Pfeil rechts
39

Mel-
Halli Ihr. Und zwar hatte ich letzten Dez. Starke pochende Kopfschmerzen.. auch mein linkes Auge tat weh.. war dann in KG MRT alles gut Augenarzt war auch zufrieden mit meinen Augen.. ja seid dem habe ich ständig einen blöden Kopf.. Und sei dem auch wenn ich etwas anschaue wackelbilder.. so wie der Puls.. keiner findet was und ich habe das immer. Es macht nicht verrückt.. Kann kann es sein das ich meine Adern wahr nehmen kann ( unbewusst)? Wie gerne wäre ich das los
Habe erst am 5.12 einen Neuro Termin. Aber bisher wurde nichts festgestellt.
Ich habe seid letzten Sommer 15. Panikattacken gehabt.. von heute auf morgen.. mein Leben ist sehr stressig und bin erst 24 .
Hätte sei dem echt viel an Symptome mitgemacht und war so oft bei Ärzten in KH . Habe auch Angst vor dem Tod entwickelt hm . Und sobald ich etwas an meinem Körper bemerke das mir komisch vorkommt kriege ich Panik und würde sofort zu Ärzten rennen wollen. Merke so gut wie alles herz pumpen und so weiter, tu wogl unbewusst immer in mich hinein hören. Aufjedenfall nervt mich das mit dem Kopf total. Ich hoffe jemand kennt das hier auch. Viele liebe Grüße und Dankeschön

08.11.2016 23:21 • 07.12.2016 x 1 #1


67 Antworten ↓


Stamper
Klingt nach einer Kopfsache, wenn die Ärzte dich abgesteckt haben. Also das ich mein Puls sehen kann in Form von Wackelbildern hatte ich jetzt noch nie, aber ich kann aus Erfahrung sagen wenn du dich auf die Symptome konzentrierst, treten sie verhäuft auf. Du hattest einmal etwas das dich sehr gestört hat und seit dem verbindest du jede Kleinigkeit mit etwas Unangenehmen. Hatte das auch mal und mich dann in Dinge hineingesteigert, Herzrasen, Kaltschweiss, zitternder Körper usw. waren die Folgen. Du musst versuchen die Gedanken loszuwerden. Wenn die Ärzte dich untersucht haben und alles ist bestens dann brauchst du dir auch keine Gedanken machen.

Gruß

08.11.2016 23:28 • x 1 #2



Angst vor etwas schlimmen im Kopf

x 3


Mel-
Danke für Deine Antwort
Das stimmt ich denke da auch oft gar nicht daran und dann sobald ich irgendwo hinschaue ist das eben so.
Aber Symptome dauern doch kein Jahr an?! Oder.
Das stimmt schon bloß nach so einer langen Zeit zweifle ich oft daran das da echt nichts ist.
Ich danke Dir nochmal !
Liebe Grüße

08.11.2016 23:37 • #3


Stamper
Also wenn du ein MRT hast machen lassen und da wurde nichts entdeckt, dann ist da auch nichts Symptome die psychische Ursachen haben können ewig halten. Du solltest versuchen mit ihnen zu leben (anfangs). Später wird alles von alleine besser und auch wieder verschwinden. Ich glaube jeder Mensch ist ein bisschen so veranlagt und es gibt sehr sehr unterschiedliche Ursachen für Symptome... Bsp. Schlechtes Wetter, grelles Licht, Bilder, Nachrichten, physische Lasten vlt. Man fühlt sich heute mal etwas schlapp hat kopfschmerzen und man geht direkt vom Schlimmsten aus. Aber ich habe mich damit bereits abgefunden, dass man sich nicht jeden Tag super toll fühlen kann. Bin mittlerweile auch 26 und merke es auch. Bei mir hilft da wirklich der tägliche Sport um einiges.

Lg

08.11.2016 23:42 • x 1 #4


Nataraja
Ich hatte echt schon alle möglichen Beschwerden. Auch litt ich Jahre an Migräne mit Aura, was echt komische Sachen mit einem machen kann.

Kopfschmerzen mit schmerzenden Auge kenne ich auch. Ich hab manchmal auch nur Augenschmerzen. Der Schmerz ist dann besonders da, wenn ich in eine Richtung sehe, also einen bestimmten Augenmuskel nutze, sag ich mal.

Als ich richtig viele Beschwerden hatte und schlimme Ängste, hat sich meine ganze Umwelt bewegt. Unter anderem haben auch Gegenstände, die ich angesehen habe "geflackert". Oder in der Dusche sind mir die Wände entgegen gekommen. Zu der Zeit hatte ich über ein Jahr lang dauerthaft Gleichgewichtsstörungen. Teilweise konnte ich nicht mehr alleine laufen..ich bin mit meinen Eltern zu einem MRT gegangen und mich hat meine Mom rechts und mein Dad links festgehalten, weil ich nur noch schwer getorkelt bin. Das Gefühl war immer da..im liegen, sitzen, stehen, laufen. Immer war da schwindel, Bewegung. Es war ein Albtraum. Dazu kamen noch viele andere Beschwerden.

Also ja, das kann auch ein Jahr oder länger anhalten. Besonders, wenn man Angst davor hat und die Ursache nicht versteht.

08.11.2016 23:47 • x 1 #5


Mel-
Ja das sagten schon viele zu mir. Sollte das wohl endlich annehmen und versuchen damit zu Leben. Wusste echt nicht das so Symptome ewig anhalten können
Hätte zwar schon einige aber auch eher wechselnde oder paar Wochen nur. Da hast Du recht keinen geht es jeden Tag gut. bräuchte auch mehr Abwechslung oder mal Zeit für mich.

08.11.2016 23:48 • #6


Stamper
Ja Abwechslung spielt auch eine Rolle. Einfach mal draußen spazieren gehen, etwas Sport machen, Schwimmen gehen und danach mal im Solebecken entspannen usw... Ich weiss ja nicht wie dein Alltag so aussieht ^^

08.11.2016 23:51 • x 1 #7


Mel-
Das ist echt Wahnsinn so was
Genau Augen Schmerzen habe ich manchmal auch noch aber damit habe ich mich abgefunden. Finde bloß das wackeln oder zittern horror !
Ich danke Dir!

08.11.2016 23:51 • #8


Nataraja
Der erste Schritt ist, zu akzeptieren, dass man psychisch krank ist.

Du musst den Ärzten vertrauen.

Ich wurde damals auch auf den Kopf gestellt und es wurde nichts gefunden. Ich fing an zu recherchieren und fand dieses Forum hier. Da wusste ich, dass es naheliegender ist eine psychische Erkrankung zu haben, als eine seltene schwere Krankheit. Da hab ich mir gesagt "nimm doch einfach mal an, dass es die Psyche ist" und das war ein großer Schritt zur Besserung.

Du solltest dir aber wirklich professionelle Hilfe holen, wenn du diese noch nicht hast. Ich bin jetzt wieder in so einem Dilemma, obwohl ich dachte meine Ängste vor Krankheiten überwunden zu haben, aber es passiert schnell, dass man da wieder rein gerät. Nur ein Psychologe kann einem in einer Verhaltenstherapie Strategien beibringen, um seine Denkweise nachhaltig zu ändern.

08.11.2016 23:54 • x 1 #9


Mel-
Ich sage so oft zu meinen Mann, ich kann mir das gar nicht vorstellen warum ich und wieso.
Liegt wohl viel am Stress.. Und was ich so erlebt habe.
Ich nehme das ja an hatte das echt gut im Griff bekommen.. Aber ich merke schon seid wochen das immer mal was durch rutscht das ich sofort Panik bekomme und dann der Schlimmste Gedanke.. werde mir unbedingt jemand3n suchen. Hat so keinen Sinn habe 2. Süße Kinder und die sollen nicht mit Ängste aufwachsen.. haben mich schon zu oft zum Arzt rennen sehen.
Also kennst du das auch was ich mit den Augen meinte ?
Habe vorher mal wie immer am Spiegel geguckt.. und war dann so erschrocken.. Habe noch nie erlebt das die pupillen sich auf uns zu auf uns zu ziehen so komisch.. im Licht! Dachte im Licht bleiben die klein! Schon wieder so ein Horror.

09.11.2016 00:04 • #10


Stamper
Mach dir nicht so viele Gedanken mensch. Das die Pupillen sich je nach Licht verändern ist doch völlig normal. Oder wenn du dich mal betrinkst lach

09.11.2016 00:13 • #11


Mel-
Ich versuche es
Haha ja das auch

09.11.2016 00:16 • #12


Hey, ich sehe auch meinen Puls im Auge... extrem wenn ich mich angestrengt habe und der Puls nach oben geht. War beim Augenarzt und MRT - alles in Ordnung... scheinbar ist das bei mir einfach so . Diesbezüglich mache ich mir aber keine Gedanken mehr.
Bei die wurd ja auch ein MRT gemacht, also ist doch schön wenn da alles tutti ist )

Lg

09.11.2016 11:54 • x 1 #13


Mel-
Danke für Dein3 Antwort schön das ich damit nicht alleine bin hehe. Wie ist das sonst so bei Die? Auch ständig

09.11.2016 13:15 • #14


Zitat von Mel-:
Danke für Dein3 Antwort schön das ich damit nicht alleine bin hehe. Wie ist das sonst so bei Die? Auch ständig


Ich glaube das ich das schon lange hab. Aber bewusst aufgefallen ist es mir letztes Jahr im Juni als meine Therapie anfing. Ich muss da immer in den 3. Stock und ich zwinge mich meist die Treppen zu nehmen(bin total untrainiert)
Da war ich dann so aus der Puste. Hab mich hin gesetzt und plötzlich hab ich das pochen gesehen. Dann kam etwas Panik...
Also zum Augenarzt ... die wusste natürlich nix von meiner Hypochondrie und erzählte mir da sonst was... super-dann kamen noch schmerzen über dem Auge dazu. Meine Hausärztin hat mich dann zum Neurologen geschickt damit ich Ruhe gebe. Dem hab ich alles erzählt (auch das ich Hypochonder bin) aber er hat mich super ernst genommen. Also ab zum MRT. Da zwei Wochen später meine Hochzeit war hat er sich um einen schnellen Termin gekümmert und was kam raus ? Nix - alles ok, alle Gefäße und Arterien unauffällig ... zum Augenarzt muss ich zwar bald wieder deswegen um das jährlich zu kontrollieren (Gesichtsfeld)
Aber ich hab das oft-gerade nach Anstrengung aber auch , zwar nur leicht, wenn ich an eine weiße Wand schaue oder so. Auch wenn ich mich darauf konzentriere nehme ich es war. Ansonsten beachtet ich es nicht.
Hab das auch schon mal hier rein geschrieben und selbst schon gelesen das es manche Leute gibt die das haben ...

09.11.2016 13:47 • x 1 #15


Mel-
Das ist ja schön das da nichts dahinter steckt! Es ist halt echt nervig. Ja MRT hatte ich letztes Jahr vor Weihnachten.. augenärzte vor kurzem.
Alles gut. Zum Glück
Das wir das so wahr nehmen ist Wahnsinn..
Ich habe das wackeln halt ständig wenn ich was anschaue, außer wenn ich rum laufe Hmm
Naja werde das schon überstehen bis zum 5.12. Bis zum Neuro Termin.
Ich hoffe Dir geht es besser ? Danke für Deinen Beitrag das beruhigt mich etwas.

09.11.2016 14:58 • #16


Nataraja
Ich kann mir gut vorstellen, dass das von zu viel Adrenalin kommt.

Man kann sich oft auf Sprichwörter verlassen, was psychosomatische Beschwerden angeht und hier fällt mir ein, dass man bei Wut "rot vor Augen" sieht.

Viel ist bei mir durch regelmäßigen Kraft- und Ausdauersport besser geworden.

Es baut Adrenalin ab, löst Verspannungen und stabilisiert den Kreislauf.. Alles mögliche Ursachen.

09.11.2016 15:04 • x 1 #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Mel-
Okay ja das haut hin
Joggen oder so wäre was für mich hatte ich früher auch gemacht. Bloß mit 2 Kinder wird es schwer. Mal sehen wie ich dazu Zeit finde

09.11.2016 15:27 • #18


Nataraja
Sport ist wirklich total wichtig. Es wäre gut, wenn du was machst. Vielleicht zumindest Zuhause workout

09.11.2016 15:42 • x 1 #19


Mel-
Das werde ich )

09.11.2016 18:08 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel