Pfeil rechts

Arra
Hallo ihr Lieben, ich bin ganz neu hier. Ich habe mich hier angemeldet um mich mit anderen auszutauschen die meine Probleme kennen. Ich leide seit der Geburt meines Sohnes (12 Jahre)an einer riesigen Palette an Störungen. Es heißt es hätte begonnen mit einer verschleppten Wochenbett Depression. Jedenfalls habe ich von Angst/ Panik/Depressionen/ Schlimme Zwangsgedanken alles schon einmal durch. Es wechselt gern immer wieder ab. Ich habe alles gemacht was möglich war um mir Linderung zu verschaffen. Zwischendurch habe ich auch immer mal wieder Ruhe. Jetzt hat es mich allerdings wieder im Griff. Es begann Anfang des Jahres mit einer Lungenentzündung da habe ich stark gehustet und ich war echt sehr krank ( kein Corona). Seit dem habe ich immer wieder Beschwerden mit Husten. Ich wurde jetzt insgesamt 4 mal geröntgt hatte ein CT des Thorax, CT der Nebenhöhlen und unendlich viele Blutabnahmen. Es ist bis auf einen Rippenbruch der am verheilen ist nichts festgestellt worden. Ich bin mittlerweile echt am Ende ich huste dann wieder nicht, dann wieder mehr dann fast gar nichts. Kann das denn wirklich die Psyche sein? Hat dass schon einmal durchgemacht und hat Tipps für mich? Ich wünsche euch schon einmal alles gute und freue mich auf Antworten. Liebe Grüße Arra

19.08.2021 20:45 • 19.08.2021 #1


3 Antworten ↓


Hey,tatsächlich habe ich auch seid knapp 3 Jahren schlimmen Husten organisch wurde bis jetzt nichts festgestellt.
Schiebe es auch auf die Psyche da er bei Stress deutlich stärker ist.

19.08.2021 20:50 • #2



Angst vor schlimmen Erkrankung

x 3


Arra
Hallo @Mayamarie, wie kommst du damit zu Recht? Ich merke dass ich dann anfange mich hineinzusteigern und dann wird es noch schlimmer. Komisch ist, Nachts huste ich gar nicht.

19.08.2021 20:52 • #3


Ich trinke meistens einen großen Schluck kaltes Wasser mit Sprudel und setze mich kurz an die frische Luft, nachts kommt es bei mir nur vor wenn ich zum Beispiel schlecht schlafe sonst auch nicht.

19.08.2021 21:58 • #4




Dr. Matthias Nagel