Pfeil rechts
1

T
Hallöchen,
Ich wollte euch mal fragen, wer diese blöden Verspannungen im Brustkorb und Rücken auch kennt und was ihr dagegen unternehmt oder was euch vielleicht geholfen hat??
Bin eigentlich täglich davon betroffen, Schmerzen im oberen Rücken und Brustkorb die so reizende Herzinfarkt- Symptome machen und man dann Schiss bekommt.... ein teufelskrei:-)
Man weiß irgendwo dass es Verspannungen sind, aber irgendwie ......
Eine Verhaltenstherapie hat mir dabei geholfen dass ich wieder alles mögliche unternehme und mache bloß leider immer mit Anspannung...
Habe es mit Mass., progressiver Muskelentspannung , Physio, Wärme, KG, Chiropraktiker, Heilpraktiker, Osteopaten.... probiert und gehe 2 mal die woche ins Fitnessstudio.
Aber diese fiesen Verspannungen , besonders im Brustkorb, werden einfach nicht besser....
Wäre um jeden Tipp oder auch Austausch wirklich seeeeeeeeeehr dankbar:-)
Danke

10.08.2012 15:19 • 10.08.2012 #1


6 Antworten ↓


L
Ich kenn das auch. Heute ist es wieder ganz schlimm.
Aber wie ich sehe, hast Du schon einiges unternommen. Vielleicht hilft eine Atemübung.
Ich zähle beim Einatmen bis 5 und langsam ausatmen und bis 10 zählen. So hat meine Therapeutin es mir mal gesagt. So kann man auch seinen Herzschlag verlangsamen.

Alles Gute!

10.08.2012 15:30 • #2


A


Verspannungen im Brustkorb durch Anspannung

x 3


R
ich kenne das auch und das treibt mich in den wahnsinn, da sich flüssigkeiten ansammelt und ich noch dazu luftnot bekomme.... ich habe mein therapiebericht hier gepostet, vllt haben wir ja das gleiche und wir könnten uns austauschen.

LG

10.08.2012 15:36 • #3


T
@lotte 75: danke für deinen Tipp, das werde ich mal ausprobieren wenn ich mich mal wieder total reinsteigere. gibt es sonst noch etwas wie du die linderung verschaffst?
Manchmal aber leider nicht immer, hilft mir spazieren gehen, aber das ich mich lockere und die Verspannungen abnehmen tritt meist erst nach einer std gehen ein;-(
Dir auch alles Liebe

@rennrosine: ja das mit der Luftnot kenne ich auch manchmal, flüssigkeit die sich angesammelt hat kenne ich aber nicht.
Was genau tust du denn gegen diese Beschwerden?
Liebe Grüße

10.08.2012 15:49 • #4


R
ich war bei der physio und ich sollte auch die rückenschule besuchen, weil bei mir haltungsbedingt ist, auch wegen meinem sohn, ist ein kleiner brocken.
die physio hat auch geholfen, zwar nicht 100% aber es hat gelindert.

nächste wochen habe ich einen termin bei einem anderen orthopäden...ich hoffe aber auch, dass das nur der rücken ist.

http://www.psychic.de/forum/angst-vor-krankheiten/therapiebericht-t45089.html

da kannst du es dir angucken, vielleicht wirst u daraus schlau.

was ich dagegen mache? nichts, weil momentan eh nichts hilft.

10.08.2012 15:59 • #5


L
@Todo, ablenken oder etwas anderes machen ist bei mir allgemein sehr schwierig. Ich steigere mich leider viel zu stark hinein und dadurch wird's oft noch schlimmer. Also wenn's so stark ist wie heute, dann versuche ich noch mehr, mich auf meine Atmung zu konzentrieren. Bei mir ist es oft auch so, dass ich etwas ungewohntes an meinem Körper registriere und während mein Verstand mir eine logische Erklärung dafür liefern will, hat mein Unterbewusstsein schon sämtliche Analysen dafür parat, was es noch so schreckliches sein könnte.
Aber ich versuche es trotzdem jeden Tag auf's Neue, mich irgendwie mit diesen ganzen Begleiterscheinungen zu arrangieren und mich zu beruhigen.
Aber Du hast recht, ein Spaziergang hilft tatsächlich. Auch bei mir leider erst nach einer Weile, weil bei mir auch noch mein Schwindel hinzu kommt und ich regelrecht in Erwartungshaltung bin, dass mir meine Beine wegsacken könnten. Aber wie gesagt, ich versuche es immer wieder auf's Neue.

@ Rennrosine ich habe Deinen Therapiebericht schon gelesen. Leider kann ich damit genauso wenig anfangen. Meine Therapeutin sagte mir damals nur mal, dass wenn man unter sehr starker Anspannung steht, der gesamte Brustkorb viel zu starr ist und damit auch das Atmen schwieriger wird. Nur trotz dieser Information macht es mich immer wieder auf's Neue nervös.

10.08.2012 16:16 • x 1 #6


R
ja lotte, das habe ich auch schon oft gehört aber was die psyche mit uns anstellt, brauche ich dir nciht zu erzählen, nicht wahr...?

10.08.2012 16:33 • #7





Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Mira Weyer