Pfeil rechts
10

Oktewia
Mir geht es auch gerade so... diese Angstgedanken, mir oder anderen was antun zu können, oder den Tag nicht zu schaffen, durchzudrehen mich einweisen lassen zu müssen, wenn ich in diesem Gedankenkrarusell drin bin fällt es mir schwer, rauszukommen , wenn ich klar denke , seh ich alles viel realistischer aber in som Moment wo du grübbelst ...is es echt schwer für mich, man versucht sich zwar abzulenken aber man weiß ja warum man sich ablenken will, und dann schleichen sich wieder gedanken durch... immer und immer wieder...
Oft gelingt mir es dann realistische dinge aufzuzählen, wo ich gerade bin, was ich gerade mache , wie sich was anfühlt usw. oder sich einfach nur zu sagen, es sind NUR angstgedanken sie entsprechen nicht der realität ... sitze gerade auch im Büro und meine gedankenwelle versucht sich aufzubauen

03.02.2016 09:34 • #81


Kopf-aus 88
Hey ich weiß wie es dir geht.... hab der zeit die selben Probleme... ich hab Gedanken jemanden umzubringen z.b meine freund ich hab ihm das auch erzählt...und steigere mich da richtig rein!
Bekomme dadurch so angst vor mir selbst das ich mich schon über geben muss! Habe mega Schlafstörung und kaum apettit und wenn ich mal Hunger habe und versuche etwas zu essen ekelt es mich. Ich habe auch ganz schlimme nervöse Unruhe und habe auch angst das ich nichts mehr fühle außer Wut und Hass! Keine Freude oder lieber oder mitgefühl mehr in mir steckt und ich einfach nur wahnsinnig werde... und dann dir Gedanken bevor ich jemanden weh tue etc. Dann bringe ich mich lieber selbst um. Das macht mich richtig fertig und dann das Gefühl das mein leben einfach nur noch monoton abläuft ich lebe nicht ich funktioniere.....

09.03.2016 10:58 • #82


A


Angst vor mir selber, vor eigenen Gedanken

x 3


E
Hallo zusammen, ich dachte ich melde mich nach längerer abwesenheit, nun ja mich hatt die angstspirale wider, ich habe wieder mal angst eine psychose zu bekommen und durchzudrehen, ich weiss auch das es die angst ist, aber seit mehreren wochen hab ich ne DP und DR, extrem sogar alles fühlt sich komisch an, natürlich steigere ich mich alls hypochonder regelrecht rein, ich hab totale panik, hab sogar angst die wohnung zu verlassen, isoliere mich nur noch, aber das würde nicht gut gehen auf die dauer, wegen meiner freundin und der arbeit, was soll ich tun?

01.04.2016 01:59 • #83


P
Guten Tag,
Hier wurde ja schon lange nichts mehr geschrieben.
Ich leide leider an dem selben schei. gedankenksrusell wie alle anderen hier.
Am anfang waren es Panikattacken, die sich nach Meditation und viel Selbstbeherrschung einstellten. Die Angst ist immer da. Auch das Gefühl der Ohnmacht, im Kopf nicht klar zu sein, benebelt zu sein usw verfolgen mich noch immer jeden Tag. Gehe zum Psycholigen, doch das scheint mir nichts zu bringen. Medikamente habe ich bin Anfang an abgelehnt.
Seit ein paar Tagen geht es mir jetzt so wie den meisten hier. Totale Angst vor mir selbst.
Nicht zu wissen, ob man irgendwann die Kontrolle verliert. Ich bin aber zuversichtlich, dass ich das schaffe in griff zu bekommen. Ich habe Angst vor dem Tod... Schreckliche Angst. Ich bezweifle, dass ich mir oder anderen meine größte Angst antun könnte. Ich versuche die Zeit mit meinem sohn und meinem Freund zu genießen auch wenn die Gedanken immer da sind. Drücke alle leidenden die Daumen. Wäre schön zu erfahren wie es den ersten Schreibern aus dem Forum hier geht, ob sie es bewältigt haben usw. Alles gute an alle. Wir schaffen das

22.08.2016 23:51 • #84


mimi0202
Habe diesen thread jetzt von Anfang bis Ende durchgelesen .

Habe seit Wochen exakt die selben Probleme / Symptome wie fast alle sie hier beschreiben !

Hatte das schon öfter in meinen inzwischen ~20 Jahren Agoraphobie Angst und Panikattacken .....
Diese Diagnose ist ein riesen komplett Paket an Symptomen !

Mich hat das Lesen dieses threads zwar nicht geheilt , aber es hat mir trotzdem mehr gebracht als diverse Psychotherapie Stunden......
Besonders hilfreich, wie offen hier die Auswirkungen von DP + DR ausgesprochen werden !
....nur nach mühsamer Recherche im Netz , oder bei sehr guten Therapeuten bekommt man das gesagt, was man hier erfährt ....
.....Effekt : es beruhigt !

Ja, auch ich habe aktuell immer wieder Angst gefährlich, gewalttätig o.ä. zu werden , durchzudrehen .... Game over - Jojo Halle
Angst gegenüber Menschen die ich zutiefst liebe , gefährlich / gewalttätig zu werden....
Glaube DR + DP sind wohl die schlimmsten Auswirkungen von Panikattacken !

Hier bekommt man es mehrfach zt sehr eindringlich geschildert, so extrem real diese Gefühle auch anfühlen, so extrem echt auch immer !
......es passiert NICHTS !

Es ist tatsächlich 'nur' Kopfkino , wie hier auch schon geschrieben wurde

Auch , wäre ich (und alle anderen hier) schon LÄNGST durchgedreht, man könnte desweiteren keine klaren Texte (wie hier bei allen und mir) mehr verfassen, auch nicht reden !
UND wirklich verrückte, durchgedrehte Menschen können überhaupt nicht selbst feststellen das sie es sind

Ich werde in diesem thread wohl noch häufig Lesen, um besagte Tatsachen zu begreifen und zu verinnerlichen !
Damit mir die Angst vor diesen Gefühlen, nicht noch alles schlimmer macht !

Eine Bitte ans Team , könnte man diesen wie ich finde wirklich wichtigen und hilfreichen thread nicht dauerhaft oben im Forum fest pinnen , wie den erste Hilfe Koffer ?
auch wenn viele die hier geschrieben haben nicht mehr aktiv oder im Forum sind ?

26.10.2016 15:42 • #85


K
Heey ich hab ständig angst das ich mich umbringen könnte ab und zu hab ich auch angst meim Kind weh zu tun ich hab jetz seit 3 Jahren diese selbstmord-zwangsgedanken es ist so furchtbar zwischendurch habe ich auch angst vor anderen psychischen krankheiten wie depression ... meine Therapeutin hat mit eine Panik/Angststörung diagnostiziert. ... ich hab mal gute Wochen wo es besser wird und halt auch blöde Tage ,gerade wenn ich mal Langeweile habe usw. Ich muss ständig googln um irgendwie Sicherheit zu bekommen das es keine echten suizidgedanken sind das macht mich fertig! Ich will leben aber im Internet findet man nur noch mehr schlimme Sachen !

31.10.2016 17:28 • x 1 #86


petrus57
@Kate90

Nimmst du keine Tabletten gegen deine Zwangsstörungen? Mir geht es manchmal auch so wie dir. In der Klinik hatte ich es mal ganz schlimm. Da hatte ich sogenannte Flashbacks. Ich sah das alles bildlich vor mir.

31.10.2016 17:33 • x 1 #87


K
Nein ich nehm nichts und möchte auch nichts nehmen denn wie alles anfing bekam ich Paroxentin 20 mg morgens und abends und das war die reinste Hölle für mich ich hab gedacht ich sterbe seidem Han ich echt angst vor medis .... wenn ich abgelenkt bin wie heute zb. Da war ich aufm Markt da hab ich nix aber kaum im auto denke ich wieder ach da war ja was ich hab ja eig. Die Gedanken .... iwenn ich keine habe hole ich quasi die Gedanken wieder um sie zu kontrollieren, ka wie ichs erklären soll

31.10.2016 17:51 • #88


petrus57
Zitat von Kate90:
iwenn ich keine habe hole ich quasi die Gedanken wieder um sie zu kontrollieren, ka wie ichs erklären soll



Ich weiß was du meinst. So ergeht es mir auch. Darum bin ich immer darauf bedacht abgelenkt zu sein. Es sind zwar nur Gedanken aber ich weiß auch nicht, warum ich die ab und zu hervorkrame.

31.10.2016 17:55 • #89


K
Naja weil es ja angstgedanken sind Un man will sie ja kontrollieren. ... ich hatte mal welche gegen mein Hund aber die hatte ich auch nur in Anwesenheit vom mein Hund bei meinen Gedanken jetz also die ich ja von Anfang an habe denk ich das halt öfters das ist echt blöd ,meine Therapeutin sagte ich soll sie vorbei ziehen lassen wie ein Zug oder ein Auto auf der Autobahn aber mir fällt das echt schwer weil ich angst habe das es echte Gedanken sind .

Was hast du für gedanken ? Wenn ich fragen darf !

31.10.2016 18:08 • x 1 #90


petrus57
Bei mir ist es gegen meine Katze und meine Frau.

31.10.2016 18:35 • #91


K
Auch blöd anfangs hatte ich auch mal gegen meine Schwester das war in der zeit wo sie mir sehr geholfen hat und ich sehr dankbar war... und genau das hat der zwang ausgenutzt

31.10.2016 18:50 • x 1 #92


petrus57
Aber gut dass es nur Gedanken sind. Es ist aber oft schwer auszuhalten.

31.10.2016 19:12 • #93


K
Ja man denkt man macht das was man denkt weil man ab Un zu ja den drang hat vor lauter angst

31.10.2016 19:21 • x 1 #94


K
Ich habe angst das ich verrückt und schizophren werde

03.12.2016 15:13 • #95


träumerchen
Hey ich bin weiblich und 19 Jahre alt. Bis vor einer Woche noch führte ich ein ganz normales Leben. Mit höhen und tiefen und alles drum herum. Ich war ein ganz normales Mädchen. Momentan herrschte bei uns in der Schule ne Klausuren Woche voller Klausuren und mein Praxisbesuch. Ich hatte vohrer noch nie große Probleme damit. Doch dann am Montag passierte es, ich klappte nach der ersten Klausur zusammen. Ich zitterte wurde panisch , ich verlor die kontrolle über meinen eigenen Körper. Ich hatte das erste mal angst vor mir selbst. Ich wurde für 2 Tage krank geschrieben und fing an mich langsam zu beruhigen. Nun stand heute morgen mein Praxisbesuch an und plötzlich bekam ich morgens eine PanikAttacke. Ich stürtze mich aufs Bett und schrie das ich das alles nicht kann ..ich war wie gelähmt. Nicht mehr bei allen Sinnen. Ich fange langsam angst vor mir selbst zu haben. Ich habe angst gestört zu werden. Ich weiß nicht mehr weiter. Ich bin nicht mehr ich selbst..

29.11.2017 19:47 • #96


Aduril
Liebes träumerchen


Normal ist immer ein großes Wort. Wer ist das schon?

Für mich liest sich das einfach danach da du deinem Körper zuviel zugemutet hast un er jetzt sein recht auf Ruhe einfordert.

Prüfungsstress usw ist nicht schön und auch da sollte man sich Ruhephasen gönnen.

Auch das du geschrien hast ist garnicht sooooo schlecht denn du kannst es noch raus lassen. Deswegen schreien ja auch viele beim Bungeejumping die Anspannung kommt raus.

Gönne dir halt immer mal wieder eine Auszeit trink eine Tasse Tee.

Den Panik hat jeder mal und es ist auch nicht sofort die Version die hier viele haben.

Höre auf deinen Körper und versuch es nicht zu ignorieren wenn du mal Müde bist. Denn das darfst du auch sein!

Grüße Claudia

29.11.2017 20:05 • #97

Sponsor-Mitgliedschaft

träumerchen
Vielen Dank für die schnelle Antwort. Ich habe totale selbstzweifel, vorallem weil alles so plötzlich kam. Ich bekomme teilweise totale Zitteranfälle wenn ich in meinen Gedanken versunken bin. Ich habe totale Angst das diese Panik jederzeit wieder auftreten kann. Ich habe langsam das Gefühl die Kontrolle zu verlieren

29.11.2017 21:57 • #98


Psychic-Team

Aduril
@träumerchen


Zitat:
Ich habe totale selbstzweifel


Du wärst ja auch ein Dummkopf wenn es nicht so wäre! Selbstzweifel haben wir alle mal. Nur so kann man wachsen.

Zitat:
alles so plötzlich kam.


Das haben Panikattacken so an sich.

Du musst versuchen wenn du diese Panik hat diesen Kreislauf zu durchbrechen^^
Ich versuche da immer logisch ran zu gehen und rede dann sozusagen mit der Panik. Ala - Mir gehts gut hau ab.

Zitat:
teilweise totale Zitteranfälle


Das ist normal- Dein Körper reagiert auf die Panikattacke.

Du bist weder bescheuert noch irgendwie verrückt.

Zitat:
Ich habe totale Angst das diese Panik jederzeit wieder auftreten kann


Das ist auch nichts ungewöhnliches.

Lass dich von deinem Hausarzt doch einfach mal etwas durchchecken das gibt auch ein Gefühl er Sicherheit das es nur die Panik ist und du so gesund bist.

Wenn eine kommt vor dem inneren Auge das STOP Schild ausfahren logisch ran gehen! Ich bin hier mir geht es jetzt etwas doof weil mein Körper reagiert da geht aber wieder vorbei und im wirklichen NOTFALL gibt es immer einen Weg das mir geholfen wird.
Auch das mit den Gedanken kreisen lassen bringt nichst! Beschäftige dich dann am besten mit etwas schönen oder schließ die Augen und denk an etwas schönes.

Eine normale Panikattacke geht meistens nach 2-3 Minuten wieder weg. Du fühlst dich danach zwar noch etwas doof weil dein Körper ja die Anstrengung hatte aber das ist auch normal.

29.11.2017 22:49 • #100


A


x 4


Pfeil rechts



Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Hans Morschitzky