Pfeil rechts

Hallo,

mir gehts heute so schlecht, dass ich gar nicht weiss was ich machen soll. Ich fühle mich so schlecht als ob ich jeden moment sterben würde.. ich weiss nicht, ob es auch mit dem warmen wetter zusammen hängt, heute habe ich auch noch meine Tage bekommen.. und das Lasea dass ich jetzt etwa seit 2 Wochen nehme habe ich jetzt auch mal weggelassen, weils mir gestern abend in der Klinik schon so schlecht ging. Mir ist total kalt ich sitze hier total eingepackt obwohl es so warm ist, hab etwas angst dass ich fieber haben könnte.. komme mir auch total apathisch vor. Hab eben noch meinen Blutdruck gemessen da ist wohl alles in ordnung aber irgendwie scheine ich innerlich so eine komische erwartungshaltung zu haben ich weiss nicht was das ist, mir ist jedenfalls einfach nur total komisch, ich hab das gefühl, bin zu schlapp um rgendwas zu machen, als gestern einschlafen wollte, hab ich auch noch total wirres zeug geträumt.. ich weiss einfach nicht was mit mir los ist und frage mich ob das von dem lasea kommt oder nicht auch wenns nur ne pflanzliche wirkung haben soll, dass zeug hat mich irgendwie immer total benebelt gemacht.
Jetzt sitz ich hier und weiss nichts mit mir anzufangen und würde am liebsten ins krankenhaus weil mir so schlecht ist.. aber ins normale.. bin ja im moment noch stationär in ner psychatrischen klinik und jetzt auf belastungsprobe nach hause, aber irgendwie hab ich das gefühl da nicht weiter zu kommen. Ich bin einfach irgendwie nur unendlich schlapp und kann mir nicht vorstellen dass alles nur von meiner angst kommen soll.. was meint ihr dazu?

26.06.2010 12:10 • 20.07.2010 #1


47 Antworten ↓


...da sind wir schon mal zwei, denen es heute besonders schlecht geht.
wie du das beschreibst, ist es aber wirklich nur die angst, die dir mal wieder
vorgaukelt, dass du krank bist.
und natürlich zehrt die an den kräften, weshalb du dich wahrscheinlich auch
so schlapp fühlst.
das geht mir auch oft so.
was ist lasea für ein medikament? wogegen nimmst du das?

26.06.2010 15:54 • #2



Mir gehts heute so schlecht

x 3


Hey danke für deine antwort.. bin gerade wieder nur am weinen, weils mir so schlecht geht.
Ich hab die ganze zeit solche todesängste und fühle mich so furchtbar komisch.. ich denke die ganze zeit, gleich ist es vorbei mit dir.. ich verstehe das einfach nicht, wie es mir so schlecht gehen kann wo ich doch gesund bin.. mir graut es schon vor nächster woche ich weiss nicht wie ich dieses warme wetter überstehen soll, das macht mich alles total fertig.
Und keiner versteht mich.. von allen seiten kommt nur reiss dich zusammen, nerv net oder lenk dich ab.. naja.. ich kann nicht mal im bett liegen weil ich so unruhig bin, deshalb sitz ich jetzt schon den ganzen tag da und weiss nichts mit mir anzufangen. Ich hab das gefühl ich werde nie lernen mit meiner krankheit umzugehen und sie mich noch total kaputt macht.. woher nehmt ihr die kraft trozdem weiter zu machen?
Ich fühl mich mittlerweile irgendwie komplett bei der hoffnungslosigkeit angekommen zu sein.. grade noch bei dem wetter...

lasea ist ein pflanzliches mittel.. hat aber dennoch eine relativ starke wirkung wie ich finde und ist noch relativ neu. morgen sollte ich es wohl wieder anfangen zu nehmen, aber irgendwie hab ich total angst davor.. weil ich nicht weiss woher dieses unwohlsein nun kommt.

26.06.2010 16:39 • #3


...ich hab das alles schon genauso erlebt wie du. und dass du heute besonders
schlecht drauf bist, liegt mit sicherheit daran, dass du deine periode bekommen hast.
in dieser zeit verändern sich die hormone im körper und da wir viel mehr in uns
hineinhören als die normalen leute, gehts uns dabei einfach schlechter und die
angst meldet sich mit allen ihren gesichtern.
ich weiss, dass man das nicht einfach wegdenken kann, die symptome sind da und
sie fühlen sich schlimm an und man denkt jeden moment, jetzt hauts mich um
und ich bin tot.
mich graust es auch total vor hitze. das kann ich dir gut nachfühlen.
laufend guckt man bei wetter.com oder so und wenn da steht 35°C über mehrere tage, da
wirds einem schon vorher schlecht.
ich hab aber trotzdem immer noch hoffnung, dass das mal wieder besser wird.
hast du denn wenigstens ab und zu mal tage, wo es dir gut geht und du dich
bisschen sammeln und entspannen kannst?

26.06.2010 16:55 • #4


ja genauso ist es...
mir ging es eigentlich wieder etwas besser aber seit gestern abend, bin ich wieder total schlecht dran.. hab gestern abend alles zusammengeheult in der klinik.. ich hab das gefühl es wird bei mir immer besonders am wochenende schlimm, weil da keine therapien sind und ich mich nur schwer selbst beschäftigen kann.. von selbst aufraffen, das konnte ich schon früher nur schwer. mittlerweile ist das fast unerträglich geworden.
und dann dieser verdammte druck von außen.. ich muss immer versuchen mitzuspielen, das ist auf die dauer auch anstrengend.. es spielen bei mir wohl so viele faktoren eine rolle, mittlerweile hab ich richtig angst vor mir selbst, weil ich mir nichts mehr erklären kann. ich will doch nur wieder die alte sein.. aber meine größte angst ist, dass ich nie wieder so sein werde wie früher.
und weil es jetzt wieder so schlimm ist, hab ich auch wieder total panik vor den nächsten tagen, ich hab angst davor die medikamente zu nehmen.. angst zu versagen, weil ich im august wieder in die schule soll und es nicht schaffe alles so durchzuziehen wie ich soll. ich weiss man soll sich zeit lassen, aber ich hab das gefühl das mein leben total an mir vorbei zieht.. ich könnte zwar so weitermachen wie vorher, aber es geht mir einfach nur noch bei allem schlecht.. es ist zum verzweifeln.

26.06.2010 17:03 • #5


...machst du dir den druck selbst, dass du gut funktionieren musst oder kommt der druck von aussen, von deiner familie oder so?
ich denke manchmal, dass das so ein teufelskreis ist. man will wieder sein wie
vor der angsterkrankung und durch den druck und die tatsache, dass man
momentan halt anders ist als die anderen, bekommt man wieder noch mehr angst.
stress und angst und stress und angst und man denkt, man dreht durch
und kommt da nie wieder raus.
ich kenne das auch alles.

ich kann dir nur eins sagen, es wird wieder besser werden!
ich war auch in phasen, wo ich tagelang nur angst hatte. früh ein paar
angstfreie sekunden, aber sobald ich aufgestanden bin und irgendwas
in mir verspürt habe, ging es sofort wieder los.
mal wars der herzschlag, der mich beunruhigte, mal ein bisschen
schwindel.... irgendeinen aufhänger findet die angst immer.

an manchen tage jagte eine panikattacke die nächste.

aber so allmählich werden die attacken seltener und es gibt mittlerweile
auch schon einige tage am stück, wo es mir gut geht.
allerdings bin ich weit davon entfernt, gesund zu sein.

das sehe ich an so tagen wie heute, da ging es auch gleich mit
panik los und die angst war den ganzen tag wieder da.

manchmal denke ich aber auch, das wird nie wieder besser....

26.06.2010 17:13 • #6


Welcome to the club.... ! Bei mir ist die Panik auch so schlimm wie schon lange nicht mehr. Habe gestern meine Periode bekommen, und das Wetter belastet natürlich den Kreislauf noch zusätzlich... Viel fällt mir leider selber nicht dazu ein: viel trinken, im Schatten bleiben, was Schönes Entspannendes machen. Ich habe gestern alle Termine für's Wochenende gecancelt (mit Freundin tanzen gehen, Mutter besuchen...) und werd's mit mit einem Buch gemütlich machen...

26.06.2010 17:15 • #7


Hallo Fireflyxx
Ich kann dich auch verstehen. Habe genau die selben Probleme. Was mir ein wenig hilft ist wenn ich mir einen ort suche an dem es für mich angenehm ist. bei mir ist dies um diese zeit der Garten. Ein schatiges plätzchen und seit letztes jahr der Laptop. Erzähl doch mal wo du herkommst und wie alt du bist.

26.06.2010 17:19 • #8


Ich bin so froh zu hören das ich nicht alleine bin!
Ehrlich das nimmt mir grad schon ein bisschen von der angst weg man kommt sich so alleine echt so vor, als sei man der einzige mensch auf der welt dems so geht.. und dann fangen bei mir immer an gedanken zu kreisen, irgendwas stimmt doch nicht mit dir..
ich hoffe ich werde die nächsten tage irgendwie mit meiner periode gut überstehen.. was mir halt auch noch voll angst macht, ist dass mein puls durch die angst eh immer schon total hoch ist.. ich hab angst dass es wegen der hitze jetzt noch schlimmer ist und mir was schlimmes passieren wird oder so
ich frage mich wie lange es dauert bis man seine angst wieder ganz im griff hat, aber da haben die mir im krankenhaus schon gesagt, das man da keinen genauen zeitpunkt nennen kann.. bleibt wohl nur übrig immer wieder zu kämpfen und zu glauben, dass wirklich nichts passiert.

26.06.2010 17:24 • #9


hallo uhrblume

ich bin 19 und komme aus dem saarland. ich leide seit etwa mitte februar diesen jahres an panikattacken.

26.06.2010 17:25 • #10


.....du wirst das hinkriegen!

mich tröstet das übrigens auch, dass man hier im forum
so viele leute hat, die fast die gleichen probleme /symptome
haben. da weiss man zumindest, dass man menschen findet,
die einen verstehen können.

jemandem ohne angst kann man das ja gar nicht wirklich
erklären, was da mit einem passiert.

am besten gehts mir übrigens immer, wenn ich NICHT gegen
die angst ankämpfe. wenn ich denke, na gut, da ist sie halt
wieder oder wenn ich bei einer PA denke, okay, dann sterb
ich jetzt eben.
das klappt halt leider nicht immer.

habt ihr schon mal was homöopathisches ausprobiert?
könnte das helfen?

26.06.2010 17:31 • #11


Hallo Fireflyxx,

liebe Grüße aus NRW. Ich habe auch monatelang unter Panikattacken gelitten, bei denen mein Blutdruck/Puls in extreme Höhen geschnellt ist. Das hat die Panikattcke natürlich noch verschlimmert. Ist bei dir nur der Puls hoch? Oder auch der Blutdruck?

Gruß Ivy

26.06.2010 17:36 • #12


Ha das schöne Saarland
Da kannst du ja super Käsekaufen gehen!
Bei mir sind diese Ataken Schon lange ein Thema habe allerdings erst vor zwei wochen begonnen dagegen anzugehen. Warum so Lange gewartet? Ich dachte ebenfalls das ich alleine diese Probleme habe aber schau da es gib noch andere. Ich habe jetzt auch einen Therapeuten der sagt allerdings das man sowas gut behandeln kann. das ist im moment meine Hoffnung. Und ich habe auch erst jetzt festgestellt wie erleichternt es sein kann mit anderen über seine Ängste zu sprechen.

26.06.2010 17:37 • #13


Da hast du recht, das nimmt einem schon unendlich viel ab.. zu wissen, dass man nicht ganz alleine ist.

geht mir genauso, ich versuche auch immer dann die angst zu akzeptieren und sage ok dann ist sie eben da aber das gelingt mir auch nicht immer, so oft ist es immer noch die hölle.

also ich nehme wie gesagt dieses lasea da, das is so ein lavendelöl und soll halt als homöopathisches mittel auch ganz gut wirken.. aber ich fühl mich dadurch eher benebelt.. aber das muss nicht jedem so gehen, ausprobieren kann mans ja mal dauert eh bis das wirkt. ob es sonst noch was gibt würde mich auch interessieren.

26.06.2010 17:38 • #14


Ja eine Freundin von mir empfahl mir bachblüten bei mir hat es nichts gebracht. Sie Schwört allerdings drauf. Ich denke einfach mal probieren mehr wie nicht wirken kann so was nicht. Bei Kleineren Attaken nehme ich Baldrian Tabletten. Das Herzrasen hört davon auf aber die gedanken bleiben bei mir

habt ihr schon mal was homöopathisches ausprobiert?
könnte das helfen?[/quote]

26.06.2010 17:42 • #15


....ich nehm seit drei monaten ein pflanzliches
mittel mit mönchspfeffer (biofem von hexal), das hat die
angstzustände während der periode deutlich gemildert.
ich hab dadurch nur am ersten tag noch so dolle
probleme.... ab dem zweiten tag gehts mir dann schon
wieder gut.

baldrian hilft mir auch, wenn es mal
ganz arg ist. zumindest werde ich innerlich
etwas ruhiger.

26.06.2010 17:46 • #16


für mich wird es zeit aufzuhören ich wollte nur nochmal Fireflyxx sagen das es mich freuen würde mal wieder von dir zu hören.
Und wie sundownie schon sagte kopf hoch das bekommst du schon hin.

26.06.2010 17:59 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

argh jetzt hat der blöde pc meine nachrichten nicht abgeschickt, naja schreib ich sie nochmal..

hallo ivy

mein blutdruck und puls waren die letzten tage dafür dass es mir so schlecht ging erstaunlich gut, mein blutdruck schwankt immer etwas, aber er ist noch im normalen bereich. mein puls liegt im moment so bei 108, er war auch schon höher aber ich habe nun wegen der hitze angst dass es wieder schlimmer wird.


@uhrblume
das stimmt. ich bin jetzt seit ich februar diese attacken habe permanent in behandlung und ich habe es auch wirklich schlimm abbekommen. anfangs hatte ich nahezu bis 20 attacken oder so am tag das war fast unerträglich, also was das betrifft ist es nun deutlich besser geworden. im moment ist es halt stattdessen so dass ich ständig am weinen bin.
viele sagen dass diese krankheit gut heilbar sei, aber es braucht wohl wirklich seine zeit. und mein problem ist dazu noch, dass ich total ungeduldig bin. :/
mir ist aber auch klar geworden wie viele hemmungen ich eigentlich habe über manche dinge zu sprechen und was für probleme ich mit mir selbst hab. ich hab das gefühl jetzt erst so richtig am anfang meiner erkrankung angekommen zu sein und das nach 5 monaten. naja ich hoffe dass ich das irgendwie hinkriegen werde und lerne mich selbst so zu mögen wie ich bin.

26.06.2010 18:01 • #18


okay danke uhrblume, ich werde bestimmt bald wieder berichten, wies mir geht.
mir geht es jetzt wieder darum den abend irgendwie rumzubekommen, ich bin da immer so furchtbar unruhig und habe das gefühl die zeit geht nicht rum.

26.06.2010 18:02 • #19


Hallo Fireflyxx,

vielleicht hast du mein Posting nicht gesehen....

Du solltest mit deinem Hausarzt wegen Blutdruck und Puls sprechen. Seitdem ich Blutdrucksenker und Betablocker nehme, habe ich keine Spitzen bei beiden mehr. Dadurch baut sich bei mir keine Panikattacke mehr auf.

Ist deine Schilddrüse richtig untersucht worden? Sprich Blutwerte bestimmt und Ultraschall gemacht? Wurde bei mir nicht gemacht und war letztlich der Auslöser, da ich eine Überfunktion hatte.

Ich habe eine sehr gute Homöopathin und die von ihr verabreichten Mittel haben mir sehr gut geholfen. Da die Mittel immer individuell abgestimmt werden, nützen dir meine Mittel wahrscheinlich gar nicht. Allerdings habe ich auch zusätzlich Rescue Tropfen und Schüssler Salze (Potenz D6) Nr. 5 und 7. Diese kannst du ebenfalls unbedenklich nehmen.

Während meiner Panikattacken war ich immer ganz unruhig, was aber normal ist. Durch die Angst wird Adrenalin ausgeschüttet und der Körper wird auf Kampf oder Flucht vorbereitet. Um das Adrenalin, damit die Unruhe und letztlich auch die Angst abzubauen, bin ich immer stramm walken gegangen. Das hat mir dabei sehr geholfen.

Gegen die Hitze hilft lauwarm duschen, öfter mal kaltes Wasser über die Handgelenke laufen lassen, kühlen Lappen in den Nacken.

Du bist in Behandlung, oder?

Gruß Ivy

26.06.2010 18:08 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Hans Morschitzky