Schokokeks

23.04.2011 13:32 • 17.01.2020 #1


22 Antworten ↓


hey du!
also ich hatte auch oft dieses herzrasen mit auch gut mal 180 puls! und herzstolpern! im dezember hab ich jetzt auch betablocker bekommen! nehme jeden tag morgens eine beloc zok mite 47,5 mg und abends nochmal ne halbe! am anfang war ich auch etwas skeptisch aber ich muss echt sagen seid ich die nehme gehts mir um so viel besser! ich bekomme kein herzrasen mehr und dadruch haben sich meine panikattacken sehr verringert weil das herzrasen die immer ausgelöst hat! du musst echt keine angst haben das dein puls zu langsam wird ist ja gaaaaanz niedrig dosiert! also ich kann dir echt nur empfehlen sie zu nehmen! mein betablocker hat mir ein ganz großes stück lebensqualität zurück gegeben!
hoffe ich konnte dir helfen! Viele liebe Grüße

23.04.2011 14:22 • #2


callisto
Also ich hab die gleiche Dosierung an Beta Blocker( Concor 1,25 mg ) und mein Puls war niemals auch nur annähernd so hoch wie deiner. Trotzdem geht der bei mir auch nicht zu tief. Wenns das überhaupt gibt. Mach dir keine Sorge in der Dosis geht nicht mal der Blutdruck runter.

23.04.2011 16:47 • #3


Was für einen Betablocker hast Du denn Schokokeks ?

23.04.2011 17:17 • #4


Schokokeks
bisoprolol 1,25mg

23.04.2011 18:14 • #5


Ich habe Bisolich. Das ist das Gleiche nur ne andere Firma Danehm ich von einer Tablette (5mg) Eine viertel bis zu einer halben. Die sind saugut. Außerdem hat nmir mein Herzspezialist gesagt es ist wisssenschaftlich bewiesen worden das Menschen die frühzeitig Betablocker nehmen wesentlich höhere Lebenserwartungen bis zu 10 - 15 Jahren haben.

Wenn eine viertel nicht hilft, nimm mal ne halbe. Bis zu einer ganzen kann man nehmen. Aber die sind zuverlässig und stark. immer langsam erhöhen. Also wenns nich besser wird morgen mal ne Halbe probieren.

Der Puls sollte in Ruhe halt nicht unbedingt unter 60 gehen

Das Zeug ist gut Habs selber. Brauch nu nur noch jeden Tag ne viertel.

Es blöckiert das Adrenalin an den Rezeptoren des herzmuskels. Mehr nicht. Ausser der Nebenwirkung das es beruhigt und das Herz besser mit sauerstoff versorgt wird

Viel Erfolg

23.04.2011 18:20 • #6


callisto
Mein Wirkstoff ist auch Bisoprolol. Aber weniger als ne ganze bringt garnichts. Als ich mal ne Zeit lang nur ne halbe am Tag genommen habe, haben mich die Ärzte ausgelacht und meinten dann könnte ich es auch ganz lassen. ) Nee ehrlich die Dosis ist so gering da brauchst du dir keine Sorgen machen.

23.04.2011 18:31 • #7


Schokokeks
Also mein arzt hat gesagt, dass die 1,25 mg ausreichen für mich.. bin groß schlank und eh sensibel... er nimmt sie selbst wie gesagt bei herzrhytmusstörungen.... er hat sie mir auch als notfall und nicht als dauermedikament gegeben... und er ist ein echt guter arzt!
Mal schauen viell traue ich mir ja mal eine zu nehmen... hab ja auch immer noch eine tavor einstecke zur not :/
dieses sch.. Herzrasen ist mein einziges Problem (((
Obwohl mir ja immer gesagt wird das ich nen puls in der höhe für ne längere zeit haben kann und es mich nicht umbringt, aber behalt mal einen klaren kopf bei sowas...!
Lg keks

23.04.2011 18:51 • #8


Dazu kann man auch das Bisoprlol nehmen. ich weiss nicht wieviel Du wiegst. Ich hab zur Zeit 84kg Bei fast 180cm. und mir reicht ne viertel. Alleredings nehm ich die ja nicht wgen Herzrasen sondern wegen dem Blutdruck. hab am Anfang auch ne Halbe genommen so 2 Tage und dann eine viertel jeden Tag.

Übrigens nutzt das Zeug gar nix wenn man mal eine nimmt und dann wieder 2 Wochen nix. Ist Schwachsinn. Sollte man regelmäßig mal 14 Tage lang nehmen und dann absetzen um zu gucken ob es auch ohne geht.

Das Herz muss sich doch erstmal erhjolen ne zeit lang. Hat ja auch ewig auf Hochtouren geschlagen. Hatte ich auch und den verkehrten Arzt der mir nix verschrieben hatte. was hatte ich davon ? Ne Herzwandverdickung und somit ne herzmuskelschwäche. beim herzspezialisten gewesen und der hat mir Betablocker verschrieben 2 Jahre lang. Alles ist wieder zurück gegangen. Glück gehabt hat er gemaint. Bei den meisten ist das nicht mehr rückgängig zu machen. Ging mit Lisinopril (Betablocker) zurück.

Also Betablocker nimmt man nicht mal einfach so. Entweser man nimmt sie normalerweise ne Zeit lang oder nicht. was isn das fürn Arzt ??

Frag noch mal nach.

Kenn Tavor auch. fast 3 Jahre lang genommen . Seit v20 Jahren Panikfrein

23.04.2011 20:25 • #9


callisto
@Oldie hast recht. Ich wollte die Bb anfangs auch nur im Notfall nehmen. Aber mir hat mein Arzt auch gesagt ich muss sie regelmäßig nehmen sonst wirken sie nicht. Ich nehme jetzt jeden Tag eine. Manchmal auch abends nochmal eine.

24.04.2011 07:39 • #10


Schokokeks
Jetz hab ich eine genommen und hab Angst das ich sie nich vertrage!
Ich meine ich bin 22 und nehm ne medi für herzinfarktleute bzw herzinsuffiziens... Ich hab ja nur bei angst so einen hohe puls, sonst ja nich!
Toll jetz hab ich angst und das herz bleibt normal und das macht mir auch wieder angst ...mannooooo

26.04.2011 06:45 • #11


Guten Morgen,

Bisoprolol (5mg) nehme ich auch schon eine Weile.
Bis vor kurzem eine morgens und in zwei Fällen auch spätnachmittags noch eine halbe.

Fahre momentan auf eine halbe morgens runter und schaue mal wie es so passt

Möchte nämlich langsam wieder runter von den Tabletten, auch wenn sie eigentlich nicht schaden.

Einziger Nachteil, wenn man das überhaupt so nennen kann, den ich bisher bemerken konnte war, dass man bei sportlichen Aktivitäten (Fitness-Studio) nicht mehr so leicht in die "Herz-/Kreislauf-Pulsbereiche" kommt (ist ja auch klar durch die Blocker).
In letzter Zeit radle ich aber auch wieder recht viel durch die Gegend und dabei hat es mich zumindest noch nicht behindert

Bei meiner "Ersten" habe ich übrigens auch zunächst verstärkt auf mein inneres geachtet...und merkte tatsächlich vom Puls her sehr schnell die Wirkung.
Angst machte mir das damals weniger, da die Dinger ja genau so wirkten wie sie sollen, auch es wie Du schon schreibst "komisch" ist bei innerer Unruhe/Angst, dass der Puls nicht wie gewohnt "wegrennt"

LG und einen sonnigen Tag
OneOfMany

26.04.2011 07:14 • #12


Wegen meiner Herzstolperer und der damit verbundenen Unruhe hat meine Therapeutin in Absprache mit meinem Hausarzt mit Betablocker verschrieben. Geht super und hat mir sehr geholfen

26.04.2011 12:07 • #13


Hallo Schokokeks, bin neu hier- ich leide auch seit über einem Jahr unter erhöhten
Puls und Angstattacken bzw. unter Herzrhythmusstörungen. Als es damals passierte bin
ich im Notarztwagen zur Klinik gefahren- dort stellte man nichts akutes fest, aber ich sollte mich in der Rhythmussprechstunde vorstellen. Das habe ich auch gemacht und ich wurde stationär zur Katheterablation aufgenommen (ich hatte furchtbare Angst) aber bei einer Erfolgsquote von 90 % habe ich das über mich ergehen lassen. Leider funktionierte es nicht bei mir weil mein Herzrasen und Herzstolpern vom Sinusknoten ausging. Man riet mir dieses Verfahren nochmals machen zu lassen, aber diesmal sollte ein Ballonkatheter gesetzt werden (Erfolgsquote lag bei 95 %), musste 5 Wochen auf den Termin warten (wieder Angst) mit dem Ergebnis , dass der Arzt kein Herzrasen auslösen konnte und deshalb auch kein Ballonkatheter setzten konnte. Na toll, wurde nach Hause entlassen mit Einnahme eines Betablockers (niedrig dosiert). Aber ich fühlte mich immer schlechter, weil ich normalerweise einen niedrigen Blutdruck habe und jedesmal wenn ich den Betablocker genommen hatte, habe ich das Gefühl gehabt das ich umkippe- Blutdruck im Keller-Puls o.k.
So ging das Monatelang, zwischendurch war ich nochmals in der Rhythmussprechstunde und dort rieten sie mir eine Verhaltenstherapie zu machen. Bloss eh ich einen Termin bekam vergingen 7 Monate- ich war fast am durchdrehen und traute mir auch nichts mehr zu (bin kein Auto mehr gefahren, bin nirgendswo mehr alleine hingegangen).
Jetzt war ich vor ein paar Wochen beim Kardiologen und der bestätigte meine Unverträglichkeit gegenüber Betablockern und verschrieb mir etwas anderes. Ich fühlte mich 4 Tage lang bombastisch, aber dann bekam ich trotz Einnahme von den neuen Tabletten wieder einen Anfall. Ich bin am Boden zerstört, weiß im Moment auch nicht mehr weiter. Aber vielleicht helfen dir ja Betablocker?!

30.04.2011 17:47 • #14


Schokokeks
Hey hoppel,
ich habe sie einen Tag mal ausprobiert und nicht wirklich die Wirkung gehabt (ja ich weiß muss man regelmäßig nehmen) WILL ich aber nicht! Ich denke mir, ich stopf ja nun schon Citalopram in mich rein und DAS reicht mir an Chemie....
Ich denke Therapie ist das beste... Ich habe nun demnächst auch 4 Erstgespräche und übe für mich jeden Tag. Ich lasse mir heute einen Termin beim Kardiologen geben und mein Herz untersuchen ( hatte das letzte Echo vor 4 Jahren) und wenn dann alles gut ist, MACH ich einfach wieder alles... vorallem will ich ab dieser Woche wieder Sport machen, denn ich denke das ist das Beste, was Puls und Blutdruck normalisiert!
Ich hab ja "nur" tagsüber schnelleren Puls. Nachts normalen Ruhepuls von 60-70.
Aber sieh es mal so... du hast nix am herzen, sonst hätte das funktioniert mit der Op. Bei einem aus meiner Familie wurde das auch gemacht und er hat trotzdem Herzrhytmusstörung.. aber er hat auch verdammt viel stress auf arbeit!!
Ich denke und weiß auch, dass Schonen das verkehrteste ist... ich habe letztens erts wieder in meiner Vorlesung gelernt, dass unsere Körper auf SPORT/BEWEGUNG/ANSTRENGUNG anatomisch ausgelegt ist... er ist so konstruiert, dass wir ihn fordern!
Vielleicht hilft dir das ein bisschen
Lg Keks

02.05.2011 07:10 • #15


Schokokeks Du bist ein Spinnerele. Du schreibst das Du Medikamente nimmst für Leute die eine Herzmuskelschwäche haben oder einen Herzinfarkt. WENN SCHON ,DANN LESE RICHTIG ! HÄTTE ICH DIE FRÜHER BEKOMMEN HÄTTE ICH KEINE HERZMUSKELSCHWÄCHE BEKOMMEN !!! UND ALS ICH SIE HATTE IST SIE NUR DURCH DIE BETABLOCKER WIEDER ZURÜCK GEGANGEN !!!

UND SIE SIND AUCH GEGEN HERZINFARKT; WEIL DAS HERZ GESCHONT WIRD UND ES MEHR SAUERSTOFF BEKOMMT: ES IST WISSENSCHAFTLICH ERWIESEN DAS LEUTE DIE BETABLOCKER NEHMEN BIS ZU 15 JAHRE LÄNGER LEBEN!

WENN DU ALSO UNBEDINGT WIE ICH EINE HERZWANDVERDICKUNG BEKOMMEN WILLST LASS DAS HERZ RUHIG WEITER AUF HOCHTOUREN LAUFEN UND NIMM KEINE BETABLOCKER DIE HARMLOS SIND !

Uneinsichtiges welches.!

02.05.2011 08:45 • #16


Schokokeks
Mir wurde bis jetz nich gesagt, dass ich eine herzmuskelschwäche hab! Er läuft ja auch nicht immer auf Hochtouren... Und bei dir klingt es ob jeder, der Angst hat gleich ne Herzmuskelschwäche bekommt! Du hilfst den Leuten damit nich Oldie! Du hast mir zb eher Angst gemacht.. ich habe nun am Fr ein BelastungsEKG und werd ja sehen was da raus kommt... und wenn da alles ok ist, fress ich keine Tabletten sondern mache lieber Sport... Und man kann ja auch nicht davon ausgehen, dass jeder Mensch Betablocker essen sollte, damit er länger lebt :/
Und blöd wirds wenn das herz aufeinmal keinen blocker mehr hat und aufeinmal wieder auf adrenalin reagieren muss...
Es ist ja ok, wenn du es so gemacht hast... ich lasse meine herz jetz nochma testen und sehe dann weiter...
Lg Keks

02.05.2011 09:43 • #17


Hallo Schokokeks, vielen Dank für deine Antwort, heute bin ich das 2.mal Nordic Walking für 70 Min. gelaufen und es geht mir richtig gut. Aber was ist Citalopram? Und meine zweite Frage wäre "rauchst du?". LG von Hoppel

02.05.2011 15:15 • #18


Ich habe auch immer einen wahnsinnig hohen Puls gehabt, aber selbst nichts gemerkt. Nehm jetzt auch Betablocker, dann noch meine Lyrica und Paroxetin.... und das mit 23...

02.05.2011 16:04 • #19




Und Betablocker schonen das Herz . Denn wenn es über lange Zwit zu schnell schlägt, wird es krank. Das soll ein Betablocker verhindern. Gut ist er auch wenn man lamge keinen Sport mehr gemacht hat und der Puls beui der geringsten Belastung hoch schießt. Auch da ist ein Betablocker angesagt, weil das sonst schon ohnehin überlastete Herz noch mehr belastet wird. Dann ist es gut wenn dem Puls ein Limit gesetzt wird, mit einem Betablocker. Hier nehmen zig Leute BB aber das Ei ist ja wieder klüger als die Henne.hihi

Ich könnte davon ausgehen das das Herzrasen nachlässt wenn das Ad weg ist. Aber ich sag nix mehr . Bin ja eh doof. Hab ja nur 10 Jahre lang Antidepressiva nehmen müssen die unterschiedlichsten. Weißte was die meisten gemein haben ? Sie haben als Nebenwirkung Herzrasen

Aber ich red ja eh gegen eine Wand. dann mach Dein Ding. Viel Erfolg

02.05.2011 16:40 • #20




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Hans Morschitzky