier rein geschrieben!
Vermutlich hast du dich zu schnell umgedreht oder so?!

16.12.2015 09:07 • #18


Angstmaus29

10.02.2016 20:15 • #19


Elli78
Mir geht es in den letzten tagen auch so. Besonders schlimm heute. Habe seit ein paar Tagen auf der linken Seite hinterm Ohr bis zum Kinn runter das Gefühl das es ab uns an taub ist. Und heute auf Arbeit gab es einen Moment der besonders stressig war und plötzlich hatte ich ein kurzes kribbeln in der linken kopfhälfte. Das war wieder Futter für meine angst. Mir jagen 1000 Gedanken durch den Kopf, was das wohl war. Habe auch angst einen Schlaganfall zu bekommen.

10.02.2016 20:30 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel