Pfeil rechts
39

Ich hoffe das Sport hilft... Es geht besser, aber heute habe ich wieder Druck über der Augenbraue rechts.. als würde jemand permanent drauf drücken... Das Problem ist das ich auch oft denke, Verspannungen... Aber wenn die Angst da ist, denke ich immer wieder, dass alles könnte auch für einen Tumor sprechen...

20.11.2016 20:27 • #41


Nataraja
Was alles meinst du. Schwindel und Kopfschmerzen?
Hast du noch andere Beschwerden?

und wie sieht es psychisch bei dir aus?

20.11.2016 21:33 • x 1 #42



Angst vor etwas schlimmen im Kopf

x 3


Zitat von Nataraja:
Was alles meinst du. Schwindel und Kopfschmerzen?
Hast du noch andere Beschwerden?

und wie sieht es psychisch bei dir aus?



Ich meine, ich habe mich von heute auf morgen um 180 Grad gedreht. Mein Leben ist komplett anders seit damals! Psychisch. Ich habe keine Diagnose... Warte seit über einem Jahr auf einen Termin...

Schwindel, Kopfschmerzen und Stiche im Kopf sowie Druck auf der Augenbraue oder Stirn...

20.11.2016 22:29 • #43


Hinzu kommt fällt mir gerade auf, wenn man, dooferweise, Hirntumor googlet. Steht oft psychische Veränderung... Da es bei mir eine Krasse Veränderung war, ohne eig jeglichen Auslöser... Macht mir das oft ebenfalls Angst und Bedenken! Alles begann mit einem massiven Schwindel...

21.11.2016 23:27 • #44


Nataraja
Meinst du irgendwer, der hier angemeldet ist, hat eine Psyche wie vor seiner Erkrankung?

Warum gehst du nicht wenigstens erst zu einem Neurologen, bevor du gleich ein MRT machen lässt?
Oder noch besser, geh mal zu einem Orthopäden!

Du suchst dir genau die Beschwerden raus, die du hast..was ist mit all den anderen Anzeichen für einen Hirntumor?
Weißt du, wenn Schwindel, Kopfschmerzen und psychische Veränderungen ausreichen, um nen Hirntumor diagnostiziert zu bekommen,
dann hätten hier aber ziemlich viele von uns im Forum nen Hirntumor.

Ich hab mal nachgeschaut für dich:
Wir haben mehr als 80 Millionen Einwohner in Deutschland.

Die deutsche Krebsgesellschaft sagt: "Für die Bundesrepublik Deutschland wird geschätzt, dass jedes Jahr etwa 6.800 Menschen neu an einem Tumor des Gehirns oder Rückenmarks erkranken."
Das sind umgerechnet 0,000085% unserer Bevölkerung, die einen Gehirn oder Rückenmarkstumor bekommen.

Somatoforme Störungen treten bei 80% (über 64 Millionen Menschen) zumindest zeitweilig auf. Chronisch bei ca. 9-20%.
Das deutsche Ärzteblatt sagt, dass 16 bis 31% der Besuche in einer Allgemeinarztpraxis, auf eine somatoforme Störung zurückzuführen sind.

Ja, ich kann dir nicht zu 100% versprechen, dass du keinen Hirntumor hast. Aber ein Tumor bringt dich nicht innerhalb von 3 Wochen um..
alles was ich verlange ist, dass du wenigstens für so eine Zeit in Betracht ziehst, dass deine Beschwerden nicht von einem Tumor kommen.

Wir schreiben jetzt seit 5 Seiten über deine Angst vor etwas, das einfach nicht in seiner Relation vertretbar ist.

Das wird auch jetzt der letzte Post sein, den ich dazu verfasst habe.

Wenn es dich beruhigt, lass das MRT machen, weil vermutlich wirst du eh weiterhin lieber vor dem Tumor Angst haben,
anstatt an das Naheliegende glauben zu wollen und einfach mal ein paar Wochen abzuwarten, ob mit meinen Tipps die Beschwerden besser werden.
Solange du auf eine Erkrankung beharrst, werden die Beschwerden auch nicht einfach weggehen. Du verursachst sie durch deine Gedanken jeden Tag auf's Neue selbst.


Ich wünsch dir alles Gute!

22.11.2016 01:06 • x 1 #45


Nataraja
Entschuldige.. es sind natürlich nicht 0,000085% sondern 0,0085%
Trotzdem noch ziemlich wenig

22.11.2016 01:40 • x 1 #46


Hallo Mel, ich kenne das Gefühl von Schwindel und den Druck im Kopf. Es surrt immer. Auch meine Augen tun weh. Habe festgestellt das wenn ich meine Zähne zusammenbeiße es noch schlimmer wird. Vor ca. 3 Jahren war ich nach langer Überwindung, (habe panische Angst davor) beim Zahnarzt. Der hat dann festgestellt dass meine Weisheitszähne und noch andere unter Eiter sind. Hat mir dann eine Überweisung in eine Zahnklinik gegeben. Aber feige wie bin, bin ich nicht hin. Also liebe Mel, zieh es in Betracht auch mal zum Zahnarzt zugehen. Zähne können viel bewirken. Das war nur ein Tipp. Ich wünsche Dir alles liebe und gute für dein Leben. cmc

22.11.2016 02:22 • x 2 #47


Nataraja
carsten mit c das war ein guter Stichpunkt

Auch nächtliches Zähneknirschen kann für viele Beschwerden verantwortlich sein.
Ich hab deshalb auch eine Schiene, die ich nachts tragen muss.

https://de.wikipedia.org/wiki/Kranioman ... ysfunktion

22.11.2016 02:25 • #48


Schlaflose
Zitat von Keks1234:
Hinzu kommt fällt mir gerade auf, wenn man, dooferweise, Hirntumor googlet. Steht oft psychische Veränderung..


Damit sind aber mehr so Wesensveränderungen gemeint, wie z.B. dass jemand, der immer lammfromm war, plötzlich aggressiv wird und Wutausbrüche bekommt u.ä.

22.11.2016 16:52 • x 2 #49


Nataraja
Zitat von Schlaflose:
Zitat von Keks1234:
Hinzu kommt fällt mir gerade auf, wenn man, dooferweise, Hirntumor googlet. Steht oft psychische Veränderung..


Damit sind aber mehr so Wesensveränderungen gemeint, wie z.B. dass jemand, der immer lammfromm war, plötzlich aggressiv wird und Wutausbrüche bekommt u.ä.


Aber selbst das kann etliche andere Ursachen haben. Ich hatte diesen Sommer ne Phase, in der es mir richtig gut ging, ich aber total schnell wegen nix auf 180 war. Das hat mich auch sehr erschreckt.. Ich denke da haben vielleicht Hormone ne Rolle gespielt. Auch sonstige Umstände im Leben können dazu führen, dass man schnell gereizt ist oder sonst wie sich verändert.

22.11.2016 17:40 • x 1 #50


Zitat von Nataraja:
Meinst du irgendwer, der hier angemeldet ist, hat eine Psyche wie vor seiner Erkrankung?

Warum gehst du nicht wenigstens erst zu einem Neurologen, bevor du gleich ein MRT machen lässt?
Oder noch besser, geh mal zu einem Orthopäden!

Du suchst dir genau die Beschwerden raus, die du hast..was ist mit all den anderen Anzeichen für einen Hirntumor?
Weißt du, wenn Schwindel, Kopfschmerzen und psychische Veränderungen ausreichen, um nen Hirntumor diagnostiziert zu bekommen,
dann hätten hier aber ziemlich viele von uns im Forum nen Hirntumor.

Ich hab mal nachgeschaut für dich:
Wir haben mehr als 80 Millionen Einwohner in Deutschland.

Die deutsche Krebsgesellschaft sagt: "Für die Bundesrepublik Deutschland wird geschätzt, dass jedes Jahr etwa 6.800 Menschen neu an einem Tumor des Gehirns oder Rückenmarks erkranken."
Das sind umgerechnet 0,000085% unserer Bevölkerung, die einen Gehirn oder Rückenmarkstumor bekommen.

Somatoforme Störungen treten bei 80% (über 64 Millionen Menschen) zumindest zeitweilig auf. Chronisch bei ca. 9-20%.
Das deutsche Ärzteblatt sagt, dass 16 bis 31% der Besuche in einer Allgemeinarztpraxis, auf eine somatoforme Störung zurückzuführen sind.

Ja, ich kann dir nicht zu 100% versprechen, dass du keinen Hirntumor hast. Aber ein Tumor bringt dich nicht innerhalb von 3 Wochen um..
alles was ich verlange ist, dass du wenigstens für so eine Zeit in Betracht ziehst, dass deine Beschwerden nicht von einem Tumor kommen.

Wir schreiben jetzt seit 5 Seiten über deine Angst vor etwas, das einfach nicht in seiner Relation vertretbar ist.

Das wird auch jetzt der letzte Post sein, den ich dazu verfasst habe.

Wenn es dich beruhigt, lass das MRT machen, weil vermutlich wirst du eh weiterhin lieber vor dem Tumor Angst haben,
anstatt an das Naheliegende glauben zu wollen und einfach mal ein paar Wochen abzuwarten, ob mit meinen Tipps die Beschwerden besser werden.
Solange du auf eine Erkrankung beharrst, werden die Beschwerden auch nicht einfach weggehen. Du verursachst sie durch deine Gedanken jeden Tag auf's Neue selbst.


Ich wünsch dir alles Gute!




Danke!
Es war auch keine Kritik an dir, bitte nicht falsch verstehen!
Ich befolge Tipps und bin auch dankbar für jeden kleinen Tipp... Ehrlich!
Aber es belastet mich. Ich denke heute mal realistisch und nicht panisch, dass es mega Verspannungen sein könnten... Jeden Tag diese drückenden Kopfschmerzen, wenn ich meinen Kopf hin und her bewege knirscht alles. Wenn ich auf die Punkte direkt wo die Haare ansetzen tuen total weh. Die Schultern. Einfach alles im oberen Bereich... Selbst mein Mittelfinger und Ringfinger Kribbeln heute den ganzen Tag schon... Vielleicht was eingeklemmt?!
Ich gehe jetzt mal schwimmen, danach warm duschen. Und nehme mal eine Tablette...
Sport Versuche ich jetzt durch zu ziehen, 2 x die Woche, ob Zeit ist oder nicht. Die nehme ich mir jetzt!
Ich hoffe die Einstellung bleibt mal und die Angst kommt nicht direkt wieder in den Vordergrund.

22.11.2016 19:05 • #51


Nataraja
Ich verstehe doch, dass du Angst hast, aber ich merke einfach, dass ich dir nicht weiter helfen kann.
Deshalb bringt es nichts, wenn ich immer weiter versuche dich zu beruhigen.

Wenn du dich dabei wohler fühlst, dann mach das MRT.
Besonders, wenn es Kopfschmerzen sind, die du so noch nicht kennst und sie dich deshalb beunruhigen.
Wenn du das MRT hast machen lassen, weißt du ja in Zukunft, dass die Kopfschmerzen harmlos sind.

Ich war nur der Meinung, dass dir ein Arzt besser weiter helfen kann. Das MRT beruhigt dich nur kurzzeitig..aber deine Angst wird einen anderen Kanal finden, um sich auszudrücken.

22.11.2016 22:16 • x 2 #52


Ich war heute noch mal bei meinem Arzt... Er kennt mich nun schon lange... Er weiß, ich halt den Druck vor dem MRT nicht stand... Er beruhigt mich noch mal und sagte meine Beschwerden würden nicht auf einen Tumor hinweisen. Ich sei total hart und Verspannt und er gab mir ein Physiotherapie Rezept... Termine habe ich in 2 Wochen bekommen... Ich soll Joggen gehen, zum Ausgleich meines Jobs und mal wieder mehr für mich tun... Ich werde versuchen ihm zu vertrauen!
Wir wollten gestern Urlaub buchen, nur dass war mir doch eine Nummer zu groß... Ich habe Flugangst und durch die Angst das ich etwas Schlimmes haben könnte, erscheint es mir unmöglich in ein fremdes Land zu fahren...

23.11.2016 16:00 • x 1 #53


Nataraja
Dann nimm dir zumindest vor gegen die Ängste anzukämpfen.
Du wirst immer weniger unternehmen können, wenn du deiner Angst nachgibst.

Wovor hast du denn Angst, wenn du ins Ausland gehst? Was meinst du wird passieren?

Vor meinem letzten Urlaub war ich gesundheitlich angeschlagen und dann haben wir ne Auslandskrankenversicherung abgeschlossen.
Wir haben unsre beim ADAC und zahlen etwa 20€ im Jahr. Das ist also nicht die Welt.

23.11.2016 17:03 • x 1 #54


Ich habe Angst das wirklich was ist... Also was schlimmes... Ich fühle mich Ärzte technisch hier in Deutschland schon sehr wohl...


Ich habe mir im Internet bei YouTube ein Schulter Nacken Programm raus gesucht.. das kann ich kaum durchführen weil ich solche Schmerzen dabei habe... Also scheint es wahrlich "nur" die Verspannungen zu sein.

23.11.2016 18:00 • x 1 #55


Kurzes Update:
Ich mache jeden Tag mehrmals diese Übungen von YouTube. Morgens nach dem Aufstehen, vor einem Meeting oder vor Autobahnfahrt... Die Kopfschmerzen sind deutlich weniger geworden... Ich bin sehr erleichtert.

24.11.2016 21:55 • x 1 #56


Nataraja
@Keks1234 das freut mich sehr weiter so!

24.11.2016 22:08 • #57

Sponsor-Mitgliedschaft

Nataraja
@Keks1234 wie geht es dir denn inzwischen?

07.12.2016 17:29 • x 1 #58


Danke dass du nachfragst...
Ich hatte so viel Stress! Das war der Wahnsinn aber es hat alles funktioniert... Bis jetzt... Bzw bis gestern. Mir ging es gut, ich habe durch gepowert, kaum Angst nur ab und an... Und seit gestern ist wieder alles komisch. Ich bin wieder ängstlich. Heute Schwindel. Also, mir war so komisch bzw ist. Ich habe auch dicke, tränende Augen... Ich glaube mein Körper schreit nach Pause und Ruhe. Aber das kann ich erst ab nächster Woche, leider...

07.12.2016 18:49 • #59


Nataraja
Machst du noch deine Übungen?

Also Entspannung zwischendurch wäre ganz gut!

07.12.2016 18:52 • #60



x 4


Pfeil rechts


Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel