Pfeil rechts
1

mathilda03
hat jemand erfahrung damit oder auch die diagnose?

15.10.2014 11:32 • 17.10.2014 #1


32 Antworten ↓


hallo, ja gewissermaßen...obwohl ich das wort störung so nicht benutzen würde...worum geht es dir bei deiner frage?
lg

15.10.2014 13:43 • #2



Vermeidene abhängigkeits persönlichkeitsstörung?

x 3


Schlaflose
Diese Diagnose gibt es offiziell nicht im Katalog der anerkannten Persönlichkeitsstörungen.

15.10.2014 15:08 • #3


naja bezeichne es selber eher als lebensfalle..... ...denke auch nicht das es ne "persönlichkeitsstörung" ist, sondern naja jeder abhängigkeitsmechnismus hat halt seine ursache die meist nicht von dir selber kommt...ausgelöst wird ...aber mehr und mehr dein leben beinträchtig...und sich natürlich manifestiert und verselbstständigt
also bei mir zum bespiel ...naja ich mach mich sehr schnell emotional von jemandem abhängig ...meist dann von menschen die mir nicht gut tun... nicht schön...ums mal ganz grob anzureißen

15.10.2014 15:19 • #4


weil "störung" beinhaltet ja auch das man selbst denkt man wäre krank oder so...das ist aber meist glaub ich nicht der fall, sondern denke eher das es schlechte mechanismen sind....entsanden durch mängel in der vergangenheit

15.10.2014 15:23 • #5


lies gern mal nach : zum thema "lebensfallen" gehört zur Schematherapie....

15.10.2014 15:27 • #6


Schlaflose
Hier ist ein Link, wo die anerkannten Persönlichkeitsstörungen mit ihren Merkmalen aufgelistet sind:

http://www.icd-code.de/icd/code/F60.-.html

15.10.2014 15:47 • #7


?
(kenn ich )

15.10.2014 16:37 • #8


Schlaflose
Warum das Fragezeichen?

Ich habe den Link eigentlich für mathilda03, die ja diese nicht existierende Diagnose hier gepostet hat, angegeben.

15.10.2014 16:48 • #9


weil ichs nicht gecheckt hab...hatte mich verlesen und dachte schreibe mit der frage posterin...

15.10.2014 16:59 • #10


Schlaflose
Ach so

15.10.2014 17:17 • #11


mathilda03
Zitat von katjes78:
naja bezeichne es selber eher als lebensfalle..... ...denke auch nicht das es ne "persönlichkeitsstörung" ist, sondern naja jeder abhängigkeitsmechnismus hat halt seine ursache die meist nicht von dir selber kommt...ausgelöst wird ...aber mehr und mehr dein leben beinträchtig...und sich natürlich manifestiert und verselbstständigt
also bei mir zum bespiel ...naja ich mach mich sehr schnell emotional von jemandem abhängig ...meist dann von menschen die mir nicht gut tun... nicht schön...ums mal ganz grob anzureißen

hey genau so ist es es wurde durch die pas ausgelöst nicht mehr alleine irgendwo hinzugehen usw....und deswegen obwohl es ja auch aus der kindheit stammt bei den eltern bist du ja auch abhänig ...und ich war es zu lang von meiner mutter.....genauso entscheidungen selbst treffen fällt mir total schwer

16.10.2014 11:56 • #12


mathilda03
Zitat von Schlaflose:
Warum das Fragezeichen?

Ich habe den Link eigentlich für mathilda03, die ja diese nicht existierende Diagnose hier gepostet hat, angegeben.

danke mir wurde es es so diagnoziert ängstlich vermeidene mit anteilen zur abhänigen ......kombiniert halt mit angst

16.10.2014 11:59 • #13


mathilda03
Zitat von katjes78:
hallo, ja gewissermaßen...obwohl ich das wort störung so nicht benutzen würde...worum geht es dir bei deiner frage?
lg

hatte es ja vorhin geschrieben wie es bei mir diagnoziert wurde ob jemand erfahrung damit hat oder auch probleme damit hat?

16.10.2014 12:01 • #14


Schlaflose
Zitat von mathilda03:
danke mir wurde es es so diagnoziert ängstlich vermeidene mit anteilen zur abhänigen ......kombiniert halt mit angst


So formuliert hört es sich schon ganz anders an. Nur so, wie du es in der Überschrift formuliert hast, gibt es das nicht.

16.10.2014 16:37 • #15


hey , es wurde so bei dir diagnostiziert...verstehe...ist dennoch keine persönlichkeitsstörung...sind halt fiese mechanismen die einem das leben schwer machen und gern auch mal anderen. also hab das halt auch auf meine geschichte bezogen ...meine mutter z.b. hat mir immer alles abgenommen mir keine eigen entscheideungen zu gestanden oder geglaubt das ich welche treffen könnte...also mich in ner extremen abhängigkeit erzogen is bis heute mega schwierig..hab halt so versäumt mir selber vertauen zu kjönnen. und hab auch gepaart mit vielen ängsten da echt mega schwierigkeiten. das geht halt so hand in hand. da bist du oder auch wir bestimmt nicht alleine. ich kann nur sagen wie ich es versuche das in den griff zu bekommen. wenn ängste , mangelndes selbstvertrauen abhängigkeiten wieder hoch kommen also denke pack das nicht allein. also das is dann wie son innerer kritiker in mir der mich entmutigt. versuche nicht auf ihn zu hören und das denken zu durchbrechenin dem ich n realitätstest mache . manchmal funktioniert es manchmal nicht. naja und dann mit kleinigkeiten mir selbst zu beweisen: das schaff ich auch alleine.
sorry hab etwas viel geschrieben, aber dachte das passt vielleicht gerade

16.10.2014 17:16 • #16


mathilda03
Zitat von katjes78:
hey , es wurde so bei dir diagnostiziert...verstehe...ist dennoch keine persönlichkeitsstörung...sind halt fiese mechanismen die einem das leben schwer machen und gern auch mal anderen. also hab das halt auch auf meine geschichte bezogen ...meine mutter z.b. hat mir immer alles abgenommen mir keine eigen entscheideungen zu gestanden oder geglaubt das ich welche treffen könnte...also mich in ner extremen abhängigkeit erzogen is bis heute mega schwierig..hab halt so versäumt mir selber vertauen zu kjönnen. und hab auch gepaart mit vielen ängsten da echt mega schwierigkeiten. das geht halt so hand in hand. da bist du oder auch wir bestimmt nicht alleine. ich kann nur sagen wie ich es versuche das in den griff zu bekommen. wenn ängste , mangelndes selbstvertrauen abhängigkeiten wieder hoch kommen also denke pack das nicht allein. also das is dann wie son innerer kritiker in mir der mich entmutigt. versuche nicht auf ihn zu hören und das denken zu durchbrechenin dem ich n realitätstest mache . manchmal funktioniert es manchmal nicht. naja und dann mit kleinigkeiten mir selbst zu beweisen: das schaff ich auch alleine.
sorry hab etwas viel geschrieben, aber dachte das passt vielleicht gerade

kein thema danke für die antwort genau so ging es mir auch mit meiner mutter ganz heftig konnte mich nie loslassen richtig beklemmend und heute auch noch teilweise kommt kaum klar das ich mein ding mache ist dann immer sakastisch oder kurz und knapp nur muss ich loslassen um frei zusein anders geht es nicht...wo ich die diagnose bekommen habe dachte ich ohje persönlichkeitsstörung usw war heftig für mich....

16.10.2014 18:10 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

mathilda03
hatte halt vorher nur generalisierte angststörung mit pas das kam noch dazu....man man und bei euch?

16.10.2014 18:11 • #18


also nehmts mir bitte nicht krumm aber ich finde das wort störung nicht zutreffend...denn ich glaube nicht das ich oder ihr krank seit , sondern unsere eltern haben versäumt uns ganz wichtige dinge fürs leben bei zu bringen , so das wir halt heute einen mangel anscheinend haben was unser sozialen umgang und unsere sicht auf uns selber beeinträchtigt. ich lieb meine ma aber es sollte einen elternführerschein geben. also ich hab problememit sozialen umgang-kontakten fühle mich oft ungeliebt und isoliert, angst vor ablehnung , mit emotionaler abhängigkeit und versagensängste und hab daher oft deppressionen ums grob anzureißen. das ist ganz ambiuvalent. bin sonst n taffes mädel aber obengenanntes reißt mich immer wieder raus wenn ganz spezielle sachen passieren.

16.10.2014 19:25 • x 1 #19


@ mathilda : hat dich deine ma auch ständig kritisiert?

16.10.2014 19:27 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Mira Weyer