Pfeil rechts
69

nadine185
Guten Morgen ihr Lieben.

Geht es jemandem auch so, jeden Morgen habe ich ein extremes Angstgefühl in mir. Es ist schlimm und ich kann dagegen einfach nichts machen. Ich habe Angst das was schlimmes mit mir passiert und und und. Das geht eigentlich den ganzen Tag über so. Ich kann kaum noch was machen ohne das es mir nicht gut geht. Im Moment bin ich echt am Ende.

15.11.2017 07:33 • 23.11.2017 x 2 #1


73 Antworten ↓


Frozen93
Guten Morgen ja ich kenne das morgens aber ich kann die Angst nicht begründen also ich weiß nicht wovor

15.11.2017 07:44 • x 1 #2



Jeden Morgen extremes Angstgefühl

x 3


petrus57
Bei mir ist es morgens auch immer so. Bei mir legt es sich aber meist im Laufe des Tages. Nehme morgens aber auch immer 0,5 mg Tavor.

15.11.2017 08:02 • x 1 #3


nadine185
Es ist schlimm. Ich weiß einfach nicht was ich dagegen machen kann. Hab dann auch das Gefühl das ich Herzrasen bekomme, Puls ist manchmal bisschen schnell aber noch ok, dann das Gefühl schwer Luft zu bekommen. Das komische ist wenn ich mich hinlege ist alles gut. Soll das wirklich psychisch sein?

15.11.2017 08:14 • x 1 #4


petrus57
Ich glaube schon dass es von der Psyche kommt. Das haben ja sehr viele hier.

15.11.2017 08:18 • x 3 #5


nadine185
Was kann man dagegen tun? Ich habe heute noch einen Termin bei der Heilpraktikerin, ich hoffe sie kann mir noch Tipps geben. Es fühlt sich auch so an als würde im Körper etwas fehlen.

15.11.2017 08:31 • x 1 #6


Ich habe genau das gleiche. Nehme zur Zeit auch lorazepam, das hilft aktuell. Ist aber ja keine Dauerlösung. Was du hast ist auf jedenn Fall psychisch, bei mir fing es auch so an

15.11.2017 10:26 • x 1 #7


nadine185
Das ist echt nicht schön. Es ist vorallem belastend.

15.11.2017 11:28 • x 1 #8


nadine185
Und dann kommt noch das Gefühl von Schwindel dazu. Da kann man echt nicht glauben das es von der Psyche kommt.

15.11.2017 11:51 • x 1 #9


Daisho
Hallo,
Zitat von nadine185:
Geht es jemandem auch so, jeden Morgen habe ich ein extremes Angstgefühl in mir. Es ist schlimm und ich kann dagegen einfach nichts machen.


Geht dieses Gefühl der Angst vielleicht mit einem Gefühl nicht ausgeschlafen zu sein einher? Schlafstörungen können ein Verursacher sein. Auch für begleitende Symptome.

Treibst du eigentlich Sport oder einfach regelmäßige Bewegung?

15.11.2017 12:50 • #10


carohoney
Zitat von nadine185:
Und dann kommt noch das Gefühl von Schwindel dazu. Da kann man echt nicht glauben das es von der Psyche kommt.



Ja das ist immer so Unreal das die Psyche solche körperlichen Sachen auslöst ! Kann das auch nie glauben bei mir

15.11.2017 13:20 • x 2 #11


Daisho
Zitat von carohoney:
Ja das ist immer so Unreal das die Psyche solche körperlichen Sachen auslöst ! Kann das auch nie glauben bei mir


Man sollte Psyche und Physis nicht als zwei 'getrennte' Dinge sehen und wenn, dann eher so: https://cdn.pixabay.com/photo/2016/09/2 ... 60_720.png

(Wissenschaftlich betrachtet:) So kann das (Unter-)Bewusstsein z. B. nicht zwischen Realität und Fantasie unterscheiden. Ruft man beispielsweise ein schreckliches Erlebnis der Vergangenheit ins Gedächtnis zurück, wird der Körper sich automatisch wieder in den entsprechenden Zustand versetzen. Das genau Gegenteilige wird passieren, ruft man ein glückliches Ereignis der Vergangenheit in die Erinnerung. Der Körper wird sich entspannen, man fühlt Ähnliches wie zur Zeit des Geschehnisses.

Der - aus wissenschaftlicher Hypothese - Ursprung ist leicht nachvollziehbar: Wenn sich unser Uuuurururahn - evtl. noch auf allen Vieren - in unbekanntes Gebiet traute, versetzte ihn das in eine 'Vorsicht, eine latente Angst. Dadurch wurden (werden) Botenstoffe ausgeschüttet, die den Körper in eine Anspannung versetzen. Die Aufmerksamkeit ist geschärft und in einer Gefahrsituation unser Ahn in der Lage schnell und einfach zu reagieren.
Während unser Ahn aber sehr konkrete Angstauslöser hatte, welche zumeist Gefahr für Leib und Leben bedeuteten, sind diese konkreten Auslöser in unserer Welt eher Abstrakten gewichen. Unserem Ahn war klar: Feind wech ,Gefahr auch. Bei uns liegen heute die Ängste aber in eher 'virtuellen' Bereichen. Angst, die nächste Rechnung nicht zahlen zu können, beruflich oder privat nicht zu genügen oder, oder, oder.
Diese Ängste oder Sorgen sind für unser (Unter)bewusstes aber ähnlich 'real', wie die Gefahren unseres Ahnes, bzw., es geht nicht anders damit um. Nur kann es oft kein konkretes Ende ersehen, versetzt den Körper also dauert in Anspannung. Und diese Anspannung bedeutet konkret, eine hohe Versorgung der Muskulatur mit Energie, ein hormonelles Heraufsetzen der Aggression, ein zurückfahren unnötiger Körperfunktionen, wie die des Magen-Darm-Traktes oder höherer Hirnfunktionen.

15.11.2017 16:25 • x 5 #12


carohoney
@Daisho vielen Dank für die Information! Man lernt immer dazu

15.11.2017 16:45 • #13


Frozen93
Was ich auch oft habe wenn ich mich zb anstrengen Einkauf schleppen oder so dann bekomme ich auch so Panikgefühle

15.11.2017 19:14 • x 2 #14


Daisho
Zitat von Frozen93:
Was ich auch oft habe wenn ich mich zb anstrengen Einkauf schleppen oder so dann bekomme ich auch so Panikgefühle


Wie viel trinkst du am Tag?
Damit meine ich aber nicht Kaffee und Limonaden, sondern Getränke, in denen so gut wie keine Bitterstoffe oder Zucker enthalten ist.

Wenn du über einen längeren Zeitraum die Muskulatur anspannst, werden auch die Blutgefässe beeinflusst (verengt). Trinkst du parallel zu wenig, ist das Blut dicker, die Versorgung der Zellen, des Gehirnes z. B. mit Sauerstoff nicht mehr vollständig. Auf einen latenten Mangel an Sauerstoff reagiert das Gehirn aber mit Panik. (Kennst du sicher aus dem Freibad, wenn zu lange getaucht wurde.)

Lässt sich durch einfaches Beobachten und Probieren feststellen. Und, was die Trinkmenge betrifft, die Medizin betrachtet eine Menge von 25 - 30 ml/kg Körpergewicht als optimal. 100 Kilo Mensch = 3 Liter, 50 Kilo Mensch = 1,5 Liter)

15.11.2017 20:06 • x 4 #15


nadine185
Ich mach kein Sport, da hab ich wieder wegen dem Herzen Angst. Bewegung, ja gehe mit den Kindern raus und ab und zu fahre ich mit dem Fahrrad.

@frozen: Panikgefühle? Wie äußern diese sich?

15.11.2017 20:07 • x 1 #16


Zitat von nadine185:
Guten Morgen ihr Lieben.

Geht es jemandem auch so, jeden Morgen habe ich ein extremes Angstgefühl in mir. Es ist schlimm und ich kann dagegen einfach nichts machen. Ich habe Angst das was schlimmes mit mir passiert und und und. Das geht eigentlich den ganzen Tag über so. Ich kann kaum noch was machen ohne das es mir nicht gut geht. Im Moment bin ich echt am Ende.

Ich kenne das... morgens istces wirklich extrem... und später zum Abend hin ebbt es immer mehr ab. Kurz vorm einschlafen geht der ganze Mist wieder von vorne los.. ich hab jetzt angefangen, vorm schlafengehen zu lesen... das beruhigt mich enorm... Lieber schlaf ich dann um 1 ein weil ich völlig erschöpft vom leSen bin... statt um 4 oder 5 erst... Außerdem höre ich mir beruhigende Klavierstücke an... ich liebe den Klang und wenn alles nichts hilft.. nehm ich ein heißes bad.. und das Problem ist halt, dass ich um halb 7 wieder aufstehen muss, weil es meinen arbeitgeber recht herzlich interessiert, dass ich nicht schlafen kann.

15.11.2017 20:15 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

nadine185
Ich versuche auch immer mich zu beruhigen, aber irgendwie weiß ich noch nicht so richtig wie.

15.11.2017 20:24 • #18


Daisho
Zitat von BT85:
ich hab jetzt angefangen, vorm schlafengehen zu lesen... das beruhigt mich enorm... Lieber schlaf ich dann um 1 ein weil ich völlig erschöpft vom leSen bin...


Ist ein toller Ansatz. Vor allem, weil man die Inhalte, mit denen man sich vor dem Einschlafen beschäftigt, teilweise mit in die Traumwelt nimmt. So ein wenig steuern kann.

Das mache ich ähnlich. Ich nehme mir ein Buch mit einem Thema, welches mich interessiert mit in die Poofe. Allerdings programmiere ich mich - nachdem ich das Buch weggelegt habe - noch. Ich stelle mir vor, wie ich zu meiner eingestellten Uhrzeit aufwache, den anlaufenden Wecker ausschalte und mich dann ins Bad begebe. Brauchte etwas Übung, klappt aber sehr gut.

Zitat von nadine185:
Ich mach kein Sport, da hab ich wieder wegen dem Herzen Angst.


Das mit dem Herzen habe ich wahrscheinlich überlesen. Wie äußert sich das bei dir? Definitiv als Erkrankung?
Und was beruhigen betrifft, schon mal mit autogenem Training versucht?

15.11.2017 20:37 • #19


nadine185
Guten Morgen.

Mein Herz wurde untersucht, es ist alles gut. Ich fahre ja auch ab und zu Fahrrad, da ist auch nichts. Manchmal ist mein Herz ein bisschen schneller und das macht mir einfach Angst.
Entspannungsübungen hab ich versucht. Das Problem ist das mir die Zeit dafür fehlt.

16.11.2017 07:09 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Christina Wiesemann