Pfeil rechts

Hallo am Sonntag hatte ich Magen Darm mit allem drum und dran bis mpntag abend , dann wärs gut dann hätte es meine Tochter bis gestern , hat noch Durchfall . Und heute habe ich auch wieder Durchfall ind Erbrechen ist das normal oder habe ich doch was schlimmes ?!

26.09.2014 08:25 • 26.12.2015 #1


18 Antworten ↓


martin170de
Guten Tag, emise!
Nur ganz kurz zwischendurch:
Also, es ist sicher unangenehm - aber es wird ebenso sicher nix Schlimmes sein.
Es grassieren immer einmal wieder die typischen viralen Infekte - die sich oft, wenn Magen/Darm betroffen, exakt so äußern, wie bei Dir/Euch.
Also, keine Sorge, in einigen Tagen sollte alles wieder "gut" sein. Bis dahin etwas schonen - vor allem, was das Grübeln betrifft.
Viele Grüße, gute Besserung,
Martin

26.09.2014 11:23 • #2



Angst vor was schlimmen

x 3


Heller_Wahnsinn
Anscheinend war es ansteckend, somit kann es kein Krebs sein (falls Du das befürchtest).

Viel trinken, möglichst viel Ruhe, unbedingte Hygiene und leichte Kost.

Alles Gute.

26.09.2014 11:47 • #3


14.03.2015 09:10 • #4


IchWillPositiv
Wahrscheinlich hast du beim Umzug einfach nur ne falsche Bewegung gemacht und dir was gezerrt in Kombi mit Muskelkater. Versuchs mal mit Wärme. Entweder heiß duschen und da wo`s wehtut den Strahl richtig draufprasseln lassen oder ne Wärmflasche drauflegen.

14.03.2015 09:15 • #5


Schlaflose
Wahrscheinlich eine Nervenentzündung durch Überlastung. Ich hatte es letztes Jahr so schlimm im linken Arm, dass ich mich 2 Wochen nicht alleine anziehen konnte. Meine Mutter musste mir dabei helfen.

14.03.2015 09:24 • #6


Ich versuche es nun mit voltaren gel .. Mehr habe ich nichz im Haus ..

14.03.2015 09:36 • #7


marcel_man
Sehnenscheidenentzündung vllt? Ist nicht schlimm. Voltaren Tbl, einnehmen. Dann geht es weg.

14.03.2015 09:55 • #8


Zitat von marcel_man:
Sehnenscheidenentzündung vllt? Ist nicht schlimm. Voltaren Tbl, einnehmen. Dann geht es weg.


Wenn man keine Medikamente nehmen darf ist das ein super Vorschlag
Vor allem Voltaren Tabletten geben dem Magen dann mit Sicherheit den Rest.
Voltaren Salbe ist ok und vor allem den Arm für ein paar Tage so wenig wie möglich bewegen (schonen).

14.03.2015 16:53 • #9


Zu meiner Geschichte meine kleine 2 war im 5 tage Lebensbedrohlich ..eitrige Mandelentzündung mit pseudokrupp der war so stark das alles angeschwollen war ..
Nun ist alles wieder gut .
Ich aus dem kh raus halsweh .. ab zum arzt eitrige Mandelentzündung .. Antibiotika bekommen ohne Penicillin weil allergie
Und ibuflam saft wegen fieber .. heute nochmal zum arzt weil starke magenschmerzen und schwitzen da sind .Soll es weiter nehmen erstmal nichz absetzm .. nehme ab heute wieder pantoroprazol 20 mg morgens und abends .. strepptokkoen waren negativ bei Mandelentzündung .

Nun meine angst ich habe so starke magenschmerzen ..bauch beim magen heiss .. und drauf drücken richtig schmerzen .. was ist wenn er durchbricht odet so

23.12.2015 20:22 • #10


Vergissmeinicht
Hallo emise,

das denke ich eher nicht und der Arzt sicher auch nicht. Nicht jeder verträgt Antibiotika und vielleicht schlagen sie bei Dir auf den Magen. Gehe mal nicht vom Schlimmsten aus.

23.12.2015 20:51 • #11


Der arzt meinte von Nein ..und ich habe angst vor magenblutungen . Und Durchbruch

23.12.2015 21:24 • #12


Vergissmeinicht
Hey emise,

hast Du je was mit dem Magen gehabt?

Du hast Angst und das ist ein Gefühl; mehr nicht. Es wird nichts dergleichen geschehen.

23.12.2015 21:37 • #13


Ja öfter einmal gastritis .. und zu viel gallenflussigkeit .

23.12.2015 21:40 • #14


Vergissmeinicht
Hey emise,

es gibt eine Redewendung = Was lässt Dir die Galle überlaufen, auf Dein Leben übertragen?

23.12.2015 21:46 • #15


Weiß nicht ?

23.12.2015 21:47 • #16


Vergissmeinicht
Dann denke mal darüber nach; ein Tipp.

23.12.2015 21:49 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

3 tag mit 8 Pillen Antibiotika ..und noch hals weh angst

25.12.2015 13:42 • #18


Vergissmeinicht
Hey emise,

wie lange sollst Du die Antibiotika nehmen?

26.12.2015 21:29 • #19



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel