Pfeil rechts

hallo in die Runde....hat irgendjemand Erfahrung mit Trevilor 37,5 mg gemacht?
Hab die verschrieben bekommen und nehm sie heute den dritten Tag.
Wahrscheinlich schreib ich jetzt nur weil ich seit ca. einer Std. absolute Unruhe spüre,bin total hibbelig und meine Muskeln spannen und ich mach mir schon wieder sorgen dass es eine Krankheit sein könnte:(.....und ja ich war erst letzte Woche beim Arzt und Blutwerte etc. sind okay.
Krieg echt grad nen kleinen Horror:(

Für eine Antwort bin ich sehr dankbar

16.04.2010 17:32 • 16.04.2010 #1


5 Antworten ↓


hi

mach dir keinen kopf , das liegt nur an den tabletten . die sind dann für dich etwas hoch dosiert. ganz ehrlich ? ich nehme un dhabe nie tabletten genommen wegen ängste , da ich durch die dinger immer mehr angst bekommen habe . seit dem ich das nich tmehr nehme und sport mache habe ich keine attacken mehr gehabt ! sport ist gegen panik die beste medizin , natürlich nicht wenn man übermüdet u unter ständigem stress steht dann nicht . aber mach dir mal keinen kop. würde nun ganz viel lüssigkeit zu dir nehmen und dich versuchen abzulenken ! die wirkung ist dann wohl auch gerade durch und wird noch bisschen bleiben aber ddann zieht die wirkung ja auch schon wieder ab .

lg

16.04.2010 17:37 • #2



Mir gehts schlecht

x 3


Ja kann sein bin auch absolut kein Fan von sowas....hab da echt respekt davor.
Und wenn ich andere höre die Tavor usw. nehmenHILFE!!davon kann man innerhalb von 14 Tagen süchtig werden.
Seh dass auch wenn überhaupt nur als Brücke an da mein erster Termin für eine Verhaltenstherapie erst noch kommt.

16.04.2010 17:55 • #3


mensch ich wünsche dir auf jeden fall viel erfolg !
habe damals auch solche hammer tabletten bekommen u ich habe immer mehr panik gehabt als vorher. kytasedativum habe ich rüher bekommen , die sind pflanzlich u die haben mir nach paar tagen gut geholfen ! die kann ich nur empfehlen ! aber die harten dinger , das kann nicht auf dauer gut gehen .

16.04.2010 19:04 • #4


Zitat:
Ja kann sein bin auch absolut kein Fan von sowas....hab da echt respekt davor.

Kann es sein, dass Du Dich zu sehr reinsteigerst? Dann sind solche Reaktionen klar.

Zitat:
kytasedativum habe ich rüher bekommen , die sind pflanzlich u die haben mir nach paar tagen gut geholfen ! die kann ich nur empfehlen ! aber die harten dinger , das kann nicht auf dauer gut gehen .

Das halte ich auch nicht für richtig.
Bei leichten Panikattacken könnte das pflanzliche helfen.

Wenn der Arzt das verschreibt, wird es Gründe haben.

Manchmal aber braucht es eben eine zeitlang Tabletten, und das ist absolut gut so.

16.04.2010 21:07 • #5


Ja kann sein dass ich mich da etwas zu sehr reinsteigere....aber eben dass muss ich eben erst lernen das abzustellen dauert halt noch ne Zeit lang.
Wie oben bereits geschrieben ich seh die Tabletten nur als derzeiten Rettungsanker.
Ich versuche das Thema einfach besser zu verstehen und natürlich mach ich mir dann wieder mehr Gedanken......ja ein kleiner Teufelskreis.
Habe jetzt meinen Freunden erzählt dass ich unter dieser Krankheit leide was immerhin schon wieder eine kleine Entlastung für mich ist denn es immer zu verstecken oder zu verheimlichen kostet verdammt viel Kraft.

16.04.2010 21:55 • #6




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Hans Morschitzky